kerbtier.de
Käferfauna Deutschlands © 2007–2020 Christoph Benisch
DE | EN | Kontakt | Impressum | Datenschutz | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 

Käfer der Woche

Texte © K. Reißmann, T. Hörren, M. Stern, F. Bötzl und C. Benisch

Seiten:  1


17.02.2017
Megatoma undata (L., 1758)
Megatoma undata
 A
 B
 C
9 
Der 4 bis 6 mm große Gewellte Speckkäfer Megatoma undata (Familie Dermestidae) ist der einzige Vertreter der Gattung in Deutschland. Weltweit enthält die Gattung 21 Arten, davon kommen sieben in der Paläarktis, zwölf in der Nearktis vor, je eine Art ist holarktisch bzw. in der Orientalis verbreitet. Das Verbreitungsgebiet von Megatoma undata erstreckt sich von Europa bis Sibirien. Die Larve lebt in den Nestern von Mauerbienen und anderen Hymenopteren, wo sie sich von Insektenresten und vermutlich auch Pollen ernährt. Die Käfer findet man an alten Hölzern, die von Hymenopteren bewohnt sind, an besonnten Wänden von Lehmgruben sowie an Hauswänden ländlicher Gebäude, seltener auf Blüten. In Deutschland ist die Art aus allen Regionen gemeldet, wird aber nicht besonders häufig gefunden und gilt als gefährdet (RL 3). (CB)


Seiten:  1


 Messtischblatt: -
Schließen
Schließen
Schließen
zum Etymologie-SuchmodulSchließen
up