kerbtier.de
Käferfauna Deutschlands © 2007–2020 Christoph Benisch
DE | EN | Kontakt | Impressum | Datenschutz | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 


Käfer der Woche

Texte © K. Reißmann, T. Hörren, M. Stern, F. Bötzl und C. Benisch

Seiten:  1


11.10.2019
Exochomus nigromaculatus (Goeze, 1777)
Exochomus nigromaculatus
 A
 B
 C
19 
Der 4 bis 5 mm lange Schwarze Schildlaus-Marienkäfer Exochomus nigromaculatus (Familie Coccinellidae) ist der seltenere der beiden Vertreter der Gattung Deutschland. Die stenotope, xerophile Art ist südpaläarktisch verbreitet und kommt besonders in Heidegebieten sowie in Kiefernwäldern und Flachmooren vor. Man findet die Tiere auf Besenheide (Calluna), Heidekraut (Erica) und Besenginster (Cytisus). Sie ernähren sich von Blattläusen, vor allem der Mehligen Pflaumenblattlaus Hyalopterus pruni. In Deutschland liegen zwar aktuelle Meldungen aus praktisch allen Bundesländern vor, jedoch wird die Art nicht häufig gefunden und gilt als gefährdet (RL 3). Die Schwesterart Exochomus quadripustulatus ist dagegen überall häufig und nicht gefährdet. (CB)


Seiten:  1


 Messtischblatt: -
Schließen
Schließen
Schließen
zum Etymologie-SuchmodulSchließen
up