kerbtier.de
Käferfauna Deutschlands © 2007–2020 Christoph Benisch
DE | EN | Kontakt | Impressum | Datenschutz | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 


Käfer der Woche

Texte © K. Reißmann, T. Hörren, M. Stern, F. Bötzl und C. Benisch

Seiten:  1


04.12.2015
Triplax russica (L., 1758)
Triplax russica
 A
 B
 C
4 
Der 4,5 bis 6,5 mm große Russische Faulholzkäfer Triplax russica (Familie Erotylidae) ist eine von 17 Vertretern der Gattung in Europa. Weltweit enthält die Gattung Triplax etwa 100 Arten. In unserer Fauna ist die Art durch ihre Größe, den parallelen Körperbau sowie die schwarzen Fühler gut kenntlich. Triplax russica kommt in Nordafrika, in Europa bis zum höchsten Norden und bis zum Kaukasus vor. In Südeuropa werden montane Lagen bevorzugt. Die eurytope, mycetobionte Art lebt in Laubwäldern polyphag an den verschiedensten Baumpilzen (Meripilus, Pleurotus, Phellinus, Inonotus, Fomes, Fomitopsis, Polyporus) an Laubbäumen, vor allem an Buche. Die Larvenentwicklung findet in den Pilzen statt. Zur Verpuppung gehen die Larven in den Boden. Im Juli schlüpft die neue Generation. In Deutschland ist die Art aus allen Bundesländern gemeldet und ist nicht gefährdet. (CB)


Seiten:  1


 Messtischblatt: -
Schließen
Schließen
Schließen
zum Etymologie-SuchmodulSchließen
up