kerbtier.de
Beetle fauna of Germany © 2007–2021 Christoph Benisch
DE | EN | Contact | Imprint | Privacy Policy | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 

View answered requests for beetle ID


On this page you can find photos submitted by users. If possible, the species are identified by the kerbtier.de ID team. Sometimes determination by photo only is impossible, in this case at least a hint on family and genus and potential species will be given. Requests to the kerbtier.de ID team can be submitted on the request page. The answered requests are published here shortly (currently 2 hours on average) after submitting.

34
Queue for 
# 257073
# 257315
# 257370
# 257384
# 257389
# 257456
# 257472
# 257555
# 257564
# 257585
# 257622
# 257638
# 257642
# 257645*
# 257646*
# 257647*
# 257648*
# 257649*
# 257650*
# 257651*
# 257652*
# 257653*
# 257654*
# 257655*
# 257656*
# 257657*
# 257658*
# 257659*
# 257660*
# 257661*
# 257662*
# 257663*
# 257664*
# 257665*
 
Queuing: 34 (for ⌀ 5 h)
33
unprocessed (*new)
0
processing
1
processed
0
callback
Released: 2 (yesterday: 655)

Pages:  10007 10008 10009 10010 10011 10012 10013 10014 10015  

User photo
 A
 B
 C
# 2218
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   41    5 
Vera2012-11-20 20:05
Country, map sheet, date (discovery):
DE  3622 Barsinghausen (HN)
2012-05-26
Request:
Liebe Grüße an das Bestimmungsteam! Dieser prächtig glänzende Geselle saß am 26. Mai 2012 auf Galium sp. an einem Flussufer. Bei seiner Bestimmung komme ich nicht wirklich voran; meine große Hoffnung ist natürlich eine Timarcha-Art, doch ich fürchte, dafür sind seine "Tatzen" nicht groß genug. Was kann es sonst sein? (weitere Fotos stehen zur Verfügung) Ich danke schön! Viele Grüße, Vera
Species, family:
Timarcha goettingensis  Chrysomelidae
Comment:
  Hallo Vera, mit Timarcha liegst Du richtig. Ein Weibchen von Timarcha goettingensis, erkennbar an der Halsschildform. Die Weibchen haben nicht die extrem vergrößerten Tarsen. In Europa weit verbreitet. An Labkraut (Galium), Fundpflanze passt also perfekt. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-20 20:13

User photo
# 2217
 1 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   326    14 
Christoph2012-11-20 18:46
Country, map sheet, date (discovery):
DE  8315 Waldshut-Tiengen (BA)
2010-06-12
Request:
Dabei dürfte es sich wieder um den häufigen Phyllopertha horticola handeln. (12.06.10 bei Waldshut)
Species, family:
Phyllopertha horticola  Scarabaeidae
Comment:
  Hallo Christoph, korrekt bestimmt, das ist Phyllopertha horticola. In ganz Europa ohne den hohen Norden, in Südeuropa in höheren Lagen. Larve an den Wurzeln von Gräsern. Imago polyphag an Laubbäumen und Sträuchern. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-20 19:26

User photo
# 2216
 0 I like the photo(s) | 2 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   325    3 
Christoph2012-11-20 18:41
Country, map sheet, date (discovery):
DE  8315 Waldshut-Tiengen (BA)
2010-06-11
Request:
Wie jedes Jahr am selben Fleck Dascillus cervinus :) Wenn du, Christoph, also mal ein Bild brauchst und zufällig mal in der Nähe bist kann ich dir zeigen wo :D LG und Dank, Christoph (11.06.10 bei Waldshut)
Species, family:
Dascillus cervinus  Dascyllidae
Comment:
  Hallo Christoph, korrekt bestimmt als Behaarter Moorweichkäfer Dascillus cervinus. In Europa, ohne den äußersten Norden und Süden. Im Osten bis Sibirien. Montan bis alpin. Auf Blüten und im Gebüsch, von Mai bis Juli. Verflixt, warum find ich den hier nie? LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-20 19:28

