kerbtier.de
Käferfauna Deutschlands © 2007–2019 Christoph Benisch
DE | EN | Kontakt | Impressum | Datenschutz | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 


Beantwortete Bestimmungsanfragen ansehen


Hier finden Sie von Usern eingereichte Fotos mit den Bestimmungen durch das kerbtier.de-Bestimmungsteam. Nicht alle Arten können nach Foto sicher determiniert werden, manchmal ist auch nur eine Festlegung der Gattung oder Familie möglich. Anfragen an kerbtier.de können auf der Anfrageseite gestellt werden, die Antworten werden nach Bestimmung binnen kurzer Zeit (derzeit durchschnittlich 3 Stunden) hier freigeschaltet.

11
2019-04-23 22:18  von  
Liebe User, wir begrüßen ganz herzlich Marcel als neuen Admin in unserem Bestimmungsteam. Zusammen mit allen unseren Usern wünschen wir ihm viel Spaß und Erfolg hier auf kerbtier.de! Christoph

Seiten:  4568 4569 4570 4571 4572 4573 4574 4575 4576  

Userfoto
 A
 B
# 8144
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  18 
Heidi (2013-09-17 11:10:19)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   3748 Friedersdorf (BR)
Anfrage:
Hallo Bestimmungsteam, ist das Calosoma inquisitor? Gesehen am 11.05.13 in BB, Dubrower Heide, in einem kleinen Eichenwald am Baumstumpf. Lieben Dank und viele Grüße Heidi
Art, Familie:
Calosoma inquisitor  Carabidae
Antwort:
  Hallo Heidi, ja, das ist Calosoma inquisitor in einer schwarz-bläulichen Variante. Kleiner Puppenräuber. Jagt auf der Vegetation nach Raupen. Gruß, Lennart
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
LW (2013-09-17 12:22:26) —

Userfoto
# 8143
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  14 
Jürgen Z. (2013-09-17 10:50:11)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   3723 Springe (HN)
Anfrage:
Hallo, diesen reiche ich aber erstmalig ein(!), vielen Dank für den Hinweis. Ich vermute, hier Cassida rubiginosa zu sehen. Am Rande eines Waldweges auf niedriger Vegetation. Deister,23 Grad, sonnig, 4.7.2013/ 14.32. Viele Grüße, Jürgen Z.
Art, Familie:
Cassida rubiginosa  Chrysomelidae
Antwort:
  Hallo Jürgen, bestätigt als Cassida rubiginosa. An Carduus, Cirsium und Arctium. Ursprünglich eurasische Art, wurde nach Nordamerika und Neuseeland zur biologischen Bekämpfung von Disteln eingeführt LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-17 21:39:04) —

Userfoto
 A
 B
# 8142
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  62 
Eugen (2013-09-16 21:37:50)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   5627 Bad Neustadt an der Saale (BN)
Anfrage:
Hallo zusammen, leider habe ich nur diese beiden miserablen Bilder vom Käfer. Ist trotzdem eine annähernde Bestimmung möglich? Gefunden am 25.07.13 am Licht an der Hauswand. Geschätzte Größe ca. 4 mm. Vielen Dank, Eugen
Art, Familie:
Hydrobius fuscipes  Hydrophilidae
Antwort:
  Hallo Eugen, momentan noch sicher zu bestimmen, aber vermutlich verbergen sich hinter dieser Art tatsächlich zwei Arten, wie die genetischen Untersuchungen zeigen. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-16 21:50:13) —

Userfoto
 A
 B
# 8141
 3 Foto gefällt mir | 3 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  50 
Pia (2013-09-16 21:35:08)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Schweiz  
Anfrage:
Hallo, CH-Wattwil SG, 14.09.13. Fundort: auf der Strasse. Ist es Staphylinus erythropterus ? Vielen Dank. LG, Pia
Art, Familie:
Staphylinus dimidiaticornis  Staphylinidae
Antwort:
  Hallo Pia, das Schildchen ist schwarz behaart, die Schläfen ebenso. Zusammen mit den ab dem 6. Glied dunklen Fühlern sollte das Staphylinus dimidiaticornis sein. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-16 21:47:10) —

