kerbtier.de
Beetle fauna of Germany © 2007–2020 Christoph Benisch
DE | EN | Contact | Imprint | Privacy Policy | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 


View answered requests for beetle ID


On this page you can find photos submitted by users. If possible, the species are identified by the kerbtier.de ID team. Sometimes determination by photo only is impossible, in this case at least a hint on family and genus and potential species will be given. Requests to the kerbtier.de ID team can be submitted on the request page. The answered requests are published here shortly (currently 3 hours on average) after submitting.

28
# 231769
# 231783
# 231792
# 231803
# 231805
# 231810
# 231821
# 231826
# 231827
# 231829
# 231844
# 231845*
# 231846*
# 231847*
# 231848*
# 231849*
# 231850*
# 231851*
# 231852*
# 231853*
# 231854*
# 231855*
# 231856*
# 231857*
# 231858*
# 231859*
# 231860*
# 231861*
 
Queuing: 28 (for ⌀ 4 h)
28
unprocessed (*new)
0
processing
0
processed
0
callback
Released: 53 (yesterday: 143)

Pages:  8991 8992 8993 8994 8995 8996 8997 8998 8999  

User photo
# 2145
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  2 
emunctator2012-11-14 18:18
Country, map sheet, date (discovery):
DE  1827 Stolpe (SH)
2012-07-23
Request:
Juli 2012 im heimischen Garten (Ostholstein). Komme mit den Chrysomelidae noch nicht richtig klar. Danke für Hilfe!
Species, family:
Gastrophysa viridula  Chrysomelidae
Comment:
  Siehe #2144. Viele Grüße, Klaas
Last edited by, on:
KR2012-11-14 20:43

User photo
# 2144
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  1 
emunctator2012-11-14 18:16
Country, map sheet, date (discovery):
DE  1827 Stolpe (SH)
2012-05-20
Request:
Mai 2012 im heimischen Garten (Ostholstein). Komme mit den Chrysomelidae noch nicht richtig klar. Danke für Hilfe!
Species, family:
Gastrophysa viridula  Chrysomelidae
Comment:
  Moin, hierbei handelt es sich um Gastrophysa viridula, die eigentlich überall an Großem Ampfer zu finden ist. Viele Grüße, klaas
Last edited by, on:
KR2012-11-14 20:43

User photo
# 2143
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  250 
Karl2012-11-14 16:22
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-04-05
Request:
Diesen ca. 6 mm Rüsselkäfer vom 05.04.12 habe ich unter einen Grasbüschel gefunden, meine Bestimmung Otiorhynchus rugosostriatus. Vielen Dank
Species, family:
Otiorhynchus rugosostriatus  Curculionidae
Comment:
  Hallo Karl, der sollte korrekt bestimmt sein als Otiorhynchus rugosostriatus. Süd- und Mitteleuropa, eingeschleppt nach Nordamerika. Polyphag an Kräutern, auch Kulturpflanzen. Nachtaktiv. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-14 19:56

User photo
# 2142
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  249 
Karl2012-11-14 16:16
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-03-29
Request:
Am 29.03.12 habe ich diesen ca. 5-6 mm Rüsselkäfer gefunden, geht da mehr als nur Phyllobius sp. . Vielen Dank
Species, family:
Phyllobius sp.  Curculionidae
Comment:
  Hallo Karl, wie Anfrage #2140: Phyllobius pyri oder P. vespertinus, am Foto für mich nicht zu trennen. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-14 20:06

User photo
# 2141
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  248 
Karl2012-11-14 16:13
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-03-29
Request:
Geht es bei diesen ca. 4-5 mm Rüsselkäfer vom 29.03.12 weiter als nur bis Magdalis sp. . Vielen Dank
Species, family:
Magdalis nitida  Curculionidae
Comment:
  Hallo Karl, ja hier geht's. Über den Habitus kann man schon eingrenzen, insbesondere Halsschild. Aufgrund der glänzenden Flügeldecken und der Fühler sollte das dann Magdalis nitida sein. Lebt in Nadelwäldern der mittleren und höheren Lagen - insbesondere an Kiefer und Fichte. Ab und zu auch im Flachland. lg gernot
Last edited by, on:
GM2012-11-14 18:47

