kerbtier.de
Käferfauna Deutschlands © 2007–2020 Christoph Benisch
DE | EN | Kontakt | Impressum | Datenschutz | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 


Beantwortete Bestimmungsanfragen ansehen


Hier finden Sie von Usern eingereichte Fotos mit den Bestimmungen durch das kerbtier.de-Bestimmungsteam. Nicht alle Arten können nach Foto sicher determiniert werden, manchmal ist auch nur eine Festlegung der Gattung oder Familie möglich. Anfragen an kerbtier.de können auf der Anfrageseite gestellt werden, die Antworten werden nach Bestimmung binnen kurzer Zeit (derzeit durchschnittlich 2 Stunden) hier freigeschaltet.

118
2020-06-04 16:38  von  
Liebe Userinnen und User, in den frühen Morgenstunden des 5.6. zieht Kerbtier.de auf einen neuen Server um. Alles ist gut vorbereitet und sollte problemlos klappen. Falls morgen früh doch noch nicht alles läuft wie gewohnt, bitten wir Euch um Verständnis und Geduld. Danke!

Seiten:  4404 4405 4406 4407 4408 4409 4410 4411 4412  

Userfoto
# 86407
 1 Foto gefällt mir | 3 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  1.746 
Manfred2018-03-11 15:37
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7216 Gernsbach (BA)
2018-03-11
Anfrage:
Hallo, liebes Käferteam, ein Hippodamia variegata, Größe ca. 5 mm, gefunden auf dem Geländer an der Murg in Gernsbach, 11.03.2018. Vielen Dank und viele Grüße, Manfred
Art, Familie:
Hippodamia variegata  Coccinellidae
Antwort:
  Hallo Manfred, bestätigt als Hippodamia variegata. Danke für die Meldung. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2018-03-11 16:23

Userfoto
# 86406
 1 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  2.500 
Wolfgang2018-03-11 15:35
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7935 München-Solln (BS)
2018-03-11
Anfrage:
Hallo, Oulema melanopous/duftschmidi müsste das sein. München-Forstenried, Garten, 11.03.2018. Danke und viele Grüße, Wolfgang
Art, Familie:
Oulema melanopus/duftschmidi  Chrysomelidae
Antwort:
  Hallo Wolfgang, yup, das ist Oulema melanopus oder O. duftschmidi. Trennung nur am Genital. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2018-03-11 16:19

Userfoto
# 86405
 2 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  1.745 
Manfred2018-03-11 15:34
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7216 Gernsbach (BA)
2018-03-11
Anfrage:
Hallo, liebes Käferteam, noch ein Nephus quadrimaculatus, Größe ca. 2 mm, an einer Sandsteinwand in der Altstadt von Gernsbach. 11.03.2018. Vielen Dank und viele Grüße, Manfred
Art, Familie:
Nephus quadrimaculatus  Coccinellidae
Antwort:
  Hallo Manfred, bestätigt als Nephus quadrimaculatus. Danke für die Meldung. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2018-03-11 16:21

Userfoto
# 86404
 1 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  1.744 
Manfred2018-03-11 15:31
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7216 Gernsbach (BA)
2018-03-11
Anfrage:
Hallo, liebes Käferteam, noch ein Mecinus pyraster, dem ein Fühler abhanden gekommen ist. Größe ca. 4 mm, gefunden am 11.3.2018 an einer Hauswand in der Altstadt von Gernsbach. Vielen Dank und viele Grüße, Manfred
Art, Familie:
Mecinus pyraster  Curculionidae
Antwort:
  Hallo Manfred, bestätigt als Mecinus pyraster. Danke für die Meldung. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2018-03-11 16:19

