kerbtier.de
Käferfauna Deutschlands © 2007–2021 Christoph Benisch
DE | EN | Kontakt | Impressum | Datenschutz | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 

Beantwortete Bestimmungsanfragen ansehen


Hier finden Sie von Usern eingereichte Fotos mit den Bestimmungen durch das kerbtier.de-Bestimmungsteam. Nicht alle Arten können nach Foto sicher determiniert werden, manchmal ist auch nur eine Festlegung der Gattung oder Familie möglich. Anfragen an kerbtier.de können auf der Anfrageseite gestellt werden, die Antworten werden nach Bestimmung binnen kurzer Zeit (derzeit durchschnittlich 3 Stunden) hier freigeschaltet.

11
Warteschlange für 
# 245547
# 245557
# 245631
# 245669
# 245725
# 245756
# 245757
# 245759
# 245762*
# 245763*
# 245764*
 
Warten: 11 (seit ⌀ 14 h)
10
unbearbeitet (*neu)
0
Bearbeitung
1
bearbeitet
0
Rückfrage
Freigabe: 0 (gestern: 120)

Seiten:  9543 9544 9545 9546 9547 9548 9549 9550 9551  

Userfoto
# 2068
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   253    1 
Christoph2012-11-07 23:50
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  1419 Wobbenbüll (SH)
2009-05-17
Anfrage:
Ein am 17.05.2009 an Schilf gefundener Käfer. Um was könnte es sich da handeln? LG und Danke, Christoph
Art, Familie:
Oedemera croceicollis  Oedemeridae
Antwort:
 
Hallo Christoph, das ist Oedemera croceicollis. In Nord-, Mittel- und Südost-Europa, an sumpfigen, meist salzigen Stellen. Bei uns in Deutschland nur in Schleswig-Holstein, dem Niederelbe-Gebiet, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und ein Einzelnachweis im Rheinland. Selten, RL 2, schöner Fund! LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-11-08 21:18

Userfoto
# 2067
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   8    15 
Mr. Pampa2012-11-07 18:43
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  2325 Niendorf (SH)
 Kein Funddatum geparst. Bitte Webmaster kontaktieren!
Anfrage:
Stadt Schenefeld, Siedlungsgebiet, Hauswand, 25 msm. Der Form nach müsste es ein Bockkäfer sein, aber dieses Grau-Braun der Flügeldecken und des Kopfes konnte ich nirgends ausmachen. Bitte ID.
Art, Familie:
Cantharis livida  Cantharidae
Antwort:
 
Hallo Mr. Pampa, könnte man denken, aber es ist ein Vertreter der Weichkäfer (Cantharidae) und zwar Cantharis livida - der "variable Weichkäfer". Das "grau" ist eher Staub oder Dreck, die Flügeldecken sind hier ockerfarben, der Halsschild orangegelb. Es gibt ihn auch mit richtige grauen Flügeldecken, so findest Du ihn auch in unserer Fotoübersicht. In ganz Deutschland überall häufig. lg gernot
Zuletzt bearbeitet von, am:
GM2012-11-07 19:35

Userfoto
# 2066
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   252 
Christoph2012-11-07 17:01
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  8014 Hinterzarten (BA)
2009-05-01
Anfrage:
Ein Fund aus dem Schwarzwald bei Hinterzarten. (01.05.2009) Leider habe ich keinen Anhaltspunkt... LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Dasytes cf. cyaneus  Melyridae
Antwort:
 
Hallo Christoph, der gehört in die Familie Melyridae (Wollhaarkäfer) wohl in die Gattung Dasytes. Wegen der große Augen sollte das ein Männchen sein und wenn der blaue Glanz nicht irgendwie eine Täuschung ist, sollte das zusammen mit den schwarzen Beinen ein Dasytes cyanaeus sein. Da solte aber noch eine Zweitmeinung her. lg gernot 
Stimme zu. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-11-07 20:22

Userfoto
# 2065
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   251    6 
Christoph2012-11-07 14:41
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  1319 Bredstedt (SH)
2009-05-20
Anfrage:
Am 20.05.2009 in der Bordelumer Heide gefundener Necrophorus vespilloides? Die schwarzen Fühlerenden würden dafür sprechen... LG, Christoph
Art, Familie:
Necrophorus vespilloides  Silphidae
Antwort:
 
