kerbtier.de
Beetle fauna of Germany © 2007–2020 Christoph Benisch
DE | EN | Contact | Imprint | Privacy Policy | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 


View answered requests for beetle ID


On this page you can find photos submitted by users. If possible, the species are identified by the kerbtier.de ID team. Sometimes determination by photo only is impossible, in this case at least a hint on family and genus and potential species will be given. Requests to the kerbtier.de ID team can be submitted on the request page. The answered requests are published here shortly (currently 3 hours on average) after submitting.

37
# 231769
# 231783
# 231792
# 231803
# 231805
# 231810
# 231821
# 231826
# 231827
# 231829
# 231844
# 231845
# 231846
# 231848
# 231852
# 231853
# 231854
# 231855
# 231867
# 231868
# 231869
# 231871
# 231872
# 231877
# 231878
# 231879
# 231881
# 231882
# 231883
# 231884
# 231885
# 231886
# 231889
# 231890
# 231893
# 231894
# 231895
 
Queuing: 37 (for ⌀ 5 h)
33
unprocessed (*new)
0
processing
4
processed
0
callback
Released: 78 (yesterday: 143)

Pages:  8723 8724 8725 8726 8727 8728 8729 8730 8731  

User photo
 A
 B
# 9328
 5 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  27 
Johan2014-01-09 10:28
Country, date (discovery):
Belgium  2014-01-08
Request:
Heverlee, Belgium, 8 Jan 2014, in wood in decaying plant rests. 1.1 mm. The name of the family or genus would be helpful to get this one identified. The large palps confuse me, but may be diagnostic as well? Thanks anyway!
Species, family:
Cephennium sp.  Scydmaenidae
Comment:
  Hi Johan, this is a representative of family Scymaenidae, genus Cephennium. These minute beetles are quite speciose, especially in Southern Europe. In Belgium, to the best of my knowledge, only C. thoracicum and C. gallicum are present. I guess Thomas (H.) can determine this specimen to species level. Regards, Christoph
Last edited by, on:
CB2014-01-09 13:10

User photo
# 9327
 1 I like the photo(s) | 2 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  18 
Cedric Kleinert2014-01-08 19:45
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5620 Ortenberg (HS)
2012-05-22
Request:
Hi! 22.5.12, Wiese bei Hirzenhain, Wetterau, Hessen, ca. 265 m ü. NN. Cassida sp. oder geht da mehr? LG Cedric
Species, family:
Cassida rubiginosa  Chrysomelidae
Comment:
  Hallo Cedric, das sollte Cassida rubiginosa sein. An Carduus, Cirsium und Arctium. Ursprünglich eurasische Art, wurde nach Nordamerika und Neuseeland zur biologischen Bekämpfung von Disteln eingeführt LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2014-01-08 20:11

User photo
# 9326
 2 I like the photo(s) | 2 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  17 
Cedric Kleinert2014-01-08 19:43
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5620 Ortenberg (HS)
2012-05-20
Request:
Hi! 20.5.12, Garten, Hirzenhain, Wetterau, Hessen. Oulema sp. oder?
Species, family:
Oulema melanopus/duftschmidi  Chrysomelidae
Comment:
  Hallo Cedric, yup, das ist ein Getreidehähnchen der Gattung Oulema. Die beiden Arten melanopus und duftschmidi sind leider nur durch Genitalpräperation voneinander zu trennen. An verschiedenen Gräsern. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2014-01-08 20:10

User photo
 A
 B
# 9325
 2 I like the photo(s) | 3 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  226 
MiMa2014-01-08 19:35
Country, map sheet, date (discovery):
DE  7123 Schorndorf (WT)
2014-01-08
Request:
Hallöchen, am 08.01.2014 fand ich diesen 8mm großen Aphodius (fimetarius ?) auf der Treppe vor dem Hauseingang. Direkt daneben steht ein bepflanzter großer Blumenkübel. Kann es sein, daß er sich dort für den Winter eingegraben hatte? Vermutlich hat er sich von der Wärme in den Frühling versetzt gefühlt. Viele Grüßle
Species, family:
Aphodius fimetarius  Scarabaeidae
Comment:
  Hallo MiMa, zwei Arten kommen hier in Frage, A. fimetarius und A. foetens, beide im Gebiet vorhanden. Zur Unterscheidung braucht man ein Foto des Abdomens (d.h. Unterseite oder Käfer beim Wegfliegen). Rotes Abdomen = A. foetens; schwarzes Abdomen = A. fimetarius. In Foto B glaube ich das schwarze Abdomen zu erkennen. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2014-01-08 20:08

