kerbtier.de
Beetle fauna of Germany © 2007–2020 Christoph Benisch
DE | EN | Contact | Imprint | Privacy Policy | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 


View answered requests for beetle ID


On this page you can find photos submitted by users. If possible, the species are identified by the kerbtier.de ID team. Sometimes determination by photo only is impossible, in this case at least a hint on family and genus and potential species will be given. Requests to the kerbtier.de ID team can be submitted on the request page. The answered requests are published here shortly (currently 2 hours on average) after submitting.

19
# 222731
# 222737
# 222789
# 222883
# 222898
# 222902
# 222903
# 222904
# 222916
# 222917
# 222927
# 222929
# 222931
# 222963
# 222965
# 223014
# 223035
# 223037
# 223038*
 
Queuing: 19 (for ⌀ 10 h)
17
unprocessed (*new)
0
processing
2
processed
0
callback
Released: 177 (yesterday: 179)

Pages:  8678 8679 8680 8681 8682 8683 8684 8685 8686  

User photo
 A
 B
 C
# 1226
 0 I like the photo(s) | 3 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  131 
Horst Jux2012-08-04 16:29
Country, map sheet, date (discovery):
DE  1222 Flensburg (Süd) (SH)
2011-06-07
Request:
Flensburg, 07.06.2011 Hallo, beim Suchen nach aussehen kam Chrysomela populi mit heraus. So ist er es wohl auch. Liebe Grüße an alle, Horst
Species, family:
Chrysomela populi  Chrysomelidae
Comment:
  Hallo Horst, leider gibt es noch eine Verwechlungsart, nämlich Chrysomela saliceti. Die unterscheiden sich an den Flügeldeckenspitzen. Ch. populi hat dort einen schwarzen Makel, saliceti nicht. Lässt sich anhand Deiner Bilder leider nicht entscheiden. lg gernot   Habe das nachträglich gelieferte Bild C mit der schwarzen Fld.-Spitze hier angehängt, womit endgültig Klarheit geschaffen ist. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-08-04 21:31

User photo
# 1225
 1 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  71 
Frank2012-08-04 14:32
Country, map sheet, date (discovery):
DE  2329 Nusse (SH)
2012-06-20
Request:
Hallo, am 20.6.2012 im Blumenbeet im Garten...ist das Stenocorus meridianus? Vielen Dank und viele Grüße, Frank
Species, family:
Stenocorus meridianus  Cerambycidae
Comment:
  Hallo Frank, völlig korrekt bestimmt! Die sind farblich ziemlich variabel, können mal sehr dunkle Areale haben oder fast durchgängig braun wie Dein Exemplar hier. lg gernot
Last edited by, on:
GM2012-08-04 14:50

User photo
# 1224
 1 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  70 
Frank2012-08-04 12:56
Country, map sheet, date (discovery):
DE  2329 Nusse (SH)
2012-07-10
Request:
Hallo, gibt es da was zu verwechseln: Agapanthia villosoviridescens? Danke und herzliche Grüße, Frank
Species, family:
Agapanthia villosoviridescens  Cerambycidae
Comment:
  Hallo Frank, nein der ist eindeutig. lg gernot
Last edited by, on:
GM2012-08-04 14:30

User photo
 A
 B
# 1223
 1 I like the photo(s) | 2 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  4 
Reiner2012-08-04 11:03
Country, map sheet, date (discovery):
DE  4609 Hattingen (WF)
2011-05-07
Request:
Hallo Zusammen, diesen Käfer vom 07-05-2011 konnte ich noch nicht einordnen. Größe ca. 10 mm, Fundort: Ennepetal/NRW. vg. Reiner
Species, family:
Grammoptera ruficornis  Cerambycidae
Comment:
  Hallo Reiner, ist ein kleiner Bockkäfer der Gattung Grammoptera. Die Fühler scheinen mir dunkel/hell geringelt zu sein, zweites Fühlerglied erscheint mir deutlich länger als breit zu sein, also wohl Grammoptera ruficornis. 10 mm wäre allerding für die Art ziemlich groß, eher so 5-7 mm. lg gernot
Last edited by, on:
GM2012-08-04 14:50