Hallo Christoph, korrekt, das ist Necrophorus vespilloides (häufiger auch Nicrophorus vespilloides geschrieben), der "schwarzhörnige Totengräber". Gut zu erkennen an den schwarzen Fühlerspitzen. Die Verwechslungsarten haben rötliche Fühlerspitzen. Wie der Name Totengräber schon sagt, ein Aaskäfer. In ganz Europa an Aas, faulenden Pflanzen oder auch Pilzen. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-11-07 20:21

Userfoto
 A
 B
# 2064
 1 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   250    3 
Christoph2012-11-07 14:31
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  1419 Wobbenbüll (SH)
2009-05-17
Anfrage:
Hallo zusammen, am 17.05.2009 konnte ich diesen Rüsselkäfer im Beltringharder Koog an der Nordseeküste fotografieren. Ist das Lixus angustatus? Merci! :)
Art, Familie:
Lixus iridis  Curculionidae
Antwort:
 
Hallo Christoph, Lixus angustatus hat nicht so lang nach hinten gezogene Flügeldecken. Besser wäre hier ein schöner Blick von oben drauf. Mir sieht das ganz nach Lixus paraplecticus oder eventuell iridis aus. Mal sehen ob einer der Kollegen noch etwas mehr sieht? lg gernot 
L. iridis ist's, an der Form der Flügeldeckenzipfel (Mucronen) zu erkennen. Noch länger und spitzer sind sie bei L. paraplecticus. An Umbelliferen (Cicuta, Conium, Sium). Von Europa bis Ostasien. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-11-07 20:55

Userfoto
# 2063
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   217    6 
Karl2012-11-07 14:29
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2011-09-27
Anfrage:
Auch bei diesem Marienkäfer vom 27.09.11 bin ich mir ganz sicher, mit Psyllobora vigintiduopunctata. Vielen Dank
Art, Familie:
Psyllobora vigintiduopunctata  Coccinellidae
Antwort:
 
Hallo Karl, das ist natürlich völlig richtig. Die mehltaufressende Art ist unverwechselbar und überall recht häufig. lg gernot
Zuletzt bearbeitet von, am:
GM2012-11-07 16:18

Userfoto
# 2062
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   216    3 
Karl2012-11-07 14:24
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2011-05-20
Anfrage:
Bei diesem Marienkäfer vom 20.05.11 bin ich mir mit Adalia bipunctata ganz sicher. Vielen Dank
Art, Familie:
Adalia bipunctata  Coccinellidae
Antwort:
 
Hallo Karl, ja das ist Adalia bipunctata in der klassischen "Zweipunktform". Es gibt zahlreiche Aberrationen, diese Form hier gehört zu den drei häufigsten. Der Zweipunkt ist überall sehr häufig und ein sehr nützlicher und eifriger Blattlausvertilger. lg gernot
Zuletzt bearbeitet von, am:
GM2012-11-07 16:18

Userfoto
# 2061
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   215    3 
Karl2012-11-07 14:20
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2010-05-10
Anfrage:
Marienkäfer vom 10.05.10, es sollte sich um Coccinella quinquepunctata Handeln.
Art, Familie:
Coccinella quinquepunctata  Coccinellidae
Antwort:
 
Hallo Karl, auch dieser ist richtig bestimmt und bei genauem Hinsehen auch nicht zu verwechseln. Die drei großen und die zwei kleinen Punkte charakterisieren ihn ausreichend. Kommt in ganz Deutschland vor und ist nicht selten, wird aber häufig übersehen oder für einen kleinen Siebnpunkt gehalten. Vorzugsweise in Gewässernähe aber auch an Trockenhängen. lg gernot
Zuletzt bearbeitet von, am:
GM2012-11-07 16:18

Userfoto
# 2060
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   214 
Karl2012-11-07 14:16
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-05-12
Anfrage:
Auch bei diesen ca. 3-4 mm Rüsselkäfer vom 12.05.12 geht es wohl nur bis Barypeithes sp. . Vielen Dank
Art, Familie:
Barypeithes sp.  Curculionidae
Antwort:
 
Hallo Karl, das Tierchen müßte ich unter'm Bino haben, um mehr zu sagen. Sehr wahrscheinlich B. pellucidus, aber das kann ich leider nicht mit letzter Sicherheit festmachen. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-11-07 21:10

Userfoto
# 2059
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   213    2 
Karl2012-11-07 14:13
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-04-28
Anfrage:
Diesen 4-5 mm Rüsselkäfer vom 28.04.12 habe ich als Phyllobius oblongus bestimmt. Vielen Dank
Art, Familie:
Phyllobius oblongus  Curculionidae
Antwort:
 