User photo
# 9324
 0 I like the photo(s) | 3 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  121 
Hopeman2014-01-08 15:32
Country, map sheet, date (discovery):
DE  2344 Rosenow (MV)
2014-01-08
Request:
Und diese Elytren habe ich auch noch gefunden (08.01.2014), am Fuße einer alten abgestorbenen Kiefer. Ich habe im Sommer dort mal Arhopalus sp. gefunden oder könnte das hier sogar Ergates faber sein!? Das wäre ja obergeil :) (Die linke übrigens 2,7cm lang.) Danke!
Species, family:
Prionus coriarius  Cerambycidae
Comment:
  Hallo Hopeman, das sind Flügeldecken von Prionus coriarius. Schnapp Dir mal die großen Fotos der beiden Arten hier auf kerbtier.de und vergleich das side-by-side mit Deinen Fundstücken (Seitenrand und Schulterbeule beachten!). LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2014-01-08 17:26

User photo
 A
 B
# 9323
 2 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  120 
Hopeman2014-01-08 15:29
Country, map sheet, date (discovery):
DE  2344 Rosenow (MV)
2014-01-08
Request:
Hallo Bestimmungsteam: Könnt ihr mir den als Rhagium inquisitor bestätigen? Heute am 08.01.2014 unter Fichtenrinde gefunden. Danke!
Species, family:
Rhagium inquisitor  Cerambycidae
Comment:
  Hallo Hopeman, korrekt erkannt als Kleiner Kieferzangenbock Rhagium inquisitor. In Nadelwäldern, besonders Kiefernwälder, unter Rinde und im morschen Holz stark anbrüchiger und abgestorbener Stämme von Koniferen. Europa bis Kaukasus und Sibirien, Nordamerika. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2014-01-08 17:17

User photo
 A
 B
 C
# 9322
 1 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  74 
Mr. Pampa2014-01-08 14:16
Country, date (discovery):
Denmark  2013-07-07
Request:
Dänemark, Jütland, bei Juelsminde, Küstenregion, Weg zwischen Bebauung und Hoch-Mischwald im Unterholz, 7. Juli 2013, eigene Freilandfotos. Hier meine - nach Bildvergleich in der Galerie - es könnte der Rüsselkäfer Strophosoma melanogrammum sein. Bitte ID; danke.
Species, family:
Strophosoma melanogrammum  Curculionidae
Comment:
  Hallo Mr. Pampa, korrekt, das ist Strophosoma melanogrammum. Polyphag an Sträuchern, Laub- und Nadelbäumen. Larve an den Wurzeln krautiger Pflanzen. In Europa weit verbreitet, häufig. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2014-01-08 14:30

User photo
 A
 B
# 9321
 0 I like the photo(s) | 2 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  73 
Mr. Pampa2014-01-08 11:37
Country, date (discovery):
Denmark  2013-07-07
Request:
Dänemark, Jütland, bei Juelsminde, Küstenregion, an der Friedhofsmauer, 7. Juli 2013, eigene Freilandfotos. Diesen Rüsselkäfer kriege ich nicht weiter auf die Reihe. Bestimmbar? Danke.
Species, family:
Sitona sp.  Curculionidae
Comment:
  Hallo Mr. Pampa, hier kommen zwei Arten in Frage: Die eine ist S. lepidus, die andere S. puncticollis. Letztere hat marginal längsstreifigere Flügeldecken, die hellen Längsstreifen des Halsschilds sind deutlicher und die Rüsselfurche erreicht nicht das Niveau das Augenhinterrands. Das alles ist an den Fotos je nach Perspektive schwer zu beurteilen. Ich tendiere zu S. puncticollis, aber letzte Sicherheit könnte ich Dir hier nur am Tier selbst geben. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2014-01-08 12:04