User photo
# 2140
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  247 
Karl2012-11-14 16:10
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-03-29
Request:
Könnte es sich bei diesen ca. 5-6 mm Rüsselkäfer vom 29.03.12 um Phyllobius pyri handeln. Vielen Dank
Species, family:
Phyllobius sp.  Curculionidae
Comment:
  Hallo Karl, zwei Arten kommen hier in Frage, die ich am Foto nicht trennen kann: Phyllobius pyri (6-7 mm) und Phyllobius vespertinus (5-6 mm). LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-14 20:04

User photo
# 2139
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  246 
Karl2012-11-14 16:06
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-05-23
Request:
Bei diesen ca. 3-4 mm Rüsselkäfer vom 23.05.12 bin ich mir mit Hypera nigrirostris ganz sicher. Vielen Dank
Species, family:
Hypera nigrirostris  Curculionidae
Comment:
  Hallo Karl, ja da bist Du Dir zu Recht ganz sicher. Hypera nigrirostris ist in Deutschland weit verbreitet und wird im Grünland jeglicher Art gefunden. Er lebt oligophag an verschiedenen Kleesorten. Vom Frühjahr bis zum herbst zu finden. lg gernot
Last edited by, on:
GM2012-11-14 18:55

User photo
# 2138
 1 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  245 
Karl2012-11-14 16:02
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-05-08
Request:
Als Tatianaerhynchites aequatus habe ich diesen ca. 3-4 mm Rüsselkäfer vom 08.05.12 bestimmt. Vielen Dank
Species, family:
Caenorhinus aequatus  Rhynchitidae
Comment:
  Hallo Karl, den hast Du korrekt bestimmt. Bei uns noch Caenorhinus aequatus. Überall in Deutschland recht häufig, lebt an verschiedenen Rosaceaen. Am liebsten auf Weißdorn. Ab April zu finden, die naue Generation dann auch noch im Herbst. lg gernot
Last edited by, on:
GM2012-11-14 18:30

User photo
# 2137
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  283 
Christoph2012-11-14 10:59
Country, map sheet, date (discovery):
DE  8311 Lörrach (BA)
2010-06-03
Request:
Hallo zusammen, ich denke, das sollte der Gartenlaubkäfer Phyllopertha horticola sein. Gefunden am 03.06.2010 am Isteiner Klotz. LG. Christoph
Species, family:
Phyllopertha horticola  Scarabaeidae
Comment:
  Moin Christoph, es handelt sich um die Scarabaeide Phyllopertha horticola, oder auf menschlich "Gartenlaubkäfer", der im juni allgegenwärtig ist, nicht nur am Isteiner Klotz. Liebe Grüße, klaas
Last edited by, on:
KR2012-11-14 11:34

User photo
 A
 B
# 2135
 0 I like the photo(s) | 2 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  282 
Christoph2012-11-13 19:10
Country, date (discovery):
Austria   No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
Hallo zusammen, ein letzter Käfer aus Österreich. Hier denke ich könnte es sich um den Laufkäfer Cicindela sylvicola handeln. Funddaten: Österreich, Kärnten, alpine, steinige Region beim Ferlacher Horn ca. 1600msm. LG, und Dank, Christoph
Species, family:
Cicindela silvicola  Carabidae
Comment:
  Hallo Christoph, die Stirnbehaarung zwischen den Augen kann erahnt werden. Dazu die auffällige schmutziggrüne Oberseite sowie der Fundort lässt auf Cicindela silvicola schließen. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-13 22:12

User photo
# 2134
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  281 
Christoph2012-11-13 18:56
Country, date (discovery):
Austria  2009-08-28
Request:
Ein weiterer Fund aus Österricht. Ich denke an den Buntkäfer Trichodes apiarius. Gefunden am 28.08.2009 in Österreich, Kärnten, in einer recht trockenen Wiese bei Obernarrach. LG, und Dank, Christoph
Species, family:
Trichodes apiarius  Cleridae
Comment:
  Hallo Christoph, korrekt bestimmt als Gemeiner Bienenkäfer Trichodes apiarius, auch Bienenwolf genannt. In Europa, Nordafrika, Kleinasien, Kaukasus. Larven räuberisch in den Nestern von Solitärbienen wie auch in Bienenstöcken. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-13 21:48