Hallo Karl, ja das sollte er sein. Unbeschuppt mit der abstehenden Behaarung auf den Flügeldecken kommt da nichts anderes in Frage. in der Nominatform sind dei Flügeldecken allerdings braun, es gibt aber auch die Variante mit dunklen Flügeldecken wie hier gezeigt. In Mitteleuropa überall häufig polyphag an verschiedenen Sträuchern und Bäume, z.B. Ahorn, Linde, Eiche, Pappel, Weide, Schlehe, Weißdorn und einige mehr. lg gernot
Zuletzt bearbeitet von, am:
GM2012-11-07 16:19

Userfoto
# 2058
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   212    1 
Karl2012-11-07 14:10
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-04-21
Anfrage:
Bei diesen ca.3-4 mm Rüsselkäfer vom 21.04.12 geht es wohl nur bis zu Coeliodes sp. . Vielen Dank
Art, Familie:
Coeliodes erythroleucus  Curculionidae
Antwort:
 
Hallo Karl, hier kommen wir schon bis zur Art: Coeliodes erythroleucus ist's. In ganz Europa, an Eichen. Meist recht zeitig im Frühjahr. Tarnt sich perfekt als Eichen-Blattknospe. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-11-07 20:46

Userfoto
 A
 B
 C
# 2057
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   38 
Eugen2012-11-06 21:25
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5627 Bad Neustadt an der Saale (BN)
2011-06-07
Anfrage:
Hallo zusammen, hier habe ich nochmal einen, so vermute ich, Melanotus sp. Vielleicht läßt er sich anhand der Bilder näher eingrenzen. Kommt hier M. castanipes, rufipes und brunnipes in Frage, oder ist eine Art auszuschließen? Größe 13 mm, gefunden am 07.06.11 nachts an einer Hauswand. Im Entomo-Forum hatte ich damals keine Antwort erhalten. Schöne Grüße Eugen
Art, Familie:
Melanotus sp.  Elateridae
Antwort:
 
Hallo Eugen, mit gutem Willen kann man mit den Fotos B und C den M. brunnipes ausschließen, bei dem das Analsternit eingedrückt und am Ende gerade abgestutzt ist. Bleiben M. rufipes und M. castanipes, die am Foto nicht zu trennen sind. Im Fundgebiet kommen beide vor. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-11-07 20:26

Userfoto
 A
 B
 C
# 2055
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   37 
Eugen2012-11-06 17:16
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5627 Bad Neustadt an der Saale (BN)
2011-04-11
Anfrage:
Hallo zusammen, ist bei diesem Rüssler vielleicht mehr drin als nur Protapion sp.? Größe ca. 2 mm, gefunden am 11.04.11 in der Krautschicht in einem Kalkmagerrasen-Gebiet. Ich hatte den Käfer schonmal in Jürgens-Insektenforum eingestellt. Dort wurde P. rufipes vermutet. Vielen Dank Eugen
Art, Familie:
Protapion sp.  Apionidae
Antwort:
 
Hallo Eugen, mit den Fotos kommt man im Schlüssel ziemlich weit, um dann hinten stecken zu bleiben: In Frage kommen aus meiner Sicht: P. ononidis, assimile, apricans und interjectum. Hier wage ich am Foto keine Bestimmung zur Art. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-11-07 20:41

Userfoto
# 2054
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   211    5 
Karl2012-11-06 15:58
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-09-03
Anfrage:
Nach Foto Vergleich müsste es sich bei diesem Marienkäfer vom 03.09.12 um Propylaea quatuordecimpunctata handeln. Vielen Dank
Art, Familie:
Propylea quatuordecimpunctata  Coccinellidae
Antwort:
 
Hallo Karl, das ist natürlich korrekt. Einer unserer häufigsten Marienkäfer und eifriger Blattlausvertilger. lg gernot
Zuletzt bearbeitet von, am:
GM2012-11-06 16:35

Userfoto
# 2053
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   210    1 
Karl2012-11-06 15:50
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-09-20
Anfrage:
Bei diesen Marienkäfer vom 20.09.12 sollte es sich um Hippodamia variegata handeln. Vielen Dank
Art, Familie:
Hippodamia variegata  Coccinellidae
Antwort:
 
Hallo Karl, auch der ist wieder richtig bestimmt. Trotz starker Variabilität unverkennbar in der Kombination des Halsschildmusters mit den Flügeldeckenpunkten - obwohl sie bei diesem Exempalr nicht so ganz stark ausgeprägt sind. Recht häufiger Blatt- und Schildlausfresser an den Spülsäumen der Küsten aber auch im Binnenland auf Wiesen, Feldern etc. lg gernot
Zuletzt bearbeitet von, am:
GM2012-11-06 16:41