User photo
 A
 B
# 9320
 1 I like the photo(s) | 2 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  72 
Mr. Pampa2014-01-08 11:25
Country, date (discovery):
Denmark  2013-06-30
Request:
Dänemark, Süd-Alsen, bei Sønderborg, Küstenregion, auf einem Sandweg zwischen Bebauung und Wald, 30. Juni 2013, eigene Freilandfotos. Hier habe ich keine ID-Idee. Bestimmbar? Danke.
Species, family:
Byrrhus sp.  Byrrhidae
Comment:
  Hallo Mr. Pampa, hier gibt es zwei sehr ähnliche Arten, der Unterscheidung am Foto am ehesten über den Habitus klappt, vomit eine Aufnahme von oben Pflicht ist. So kann ich nur einschränkend sagen Byrrhus pilula/fasciatus. Eine von beiden. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2014-01-08 12:01

User photo
 A
 B
 C
# 9319
 0 I like the photo(s) | 9 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  1 
Sindy.902014-01-08 08:09
Country, map sheet, date (discovery):
DE  4748 Radeburg (SN)
2014-01-08
Request:
Leider hatte ich schon den zweiten Käfer dieser Art bei mir in der Wohnung. Eventuell aus Heu oder Stroh welches unsere Kaninchen bekommt wäre meine Vermutung. Heute am 08.01.14der zweite und vor einer Woche schonmal. Das Tier ist zwischen 2,5 und 3,5 cm groß. Würde gern wissen mit was ich es zu tun habe und was der in meiner Wohnung macht. Danke
Species, family:
Melolontha melolontha  Scarabaeidae
Comment:
  Hallo Sindy.90, warum das Tier im Januar in der Wohnung rumstolpert erschließt sich mir nicht, ebenso wenig, warum es eines gewaltsamen Todes gestorben ist. Es handelt sich - je nach Betrachtungsweise - um einen furchtbaren Schädling. Allerdings nur alle vier Jahre und immer seltener, vor allem aber nur im Forst. Das Tier hört auf den deutschen Namen Maikäfer, konkret Feldmaikäfer. Offenbar haben sich die Tiere frühzeitig zum Image entwickelt. Deren Lebensdauer ist gering und selbst gut behütet in der Wohnung wohl nur selten mehr als vier Wochen. Grüßle, Oliver
Last edited by, on:
ON2014-01-08 08:22

User photo
 A
 B
 C
# 9318
 2 I like the photo(s) | 2 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  218 
Rüsselkäferin2014-01-08 00:14
Country, map sheet, date (discovery):
DE  4906 Pulheim (NO)
2014-01-07
Request:
Liebes Team, auch von mir noch ein gutes Neues Jahr! Heute (7.1.2014) war es hier ganz mild und ich habe diesen etwa 12mm langen, sehr munteren Käfer an loser Rinde (Totholz) im Chorbusch gefunden. Ich tippe auf Limodromus assimilis? Und könnt Ihr mir auch sagen, was für ein Baum das mal war (Bild C, Fundort)? Vielen Dank und liebe Grüße!
Species, family:
Limodromus assimilis  Carabidae
Comment:
  Hallo Rüsselkäferin, korrekt, der überall häufige Limodromus assimilis. Hygrophil & eurytop. Transpaläarktisch, in der temperaten und borealen Zone weit verbreitet, in Südeuropa nur montan. Der Baum sieht mir nach 'ner ehemaligen Birke aus?! LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2014-01-08 00:36