Userfoto
# 86403
 1 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  1.743 
Manfred2018-03-11 15:28
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7216 Gernsbach (BA)
2018-03-11
Anfrage:
Hallo, liebes Käferteam, ... und zwischen den beiden vorangegangenen Bockkäfern saß dieser ca. 3 mm große Rüsselkäfer; ich vermute ein Stereonychus fraxini. 11.03.2018. Vielen Dank und viele Grüße, Manfred
Art, Familie:
Stereonychus fraxini  Curculionidae
Antwort:
  Hallo Manfred, bestätigt als Stereonychus fraxini. Danke für die Meldung. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2018-03-11 15:29

Userfoto
# 86402
 2 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  1.742 
Manfred2018-03-11 15:23
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7216 Gernsbach (BA)
2018-03-11
Anfrage:
Hallo, liebes Käferteam, ... und 10 m weiter saß noch einer von der Sorte. Pogonocherus hispidus, Größe auch ca. 6 mm, 11.03.2018. Vielen Dank und viele Grüße, Manfred
Art, Familie:
Pogonocherus hispidus  Cerambycidae
Antwort:
  Hallo Manfred, bestätigt als Pogonocherus hispidus. Danke für die Meldung. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2018-03-11 15:27

Userfoto
# 86401
 1 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  1.741 
Manfred2018-03-11 15:21
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7216 Gernsbach (BA)
2018-03-11
Anfrage:
Hallo, liebes Käferteam, ein Pogonocherus hispidus, Größe ca. 6 mm, gefunden am 11.03.2018 auf einer Brücke über einen Seitenbach der Murg in Gernsbach. Vielen Dank und viele Grüße, Manfred
Art, Familie:
Pogonocherus hispidus  Cerambycidae
Antwort:
  Hallo Manfred, bestätigt als Pogonocherus hispidus. Danke für die Meldung. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2018-03-11 15:27

Userfoto
# 86400
 4 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  1.740 
Manfred2018-03-11 15:18
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7216 Gernsbach (BA)
2018-03-11
Anfrage:
Hallo, liebes Käferteam, noch einmal so ein Gibbium psylloides/aequinoctiale-Kerl, Größe ca. 3 mm, gefunden am 11.03.2018 an einer Hauswand an der Murg in Gernsbach. Vielen Dank und viele Grüße, Manfred
Art, Familie:
Gibbium sp.  Ptinidae
Antwort:
  Hallo Manfred, ja, hier geht es leider nur noch bis zur Gattung Gibbium, eine der beiden von Dir genannten Arten. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2018-03-11 15:29

Userfoto
 A
 B
 C
# 86398
 1 Foto gefällt mir | 3 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  388 
Charly2018-03-11 14:18
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5921 Schöllkrippen (BN)
2018-03-11
Anfrage:
Hallo, am 11.03.2018 auf meiner Terrasse. Länge ca. 3-4mm. Exochomus quadripustulatus ? Vielen Dank und LG, Charly.
Art, Familie:
Exochomus quadripustulatus  Coccinellidae
Antwort:
  Hallo charly, bestätigt als Exochomus quadripustulatus. Danke für die Meldung. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2018-03-11 14:34

Userfoto
 A
 B
# 86397
 1 Foto gefällt mir | 3 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  81 
Norbert2018-03-11 13:45
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  3326 Celle (HN)
2018-03-11
Anfrage:
11.03.2018, Exochomus quadripustulatus, im Garten (3326/3) gefunden, ca. 5mm. Der erste für mich in meiner neuen, alten Heimat Celle.
Art, Familie:
Exochomus quadripustulatus  Coccinellidae
Antwort:
  Hallo Norbert, bestätigt als Exochomus quadripustulatus. Danke für die Meldung. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2018-03-11 13:49

Userfoto
 A
 B
# 86396
 1 Foto gefällt mir | 3 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  387 
Charly2018-03-11 13:24
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5921 Schöllkrippen (BN)
2018-03-11
Anfrage:
Hallo, dieser kleine Rüssler (4mm) fand sich an der Außenseite meines Küchenfensters am 11.03.2018. Könnte Anthonomus pomorum sein. Vielen Dank und LG, Charly.
Art, Familie:
Anthonomus pomorum  Curculionidae
Antwort:
  Hallo charly, bestätigt als Anthonomus pomorum. Danke für die Meldung. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2018-03-11 13:52

