kerbtier.de
Käferfauna Deutschlands © 2007–2020 Christoph Benisch
DE | EN | Kontakt | Impressum | Datenschutz | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 


Käfer der Woche

Texte © K. Reißmann, T. Hörren, M. Stern, F. Bötzl und C. Benisch

Seiten:  1


31.01.2020
Anisotoma humeralis (F., 1792)
Anisotoma humeralis
 A
 B
 C
22 
Der 2,7 bis 4 mm große Schwammkugelkäfer Anisotoma humeralis (Familie Leiodidae) ist der bei weitem häufigste Vertreter der fünf Arten der Gattung in Deutschland und zeichnet sich durch rote Schultermakeln aus. Von der ähnlich gefärbten Anisotoma axillaris kann er durch seine fein behaarten Flügeldecken unterschieden werden. Anisotoma humeralis kommt in ganz Europa, von Lappland bis ins Mittelmeergebiet und in Kleinasien vor. Die eurytope Art lebt in Wäldern, Parks und Flussauen an frischen oder sporulierenden Fruchtkörpern von Schleimpilzen (Eumycetozoa). Man findet sie von April bis Anfang August meist unter verpilzter Rinde, an verpilzten Ästen und Stubben. In Deutschland liegen aktuelle Funde aus allen Bundesländern vor, die Art gilt als nicht gefährdet. (CB)


Seiten:  1


 Messtischblatt: -
Schließen
Schließen
Schließen
zum Etymologie-SuchmodulSchließen
up