User photo
 A
 B
 C
# 1222
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  3 
Reiner2012-08-04 08:50
Country, map sheet, date (discovery):
DE  4609 Hattingen (WF)
2009-07-28
Request:
Größe: ca. 6 mm Fundort: Ennepetal/NRW (250m üNN)- 28-07-2009 Diesen Käfer habe ich schon etwas länger in der Datei der Unbestimmten. Ich konnte ihn bei den Mordellidaen einstufen. Aber welcher könnte es sein ? vg. Reiner
Species, family:
Mordellidae sp.  Mordellidae
Comment:
  Hallo Reiner, das ist leider einer von den unlösbaren Fällen. Die schwarzen Mordellidae sind am Foto unbestimmbar und selbst am Tier nicht einfach. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-08-04 09:14

User photo
 A
 B
# 1221
 1 I like the photo(s) | 3 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  25 
Eugen2012-08-04 01:26
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5627 Bad Neustadt an der Saale (BN)
2012-06-08
Request:
Hallo zusammen, Brachinus crepitans oder explodens? Größe 8 mm, gefunden am 08.06.12 im Garten.Leider war er schon dem Tode näher als wie dem Leben :-( Danke und Gruß, Eugen
Species, family:
Brachinus crepitans  Carabidae
Comment:
  Hallo Eugen, es ist der Große Bombardierkäfer Brachinus crepitans, zu erkennen an den im Vergleich zu B. explodens viel stärker gerippten Flügeldecken. In Europa ohne den hohen Norden, östlich bis Sibirien. Bevorzugt in warmen, trockenen Gebieten. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-08-04 01:53

User photo
# 1220
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  130 
Horst Jux2012-08-03 20:58
Country, map sheet, date (discovery):
DE  1222 Flensburg (Süd) (SH)
2008-07-02
Request:
Flensburg, 02.07.2008 Hallo, ist das auch Agapanthia villosoviridescens (s.a. #1067)? Bei uns kommen nur zwei Agapanthia-Arten vor. VG, Horst
Species, family:
Agapanthia villosoviridescens  Cerambycidae
Comment:
  Hallo Horst, ja auch das ist ein villosoviridescens. lg gernot
Last edited by, on:
GM2012-08-03 22:15

User photo
# 1219
 0 I like the photo(s) | 4 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  2 
Reiner2012-08-03 15:27
Country, map sheet, date (discovery):
DE  4709 Wuppertal-Barmen (NO)
2011-02-16
Request:
Größe: gut ca. 2 mm Fotografiert am 16-02-2011 Fundort: Ennepetal / NRW (~250m üNN) Diesen kleinen Käfer fand ich an der Garagenwand. Könnte es Micropeplus marietti sein ? vg. Reiner (Meine Fundorte liegen im Kreuzugsbereich von 4 MTB: 4609, 4709, 4610, 4710)
Species, family:
Micropeplus fulvus  Staphylinidae
Comment:
  Hallo Reiner, Gattung Micropeplus hast Du richtig erkannt! Flügeldecken zwischen Nahtrippe und Schulterrippe mit 2 Rückenrippen, Fld. zusammen nicht breiter als lang. Da kommen in Westfalen marietti und fulvus in Frage. Fulvus ist eher schlank (wie Deiner hier), marietti deutlich breiter gebaut. Für mich ist das Micropeplus fulvus. Die Vertreter dieser Gattung leben bevorzugt in faulendem Pflanzenmaterial, am liebsten sogar schimmelndes. Das Kerlchen war früh unterwegs, normalerweise fliegen sie im Sommer. lg gernot
Last edited by, on:
GM2012-08-03 15:54

