kerbtier.de
Käferfauna Deutschlands © 2007–2020 Christoph Benisch
DE | EN | Kontakt | Impressum | Datenschutz | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 

Käfer der Woche

Texte © K. Reißmann, T. Hörren, M. Stern, F. Bötzl und C. Benisch

Seiten:  1


06.06.2014
Oiceoptoma thoracica (L., 1758)
Oiceoptoma thoracica
 A
 B
 C
2 
Die 12 bis 16 mm lange Rothalsige Silphe Oiceoptoma thoracica (Familie Silphidae) ist der einzige Vertreter der ansonsten holarktisch verbreiteten Gattung in Deutschland. Weltweit sind 3 Arten aus Nordamerika und 6 aus der Paläarktis bekannt. Oiceoptoma thoracica kommt von Europa (einschließlich der Britischen Inseln) bis Japan vor und erreicht im Norden den Polarkreis. Mit ihrer abgeflachten, ovalen Körperform, dem samtig roten Halsschild und den schwarzen Flügeldecken ist sie in unserer Fauna unverwechselbar. Man findet sie in Wäldern, Gärten und auf Wiesen. Als Aasfresser ernähren sich Käfer und Larven von toten Tieren, Kot und verrottenden Pflanzenresten und Pilzen (vor allem Stinkmorcheln, dessen Sporen sie verbreiten). In Deutschland ist die Art aus allen Bundesländern gemeldet und häufig. (CB)


Seiten:  1


 Messtischblatt: -
Schließen
Schließen
Schließen
zum Etymologie-SuchmodulSchließen
up