kerbtier.de
Käferfauna Deutschlands © 2007–2019 Christoph Benisch
DE | EN | Kontakt | Impressum | Datenschutz | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 


Beantwortete Bestimmungsanfragen ansehen


Hier finden Sie von Usern eingereichte Fotos mit den Bestimmungen durch das kerbtier.de-Bestimmungsteam. Nicht alle Arten können nach Foto sicher determiniert werden, manchmal ist auch nur eine Festlegung der Gattung oder Familie möglich. Anfragen an kerbtier.de können auf der Anfrageseite gestellt werden, die Antworten werden nach Bestimmung binnen kurzer Zeit (derzeit durchschnittlich 3 Stunden) hier freigeschaltet.

1
# 149770
 
Warten: 1 (seit 5 h)
1
unbearbeitet (*neu)
0
Bearbeitung
0
bearbeitet
0
Rückfrage
Freigabe: 5 (gestern: 237)

Seiten:  5526 5527 5528 5529 5530 5531 5532 5533 5534  

Userfoto
 A
 B
 C
# 8123
 4 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  182 
Vera (2013-09-15 22:11:51)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   3522 Wunstorf (HN)
Anfrage:
Hallo nochmal! Dieses Gelege von heute würde ich einer tanaceti-Dame wie auf Bild 3 zu sehen, zuordnen. Einwände oder Zustimmung? Von G. tanaceti sah ich dort mind. ein halbes Dutzend, ohne wirklich auf sie geachtet oder sie gesucht zu haben. Danke und liebe Grüße! (15.09.2013, Bahnhofsgelände Wunstorf)
Art, Familie:
Galeruca tanaceti  Chrysomelidae
Antwort:
  Hallo Vera, der Käfer in Foto C ist auf jeden Fall Galeruca tanaceti und auch die Gelege passen. Schöne Aufnahmen! LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-15 22:35:24) —

Userfoto
# 8122
 1 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  181 
Vera (2013-09-15 21:42:43)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   3522 Wunstorf (HN)
Anfrage:
Hallo ihr Lieben! Heute fand ich diesen Hippodamia variegata am Bahnhof in Wunstorf, mein Erstfund dieses schönen Käfers! Liebe Grüße (15.09.2013, Bahnhofsgelände)
Art, Familie:
Hippodamia variegata  Coccinellidae
Antwort:
  Hallo Vera, schön nach einmonatiger Sendepause mal wieder ein Käferlein von Dir reingereicht zu kriegen. Korrekt erkannt als Hippodamia variegata. Paläarktische Art, Afrika vom Norden bis Senegal, Arabien, Indien, China. Landesweit vertreten, aber an den Küsten wohl am häufigsten. Bevorzugt in der Krautschicht verschiedener Biotope und auf Feldern. Verfolger zahlreicher Blattlausarten. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-15 22:08:05) —

Userfoto
 A
 B
 C
# 8120
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  51 
ZiUser (2013-09-15 19:33:02)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   6814 Landau in der Pfalz (PF)
Anfrage:
am 13.09.2013 ein laut Phänogramm schon ziemlich später und auch schon stark verblichener Oxythyrea funesta - die 6 weißen Punkte auf dem Halsschild sind zwar auch nicht mehr zu sehen, aber die Vertiefung an der Stelle wo die ersten 2 sein müssten - ich denke deshalb dass es nicht Tropinota hirta ist, der hat diese Dellen dort wohl nicht - oder irre ich mich ?
Art, Familie:
Oxythyrea funesta  Scarabaeidae
Antwort:
  Hallo ZiUser, richtig erkannt als Blatthornkäfer Oxythyrea funesta. Nordafrika, Mittelmeerraum, im Norden bis Mitteleuropa, im Osten bis Transkaukasien. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-15 20:49:52) —