Userfoto
 A
 B
# 8140
 1 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  21 
Dresdner (2013-09-16 21:16:05)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   5046 Freiberg (SN)
Anfrage:
Den Kurzflügler auf Bild A nahm ich am 02.10.12 im Tharandter Wald auf den auf Bild 2 am 08.10.2010 auf Hiddensee (MTB 1444) Ich bestimmte beide als Ocypus olens habe jetzt aber Zweifel ob beide dieser Art angehören. Gruß Lothar
Art, Familie:
Ocypus olens  Staphylinidae
Antwort:
  Hallo Dresdner, in diesem Fall wäre ine Größenangabe sowie eine Aufnahme der (aufgesperrten) Mandibeln hilfreich. Ohne das ist Ocypus wahrscheinlich, aber das "cf." lass ich trotzdem stehen. LG, Christoph - PS: Bitte Meldungen aus verschiedenen MTB's in separate Anfragen packen.  Das ist ein Männchen von Ocypus olens, erkennbar am hellen "Hautsaum" am Hinterleib, in Foto A hervorragend zu sehen. VG Thomas
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
TH (2013-09-17 17:08:57) —

Userfoto
# 8139
 1 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  13 
Jürgen Z. (2013-09-16 19:12:00)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Italien  
Anfrage:
11.5.2013/ 14.34, Sizilien, Insel Lipari, 25 Grad, sonnig, Ruderalfläche, steinig. Es handelt sich wohl um Schwarzkäfer bei der Paarung. Aber welche?? Viele Grüße, Jürgen
Art, Familie:
Pimelia sp.  Tenebrionidae
Antwort:
  Hallo Jürgen, es sind Schwarzkäfer der Gattung Pimelia. Aus dem mediterranen Raum sind unzählige Arten beschrieben, eine nähere Bestimmung am Foto ist sehr schwierig. Gruß, Lennart   *Hüstel*, dieses Foto hast Du uns schon einmal reingereicht, siehe Anfrage #5373. Auch damals schon Pimelia sp. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-16 21:10:23) —

Userfoto
# 8138
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  155 
Reinhard Gerken (2013-09-16 19:07:02)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   3329 Wahrenholz (HN)
Anfrage:
Diese 6,5 mm große Aphodius-Art fand ich am 18.09.2010 an einem Teichufer. Ist es eventuell A. contaminatus?
Art, Familie:
Aphodius contaminatus  Scarabaeidae
Antwort:
  Hallo Reinhard, yup, ein Vertreter der Gattung Aphodius. Alle erkennbaren Merkmale deuten auf Aphodius contaminatus hin. In West-, Süd- und Mitteleuropa. Herbstart, paßt also zum Funddatum. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-16 21:16:42) —

Userfoto
 A
 B
# 8137
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  57 
Mr. Pampa (2013-09-16 19:03:12)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Dänemark  
Anfrage:
Funddaten: Dänemark, Insel Samsø (Kattegat), bei Mårup, Feuchtgebiet, 16. Juli 2013, eigenes Freilandfoto. Blattkäfer, aber dann (Konnte nirgends eine vergleichbare Abbildung finden.)? Bitte ID, falls möglich; danke
Art, Familie:
Cryptocephalus pusillus  Chrysomelidae
Antwort:
  Hallo Mr. Pampa, über diesem Tierchen habe ich jetzt länger gegrübelt, und ich denke es ist eine der vielen Farbvarianten von Cryptocephalus pusillus. Vergleiche z.B. die Anfragen #1392 und #1570. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-16 21:38:45) —