User photo
 A
 B
# 1218
 0 I like the photo(s) | 2 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  1 
Gartenfreund2012-08-03 13:33
Country, map sheet, date (discovery):
DE  2435 Crivitz (MV)
2012-07-11
Request:
im Mai gefunden, Massenbefall auf unbekannter Wirtspflanze( neu in Garten eingezogen), Blätter waren total durchlöchert, ist dieser Käfer schuld? Jetzt im August nachdem Blätter neu ausgetriebne sind, wieder durchlöcherte Blätter gefunden, jetzt allerdings nur Einzelexemplare dieses Käfers gefunden.
Species, family:
Pyrrhalta viburni  Chrysomelidae
Comment:
  Hallo Gartenfreund, das ist der Schneeballblattkäfer Pyrrhalta viburni. Westpaläarktisch verbreitet, fehlt im hohen Norden Europas und im Mittelmeergebiet. Eingeschleppt nach Nordamerika. Entwickelt sich an Schneeball-Arten (Viburnum), die sie bei Massenbefall regelrecht kahlfressen und so schädlich werden können. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-08-03 14:30

User photo
# 1217
 3 I like the photo(s) | 4 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  18 
VolkerF2012-08-03 12:23
Country, map sheet, date (discovery):
DE  6609 Neunkirchen (Saar) (SD)
2012-08-03
Request:
Hallo diesen rötlichen Käfer fand ich unter einem Baumstubben, der abgesägt bei mir im Garten liegt. Beim umdrehen des stammes fand ich ihn im morschen Holz steckend. Welche Art ist das? Funddaten: Deutschland, Saarland, Bexbach, 03. August 2012, Höhe 249 m ü. NN. Danke Volker
Species, family:
Uloma culinaris  Tenebrionidae
Comment:
  Hallo Volker, das ist eine unserer beiden Uloma-Arten, die man an der Randung der Halsschildbasis unterscheidet. Sieht man in Deinem Foto nicht super, aber ich denke, es ist U. culinaris. Grüße, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-08-03 12:43

User photo
 A
 B
# 1216
 2 I like the photo(s) | 3 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  1 
Reiner2012-08-03 09:25
Country, map sheet, date (discovery):
DE  4709 Wuppertal-Barmen (NO)
2012-06-07
Request:
Größe: ca. 4 mm Fotografiert: 07-06-2012 Fundort: Ennepetal / NRW Ich fand diesen Käfer bei uns vor der Haustür. Ist eine Bestimmung möglich ? vg. Reiner
Species, family:
Pachyrhinus lethierryi  Curculionidae
Comment:
  Hallo Reiner, das sieht mir stark nach Pachyrhinus lethierryi aus. Ursprünglich in Frankreich und Sardinien beheimatet, breitet er sich seit 2001 in Deutschland nach Norden aus. Entwickelt sich an Zypressen, hast wahrscheinlich welche im Garten stehen. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-08-03 11:51

User photo
# 1215
 0 I like the photo(s) | 3 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  129 
Horst Jux2012-08-02 20:33
Country, map sheet, date (discovery):
DE  1222 Flensburg (Süd) (SH)
2011-04-10
Request:
Flensburg, 10.04.2011, Sander Hallo, es ist leider das einzige Bild. Weitere Angaben fehlen mir. Wie weit ist eine Ansprache möglich. Viele Grüße, Horst
Species, family:
Melanimon tibiale  Tenebrionidae
Comment:
  Hallo Horst, dieser nur 3-4 mm kleine Bursche ist Melanimon tibiale. Europa ohne den äußersten Norden, bis Zentralasien. Stenotop & psammophil. Auf offenen Sandflächen (Dünen, Sandgruben etc.) im trockenen Feinsand. Oft im Eingangsbereich von Kaninchenbauen. Larve im Sand an Pflanzendetritus und Wurzeln. Nicht selten. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-08-02 21:46

User photo
 A
 B
 C
# 1214
 0 I like the photo(s) | 2 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  128 
Horst Jux2012-08-02 20:29
Country, map sheet, date (discovery):
DE  1632 Großenbrode (SH)
2009-04-03
Request:
Großenbrode, 03.04.2009 Hallo, Ölkäfer (Meloe sp.) ist klar, aber weiter möchte ich nicht gehen. Da bitte ich doch lieber um eure Bestimmung. Viele Grüße, Horst
Species, family:
Meloe proscarabaeus  Meloidae
Comment:
  Hallo Horst, Kopf und Halsschild grob punktiert (auf Bild B gut zu sehen), die Zwischenräume glatt und glänzend: also Meloe proscarabaeus. April passt auch gut, da klassisches Frühjahrstier. lg gernot
Last edited by, on:
GM2012-08-02 21:19