Userfoto
# 8119
 1 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  12 
Volkmar (2013-09-15 19:18:22)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   5821 Bieber (HS)
Anfrage:
Am 20.07.2013 am Waldwegrand gefunden. Ist es eine Variante von Adalia conglomerata? Vielen Dank und Grüße, V.Wagner
Art, Familie:
Adalia conglomerata  Coccinellidae
Antwort:
  Hallo Volkmar, mit Adalia conglomerata liegst Du richtig. Ist zwar auch einigermaßen variabel, aber im Grunde unverwechselbar. Nordpaläarktische Art, Nord- und Mitteleuropa, Sibirien. In Mooren und Fichtenwäldern, vor allem auf Fichte (Picea) und Latschen (Pinus mugo), aber auch schon auf Lärche beobachtet, wo er verschiedene Arten der Adelgidae und die Douglasien-Wolllaus Gilletteella cooleyi verfolgt. Eigentlich boreomontan, wird aber auch öfter mal in der Ebene gefunden. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-15 20:51:13) —

Userfoto
 A
 B
 C
# 8118
 1 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  206 
MiMa (2013-09-15 18:15:15)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   7123 Schorndorf (WT)
Anfrage:
Funddatum:15.09.2013, Wiese an großblättrigem Ampfer. Größe ca.4mm- Aufgrund der Größe und der Fundumstände vermutlich Apion frumentarium? Viele Grüßle
Art, Familie:
Apion frumentarium  Apionidae
Antwort:
  Hi MiMa, mit Deiner Bestimmung als Apion frumentarium liegst Du goldrichtig. Von den roten Apion der am einfachsten zu bestimmende: Größe und sehr schlanke Kopfform unterscheiden ihn von allen anderen roten Apion. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-15 20:53:09) —

Userfoto
# 8117
 2 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  154 
Reinhard Gerken (2013-09-15 17:01:41)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   3326 Celle (HN)
Anfrage:
Diesen etwa 8 mm großen Rüsselkäfer hab ich am 20.06.2010 in einer Sandgrube an einer Kiefer fotografiert.
Art, Familie:
Brachyderes incanus  Curculionidae
Antwort:
  Hallo Reinhard, dieses Tier ist der Graue Kiefernnadelrüssler Brachyderes incanus. In Europa ohne den hohen Norden, im Süden bis zur Balkanhalbinsel und Mittelitalien. An Kiefern. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-15 17:05:53) —

Userfoto
 A
 B
# 8116
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  153 
Reinhard Gerken (2013-09-15 16:32:45)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   3326 Celle (HN)
Anfrage:
Dieser nur wenige mm große Rüsselkäfer saß am 13.06.2010 bei mir auf der Fensterbank. Lässt er sich bestimmen?
Art, Familie:
Magdalis nitida  Curculionidae
Antwort:
  Hallo Reinhard, das ist Magdalis nitida. An Kiefer und Fichte, vor allem in montanen Lagen, inzwischen auch in der Ebene häufiger gefunden, dort gern an Lärche. Nord- und Mitteleuropa. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-15 17:03:05) —

Userfoto
# 8115
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  152 
Reinhard Gerken (2013-09-15 14:52:00)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   1813 Helgoland (SH)
Anfrage:
Diesen Schilfkäfer fand ich am 06.06.2010 an einem Teich auf der Helgoländer Düne an Schilfblättern.
Art, Familie:
Donacia clavipes  Chrysomelidae
Antwort:
  Moin Reinhard, dass ist Donacia clavipes, die auch dort hin gehört. Entwicklung der Larven an den Wurzeln von Phragmites, die Käfer fressen die Blätter. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
KR (2013-09-16 23:25:26) —

Userfoto
 A
 B
# 8114
 0 Foto gefällt mir | 3 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  42 
chris (2013-09-15 14:36:03)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Schweiz  
Anfrage:
harpalus (distinguendus)? Fundumstände: Die (Der) Schöne will ins Opernhaus, spendet Mozart gern Applaus. Sie (Er) kramt ihr (sein) bestes Kleid hervor. Sie (Er) fliegt auf den Tenor. Es sei einmal dahingestellt, ob dem das auch gefällt! Schweiz, Kanton Solothurn, Schafmatt, ausserhalb der MTBs 14.09.2013 Danke! LG Chris
Art, Familie:
Poecilus versicolor  Carabidae
Antwort:
  Moin Chris, die Unschärfen machen es schwer, denn die Punktierung könnte hier in den Unschärfen verschwinden. Sollte aber vom Gesamteindruck her Poecilus versicolor sein. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
KR (2013-09-16 23:26:36) —