User photo
# 9317
 2 I like the photo(s) | 2 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  16 
Cedric Kleinert2014-01-06 18:00
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5620 Ortenberg (HS)
2012-06-26
Request:
Hi! Corymbia maculicornis? Funddaten: 26.6.12, Bleichenbachtal bei Gelnhaar, Wetterau, Hessen, Waldrand, ca. 300 m ü. NN.
Species, family:
Corymbia maculicornis  Cerambycidae
Comment:
  Hallo Cedric, korrekt, das ist Corymbia maculicornis. Die mittleren Fühlerglieder sind an der Basis gelb, was gut zu erkennen ist. Dadurch kann er gut von ähnlichen anderen Böcken abgegrenzt werden. Boreomontan. Von Juni bis August auf Blüten. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2014-01-06 18:25

User photo
# 9316
 2 I like the photo(s) | 3 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  15 
Cedric Kleinert2014-01-06 17:56
Country, map sheet, date (discovery):
DE  1541 Prerow (MV)
2013-10-13
Request:
Moin, Welcher Blattkäfer ist das hier? Funddaten:13.10.13, Darßer Ort, Darß/Zingst, NVP, Meck-Pom., feuchter Graben. Gruß Cedric
Species, family:
Chrysolina polita  Chrysomelidae
Comment:
  Hallo Cedric, das ist Chrysolina polita. In der gesamten Paläarktis. Polyphag an Lippenblütlern (Lamiaceae), z.B. Minze (Mentha), Melissen (Melissa), Wolfstrapp (Lycopus), Salbei (Salvia), Gundermann (Glechoma) und anderen. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2014-01-06 18:24

User photo
# 9315
 2 I like the photo(s) | 7 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  200 
Vera2014-01-06 13:44
Country, map sheet, date (discovery):
DE  3622 Barsinghausen (HN)
2014-01-06
Request:
Frohes Neues nachträglich, liebes Team! Hier kommt der erste Käfer des neuen Jahres, ein Getreidehähnchen. Es saß offen auf einer Lonicera pileata in meinem Beet - ein Grasbüschel war allerdings auch nicht weit. Liebe Grüße! (06.01.2014, im Garten) P.S. @Christoph: Warum hast du den Oulema duftschmidi eigentlich noch nicht in deiner Galerie - ist der total selten und willst du einfach nicht jeden Oulema, der dir über den Weg läuft, abmurksen? ;-)
Species, family:
Oulema melanopus/duftschmidi  Chrysomelidae
Comment:
  Hallo Vera, auch Dir alles Gute für 2014! Wie gesagt also Oulema sp. Dass O. duftschmidi nicht in der Galerie ist, liegt nicht daran, dass sie so selten ist. Da ich lebend fotographiere, müsste ich also die Tiere aufnehmen, dann um die Ecke bringen, genitalisieren und hoffen, dass irgendwann mal ein Männchen dabei ist. Um damit ein Foto zu haben, das genauso aussieht wie O. melanopus. Und die armen Viecher wären umsonst gestorben. Also lieber nich! :-) LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2014-01-06 14:06

User photo
 A
 B
# 9314
 1 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  93 
Gerhard2014-01-06 12:01
Country, map sheet, date (discovery):
DE  6027 Grettstadt (BN)
2011-06-10
Request:
10.6.2011 Hallo zusammen, ich wünsche noch ein gutes neues Jahr und schöne Naturbeobachtungen. Zur Frage: ist das Ampedus nigroflavus? Vielen Dank und schöne Grüße Gerhard
Species, family:
Ampedus cf. nigroflavus  Elateridae
Comment:
  Hallo Gerhard, die recht helle Färbung spricht dafür, aber ansonsten kann man leider keine bestimmungsrelevanten Merkmale erkennen. Bei A. nigroflavus sind die Flügeldecken recht lang gelb behaart, der Halsschild dagegen schwarz behaart. Würde man das sehen können, wär's mir wohler. So bleibt's für mich bei Ampedus cf. nigroflavus. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2014-01-06 12:11