User photo
# 2215
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   324    4 
Christoph2012-11-20 18:31
Country, map sheet, date (discovery):
DE  8315 Waldshut-Tiengen (BA)
2010-06-11
Request:
Den hatte ich glaube ich auch einmal im Entomologen-Forum. Leider schon etwas her. Daher bin ich mir nicht mehr sicher... Ich denke es ist Byctiscus betulae. 11.06.2010 bei Waldshut. LG und Dank, Christoph
Species, family:
Byctiscus betulae  Rhynchitidae
Comment:
 Hallo Christoph, das sollte Byctiscus betulae sein. Färbung und die flachgrubig vertiefte Stirn sprechen dafür, wenngleich man das letztere Merkmal nicht gut sieht. In ganz Europa, über Sibirien bis China verbreitet. An verschiedenen Laubhölzern, fertigt Blattwickel für seine Larven. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-20 19:35

User photo
# 2214
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   323    8 
Christoph2012-11-20 18:29
Country, map sheet, date (discovery):
DE  8315 Waldshut-Tiengen (BA)
2010-06-11
Request:
Hallo zusammen, das müsste eigentlich wieder ein Männchen von Oedemera nobilis sein. 11.06.2010 bei Waldshut. LG und Dank, Christoph
Species, family:
Oedemera nobilis  Oedemeridae
Comment:
  Hallo Christoph, auch hier wieder ein Oedemera nobilis-Männchen. Über nahezu ganz Süd- und Westeuropa verbreitet. Fehlt in Deutschland im Norden. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-20 19:37

User photo
# 2213
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   322 
Christoph2012-11-20 18:26
Country, map sheet, date (discovery):
DE  8315 Waldshut-Tiengen (BA)
2010-06-11
Request:
Hallo zusammen, um was für einen Rüsselkäfer könnte es sich hierbei handeln? 11.06.10 bei Waldshut LG und Dank, Christoph
Species, family:
Otiorhynchus cf. armadillo  Curculionidae
Comment:
  Hallo Christoph, hier dürfte es sich wohl um den Otiorhynchus armadillo handeln. In Ermangelung einer Lateralaufnahme mag ich den O. salicicola nicht endgültig ausschließen. Mitteleuropa bis Balkan. Polyphag an Grünpflanzen. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-20 19:44

User photo
# 2212
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   321    6 
Christoph2012-11-20 18:24
Country, map sheet, date (discovery):
DE  8315 Waldshut-Tiengen (BA)
2010-06-11
Request:
Hallo zusammen, habe ich hier wieder den häufigen Athous haemorrhoidalis fotografiert? 11.06.10 bei Waldshut LG und Dank, Christoph
Species, family:
Athous haemorrhoidalis  Elateridae
Comment:
  Hallo Christoph, korrekt bestimmt als Athous haemorrhoidalis. Europa, Kleinasien bis Sibirien. Käfer vom späten Frühjahr bis in den Sommer auf Gebüsch und Laubbäumen besonders an Waldrändern. Larve im Boden an Pflanzenwurzeln. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-20 19:45

User photo
# 2211
 1 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   320    3 
Christoph2012-11-20 18:20
Country, map sheet, date (discovery):
DE  8315 Waldshut-Tiengen (BA)
2010-06-11
Request:
Hallo zusammen, diesen Hoplia sp. fand ich am 11.06.10 bei Waldshut im Schmitzinger Tal. Ist mehr drin? LG und Dank, Christoph
Species, family:
Hoplia argentea  Scarabaeidae
Comment:
  Hallo Christoph, das sollte Hoplia argentea, der Goldstaub-Laubkäfer sein. Mittel- bis Südosteuropa, in Gebirgsgegenden und deren Vorland. Auf Wiesen und Waldrändern auf blühenden Kräutern und Sträuchern. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-20 19:53

User photo
# 2210
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   264    3 
Karl2012-11-20 14:22
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2011-06-20
Request:
Bei diesen ca. 15-16 mm Schnellkäfer vom 20.06.11 wird es wohl nur bis Ampedus sp. gehen. Vielen Dank
Species, family:
Ampedus sanguineus  Elateridae
Comment:
  Hallo Karl, in der Tat sind die roten Ampedus am Foto schwierig. Wenn die angegebene Größe stimmt, bleibt eigentlich nur A. sanguineus. Nur A. cardinalis wird ähnlich groß, und den kann man aufgrund der Halsschildpunktierung und seiner absoluten Seltenheit sicher ausschließen. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-20 19:58