Userfoto
# 8113
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  151 
Reinhard Gerken (2013-09-15 14:29:14)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   1813 Helgoland (SH)
Anfrage:
Diesen Rüsselkäfer fand ich am 05.06.2010 auf der Insel Helgoland in größerer Anzahl auf Ölweide (Elaeagnus sp.). Kann man trotz des unscharfen Fotos und der ungünstigen Perspektive etwas zur Art sagen?
Art, Familie:
Otiorhynchus sp.  Curculionidae
Antwort:
  Hallo Reinhard, ein Vertreter der Gattung Otiorhynchus, deren schwarze Vertreter am Foto sehr schlecht bestimmbar sind. Auch gibt es an der Nordsee ein paar Arten, die ich selbst noch nicht gesehen habe. Daher verkneife ich mir hier jeden Bestimmungsversuch und bleibe bei Otiorhynchus sp. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-15 16:49:07) —

Userfoto
# 8112
 0 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  150 
Reinhard Gerken (2013-09-15 14:24:13)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   1813 Helgoland (SH)
Anfrage:
Diesen Rüsselkäfer fand ich am 05.06.2010 auf der Insel Helgoland auf einem Weg. Lässt er sich bestimmen?
Art, Familie:
Philopedon plagiatus  Curculionidae
Antwort:
  Hallo Reinhard, das ist Philopedon plagiatus. Den findet man vor allem an den Küsten Europas, im Inland lokal in Sandgegenden. Polphag an Kräutern, Laub und Nadelhölzern. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-15 16:30:06) —

Userfoto
# 8111
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  77 
Dennis (2013-09-15 12:24:15)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   6436 Sulzbach-Rosenberg Nord (BN)
Anfrage:
Hallo! Bayern, 17.August. Ein 2,5mm langer Protapion am Waldrand, von einem Kiefernzweig geklopft. Er hat, bis auf die dunklen Tarsen, gelbe Beine und eine gelbe Fühlerbasis. Protapion fulvipes?
Art, Familie:
Protapion fulvipes  Apionidae
Antwort:
  Hallo Dennis, ja, das ist Protapion fulvipes. Schenkel und Schienen ganz gelb, Fühler zur Spitze schwarz, Keule schlecht abgesetzt. Oligophag an Trifolium-Arten. Bei uns überall häufig. LG, Christoph - PS: Bitte Fotos separat einreichen und nicht zusammenmontieren...
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-15 16:36:26) —

Userfoto
# 8110
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  3 
Hyla (2013-09-15 08:32:33)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   8334 Kochel am See (BS)
Anfrage:
An Gras/Schilfhalmen, ca 14 Uhr, Ende August 2013, nähe Urfeld am Walchensee
Art, Familie:
Leptura maculata  Cerambycidae
Antwort:
  Hallo Hyla, das ist Leptura maculata, der Gefleckte Schmalbock. Von ähnlichen Arten durch die schwarz-gelb geringelten Fühler zu unterscheiden. Entwicklung im Holz von Laub- und manchmal auch Nadelbäumen. Gruß, Lennart
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
LW (2013-09-15 11:07:07) —

Userfoto
# 8109
 3 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  2 
Hyla (2013-09-15 08:26:50)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   8334 Kochel am See (BS)
Anfrage:
Walchensee "Wicki-Bucht", ca 14 Uhr, 3 Stück nebeneinander, ca 15 Uhr, Ende August 2013, auf geschichtenem Nadelholz
Art, Familie:
Rosalia alpina  Cerambycidae
Antwort:
  Hallo Hyla, hier hast du den Alpenbock, Rosalia alpina gefunden. Entwicklung in sonnenexponierten Laubhölzern und in Deutschland gefährdet (RL 2). Mehr Informationen findest du auf unserer Themenseite. Schöner Fund! Gruß, Lennart
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
LW (2013-09-15 11:10:59) —