User photo
 A
 B
# 2133
 1 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  280 
Christoph2012-11-13 18:54
Country, date (discovery):
Austria  2009-08-26
Request:
Hallo zusammen, bei diesem mächtigen Bockkäfer komme ich auf Lamia textor. Gefunden am 26.08.2009 in Österreich, Kärnten, in einer feuchten Wiese am Sablatnigmoor bei Eberndorf. LG, und Dank, Christoph
Species, family:
Lamia textor  Cerambycidae
Comment:
  Hallo Christoph, auch den kann man in unseren breiten nicht verwechseln. Lamia textor ist korrekt. Die Fühler sind in beiden Geschlechtern kürzer als der Körper. Von Mai bis August an den Brutbäumen zu finden (Weiden und Espen), nachtaktiv. Mittlerweile selten geworden. Tolle Bilder! lg gernot
Last edited by, on:
GM2012-11-13 19:11

User photo
# 2132
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  279 
Christoph2012-11-13 18:51
Country, date (discovery):
Switzerland  2009-08-06
Request:
Hallo zusammen, einen weiteren schicken Bockkäfer habe ich als Rhagium bifasciatum bestimmt. Fundort: Schweiz, Kanton Uri, Intschi, zwischen Arnisee und Sunniggrätli ca. 1400msm (wie auch den Leiterbock habe ich diesen Käfer am 06.08.2009 gefunden). Liege ich mit meiner Vermutung richtig? LG und Dank, Christoph
Species, family:
Rhagium bifasciatum  Cerambycidae
Comment:
  Hallo Christoph, korrekt als Rh. bifasciatum bestimmt. Auch dieser hier ist unverwechselbar. Von Mai bis August an Blüten, in der niederen vegetation oder an Holz. Entwickelt sich überwiegend im Holz von Fichtenstöcken. In weiten teilen Europas, nicht selten. lg gernot
Last edited by, on:
GM2012-11-13 19:04

User photo
# 2131
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  278 
Christoph2012-11-13 18:49
Country, date (discovery):
Switzerland   No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
Hallo zusammen, diesen schicken Käfer habe ich als Saperda scalaris bestimmt. Er war ziemlich mutig und krabbelte sogart auf die Kamera meiner Frau :) Fundort: Schweiz, Kanton Uri, Intschi, zwischen Arnisee und Sunniggrätli ca. 1400msm. Liege ich mit meiner Vermutung richtig? LG und Dank, Christoph
Species, family:
Saperda scalaris  Cerambycidae
Comment:
  Hallo Christoph, klar ist er das! Nicht zu verwechseln. In der gesamten Palärktis von April bis August anzutreffen, aber meist einzeln. Geht nicht häufig auf Blüten, eher an den Bruthölzern zu finden. Verschiedene Laubbäume. lg gernot
Last edited by, on:
GM2012-11-13 18:58

User photo
# 2130
 1 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  244 
Karl2012-11-13 14:19
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-05-20
Request:
Nach Foto Vergleich tippe ich bei diesen ca. 7-8 mm Rüsselkäfer vom 20.05.12 auf Phyllobius pomaceus. Vielen Dank
Species, family:
Phyllobius pomaceus  Curculionidae
Comment:
  Moin, dem Phyllobius pomaceus stimme ich vorbehaltlos zu. Sitzt üblicherweise auf Brennnessel. Viele Grüße, Klaas
Last edited by, on:
KR2012-11-13 16:26