Userfoto
 A
 B
# 8136
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  56 
Mr. Pampa (2013-09-16 18:45:22)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Dänemark  
Anfrage:
Funddaten: Dänemark, Insel Samsø (Kattegat), bei Mårup, Feuchtgebiet, 17. Juli 2013, eigenes Freilandfoto. Den schwarzen Gesellen kriege ich überhaupt nicht auf die Reihe. Bitte ID, falls möglich; danke
Art, Familie:
Galeruca tanaceti  Chrysomelidae
Antwort:
  Hallo Mr. Pampa, da hast du Galeruca tanaceti gefunden (Rainfarn-Blattkäfer). Gruß, Lennart
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
LW (2013-09-16 20:38:56) —

Userfoto
 A
 B
 C
# 8135
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  187 
Vera (2013-09-16 17:29:09)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   3624 Hannover (HN)
Anfrage:
Hallo zusammen, diesen Rüssler (ca. 3 mm) habe ich versehentlich mit Linaria (vulgaris oder alpina) aus einem kleinen Garten bei einem Gebäude der Leibniz Uni eingetragen; er wuselt nun zwischen meinen Calophasia-Raupen herum. Ich würde ihn bei der Gattung Gymnetron einsortieren, aber ich fand diese nicht im FHL (hieß früher wohl anders?) und Miarus sieht auch ähnlich aus. Was sagt ihr zu dem Kerlchen? Danke und liebe Grüße! (13.09.2013, an Linaria)
Art, Familie:
Gymnetron sp.  Curculionidae
Antwort:
  Hallo Vera, an Linaria kommt eine ganze Reihe von Gymnetron-Arten vor. Im FHL findest Du sie im Bd. XI, S. 267 ff., dort als Untergattung Rhinusa, die inzwischen in den Gattungsstatus erhoben wurde. Ich fürchte, hier musst Du Dich anhand des Tierchens selbst durch den Schlüssel quälen. Würde mich nicht wundern, wenn Du bei G. netum rauskämst, aber das solltest Du selbst mal ausprobieren. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-16 22:27:22) —

Userfoto
# 8134
 4 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  75 
uriba (2013-09-16 17:25:48)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Schweiz  
Anfrage:
Grüezi, CH-Wattwil SG, 750m NN, 16.09.13, Adalia decempunctata? Wäre eine neue Farbvariante für mich. Danke für die Hilfe. LG, Urs
Art, Familie:
Adalia decempunctata  Coccinellidae
Antwort:
  Hallo Urs, du hast Recht, es ist Adalia decempunctata. Gruß, Lennart
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
LW (2013-09-16 20:42:26) —

Userfoto
# 8133
 1 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  74 
uriba (2013-09-16 17:20:38)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Schweiz  
Anfrage:
Grüezi, CH-Wattwil SG, 750m NN, 14.07.13. Ca. 2mm, wenig Rotanteil auf dem Halsschild: Scymnus haemorrhoidalis? Danke für die Antwort: LG, Urs
Art, Familie:
Scymnus cf. haemorrhoidalis  Coccinellidae
Antwort:
  Hallo Urs, ich würde Dir bei Scymnus haemorrhoidalis vorsichtig zustimmen. Mit einer schönen Aufnahme von hinten (gut abgegrenzte, rote Flügeldeckenspitze) und von der Unterseite (erste 3 Sternite schwarz, sonst rot) könnte man es ganz sicher machen. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-16 21:58:48) —

Userfoto
# 8132
 6 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  73 
uriba (2013-09-16 17:15:02)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Schweiz  
Anfrage:
Grüezi, CH-Wattwil SG, 750m NN, 14.07.13, Cryptophagidae? Cryptophagus?? Um 2mm. Danke. LG, Urs
Art, Familie:
Cryptophagus sp.  Cryptophagidae
Antwort:
  Hallo Urs, ein Vertreter der Gattung Cryptophagus, aber darüber hinaus wage ich keine Bestimmung. Wir haben so um die 40 Arten in Mitteleuropa, und die sind nicht gerade bestimmungsfreundlich. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-16 21:22:53) —