Userfoto
# 2052
 1 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   209    4 
Karl2012-11-06 15:45
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-04-26
Anfrage:
Liege ich bei diesem Marienkäfer vom 26.04.12 mit Adalia decempunctata richtig. Vielen Dank
Art, Familie:
Adalia decempunctata  Coccinellidae
Antwort:
 
Hallo Karl, ja Du liegst richtig. Das ist eine der zahlreichen Varianten des Zehnpunktes. Diese hier ähnelt auf dem ersten Blickauch durchaus Harmonia quadripunctata, der fast dieselbe Halsschildzeichung aufweisen kann und auch den weißen Seitenrand der Flügeldecken hat. Der Zehnpunkt ist in ganz Deutschland häufig auf allerlei Gehölzen und Wiesen zu finden. lg gernot
Zuletzt bearbeitet von, am:
GM2012-11-07 07:33

Userfoto
# 2051
 1 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   208    1 
Karl2012-11-06 15:42
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-04-25
Anfrage:
An Besenginster habe ich diesen ca. 3-4 mm Rüsselkäfer am 25.04.12 gefunden, es müsste sich um Tychius parallelus handeln. Vielen Dank
Art, Familie:
Tychius parallelus  Curculionidae
Antwort:
 
Hallo Karl, ja das ist der "Ginster-Blütenrüssler" Tychius parallelus. In ganz Europa ausser dem hohen Norden, in Deutschland weit verbreitet. Eine typische Art der Besenginsterheiden. Die Imagines findet man nach ihrer Winterruhe im April/Mai bis in den Juni. lg gernot
Zuletzt bearbeitet von, am:
GM2012-11-06 17:49

Userfoto
# 2050
 2 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   207    1 
Karl2012-11-06 15:36
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-04-17
Anfrage:
Bei diesen ca. 2-3 mm Rüsselkäfer vom 17.04.12 dürfte es sich nach Foto Vergleich um Rhynchaenus signifer handeln. Vielen Dank
Art, Familie:
Rhynchaenus signifer  Curculionidae
Antwort:
 
Hallo Karl, korrekt - der ist prima an der Zeichnung zu erkennen. Neuerdings wurde die große Gattung Rhynchaenus in mehrere aufgespalten. Der aktuelle Name des "Weißfleckigen Eichen-Springrüsslers" ist Orchestes avellanae. Er lebt oligophag an Eichen. Er kann von April bis in den späten Herbst vorzugsweise in Eichenwäldern gefunden werden. lg gernot
Zuletzt bearbeitet von, am:
GM2012-11-06 17:57

Userfoto
# 2049
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   206    1 
Karl2012-11-06 15:32
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-04-17
Anfrage:
Diesen Rüsselkäfer vom 17.04.12 ca. 3-4 mm, habe ich als Parethelcus pollinarius bestimmt. Vielen Dank
Art, Familie:
Parethelcus pollinarius  Curculionidae
Antwort:
 
Hallo Karl, korrekt bestimmt als Parethelcus pollinarius, der Gekörnte Nesselrüssler. Nordafrika, Europa. Stenotop, hygrophil. Monophag an Urtica dioica (Große Brennessel). LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-11-07 20:18

Userfoto
 A
 B
 C
# 2048
 1 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   36    8 
Eugen2012-11-06 00:11
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5627 Bad Neustadt an der Saale (BN)
2012-08-15
Anfrage:
Hallo zusammen, diesen Laufkäfer fotografierte ich am 15.08.12 an meiner Hauswand am Licht. Größe im nachhinein geschätzte/geratene 10 mm:-). Ist anhand der Bilder eine Artbestimmung möglich? Danke und Gruß Eugen
Art, Familie:
Pseudoophonus rufipes  Carabidae
Antwort:
 
Hallo Eugen, der gehört in die Gattung Harpalus und ist wohl Harpalus rufipes (wird bei Kerbtier.de noch unter Pseudoophonus rufipes geführt). Ähnlich ist noch Harpalus griseus, aber die Hinterecken des Halsschildes sehen für mich sehr rechtwinlig aus und somit sollte es rufipes sein. Würde ich gerne aber noch durch einen Kollegen absichern lassen. lg gernot 
Ok. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-11-07 20:14