User photo
# 1213
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  6 
steinbock2012-08-02 19:17
Country, date (discovery):
Austria   No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
Österreich, Steiermark, Haselsdorf bei Graz, 400 msm, im Garten vor dem "Ertrinken" gerettet und er war sofort zu Fotoshooting bereit, er hat still gehalten. Meine Frage: Könnte es Anastrangalia dubia sein trotz unterschiedlicher Farbe der Brustschilde ?? Der Femur ist auch so ähnlich gekrümmt. Bitte um Bestimmung L.G. Günter
Species, family:
Corymbia rubra  Cerambycidae
Comment:
  Hallo Steinbock, da hast Du ein Weibchen von Corymbia rubra (oder auch aktuell Stictoleptura rubra) gerettet. Der gängige deutsche Name ist "Rothalsbock", denn die Dame hat auch einen roten Hals. Das Männchen sieht hingegen ganz anders aus (Sexualdimorphismus), hat ockerbraune Flügeldecken und einen dunklen Halsschild. Die Weibchen können bis zu 2 cm lang werden und man findet sie häufig jetzt im August auf Doldenblüten an Waldrändern mit Nadelholzanteil. lg gernot
Last edited by, on:
GM2012-08-02 19:45

User photo
# 1212
 0 I like the photo(s) | 4 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  1 
Olivier2012-08-02 18:28
Country, date (discovery):
Switzerland  2012-08-01
Request:
Sehr geehrte Damen und Herren, bei einem Rundgang im Jagdrevier im Waldreservat Rebberg, das zu den Jagdgebieten unserer Grossen Mausohren (Fledermäuse) gehört, fanden wir diesen etwa knapp 4cm grossen Laufkäfer. Leider konnte ich diesen nicht zuordnen. Muss gestehen, dass ich selbst als Förster, diesen Laufkäfer noch nie gesehen habe, mit seiner Stachel bewehrter Halskrause, oder anders gesagt, mir noch nie aufgefallen ist. Er ist auch für Kollegen aus der Fledermauszunft nicht gerade bekannt, so dass wir gespannt sind, was sie uns dazu sagen werden. Mit sehr freundlichen Grüssen aus der Schweiz. Olivier Fiechter
Species, family:
Prionus coriarius  Cerambycidae
Comment:
  Hallo Olivier, es ist ein Weibchen des Sägebocks Prionus coriarius (Familie Cerambycidae). Südpaläarktisch verbreitet: Nordafrika, Süd- und Mitteleuropa, Kleinasien, Kaukasus, bis Sibirien. Larve in den Wurzeln von Laubbäumen. Dämmerungs- und nachtaktiv. Die Fledermausleute sollten ihn eigentlich kennen: Er verfängt sich nämlich im Flug oft in deren Netzen. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-08-02 18:38

User photo
# 1211
 1 I like the photo(s) | 3 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  5 
steinbock2012-08-02 15:13
Country, date (discovery):
Austria  2012-07-31
Request:
Österreich, Steiermark, Haselsdorf 1ß km westlich von Graz, 400 msm , Lichtfang am 31-7-2012. Foto: G. Ringstein Welcher Bockkäfer ist das ? L.G. Günter
Species, family:
Arhopalus rusticus  Cerambycidae
Comment:
  Hallo steinerner Bock, der gehört in die Gattung Arhopalus. Wir sind in Deutschland und Österreich mit zwei Arten gesegnet, die sich über die Behaarung der Augen unterscheiden lassen. Leider ist die Fotoqualität nicht ausreichend, um dieses Merkmal zu erkennen. A. rusticus ist die deutlich häufigere der beiden Arten. Viele Grüße, Klaas   Hallo steinbock, hier kann stark nachträglich das cf. noch weg, da man das 3te Hintertarsenglied gut genug sieht. Viele Grüße, Holger
Last edited by, on:
HK2019-08-14 21:37