Userfoto
# 8130
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  14 
rüssler (2013-09-16 11:01:19)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   8320 Konstanz-West (BA)
Anfrage:
trockenhabitat, extensiv bewirtsch.,14.9.2013
Art, Familie:
Cryptocephalus sericeus  Chrysomelidae
Antwort:
  Hallo rüssler, dies ist ein Mitglied der Gattung Cryptocephalus. Bei der Art wird's schwierig. ca. 6 mm C. sericeus und C. aureolus, ca. 4,5 mm C. hpyochaeridis. Aus dem Bauch heraus würde ich zu C. sericeus oder aureolus tendieren und den kleineren hypochaeridis ausschließen. Grüßle, Oliver   C. sericeus ist richtig. Habitus länglich, die beiden Grübchen an der Basis links und rechts der Halsschildmitte so gerade eben noch zu erkennen. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
KR (2013-09-16 23:27:50) —

Userfoto
# 8129
 1 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  27 
Jürgen G (2013-09-16 09:42:59)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   4605 Krefeld (NO)
Anfrage:
Fundort: D, NRW, Garten in KR-Uerdingen, 13.9.2013, auf dem Rand der Kompostkiste. Ist das Mononychus punctumalbum? Vielen Dank. Gruß Jürgen
Art, Familie:
Mononychus punctumalbum  Curculionidae
Antwort:
  Hallo Jürgen, korrekt bestimmt, vielen Dank für die Meldung. Gruß Michael
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
MS (2013-09-16 09:54:15) —

Userfoto
# 8128
 1 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  186 
Vera (2013-09-16 00:29:27)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   3622 Barsinghausen (HN)
Anfrage:
Hallo zusammen! Ich hab doch noch 'nen Käfer von heute, fand ich an einer Lampe, also vermutlich noch aus der letzten Nacht. Von den Arten in der Galerie passt Nebria ganz gut, finde ich, aber die kleine Unregelmäßigkeit auf der rechten Flügeldecke verwirrt mich. Was sagt ihr dazu? Danke im Voraus und liebe Grüße! (15.09.2013, an einer Lampe)
Art, Familie:
Nebria brevicollis  Carabidae
Antwort:
  Hallo Vera, es gibt zwei ähnliche Nebria-Arten, N. salina mit angedunkeltem 1. Kiefertasterglied, eine Art offener, sandiger Lebensräume, und N. brevicollis mit ganz hellen Kiefertastern, eine Waldart. Hier sieht's nach Foto nach zweiterem aus (Kiefertaster). LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-16 22:31:37) —

Userfoto
# 8127
 1 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  1 
Wolfgang (2013-09-15 23:32:11)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   3544 Potsdam (Nord) (BR)
Anfrage:
tagsüber auf dem Stamm, ich glaube einer Schwarzerle
Art, Familie:
Valgus hemipterus  Scarabaeidae
Antwort:
  Hallo Wolfgang, es ist ein Männchen von Valgus hemipterus. Von Nordafrika über Süd- und Mitteleuropa bis Kleinasien. LG, Christoph - PS: Bitte Funddatum nicht vergessen...
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-15 23:44:43) —

Userfoto
 A
 B
 C
# 8126
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  185 
Vera (2013-09-15 23:03:03)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   3622 Barsinghausen (HN)
Anfrage:
Und nun die letzte Art für heute (Danke für die bisherigen Bestimmmungen, Christoph!), aber von einem anderen Fundort. Von diesen bunten Kerlen fand ich einige an einer Malve am Straßenrand der B65. (Fotos A - B und C zeigen jeweils ein Individuum.) Ich würd sie als Podagrica fuscicornis bestimmen, krieg ich ein Ok? (Wirklich erstaunlich, wie die diese Soltär-Malve gefunden haben, die einzige weit und breit!) Danke und noch einen schönen Abend! (15.09.2013, an einer Malve am Straßenrand)
Art, Familie:
Podagrica fuscicornis  Chrysomelidae
Antwort:
  Hallo Vera, yup, das sollte der Gewöhnliche Malven-Erdfloh Podagrica fuscicornis sein. Mittel- und Südeuropa bis Kaukasus, Nordafrika, Vorderasien. An Malven und Stockrosen, kann schädlich werden. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-15 23:09:37) —