User photo
# 2209
 1 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   263    1 
Karl2012-11-20 14:17
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-05-26
Request:
Als Polydrusus impar habe ich diesen ca 6-7 mm Rüsselkäfer vom 26.05.12 bestimmt. Vielen Dank
Species, family:
Polydrusus impar  Curculionidae
Comment:
  Hallo Karl, korrekt bestimmt als Polydrusus impar, der Große grüne Fichtenrüssler. West- und Mitteleuropa. Vorwiegend in Gebirgsgegenden. An Fichte und Kiefer. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-20 20:08

User photo
# 2208
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   262    3 
Karl2012-11-20 14:12
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-04-23
Request:
Könnte es sich bei diesen ca. 2-3 mm Rüsselkäfer vom 23.04.12 um Anthonomus rufus handeln. Vielen Dank
Species, family:
Anthonomus pedicularius  Curculionidae
Comment:
  Hallo Karl, hier dürfte es sich wieder um Anthonomus pedicularius handeln, da der Vorderrand der hinteren weißen Fld.-Binde nicht senkrecht zur Naht steht, sondern zur Basis vorgezogen ist (vgl. A. rufus). Für A. ulmi sind die Augen zu stark vorgewölbt. In der gesamten Paläarktis, Larvenentwicklung an Weißdorn (Crataegus). LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-20 20:39

User photo
# 2207
 1 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   261    4 
Karl2012-11-20 14:09
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-04-23
Request:
Bei diesen ca. 3 mm Rüsselkäfer vom 23.04.12 müsste es sich um Anthonomus rubi handeln. Vielen Dank
Species, family:
Anthonomus rubi  Curculionidae
Comment:
  Hallo Karl, korrekt bestimmt als Anthonomus rubi. In der gesamten Paläarktis verbreitet. Larve in den Knospen von Rosengewächsen. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-20 20:10

User photo
 A
 B
# 2206
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   40    8 
Vera2012-11-19 21:55
Country, map sheet, date (discovery):
DE  3622 Barsinghausen (HN)
 No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
Hallo nochmal! Die Fotos sind eigentlich kaum vorzeigbar, aber ich wollte das ungünstig sitzende Pärchen nicht stören. Sie befanden sich am 20. Mai dieses Jahres auf einem Blatt in einer Feuchtwiese in Ufernähe eines Teiches. Für mich eine harte Nuss; ich tendiere zu Cantharis rustica. Kann ich den so stehen lassen? Dankeschön! Viele Grüße, Vera
Species, family:
Cantharis fusca  Cantharidae
Comment:
  Hallo Vera, wie schon Meister Yoda sagte: Konzentrier Dich!! Beine ganz schwarz, schwarzer Halsschildfleck berührt den Vorderrand: Cantharis fusca. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-19 22:07

User photo
 A
 B
# 2205
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   39 
Vera2012-11-19 21:43
Country, map sheet, date (discovery):
DE  3622 Barsinghausen (HN)
2012-11-19
Request:
Lieben Gruß an das Bestimmungsteam! Heute ist mir dieser Kurzflügler über die Terrasse gelaufen. Kann ich ihn als Xantholinus cf. linearis ablegen oder bleibt es nur bei der Gattung? Vielen Dank! Viele Grüße, Vera
Species, family:
Xantholinus sp.  Staphylinidae
Comment:
  Hallo Vera, wahrscheinlich liegst du richtig, die Bestimmung der meisten Xantholinus-Arten ist leider nicht ohne Untersuchung von inneren Merkmalen am Tier selbst möglich, daher hier nur Xantholinus sp. Viele Grüße, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-20 20:54

User photo
# 2204
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   319    7 
Christoph2012-11-19 21:21
Country, map sheet, date (discovery):
DE  8016 Donaueschingen (BA)
2010-06-04
Request:
Hallo zusammen, welchen Vertreter der Malachiidae könnte ich hier erwischt haben? Auch am 04.06.2010 am Betzenbühl bei Donaueschingen auf Kleinem Wiesenknopf fotografiert. LG und Dank, Christoph
Species, family:
Malachius bipustulatus  Malachiidae
Comment:
  Hallo Christoph, mit den roten Halsschildvorderecken sollte es Malachius bipustulatus sein. Europa, Kleinasien, bis Sibirien. Käfer auf Blüten und Gräsern, pollenophag. Larven räuberisch unter loser Rinde und in morschem Holz. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-19 21:50

