kerbtier.de
Käferfauna Deutschlands © 2007–2020 Christoph Benisch
DE | EN | Kontakt | Impressum | Datenschutz | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 


Käfer der Woche

Texte © K. Reißmann, T. Hörren, M. Stern, F. Bötzl und C. Benisch

Seiten:  1


20.09.2013
Oxylaemus cylindricus (Panz., 1796)
Oxylaemus cylindricus
 A
 B
 C
3 
Der 2,8 bis 3,4 mm große Schwielenkäfer Oxylaemus cylindricus (Familie Bothrideridae) ist eine der beiden Arten der Gattung Deutschland. Von dem sehr ähnlichen O. variolosus ist er durch die Skulptur des Halsschilds zu unterscheiden. O. cylindricus ist in Süd- und Mitteleuropa verbreitet und gilt als Urwaldrelikt. Die stenotopen, silvicolen Käfer leben unter der Rinde und im morschen Holz toter Eichen, oft in der Nähe von Ameisen der Gattung Lasius sowie in den Bohrgängen von Borkenkäfern, wo sie Borkenkäfern (Xyleborus) und Hornmilben nachstellen. In Deutschland gilt die Art als sehr selten und vom Aussterben bedroht (RL 1), allerdings hat die Zahl der Nachweise in der Oberrheinebene seit Mitte der 1990er-Jahre wieder zugenommen. Die Käfer schwärmen im Frühsommer und lassen sich mittels Luftkescher nachweisen. (CB)


Seiten:  1


 Messtischblatt: -
Schließen
Schließen
Schließen
zum Etymologie-SuchmodulSchließen
up