Userfoto
# 8108
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  1 
Hyla (2013-09-15 08:19:05)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   8235 Bad Tölz (BS)
Anfrage:
Blomberg, frei laufend, ca 12 Uhr Ende August 2013
Art, Familie:
Corymbia rubra  Cerambycidae
Antwort:
  Hallo Hyla, das ist Corymbia rubra, der Rothalsbock. Den roten Hals haben allerdings nur die Weibchen und das Tier auf deinem Foto ist ein Männchen. Entwicklung in totem Nadelholz. Gruß, Lennart
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
LW (2013-09-15 11:14:20) —

Userfoto
 A
 B
 C
# 8107
 1 Foto gefällt mir | 3 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  132 
Jochen (2013-09-15 04:16:48)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Ungarn  
Anfrage:
Hallo Bestimmungsteam, ich komme mit diesem geschätzt 3-4 mm langen Käfer nicht weiter. Meine Versuche, mich anhand der zugegebenermaßen eher mäßigen Fotos durch die Bestimmungsliteratur zu kämpfen, waren nicht wirklich erfolgreich. Ich vermute, dass es sich um einen Tetratomiden oder einen Melandryiden handelt. Immerhin passen die Fundumstände: an einem Baumporling (die Baumart habe ich leider nicht erfasst und kann sie auf dem Foto nicht erkennen). Fundort ist ein trockener Eichen-Hainbuchenwald auf Karst im ungarischen Aggtelek Nationalpark, 07.08.2013. Liege ich mit der Bestimmung der Familie wenigstens einigermaßen richtig? Danke für eure Hilfe und viele Grüße, Jochen
Art, Familie:
Mycetophagus ater  Mycetophagidae
Antwort:
  Moin Jochen, mit einem Melandryiden liegst Du gar nicht so verkehrt, weil nur ausgesprochen knapp daneben. Der gehört in die Tenebrionidae (Schwarzkäfer), also zu Blaps & Co. Ich hatte erst an 'nen Diaclina gedacht, aber dafür ist er auf den Flügeldecken zu stark behaart. Ich komme leider nicht weiter. Gehört wohl nicht zu den Mitteleuropäern. Viele Grüße, Klaas   Hm, das sieht für mich eher nach einem Vertreter der Mycetophagidae, eventuell Gattung Mycetophagus aus. LG, Christoph   Christoph hat Recht. Keine Ahnung, warum ich hier so vernagelt war. Gattung Mycetophagus sollte stimmen und dann vermutlich der bei uns seltene M. ater, aber leider nicht sicher zu sagen. Viele Grüße, Klaas   Das ist der Vermutete M. ater - erkenntlich an den gänzlich hellen Fühlern und der Flügeldeckenpunktur auf Bild B. Die Mycetophagus-Fauna in Ungarn ist mit unserer identisch.
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
TH (2013-09-17 16:28:37) —

Userfoto
 A
 B
# 8106
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  149 
Reinhard Gerken (2013-09-14 22:19:55)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   3527 Uetze (HN)
Anfrage:
Diesen knapp 1 cm großen Laufkäfer habe ich am 22.05.2010 in einem Laubwald an einem Gras fotografiert.
Art, Familie:
Gonodera luperus  Alleculidae
Antwort:
  Hallo Reinhard, sieht nur auf den ersten Blick wie ein Laufkäfer aus. beim näheren Hinsehen entpuppt er sich als Gonodera luperus aus der Familie Alleculidae. lg gernot
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
GM (2013-09-14 23:33:57) —