Userfoto
# 2047
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   249    10 
Christoph2012-11-05 22:56
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7811 Wyhl (BA)
2009-05-10
Anfrage:
... und ein letzter aus dem Auwald bei Whyl und für heute. Ein auf Klappertopf sitzender Oxythyrea funesta? Lieben Gruß und herzlichen Dank, Christoph (10.05.2009)
Art, Familie:
Oxythyrea funesta  Scarabaeidae
Antwort:
 
Hi Christoph, korrekt bestimmt als Blatthornkäfer Oxythyrea funesta. In Süd- und Mitteldeutschland doch regelmäßiger zu finden, nach Norden hin selten oder fehlend. Rote Liste 2 (stark gefährdet). Könnte nach meinem subjektiven Empfinden etwas runtergestuft werden. Gut erkennbar an den sechs weißen Flecke auf dem Halsschild, die ihn von Tropinota hirta unterscheiden. Grüße, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-11-05 23:15

Userfoto
# 2046
 2 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   248    8 
Christoph2012-11-05 22:54
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7811 Wyhl (BA)
2009-05-10
Anfrage:
Ein weiterer Kandidat aus dem Auwald bei Whyl. Dürfte mit dem roten Kopf Pyrochroa serraticornis sein. (10.05.2009) LG, Christoph
Art, Familie:
Pyrochroa serraticornis  Pyrochroidae
Antwort:
 
Hallo Christoph, richtig erkannt. Mit dem roten Kopf gut von P. coccinea zu unterscheiden. Etwas seltener als dieser aber auch überall verbreitet. Im Mai und Juni an Waldrändern und Waldlichtungen, aber auch mal auf Wiesen zu finden. Die Larven leben räuberisch unter Laubbaumrinde. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-11-05 23:16

Userfoto
# 2045
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   247    5 
Christoph2012-11-05 22:52
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7811 Wyhl (BA)
2009-05-10
Anfrage:
Leider auch hier nur von der Seite fotografiertes Bockkäferpaar. Ich vermute dennoch mal auf gut Glück Stenocorus meridianus. LG, Christoph (10.05.2009 - Auwald bei Whyl)
Art, Familie:
Stenocorus meridianus  Cerambycidae
Antwort:
 
Hallo Christoph, korrekt bestimmt als Variabler Stubbenbock Stenocorus meridianus. In ganz Europa, einschließlich der britischen Inseln, bis Kleinasien und Kaukasus verbreitet. Larve in verschiedenen Laubhölzern. Nicht selten. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-11-05 23:21

Userfoto
# 2044
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   246    5 
Christoph2012-11-05 22:48
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7811 Wyhl (BA)
2009-05-10
Anfrage:
Hallo zusammen. Handelt es sich hierbei um den Kleinen Eichenbock - Cerambyx scopolii? Gefunden am 10.05.2009 im Auwald von Whyl. LG, Christoph
Art, Familie:
Cerambyx scopolii  Cerambycidae
Antwort:
 
Hallo Christoph, korrekt bestimmt als Cerambyx scopolii, die kleinste und häufigste Art dieser Gattung in Mitteleuropa. Die Larve entwickelt sich im Holz verschiedener Laubbäume. Die Imagines erscheinen im Mai und können u.a. auf blühenden Sträuchern und Klafterholz beobachtet werden. Europa, Nordafrika, Kleinasien bis Kaukasus. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-11-05 23:22

Userfoto
 A
 B
# 2043
 2 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   245 
Christoph2012-11-05 22:45
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7811 Wyhl (BA)
2009-05-10
Anfrage:
Hallo zusammen, um welche Maikäferart handelt es sic hier? Am 10.05.2009 bei Wyhl (Kaiserstuhl) im Auwald gefunden. LG, Christoph
Art, Familie:
Melolontha cf. melolontha  Scarabaeidae
Antwort:
 
Hallo Christoph, dummerweise versteckt das Tier in beiden Fotos sein Pygidium. Also kann ich hier nur nach der Behaarung der Brust gehen (Foto A) und die spricht für M. melolontha. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-11-07 21:17

Seiten:  9543 9544 9545 9546 9547 9548 9549 9550 9551


 Messtischblatt: -
Schließen
Schließen
Schließen
zum Etymologie-SuchmodulSchließen

Erfasste Stadien in Anfrage # 

  

Die hochgeladenen Fotos zeigen folgende Stadien:

           


 

Übernahme der Korrektur in die Datenbank erfolgt nach Freigabe durch das Admin-Team.
up