Userfoto
 A
 B
 C
# 8125
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  184 
Vera (2013-09-15 22:33:36)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   3522 Wunstorf (HN)
Anfrage:
Und nun der nächste Käfer von heute. Mein Erstfund dieser wunderschönen Staphy-Gattung! Eigentlich wollte ich ihn für bessere Fotos noch kurz einfangen, aber er entwischte kurz vorher blitzschnell in ein Ameisennest (und wurde entgegen meiner Erwartungen nicht wieder von den Eigentümern "herausgekitzelt")... So muss es bei diesen Bildern bleiben, mit deren Hilfe ich zu Platydracus stercorarius gelange (ohne in den FHL geguckt zu haben, Schande über mich ;-)). Oder ist das zu gewagt? Danke auch hier und ganz liebe Grüße! (15.09.2013, Wunstorfer Bahnhofsgelände)
Art, Familie:
Platydracus stercorarius  Staphylinidae
Antwort:
  Hallo Vera, ja, das ist Platydracus stercorarius. Der trapezförmige Kopf unterscheidet ihn von den ähnlichen Staphylinus-Arten. In Mittel- und Nordeuropa, bis zum Kaukasus verbreitet. Räuberisch, oft an Dung. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-15 22:37:47) —

Userfoto
 A
 B
 C
# 8124
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  183 
Vera (2013-09-15 22:23:19)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   3522 Wunstorf (HN)
Anfrage:
Und nochmals ein Hallo! Diesen Gesellen sortierte ich zunächst gedanklich bei Timarcha ein, obwohl er mir etwas klein vorkam. Jetzt sehe ich, dass ich falsch lag und würde eher Chrysolina haemoptera vorziehen. Was meint ihr? (Spitzwegerich - wenn auch in einer mageren Form) gibt es dort mehr als genug.) Danke und liebe Grüße! (15.09.2013, Bahnhofsgelände Wunstorf) (Was der Käfer auf Foto C wohl denkt? "Uaaaaahhhh!!"? Man beachte aber, dass ich ihn kaum berühre ;-))
Art, Familie:
Chrysolina haemoptera  Chrysomelidae
Antwort:
  Hallo Vera, korrekt bestimmt als Chrysolina haemoptera. In Mittel- und Südeuropa an Wegerichen (Plantago). Nicht selten. Könnte allenfalls noch mit C. fuliginosa verwechselt werden, die aber durchschnittlich größer ist, und außerdem matter. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-15 22:32:06) —

Userfoto
 A
 B
 C
# 8123
 4 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  182 
Vera (2013-09-15 22:11:51)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   3522 Wunstorf (HN)
Anfrage:
Hallo nochmal! Dieses Gelege von heute würde ich einer tanaceti-Dame wie auf Bild 3 zu sehen, zuordnen. Einwände oder Zustimmung? Von G. tanaceti sah ich dort mind. ein halbes Dutzend, ohne wirklich auf sie geachtet oder sie gesucht zu haben. Danke und liebe Grüße! (15.09.2013, Bahnhofsgelände Wunstorf)
Art, Familie:
Galeruca tanaceti  Chrysomelidae
Antwort:
  Hallo Vera, der Käfer in Foto C ist auf jeden Fall Galeruca tanaceti und auch die Gelege passen. Schöne Aufnahmen! LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-15 22:35:24) —

