kerbtier.de
Käferfauna Deutschlands © 2007–2021 Christoph Benisch
DE | EN | Kontakt | Impressum | Datenschutz | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 

Käfer der Woche

Texte © K. Reißmann, T. Hörren, M. Stern, F. Bötzl und C. Benisch

Seiten:  1


19.12.2014
Rhagium bifasciatum F., 1775
Rhagium bifasciatum
 A
 B
 C
2 
Der 12 bis 22 mm große Gelbbindige Zangenbock Rhagium bifasciatum (Familie Cerambycidae) ist einer von vier Vertretern der Gattung in Deutschland. Die Gattung ist mit 25 Arten holarktisch verbreitet. Die stenotope, silvicole Art ist von Europa bis Kleinasien und zum Kaukasus verbreitet. Die Käfer bevorzugen Nadel- und Mischwälder der planaren bis montanen Zone. Die meist 2-jährige Larvenentwicklung erfolgt im toten Holz von Stümpfen und Stämmen von Fichten und Kiefern, seltener in Laubhölzern wie Buche und Eiche. Im Gegensatz zu den Schwesterarten R. inquisitor und R. mordax baut die Larve keine Puppenwiege unter der Rinde, sondern verpuppt sich im morschen Holz. Die tagaktiven Käfer findet man ab Ende April auf Baumstämmen und Zweigen, gelegentlich auf Blüten. In Deutschland aus allen Regionen gemeldet und nicht selten. (CB)


Seiten:  1


 Messtischblatt: -
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
ModulSchließen
up