Userfoto
 A
 B
 C
# 86395
 2 Foto gefällt mir | 4 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  1.346 
chris2018-03-11 12:23
Land, MTB, Datum (Fund):
CH  8414 Laufenburg (Baden) (BA)
2018-03-11
Anfrage:
11.03.2018 - Anchomenus dorsalis wage ich mal ohne Fragezeichen, vorzuschlagen. Sie waren zahllos unter einem Steinhaufen (Foto C) am Ackerrand. Und, wie üblich, waren alle blitzartig verschwunden, nachdem die Deckung wegfiel. Kleine Frage: Ziehen sie sich einfach in vorhandene Erdspalten (Foto B) zurück oder bereiten sie sich diese Rückzugsgänge aktiv vor oder bearbeiten sie die bestehenden Löcher in der Erde? Aargau, Oeschgen auf ca. 330 m üNN. Danke vielmals, dass Ihr Euer Wissen so grosszügig weitergebt! LG Chris
Art, Familie:
Anchomenus dorsalis  Carabidae
Antwort:
  Hallo Chris, bestätigt als Anchomenus dorsalis. Danke für die Meldung. Zur Flucht wird genutzt, was die Natur anbietet. Die wenigsten flüchten sich, nach meinen zahlreichen Beobachtungen, in Spalten, weil meist keine Vorhanden, sondern verteilen sich in der Grasnarbe. In felsigeren Gegenden nutzen sie aber auch das vorhandene Spaltensystem. Liebe Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2018-03-11 13:31

Userfoto
 A
 B
 C
# 86394
 1 Foto gefällt mir | 3 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  386 
Charly2018-03-11 12:05
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  6123 Marktheidenfeld (BN)
2017-03-11
Anfrage:
Hallo, gleich 6 Exemplare am 11.03.2017 unter der Borke einer Fichte. Länge 9mm. Phosphuga atrata? Vielen Dank und LG, Charly.
Art, Familie:
Phosphuga atrata  Silphidae
Antwort:
  Hallo charly, bestätigt als Phosphuga atrata. Danke für die Meldung. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2018-03-11 13:31

Userfoto
# 86393
 1 Foto gefällt mir | 3 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  67 
Hexter2018-03-11 10:57
Land, Datum (Fund):
Niederlande  2018-03-11
Anfrage:
11-03-2018 ca 3 mm
Art, Familie:
Philorhizus melanocephalus  Carabidae
Antwort:
  Moin Hexter, das sollte der Laufkäfer Philorhizus melanocephalus sein. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2018-03-11 13:51

