kerbtier.de
Käferfauna Deutschlands © 2007–2020 Christoph Benisch
DE | EN | Kontakt | Impressum | Datenschutz | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 

Käfer der Woche

Texte © K. Reißmann, T. Hörren, M. Stern, F. Bötzl und C. Benisch

Seiten:  1


21.02.2020
Sitaris muralis (Forst., 1771)
Sitaris muralis
 A
 B
 C
25 
Der 8 bis 10 mm große Schmalflügelige Pelzbienenölkäfer Sitaris muralis (Familie Meloidae) ist einer von sieben Vertretern der Gattung in Europa und die einzige Sitaris-Art in Deutschland. Sie ist von Portugal über Spanien und Frankreich bis Griechenland und Nordafrika verbreitet und stellt ein ostpaläarktisches und holomediterranes Faunenelement dar. S. muralis ist thermophil mit synanthroper Tendenz. Man findet sie an von August bis September an Trockenmauern, Lößwänden sowie im Siedlungsbereich an Hauswänden und unter Balkonen. Ihre Larven entwickeln sich parasitisch in den Nestern von Pelz- und Mauerbienen (Anthopora, Anthidium, Osmia). In Deutschland kommt die Art in den westlichen Bundesländern vor und zeigt in den letzten Jahren eine Ausbreitungstendenz. Sie gilt als gefährdet (RL 3). (CB)


Seiten:  1


 Messtischblatt: -
Schließen
Schließen
Schließen
zum Etymologie-SuchmodulSchließen
up