User photo
# 2203
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   318    2 
Christoph2012-11-19 21:20
Country, map sheet, date (discovery):
DE  8016 Donaueschingen (BA)
2010-06-04
Request:
Das hier müsste nach meinen Recherchen Cryptocephalus biguttatus sein. Gefunden am 04.06.2010 im NSG Betzenbühl. LG und Dank, Christoph
Species, family:
Cryptocephalus biguttatus  Chrysomelidae
Comment:
  Hallo Christoph, den kannst Du getrost als Cryptocephalus biguttatus stehen lassen. In Mitteleuropa, polyphag an Weide und Hasel, auch auf Blüten. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-19 21:44

User photo
# 2202
 3 I like the photo(s) | 4 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   317    7 
Christoph2012-11-19 21:19
Country, map sheet, date (discovery):
DE  8016 Donaueschingen (BA)
2010-06-04
Request:
Hallo zusammen, ist das hier Cantharis fusca oder rustica? Gefunden am 04.06.2010 im NSG Betzenbühl. LG und Dank, Christoph (entschuldigt bitte die Seitenlage... )
Species, family:
Cantharis fusca  Cantharidae
Comment:
  Hallo Christoph, Cantharis fusca ist richtig. Von den ähnliche C. annularis und C. rustica anhand der völlig schwarzen Beine zu unterscheiden. C. annularis hat immer hellere Knie, rustica teilweise rote Schenkel und den schwarzen Halsschildfleck nur auf die Mitte begrenzt. Bundesweit z.B. an Waldrändern in der niederen Vegetation. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-19 21:40

User photo
# 2201
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   9 
Reinhard Gerken2012-11-19 21:08
Country, map sheet, date (discovery):
DE  3930 Hessen (HN)
2011-04-02
Request:
Um welche Ölkäfer-Art handelt es hier? Ich fand den Käfer am 02.04.2011 auf einem Halbtrockenrasen.
Species, family:
Meloe cf. violaceus  Meloidae
Comment:
  Moin Reinhard, der Aufnahmewinkel ist leider ungünstig, so dass eine sichere Bestimmung nicht drin ist. Die geknickten Fühler sind den Männchen von Meloe violaceus und von Meloe proscarabaeus zu eigen. Im vorliegenden Fall vermutlich M. violaceus, aber eben nicht sicher. Viele Grüße, Klaas
Last edited by, on:
KR2012-11-19 22:37

User photo
# 2200
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   8 
Reinhard Gerken2012-11-19 20:46
Country, map sheet, date (discovery):
DE  3326 Celle (HN)
2011-03-13
Request:
Bei diesem etwa 3 mm großen Schwimmkäfer stosse ich an meine fotografischen Grenzen. Lässt sich trotzdem etwas zur Gattung oder sogar zur Art sagen? Gefunden am 13.03.2011 in einem Sandgrubengewässer bei Celle.
Species, family:
Hydroporus sp.  Dytiscidae
Comment:
  Moin Reinhard, leider kommen wir nur bis zur Gattung. Es handelt sich um Gattung Hydroporus, die eine größere Anzahl Arten hervorbringt, alle recht klein (zwischen etwa 1,5 mm und max. 5,5 mm, wenn man Suphrodytes noch hinzu rechnet). Die Arten sind schwer zu trennen und deshalb ist hier am Bild auch leider nicht mehr drin. Viele Grüße, Klaas
Last edited by, on:
KR2012-11-19 22:35

User photo
 A
 B
# 2199
 1 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   15    2 
Pfalzpilz2012-11-19 20:23
Country, map sheet, date (discovery):
DE  6414 Grünstadt-West (PF)
 No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
Hallo zusammen Hier noch ein Stierkäfer (Typhaeus typhoeus) für Eure Sammlung. Gleiche Fundstelle wie der eben gemeldete Ölkäfer. Etwa 500 m weiter fand ich noch ein weiteres Exemplar. Falls erwünscht habe ich dafür auch noch Fotos. MfG Dieter
Species, family:
Typhaeus typhoeus  Geotrupidae
Comment:
  Hallo Pfalzpilz, korrekt bestimmt als "Stierkäfer" Typhaeus typhoeus. Es ist ein Mistkäfer, der in Heidegebieten und lichten Kiefernwäldern an Kaninchenkot zu finden ist. Die Art ist stellenweise nicht selten und nicht gefährdet. Ein gut gebautes Männchen. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-19 20:27