Userfoto
 A
 B
# 86392
 1 Foto gefällt mir | 16 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  2 
Erdbeertier2018-03-11 07:26
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7734 Dachau (BS)
2018-03-10
Anfrage:
München Dies ist der zur Larvenanfrage gehörende Käfer. Können Sie mir sagen, um welchen Schädling es sich hier handelt ? Ich habe ihn im ehemaligen Jugendzimmer meiner Tochter entdeckt ,Vorfällen auf der Fensterbank. Er ist sehr klein, 2mm ca. Gefunden vor ein paar Tagen
Art, Familie:
Anthrenus sp.  Dermestidae
Antwort:
  Moin Erdbeertier, ich kann anhand dieses Fotos nur die Gattung eingrenzen (Anthrenus), was aber völlig ausreicht, um das "Problem" (so fern es eines ist) zu bearbeiten. Die Arten der Gattung Anthrenus entwickeln sich an trockenen, tierischen Abfällen. Einige, wie Anthrenus museorum, gehen an trockene, tote Insekten und fressen das Chitin (Außenskelett) der Insekten. Die Art kann ein großer Schädling in Museumssammlungen sein. Andere Arten, wie Anthrenus verbasci, leben an und von trockenen Keratinen, also Haare von Tieren und Menschen, teilweise auch von trockenen Hautschuppen. Haare und Schuppen verlieren wir alle täglich in Menge. Ein leichter Luftzug verweht das ganze und sie sammeln sich als sogenannte Wollmäuse unter Betten, hinter Schränken etc. Eben überall da, wo wir mit unseren Reinigungsmethoden nur schlecht oder gar nicht dran kommen. Das macht aber nichts weiter aus, da die Mengen, die zur Verfügung stehen, so gering sind, dass sie in der Regel ein Nischendasein führen und sich nur eine kleine Menge Larven und Käfer in unseren Wohnungen und Häusern entwickeln können. Wenn Du zwei, drei Käfer/Larven findest, ggfs. auch ein paar mehr, möglicherweise noch über einen längeren Zeitraum von ein oder zwei Wochen verteilt, liegt keinerlei Problem vor. Dann werden die geringen Ressourcen unter Betten und hinter Schränken genutzt und mehr passiert da auch nicht. Solltest Du größere mengen finden, so ab etwa 10 oder mehr Käfer/Larven innerhalb kurzer Zeit (etwa eine Woche oder kürzer), kann es sein, dass es ein Problem gibt. Das Problem kann aber schnell behoben werden. Schäden verursachen die Tiere dann nur an Wollbekleidung, die irgendwo im Schrank hängt und selten genutzt, also wenig bewegt wird, Wollteppiche, die aus irgendwelchen Gründen an der Wand hängen oder an einer Stelle liegen, wo kaum mal jemand drüber läuft. Es ist also ggfs. zu prüfen, ob irgendwas aus Tierhaar vorhanden ist. Diese Teile sollten dann genau auf Fraßbefall untersucht werden - also ob Larven an den Kleidungsstücken oder im Schrank zu finden sind, ob die Kleidungsstücke kleine Löcher haben, oder z.B. im Fall von Wintermänteln, ob die Decke oberflächlich weggefressen wurde und man das darunter liegende Gewebe erkennen kann. In solchen Fällen sind die befallenen Kleidungsstücke zu entfernen (am besten in eine Tüte, Tüte dicht verschließen und direkt in den Müll), der betroffene Schrank sollte ausgeräumt und komplett durchgewischt werden und die restlichen Kleidungsstücke, egal aus welchem Material, gewaschen oder in die Reinigung gebracht werden. Auf diese Art und Weise beseitig man eventuell vorhandene Eier oder Larven. Danach sollte das Problem eigentlich nicht mehr vorhanden sein. Die Käfer, die Du jetzt findest, sind gerade frisch geschlüpft. Wirf sie einfach raus, denn sie wollen nach draußen, um dort erst mal was zu fressen (meist Blütenpollen) und sich erst später im Jahr um den nachwuchs kümmern. Eine letzte Möglichkeit wäre noch, dass Ihr irgendwas aus Federn im haus habt. Ich hatte schon den Fall, dass jemand ein indianisches Windspiel an der Decke hängen hatte, an dem die eingearbeiteten Federn befallen waren. In dem Fall eben das Federzeug beseitigen. Alles in allem klingt aber das, was Du beschreibst, nach dem alltäglichen, also kein Befall, kein Schaden, einfach nur nicht zu vermeiden und in jeder Wohnung früher oder später mal auftauchend. Das hat nichts mit Hygiene und Sauberkeit zu tun. Die Käfer und Larven hat so ziemlich jeder früher oder später mal im Haus, aber in der Regel fallen sie nicht auf, weil die meisten Menschen nicht so genau hinsehen. Wenn es noch Fragen gibt, kannst Du sie gerne hier öffentlich stellen, oder mich per Mail anschreiben. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2018-03-11 13:49