Userfoto
# 8122
 1 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  181 
Vera (2013-09-15 21:42:43)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   3522 Wunstorf (HN)
Anfrage:
Hallo ihr Lieben! Heute fand ich diesen Hippodamia variegata am Bahnhof in Wunstorf, mein Erstfund dieses schönen Käfers! Liebe Grüße (15.09.2013, Bahnhofsgelände)
Art, Familie:
Hippodamia variegata  Coccinellidae
Antwort:
  Hallo Vera, schön nach einmonatiger Sendepause mal wieder ein Käferlein von Dir reingereicht zu kriegen. Korrekt erkannt als Hippodamia variegata. Paläarktische Art, Afrika vom Norden bis Senegal, Arabien, Indien, China. Landesweit vertreten, aber an den Küsten wohl am häufigsten. Bevorzugt in der Krautschicht verschiedener Biotope und auf Feldern. Verfolger zahlreicher Blattlausarten. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-15 22:08:05) —

Userfoto
 A
 B
 C
# 8120
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  51 
ZiUser (2013-09-15 19:33:02)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   6814 Landau in der Pfalz (PF)
Anfrage:
am 13.09.2013 ein laut Phänogramm schon ziemlich später und auch schon stark verblichener Oxythyrea funesta - die 6 weißen Punkte auf dem Halsschild sind zwar auch nicht mehr zu sehen, aber die Vertiefung an der Stelle wo die ersten 2 sein müssten - ich denke deshalb dass es nicht Tropinota hirta ist, der hat diese Dellen dort wohl nicht - oder irre ich mich ?
Art, Familie:
Oxythyrea funesta  Scarabaeidae
Antwort:
  Hallo ZiUser, richtig erkannt als Blatthornkäfer Oxythyrea funesta. Nordafrika, Mittelmeerraum, im Norden bis Mitteleuropa, im Osten bis Transkaukasien. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-15 20:49:52) —

Userfoto
# 8119
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  12 
Volkmar (2013-09-15 19:18:22)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   5821 Bieber (HS)
Anfrage:
Am 20.07.2013 am Waldwegrand gefunden. Ist es eine Variante von Adalia conglomerata? Vielen Dank und Grüße, V.Wagner
Art, Familie:
Adalia conglomerata  Coccinellidae
Antwort:
  Hallo Volkmar, mit Adalia conglomerata liegst Du richtig. Ist zwar auch einigermaßen variabel, aber im Grunde unverwechselbar. Nordpaläarktische Art, Nord- und Mitteleuropa, Sibirien. In Mooren und Fichtenwäldern, vor allem auf Fichte (Picea) und Latschen (Pinus mugo), aber auch schon auf Lärche beobachtet, wo er verschiedene Arten der Adelgidae und die Douglasien-Wolllaus Gilletteella cooleyi verfolgt. Eigentlich boreomontan, wird aber auch öfter mal in der Ebene gefunden. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-15 20:51:13) —

Userfoto
 A
 B
 C
# 8118
 1 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von (Datum):  206 
MiMa (2013-09-15 18:15:15)
Land, Messtischblatt (Fundort):
Deutschland   7123 Schorndorf (WT)
Anfrage:
Funddatum:15.09.2013, Wiese an großblättrigem Ampfer. Größe ca.4mm- Aufgrund der Größe und der Fundumstände vermutlich Apion frumentarium? Viele Grüßle
Art, Familie:
Apion frumentarium  Apionidae
Antwort:
  Hi MiMa, mit Deiner Bestimmung als Apion frumentarium liegst Du goldrichtig. Von den roten Apion der am einfachsten zu bestimmende: Größe und sehr schlanke Kopfform unterscheiden ihn von allen anderen roten Apion. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von (Datum) — Verbreitungskarte:
CB (2013-09-15 20:53:09) —

Seiten:  4568 4569 4570 4571 4572 4573 4574 4575 4576


 Messtischblatt: -
Schließen
Schließen
Schließen
zum Etymologie-SuchmodulSchließen

Erfasste Stadien in Anfrage # 

  

Die hochgeladenen Fotos zeigen folgende Stadien:

           


 

Übernahme der Korrektur in die Datenbank erfolgt nach Freigabe durch das Admin-Team.
up