User photo
 A
 B
# 2198
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   14    11 
Pfalzpilz2012-11-19 20:18
Country, map sheet, date (discovery):
DE  6414 Grünstadt-West (PF)
2012-11-19
Request:
Heute gegen 14 Uhr bei ca. 10°C 5 Exemplare, alle etwa 15 mm Körperlänge, in einer renaturierten Sandgrube im Osten von Eisenberg entdeckt. Liege ich mit Violetter Ölkäfer (Meloe violaceus) richtig ?
Species, family:
Galeruca tanaceti  Chrysomelidae
Comment:
  Hallo Pfalzpilz, hier handelt es sich leider nicht um einen Vertreter der Familie Meloidae (Ölkäfer), sondern um ein Weibchen aus der Gattung Galeruca. Mit den eingedrückten Vorderecken des Halsschilds, der schwarzen Färbung und fehlenden Fld.-Rippen ist es Galeruca tanaceti, die häufigste der 6 Galeruca-Arten in Deutschland. Von Europa bis Asien, eingeschleppt nach Nordamerika. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-19 20:25

User photo
# 2197
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   316    5 
Christoph2012-11-19 18:24
Country, map sheet, date (discovery):
DE  8311 Lörrach (BA)
2010-06-03
Request:
Ein letztes Exemplar vom Isteiner Klotz: Clytus arietis? Gefunden am 03.06.2010 am Isteiner Klotz. LG und Dank, Christoph
Species, family:
Clytus arietis  Cerambycidae
Comment:
  Hallo Christoph, korrekt, es ist Clytus arietis, mit seinen durch Spitze angedunkelten Fühlern. In Mittel- und Südeuropa, bis Kaukasus und Vorderasien. Bei uns überall häufig. Larve in den trockenen Ästen verschiedener Laubbäume. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-19 20:04

User photo
# 2196
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   315    5 
Christoph2012-11-19 18:22
Country, map sheet, date (discovery):
DE  8311 Lörrach (BA)
2010-06-03
Request:
Und das hier sollte Valgus hemipterus sein... Gefunden am 03.06.2010 am Isteiner Klotz. LG und Dank, Christoph
Species, family:
Valgus hemipterus  Scarabaeidae
Comment:
  Hallo Christoph, korrekt bestimmt als Valgus hemipterus, ein Männchen. Von Nordafrika über Süd- und Mitteleuropa bis Kleinasien. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-19 20:05

User photo
# 2195
 0 I like the photo(s) | 3 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   314    11 
Christoph2012-11-19 18:21
Country, map sheet, date (discovery):
DE  8311 Lörrach (BA)
2010-06-03
Request:
Ich vermute es handelt sich bei diesem Trauerrosenkäfer um Oxythyrea funesta. Gefunden am 03.06.2010 am Isteiner Klotz. LG und Dank, Christoph
Species, family:
Oxythyrea funesta  Scarabaeidae
Comment:
  Hi Christoph, korrekt bestimmt als Blatthornkäfer Oxythyrea funesta. In Süd- und Mitteldeutschland doch regelmäßiger zu finden, nach Norden hin selten oder fehlend. Rote Liste 2 (stark gefährdet). Gut erkennbar an den sechs weißen Flecke auf dem Halsschild, die ihn von Tropinota hirta unterscheiden. Grüße, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-19 20:06

User photo
# 2194
 1 I like the photo(s) | 2 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   313    1 
Christoph2012-11-19 18:18
Country, map sheet, date (discovery):
DE  8311 Lörrach (BA)
2010-06-03
Request:
Das hier müssten 2 Spargelhähnchen (Crioceris asparagi)sein. Ich finde die ja wirklich schick... Gefunden am 03.06.2010 am Isteiner Klotz. LG und Dank, Christoph
Species, family:
Crioceris asparagi  Chrysomelidae
Comment:
  Hallo Christoph, korrekt bestimmt als Crioceris asparagi. In Süd- und Mitteleuropa bis Dänemark und Südschweden. Britische Inseln. Verschleppt nach Nordamerika und Asien. An wildlebenden und kultivierten Spargelpflanzen. Kann schädlich werden. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-19 20:09

Pages:  10007 10008 10009 10010 10011 10012 10013 10014 10015


 Map sheet: -
Close
Close
Close
main moduleClose

Flagged stages in request # 

  

The uploaded photos show the following stages:

           


 

Correction will be applied to the database once released by the admin team.
up