Userfoto
# 8104
 0 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  1 
monte (2013-09-14 17:45:14)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Unbekannt  
Anfrage:
in meinem Balkongarten heute, ca. 4cm lang. Die Larve ist von 9/2012, eine von vielen. Ich habe seitdem die komplette Erde ausgetauscht. Der Käfer war im Topinambur und fiel raus, als ich ihn ausgebuddelt habe. Ob die Larve zu dem Käfer gehört, weiß ich nicht. Die Larven haben mir meinen Salbeibusch zerfressen. Danke für Ihre Hilfe beim Bestimmen des Käfers.
Art, Familie:
Cetonia aurata  Scarabaeidae
Antwort:
  Hallo monte, die vermeintlichen Käfer sind Wanzen und zwar Leptoglossus occidentalis, Amerikanische Kiefernwanze. Die Larve gehört nicht dazu, es ist wahrscheinlich die Larve eines Rosenkäfers. Gruß, Lennart   Moin, die Larve ist von Cetonia aurata und für den Tod des Salbeibusches eher nicht verantwortlich, da sie nur totes Pflanzenmaterial fressen, also den Humus oder was auch immer im Balkonkasten ist. Es müssen andere Verursacher vorhanden sein. Schon mal geschaut, ob deutlich kleinere Larven vorhanden sind, die man zur Gattung Otiorhynchus stellen kann? Oder aber der Busch ist aus völlig anderen Gründen abgestorben und Cetonia hat nur das Angebot (verrottende Wurzeln) genutzt. Viele Grüße, Klaas P.S.: Beim nächsten mal bitte das TK angeben. Das ist der einzige Lohn unserer Arbeit.
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
KR (2013-09-15 11:55:18) —

Userfoto
 A
 B
# 8103
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  17 
Heidi (2013-09-14 16:22:49)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   2940 Wutike (BR)
Anfrage:
Hallo Bestimmungsteam, an den Königskerzen wuselten sehr viele dieser Tierchen. Ist das ev. Gymnetron tetrum (Rhinusa tetra)? Gesehen am 8.6.13, BB, Prignitz, nähe Lellichow, im Uferbereich von einem See. Liebe Grüße und vielen Dank Heidi
Art, Familie:
Gymnetron tetrum  Curculionidae
Antwort:
  Moin Heidi, passt hervorragend, sowohl im Aussehen, als auch in der Frasspflanze und in der Menge der vorkommenden Käfer. Danke für die Meldung. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
KR (2013-09-15 12:00:04) —

Userfoto
# 8102
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  148 
Reinhard Gerken (2013-09-14 15:03:37)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   3426 Wathlingen (HN)
Anfrage:
Dieser knapp 4 mm große Rüsselkäfer müsste Apion frumentarium sein. Ich fand ihn am 13.09.2013 an Blüten von Solidago canadensis. Der Standort war eine trockene Wiese, an die ein Altwasser mit regelmäßigen Überschwemmungen angrenzt (gleiche Stelle wie bei Panagaeus cruxmajor #8092, passt also mit dem feuchteren Lebensraum).
Art, Familie:
Apion frumentarium  Apionidae
Antwort:
  Moin Reinhard, paßt. Vielen Dank für die Meldung. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
KR (2013-09-15 11:48:45) —

Userfoto
# 8101
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  8 
isaias_54 (2013-09-14 14:36:37)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Portugal  
Anfrage:
Pinus Forest Thymelicus acteon - Douradinha-escura - Castanheira - Serra da Freita (18-07-2013)
Art, Familie:
Rhizotrogini sp.  Scarabaeidae
Antwort:
  Hi Isaias, that is some kind of Amphimallon. Because I don't know the fauna of the iberian peninsula, I can't tell exactely. Best regards, Klaas  This is an other representative of the Melolothinae not as assumed an Amphimallon (all Amphimallon species have got hairs on top of the pronotum). As I see it, it is a species out of the tribe Rhizotrogini - there are a lot of species in many genera in the Iberian Peninsula. Regards, Thomas
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
TH (2013-09-17 17:06:46) —