User photo
# 2129
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  243 
Karl2012-11-13 14:16
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-05-13
Request:
Könnte es sich bei diesen ca. 3-4 mm Rüsselkäfer vom 13.05.12 um Stasiodis parvulus handeln. Vielen Dank
Species, family:
Phyllobius roboretanus  Curculionidae
Comment:
  Hallo Karl, Stasiodis ist das definitiv nicht (kommt auch nur am Kaiserstuhl vor). Im ersten Anlauf haben Gernot und ich Phyllobius brevis in Erwägung gezogen (der allerdings am Nordrhein zuletzt vor 1900 gefunden wurde). Ich habe Frank Köhler kontaktiert, der ihn für P. roboretanus hält. Womit er wohl leider recht hat - was allerdings weitaus weniger spektakulär als P. brevis ist. Europa bis Sibirien ohne den Norden. Häufig. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-14 07:58

User photo
# 2128
 1 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  242 
Karl2012-11-13 14:10
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-05-13
Request:
Am 13.05.12 habe ich diesen ca. 4-5 mm Rüsselkäfer gefunden, meine Bestimmung Sitona lineatus. Vielen Dank
Species, family:
Sitona lineatus  Curculionidae
Comment:
  Hallo Karl, ich bin nicht ganz sicher, aber ich denke Du liegst richtig. Der deutlich vom Kopf abgesetzte parallelseitige Rüssel, seitlich kräftig gerundeter Halsschild. Mit etwas Phantasie sieht man auch die Börstchen an den Flügeldeckenenden. Sollte er sein. Aber ich hätte da lieber noch ein weiteres ok. lg gernot   Stimme zu. Paläarktis. An Lotus-, Trifolium-, Medicago-, Pisum-Arten. Kann schädlich werden. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-13 23:00

User photo
# 2127
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  241 
Karl2012-11-13 14:07
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-03-07
Request:
Diesen ca. 4 mm Rüsselkäfer vom 07.03.12 habe ich als Sitona striatellus bestimmt. Vielen Dank
Species, family:
Sitona cf. suturalis  Curculionidae
Comment:
  Hallo Karl, aufgrund der flachen, mit dem Kopfumriss nivellierten Augen glaube ich hier eher an Sitona suturalis. Paläarktisch verbreitet, an Wiesen-Platterbse (Lathyrus pratensis), Zottiger Wicke (Vicia villosa) und Vogel-Wicke (Vicia cracca). Mit Restunsicherheit. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-13 22:31

User photo
# 2126
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  240 
Karl2012-11-13 14:00
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2011-11-23
Request:
Bei diesen ca. 4-5 mm Rüsselkäfer vom 23.11.11 müsste es sich um Sitona waterhousei handeln, oder liege ich da voll daneben. Vielen Dank
Species, family:
Sitona cambricus  Curculionidae
Comment:
  Hallo Karl, "voll" liegst Du nicht daneben, denn Gattung Sitona ist natürlich richtig. Aber es ist Sitona cambricus. Wie S. waterhousei mit sehr stark vorgewölbten Augen. Aber vergleich mal den seitlich stark gerundeten Halsschild von S. cambricus gegen den von S. waterhousei. Marokko, Südwest-, West- und Mitteleuropa. An Sumpf-Hornklee (Lotus pedunculatus) und Gewöhnlichem Hornklee (L.corniculatus). LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-13 21:40

User photo
# 2125
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  239 
Karl2012-11-13 13:55
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2011-11-03
Request:
Am 03.11.11 habe ich diesen ca. 4-5 mm Rüsselkäfer gefunden, meine Bestimmung Sitona regensteinensis. Vielen Dank
Species, family:
Sitona hispidulus  Curculionidae
Comment:
  Moin, die sehr auffällige, aufstehende Behaarung (oder Beborstung) der flügeldecken läßt hier zweifelsfrei Sitona hispidulus erkennen. Viele Grüße, Klaas
Last edited by, on:
KR2012-11-13 16:30

