kerbtier.de
Käferfauna Deutschlands © 2007–2020 Christoph Benisch
DE | EN | Kontakt | Impressum | Datenschutz | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 


Käfer der Woche

Texte © K. Reißmann, T. Hörren, M. Stern, F. Bötzl und C. Benisch

Seiten:  1


24.10.2014
Cteniopus flavus (Scop., 1763)
Cteniopus flavus
 A
 B
 C
1 
Der 7 bis 9,5 mm große Schwefelkäfer Cteniopus flavus (Familie Alleculidae) ist der einzige Vertreter der Gattung in Deutschland. In Europa sind sieben Cteniopus-Arten bekannt. Die stenotope, thermophile Art ist von Europa über Asien bis Sibirien verbreitet, im Norden nur sporadisch und selten. Sie bevorzugt Wärmestellen, wie sonnige Hänge, Trocken- und Halbtrockenrasen sowie Weinberge in der Ebene oder sonnigen Tallagen der Vorgebirge. Die Larvenentwicklung erfolgt zweijährig im Boden an kiesigen oder sandigen Stellen an Pflanzenwurzeln. Die Imagines findet man von Juni bis August auf verschiedenen Doldenblüten, auch auf blühenden Linden, wo sie sich von Pollen ernähren. An den Fundorten sind die Käfer oft in Anzahl vorhanden. In Deutschland ist die Art aus den meisten Bundesländern gemeldet, gilt aber als gefährdet (RL 3). (CB)


Seiten:  1


 Messtischblatt: -
Schließen
Schließen
Schließen
zum Etymologie-SuchmodulSchließen
up