User photo
# 1210
 1 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  69 
Frank2012-08-02 14:04
Country, map sheet, date (discovery):
DE  2329 Nusse (SH)
2012-08-02
Request:
Hallo, diesen Laufkäfer habe ich am 2.8.2012 im Garten fotografiert. Handelt es sich um Carabus cancellatus? Danke und viele Grüße, Frank
Species, family:
Carabus granulatus  Carabidae
Comment:
  Hallo Frank, zu schlank für C. cancellatus, ein Männchen von Carabus granulatus ist's. In der gesamten Paläarktis ohne den äußersten Norden, eingeschleppt nach Nordamerika. Eurytop, in feuchten Habitaten, vor allem planar und collin. Bei uns eine der häufigsten Carabus-Arten. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-08-02 14:15

User photo
# 1209
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  38 
Martin2012-08-02 12:44
Country, map sheet, date (discovery):
DE  7519 Rottenburg am Neckar (WT)
 No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
Relativ großer Weichkäfer. Ev. Cantharis annularis? Gefunden Mitte Mai in einem Feldgehölz an Cornus.
Species, family:
Cantharis rustica  Cantharidae
Comment:
  Hallo Martin, das ist die überall häufige Cantharis rustica, erkennbar an der Färbung und dem schwarzen, isolierten Fleck auf der Scheibe des ansonsten roten Halsschilds. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-08-02 13:20

User photo
# 1208
 0 I like the photo(s) | 2 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  68 
Frank2012-08-02 12:25
Country, map sheet, date (discovery):
DE  2329 Nusse (SH)
2012-08-02
Request:
Hallo, am 2.8.2012 habe ich auf unserer Pferdekoppel diesen 8 mm langen Käfer fotografiert. Handelt es sich um Aphodius fimetarius? Danke und viele Grüße, Frank
Species, family:
Aphodius sp.  Scarabaeidae
Comment:
  Hallo Frank, zwei Arten kommen in Frage, A. fimetarius und A. foetens, beide im Gebiet und zu dieser Jahreszeit aktiv. Zur Unterscheidung brauchen wir ein Foto des Abdomens (d.h. Unterseite oder Käfer beim Wegfliegen). Rotes Abdomen = A. foetens; schwarzes Abdomen = A. fimetarius. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-08-02 13:36

User photo
 A
 B
# 1207
 0 I like the photo(s) | 2 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  67 
Frank2012-08-02 12:14
Country, map sheet, date (discovery):
DE  2329 Nusse (SH)
2012-08-01
Request:
Hallo, diesen etwa 13 mm langen Kurzflügler habe ich am 1.8.2012 auf einer Pferdeweide gefunden. Um welche Art handelt es sich hier? Danke und viele Grüße, Frank
Species, family:
Ontholestes tessellatus  Staphylinidae
Comment:
  Hallo Frank, es ist der Gewürfelte Raubkäfer Ontholestes tessellatus, erkennbar an Größe, Beinfärbung und seitlich gekantetem Halsschild. Die wohl häufigste der drei Ontholestes-Arten bei uns. Nordpaläarktisch verbreitet, fehlt im Mittelmeerraum. Räuberisch an Dung und pflanzlichen Faulstoffen. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-08-02 12:20

User photo
# 1205
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  24 
Eugen2012-08-01 23:29
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5627 Bad Neustadt an der Saale (BN)
2012-06-08
Request:
Hallo zusammen, liege ich hier mit Attelabus nitens richtig? Über eine Bestätigung bzw. Korrektur würde ich mich freuen. Gefunden am 08.06.12 am Waldrand, Größe ca. 6 mm. Danke und Gruß, Eugen
Species, family:
Attelabus nitens  Attelabidae
Comment:
  Hallo Eugen, korrekt, der Eichenblattroller, Attelabus nitens. In Europa ohne den hohen Norden, Kleinasien, Kaukasus, bis Sibirien. An Eiche (seltener Esskastanie, Buche, Hasel), verfertigen Blatttönnchen für ihre Larven. Bei uns überall, findet man zwar regelmäßig, aber nicht häufig. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-08-02 08:02