Userfoto
 A
 B
# 8100
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  16 
Heidi (2013-09-14 14:19:27)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   2941 Rossow (BR)
Anfrage:
Hallo Bestimmungsteam, noch einmal ein Cassida. Vermutlich wird es wieder bei C. sp. bleiben müssen? Gesehen am 8.6.13, BB, Prignitz, bei Teetz, am Rand von einem Weiher, alles Wildwuchs. +Lieben Dank und viele Grüße Heidi
Art, Familie:
Cassida rubiginosa  Chrysomelidae
Antwort:
  Moin Heidi, das ist eindeutig Cassida rubiginosa, die meist auf Distel sitzt, aber auch auf anderen krautigen Pflanzen gefunden wird, wie z.B. Klette. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
KR (2013-09-15 11:53:17) —

Userfoto
 A
 B
 C
# 8099
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  106 
Appius (2013-09-14 11:34:25)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   5913 Presberg (HS)
Anfrage:
Garten in Johannisberg, ca. 175 m NN, 13.9.2013, Größe 1-2 mm, in Spinnennetz an Gartenhaus verfangen, noch lebend, Holzverwerter?
Art, Familie:
Atomaria sp.  Cryptophagidae
Antwort:
  Hallo Appius, mein erster Eindruck war Gattung Cryptophilus aus der Famile Languriidae. Aber mehr als aus dem Bauch eraus ist das nicht. Erstmal als Diskussionsgrundlage für die Kollegen. lg gernot  Ich würde hier eher auf die Gattung Atomaria (Cryptophagidae) tippen. Für Cryptophilus erscheinen mir die Elytren zu rundlich. Sicher bin ich mir da aber auch nicht.   Gattung Atomaria ist richtig und damit am Bild nicht bestimmbar. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
KR (2013-09-15 12:12:51) —

Userfoto
# 8098
 0 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  57 
GreatSkua (2013-09-13 22:24:28)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   4231 Blankenburg (ST)
Anfrage:
17.08.2013 - ca. 13:30, im Harz Nähe Rappbode-Talsperre, auf Rainfarn, ca. 5-6 mm groß. Ich vermute eine Larve von Cassida viridis. Gibt es Zustimmung? Viele Grüße.
Art, Familie:
Cassida sp.  Chrysomelidae
Antwort:
  Hallo GreatSkua, uh, bei den Cassida-Larven halte ich lieber den Schnabel. An Rainfarn kommt z.B. die Cassida stigmatica vor, aber wirklich festklopfen kann ich das nicht. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-13 22:34:43) —

Userfoto
 A
 B
# 8097
 2 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  9 
Julia (2013-09-13 22:24:22)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Italien  
Anfrage:
Hallo ihr Lieben, dies müsste ein Schnellkäfer sein. Der war relativ groß (also so die üblichen die man kennt, z.B Mausgrauer S.). Ich wurde bei den Schnellkäfern auf dieser Seite leider nicht fündig, ich hab den Käfer aber auch in Italien und nicht in Deutschland fotografiert. Wer kann helfen? Funddaten: Italien, Aostatal, nw Route Grand-Saint-Bernhard Richtung Tal (s), Parkbucht (Straßenrand), Geröll; 45°51'30.51"N, 7° 8'44.58"E, ca. 2150 m. ü. NN, 23.07.2013. Liebe Grüße Jule
Art, Familie:
Selatosomus melancholicus  Elateridae
Antwort:
  Hallo Julia, mit den langen Fühlern, der grünlich metallischen Färbung, sowie den roten Beinen sollte das Selatosomus melancholicus sein. Von den Pyrenäen über die hohen Gebirge von Mittel- und Osteuropa nach Vorderasien und bis Kamtschatka. In Europa boreomontan. Larve räuberisch im Boden. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-13 22:44:59) —

Seiten:  5526 5527 5528 5529 5530 5531 5532 5533 5534


 Messtischblatt: -
Schließen
Schließen
Schließen
zum Etymologie-SuchmodulSchließen

Erfasste Stadien in Anfrage # 

  

Die hochgeladenen Fotos zeigen folgende Stadien:

           


 

Übernahme der Korrektur in die Datenbank erfolgt nach Freigabe durch das Admin-Team.
up