kerbtier.de
Käferfauna Deutschlands © 2007–2021 Christoph Benisch
DE | EN | Kontakt | Impressum | Datenschutz | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 

Käfer der Woche

Texte © K. Reißmann, T. Hörren, M. Stern, F. Bötzl und C. Benisch

1


24.01.2020
Hister quadrimaculatus L., 1758
Hister quadrimaculatus
 A
 B
 C
25 
Mit 7 bis 11 mm Körperlänge gehört der Vierfleck-Gaukler Hister quadrimaculatus zu den größeren Vertretern der Stutzkäfer (Familie Histeridae) in Deutschland. Die Art kommt in Süd- und Mitteleuropa sowie in Nordafrika vor, circummediterran von Spanien bis Griechenland und Kleinasien, im Norden bis Südengland. Die eurytope, xerophile Art bevorzugt vor allem Wärmegebiete der Ebene und lebt an Aas, in faulenden Vegetabilien sowie im Kot von Rind und Pferd. Käfer und Larven sind räuberisch und ernähren sich von anderen Insektenlarven, vor allem der Gattung Aphodius. In Deutschland kommt die Art vor allem in der Südhälfte sowie in Sachsen-Anhalt und dem Niederelbegebiet vor, ansonsten fehlen aktuelle Nachweise in der Nordhälfte Deutschlands. Sie gilt als gefährdet (RL 3). (CB)


1


 Messtischblatt: -
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
ModulSchließen
up