User photo
 A
 B
# 1204
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  23 
Eugen2012-08-01 23:11
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5627 Bad Neustadt an der Saale (BN)
2012-06-07
Request:
Hallo zusammen, diesen Mini-Rüssler, geschätzte Größe 2 mm, fand ich am 07.06.12 an meiner Hauswand. Ich vermute mal einen Tychius sp. Ist eine Artbestimmung anhand der Bilder möglich? Danke und Gruß, Eugen
Species, family:
Tychius cf. picirostris  Curculionidae
Comment:
  Hallo Eugen, da geraten wir wieder an die Grenze der Fotobestimmung. Wenn ich trotz der Unschärfe 6 Fühlergeißelglieder zähle, dann sollte es Tychius picirostris sein, eine der häufigen Arten der Gattung, die an Kleearten lebt. LG, Christoph   Ich erkenne, wenn auch mit schmerzenden Augen, sechs Glieder in der Fühlergeißel. Viele Grüße, Klaas
Last edited by, on:
KR2012-08-02 17:06

User photo
# 1203
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  4 
steinbock2012-08-01 22:47
Country, date (discovery):
Austria  2012-08-01
Request:
Österreich, Steiermark, Haselsdorf bei Graz,400 msm, Lichtfang am 1.8.2012 Ich tippe auf Necrophorus verspillo könnte das passen ? L.G. Günter
Species, family:
Necrophorus vespillo  Silphidae
Comment:
  Moin Günter, Du hast Glück, dass auf dem Bild die Krümmung der Hinterschienen so gerade eben noch zu erkennen ist, so dass man hieraus den Necrophorus vespillo ableiten kann. Viele Grüße, Klaas  Ja, finde auch dass die rechte Hinterschiene deutlich krumm aussieht. lg gernot
Last edited by, on:
GM2012-08-01 23:21

User photo
 A
 B
# 1202
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  2 
Karen2012-08-01 19:34
Country, map sheet, date (discovery):
DE  7415 Seebach (BA)
2012-08-01
Request:
01.08.2012, Hornisgrinde/Mummelsee im Schwarzwald, mittags 14:30 Uhr auf Stein am Weg
Species, family:
Buprestis rustica  Buprestidae
Comment:
  Hallo Karen, das ist der Bauern-Prachtkäfer Buprestis rustica. Eurosibirische Art, in Nord- und Mitteleuropa, Kaukasus bis Westsibirien. Stenotop & silvicol. Larvenentwicklung 2-jährig in Stubben von Tanne, Fichte und Kiefer. LG, Christoph PS: Mist, bin heute auf Käfertour gegen 14:45 an der Hornisgrinde vorbeigefahren, aber es war mir zu touri-überlaufen...
Last edited by, on:
CB2012-08-01 20:00

User photo
# 1201
 0 I like the photo(s) | 3 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  127 
Horst Jux2012-08-01 09:54
Country, map sheet, date (discovery):
DE  1222 Flensburg (Süd) (SH)
2009-07-27
Request:
Flensburg, 27.07.2009, Hauswand, Hallo, bei diesem käfer bin ich beim Versuch einer Bestimmung bei den Scheinbockkäfern (Oedemeridae) gelandet. Dann erschien mir die Chrysanthia am naheliegensten. Aber der abgebildete hat nicht so viel Glanz. In FAUNA GEMANICA (Bd3, Seite 123) ist Chrysanthia viridis abgebildet. Könnte er es sein? Ich bitte um eure Korrektur wenn ich irgendwo falsch abgebogen bin. Viele Grüße, Horst
Species, family:
Chrysanthia nigricornis  Oedemeridae
Comment:
  Hallo Horst, Gattung Chrysanthia ist richtig und mit viridis liegst Du auch gut. Hier bei Kerbtier.de findest Du die Art als Chrysanthia nigricornis (so wird sie auch im Standardwerk Freude/Harde/Lohse geführt). Ein anderes Synonym ist wohl auch noch Ch. geniculata. Von der zweiten Art der Gattung (Ch. viridissima), die bei uns vorkommt, gut an der Färbung der Beine zu unterscheiden. lg gernot
Last edited by, on:
GM2012-08-01 15:37

Pages:  8678 8679 8680 8681 8682 8683 8684 8685 8686


 Map sheet: -
Close
Close
Close
Etymology search moduleClose

Flagged stages in request # 

  

The uploaded photos show the following stages:

           


 

Correction will be applied to the database once released by the admin team.
up