User photo
 A
 B
 C
# 2124
 1 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  38 
Vera2012-11-12 21:49
Country, map sheet, date (discovery):
DE  3622 Barsinghausen (HN)
2012-11-11
Request:
Lieben Gruß an das Bestimmungsteam! Gestern abend habe ich einen an unserer (Hausinnen!-)Wand hochkletternden Laufkäfer aufgelesen, den ich als Anchomenus dorsalis bestimmen würde. Unverwechselbar? (Für mich der schönste und farbenfrohste Laufkäfer, der mir je begegnet ist!) Ich danke ganz herzlich!
Species, family:
Anchomenus dorsalis  Carabidae
Comment:
  Hallo Vera, korrekt bestimmt als Anchomenus dorsalis, der Buntfarbene Putzläufer. Unverwechselbare Art der Westpaläarktis, in der temperaten und submeridionalen Zone. Von der Atlantikküste bis Mittelasien. Häufige Offenlandart, auf grundwassernahen, aber leicht abtrocknenden Böden. Fehlt in höheren Lagen. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-12 22:54

User photo
# 2123
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  277 
Christoph2012-11-12 15:35
Country, map sheet, date (discovery):
DE  8116 Löffingen (BA)
2009-07-25
Request:
Und ein weiterer Vertreter aus der Wutachschlucht vom 25.07.2009. Ein an Türkenbundlilie sitzendes Lilioceris merdigera... LG und Dank, Christoph
Species, family:
Lilioceris sp.  Chrysomelidae
Comment:
  Hallo Christoph, korrekt bestimmt als Lilioceris merdigera, das "Maiglöckchenhähnchen". Paläarktisch verbreitet. Von April bis September an Lilien- und Lauchgewächsen zu finden. Kann in Zwiebelkulturen schädlich werden. LG, Christoph   Revision wegen L. schneideri, letztere ist nur am Genital unterscheidbar. Lebt nur am Türkenbund (Lilium martagon).
Last edited by, on:
CB2012-11-12 19:06

User photo
# 2122
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  276 
Christoph2012-11-12 15:34
Country, map sheet, date (discovery):
DE  8116 Löffingen (BA)
2009-07-25
Request:
Hallo zusammen, ich denke dieser am 25.07.2009 gefundene Bockkäfer dürfte wieder Rutpela maculata sein. LG und Dank, Christoph
Species, family:
Leptura maculata  Cerambycidae
Comment:
  Hallo Christoph, korrekt, wie in #2108 und #2109 Rutpela maculata, die ich hier auf kerbtier.de noch unter dem alten Namen Leptura maculata führe. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-12 19:07

User photo
# 2121
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  275 
Christoph2012-11-12 15:31
Country, map sheet, date (discovery):
DE  7814 Elzach (BA)
2009-07-12
Request:
Hallo zusammen. Ein am 12.07.2009 bei Elzach gefundener Rüsselkäfer. Leider komme ich nicht weiter. Kann man auf Grund der roten Schenkel mehr sagen? LG und Dank, Christoph
Species, family:
Otiorhynchus cf. fuscipes  Curculionidae
Comment:
  Hallo Christoph, ich denke, wir haben hier Otiorhynchus fuscipes vor uns. O. sensitivus entfällt (keine verflachte Fld.-Spitze), dito O. niger (Vertiefungen der Fld. zu seicht). Mitteleuropa, montan bis subalpin. Mit Restunsicherheit. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-12 20:22

User photo
# 2120
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  274 
Christoph2012-11-12 15:29
Country, map sheet, date (discovery):
DE  8315 Waldshut-Tiengen (BA)
2009-07-04
Request:
Hallo zusammen, am 04.07.09 fand ich dieses Stictoleptura rubra Männchen auf einem Doldenblütler. Liege ich mit meiner Einschätzung richtig? LG, Christoph
Species, family:
Corymbia rubra  Cerambycidae
Comment:
  Hallo Christoph, korrekt, das ist ein Männchen von Corymbia rubra (inzwischen auch Stictoleptura rubra genannt). Die Entwicklung findet an toten Nadelhölzern statt. Die Imagines trifft man oft auf Blüten, wo sie sich von Pollen ernähren. Fast in der gesamten Paläarktis: Nordafrika, Europa, bis Sibirien. Eingeschleppt nach Nordamerika. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-12 19:08

Pages:  8991 8992 8993 8994 8995 8996 8997 8998 8999


 Map sheet: -
Close
Close
Close
Etymology search moduleClose

Flagged stages in request # 

  

The uploaded photos show the following stages:

           


 

Correction will be applied to the database once released by the admin team.
up