Userfoto
 A
 B
 C
# 86391
 5 Foto gefällt mir | 3 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  1.817 
Neatus2018-03-10 22:43
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  6016 Groß-Gerau (HS)
2018-03-07
Anfrage:
07.03.2018 alle um 5 mm diverse Stenus unter Totholz m Auwaldrand. Sollte Stenus clavicornis, denn ich erkenne auf dem zugegebenermaßen nicht besonders guten Bild von der Unterseite nichts glattes unpunktiertes.
Art, Familie:
Stenus clavicornis  Staphylinidae
Antwort:
  Hallo Neatus, bestätigt als Stenus clavicornis. Viele Grüße, Moritz
Zuletzt bearbeitet von, am:
MZ2018-03-11 16:18

Userfoto
# 86390
 3 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  327 
Gregor2018-03-10 22:10
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  4408 Gelsenkirchen (WF)
2018-03-10
Anfrage:
10.3.2018, ca. 4mm, Myrrha octodecimguttata auf Kiefer Schönen Gruß Gregor
Art, Familie:
Myrrha octodecimguttata  Coccinellidae
Antwort:
  Hallo Gregor, bestätigt als Myrrha octodecimguttata. Den habe ich selber noch nie gefunden. Danke für die Meldung. Viele Grüße, Holger
Zuletzt bearbeitet von, am:
HK2018-03-10 22:13

Userfoto
 A
 B
# 86389
 2 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  326 
Gregor2018-03-10 22:08
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  4408 Gelsenkirchen (WF)
2018-03-10
Anfrage:
10.3.2018, ca. 4mm, Aphidecta obliterata auf Kiefer Schönen Gruß Gregor
Art, Familie:
Aphidecta obliterata  Coccinellidae
Antwort:
  Hallo Gregor, bestätigt als Aphidecta obliterata. Danke für die Meldung. Viele Grüße, Fabian
Zuletzt bearbeitet von, am:
FB2018-03-10 22:12

Userfoto
# 86388
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  70 
majo2018-03-10 20:50
Land, Datum (Fund):
Slowakei  2018-03-09
Anfrage:
09.03.2018, found in Zvolen, Slovakia, 295 m.a.s.l., intravilan, approx. 1,5 - 2 mm,
Art, Familie:
Apionidae sp.  Apionidae
Antwort:
  Hi majo, in this case I can just determine the family Apionidae. Might be Acanephodus onopordi, but that is just a guess. Best regards, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2018-03-11 16:48

Userfoto
 A
 B
# 86387
 3 Foto gefällt mir | 3 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  570 
GertVH2018-03-10 20:49
Land, Datum (Fund):
Belgien  2018-03-10
Anfrage:
Carabus monilis ? or C. granulatus ? found 2018-03-10 12:04 in Belgium (ref 149347730) Thank you!
Art, Familie:
Carabus granulatus  Carabidae
Antwort:
  Hi Gert, this is Carabus granulatus. Best regards, Fabian
Zuletzt bearbeitet von, am:
FB2018-03-10 20:52

Userfoto
 A
 B
 C
# 86386
 1 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  69 
majo2018-03-10 20:39
Land, Datum (Fund):
Slowakei  2018-03-09
Anfrage:
09.03.2018, found in Zvolen, Slovakia, 295 m.a.s.l., intravilan, Approx 1,5 - 2 mm, please identify.
Art, Familie:
Phyllotreta sp.  Chrysomelidae
Antwort:
  Hi majo, this is a member of genus Phyllotreta, family Chrysomelidae, subfamily Halticinae. The species are difficult to identify and most of them only by dissection. There more south we go in Europe, the higher the numbers of species increase. So there is no way for an ID by photo. Best regards, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2018-03-11 13:33

Userfoto
 A
 B
# 86385
 2 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  34 
fatse2018-03-10 18:38
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  4404 Issum (NO)
2018-03-10
Anfrage:
Hallo, haben diesen Käfer am 10.03.2018 in 47608 Geldern bei 16°C an der Gartenmauer gefunden. Körperlänge 2,3 mm. Kann man ihn bestimmen? LG Bernd
Art, Familie:
Longitarsus dorsalis  Chrysomelidae
Antwort:
  Hallo fatse, das ist Longitarsus dorsalis. Danke für die Meldung. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2018-03-10 18:40

Userfoto
 A
 B
# 86384
 0 Foto gefällt mir | 3 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  69 
Ajott2018-03-10 17:39
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  1946 Greifswald (MV)
2018-03-10
Anfrage:
Hallo ihr Lieben, vielen Dank für die Bestimmung meiner Schneekäfer von neulich. Auf beide Arten wäre ich von allein nie gekommen. Irgendwie habe ich für die Staphyliniden diesen fast wurmartigen Habitus mit extrem kurzen Flügeln abgespeichert. Na gut, also wieder Horizont erweitert. Im Wald ist die Schneedecke noch immer dicht, und dort fand ich heute (10.03.2018) schon wieder einen Käfer. Entweder haben die eine besonders gute Saison oder ich hatte in den letzten Jahren einfach ein falsches Suchmuster. Ist ja offensichtlich auch wieder ein Anthobium. Könnte es diesmal Anthobium unicolor sein? So sehr lang wirken die Flügeldecken ja nicht. Oder müssten die noch kürzer sein? Größe wieder um 3mm, Laubmischwald in der Nähe eines Versumpfungsmoores. beste Grüße Aj
Art, Familie:
Anthobium unicolor  Staphylinidae
Antwort:
  Hallo Ajott, bestätigt als Anthobium unicolor. Das Bestimmungsmerkmal hast du richtig erkannt, die Flügeldecken sind vergleichsweise kurz. Bei den anderen mitteleuropäischen Anthobium-Arten ist auch meist der Kopf dunkler. Danke für die Meldung. Viele Grüße, Moritz
Zuletzt bearbeitet von, am:
MZ2018-03-11 16:25

Userfoto
 A
 B
# 86383
 1 Foto gefällt mir | 3 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  2.219 
Christine2018-03-10 17:06
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  8034 Starnberg Süd (BS)
2018-03-10
Anfrage:
Liebes Kerbtierteam, ist dies Epuraea unicolor? 3 mm, an einer jungen Pappel. 10.03.2018, Isardamm bei Schäftlarn. Vielen Dank und Gruß Christine
Art, Familie:
Epuraea distincta  Nitidulidae
Antwort:
  Hallo Christine, ja, das sollte Epuraea unicolor sein. Danke für die Meldung. LG, Christoph   Hallo Christine und Christoph, durch Anfrage #86559 bin ich noch einmal hierauf gestoßen. Das ist ebenfalls Epuraea distincta. Danke für die Meldung. Viele Grüße, Moritz
Zuletzt bearbeitet von, am:
MZ2018-03-15 17:52

Userfoto
# 86382
 1 Foto gefällt mir | 3 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  2.218 
Christine2018-03-10 17:04
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  8034 Starnberg Süd (BS)
2018-03-10
Anfrage:
Exochomus quadripustulatus, 4 mm, 10.03.2018, Isardamm bei Schäftlarn. Viele Grüße Christine
Art, Familie:
Exochomus quadripustulatus  Coccinellidae
Antwort:
  Hallo Christine, bestätigt als Exochomus quadripustulatus. Danke für die Meldung. Viele Grüße, Fabian
Zuletzt bearbeitet von, am:
FB2018-03-10 17:36

Seiten:  4404 4405 4406 4407 4408 4409 4410 4411 4412


 Messtischblatt: -
Schließen
Schließen
Schließen
zum Etymologie-SuchmodulSchließen

Erfasste Stadien in Anfrage # 

  

Die hochgeladenen Fotos zeigen folgende Stadien:

           


 

Übernahme der Korrektur in die Datenbank erfolgt nach Freigabe durch das Admin-Team.
up