User photo
# 9313
 1 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  3 
JCP2014-01-06 10:42
Country, map sheet, date (discovery):
DE  7412 Kehl (BA)
 No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
Im Garten, auf Hundekot im Monat September Danke fuer Hilfe
Species, family:
Onthophagus coenobita  Scarabaeidae
Comment:
  Hallo JCP, das ist ein Weibchen von Onthophagus coenobita. Süd- und Mitteleuropa, Kleinasien, im Osten bis Turkestan und Mongolei. An verschiedenen Dung-Arten, verrottenden Pilzen, auch am Aas. Aktiv von April bis Juli, die neue Generation dann im September/Oktober. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2014-01-06 11:52

User photo
 A
 B
 C
# 9312
 1 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  50 
chris2014-01-06 09:05
Country, map sheet, date (discovery):
CH  8414 Laufenburg (Baden) (BA)
2014-01-05
Request:
harmonia axyridis? Fundumstände: Der Käfer bringt fürwahr, das Glück für's neue Jahr! Er ist mit einem Sonnenstrahl gereist, was diese Möglichkeit beweist! Schweiz, Aargau, Oberfrick,05.01.2014 LG und nur das Beste im 2014 für das Bestimmungsteam wünscht Chris
Species, family:
Harmonia axyridis  Coccinellidae
Comment:
  Hallo Chris, vielen Dank für die guten Wünsche zum Neuen Jahr! Dir dasselbe und natürlich viele schöne Käferfunde. Grüße, Christoph - PS: Ich glaub es war kein Sonnenstrahl, sondern ein Flugzeug, ganz normal. ;-)
Last edited by, on:
CB2014-01-06 10:20

User photo
 A
 B
# 9311
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  338 
Inja2014-01-05 21:56
Country, date (discovery):
Poland  2013-07-23
Request:
Found in south Poland, 23 07 2013. Italian forum's user claims it could be Mordella holomelaena (cf). I wonder which features indicate this determination ?
Species, family:
Mordellidae sp.  Mordellidae
Comment:
  Hi Inja, I wonder too, honestly. I mean I don't want to say it's impossible, but one needs tremendous experience to derive anything from these photos. Have a look at Lompe's key and make your own judgement. Regards, Christoph
Last edited by, on:
CB2014-01-06 10:15

User photo
 A
 B
 C
# 9308
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  1 
TW2014-01-05 12:19
Country, map sheet, date (discovery):
DE  3646 Berlin-Lichtenrade (BR)
 No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
Fundort: unter der Rinde eines Stammes eines im Spätsommer 2013 gefällten Nadelbaums (wurde als Hauklotz verwendet). Ringförmige Nester mit Larven wurden vor etwa 2 Monaten bemerkt). Größe ca. 2-3cm.
Species, family:
Rhagium inquisitor  Cerambycidae
Comment:
  Hallo TW, es handelt sich um Rhagium inquisitor. In Nadelwäldern, besonders Kiefernwälder, unter Rinde und im morschen Holz stark anbrüchiger und abgestorbener Stämme von Koniferen. Europa bis Kaukasus und Sibirien, Nordamerika. Grüßle, Oliver
Last edited by, on:
ON2014-01-05 14:27

User photo
 A
 B
# 9307
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  19 
Baader2014-01-05 10:25
Country, date (discovery):
Austria   No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
Leider vergessen. Also gefunden in Baumgartenberg/Oberösterreich. lg Robert
Species, family:
Melolontha melolontha  Scarabaeidae
Comment:
  Moin Baader, kein problem. Unser problem ist einfach, dass es jenseits des mitteleuropäischen Faunenkreises durchaus ähnliche Arten gibt und es leicht zu verwechselungen kommt, wenn man Fundortdaten ignoriert. In dem Fall problemlos zu bestimmen, weil der Feldmaikäfer, Melolontha melolontha, eine von drei Arten in Mitteleuropa ist, die recht gut bestimmt werden können. Viele Grüße, Klaas
Last edited by, on:
KR2014-01-05 10:48

User photo
 A
 B
# 9306
 0 I like the photo(s) | 2 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  1 
fd13682014-01-04 19:53
Country, map sheet, date (discovery):
DE  4640 Leipzig (Ost) (SN)
 No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
Kommen vmtl. unter meinem Kieferholzregal im Wohnzimmer hervorgekrabbelt (3 Stk innerhalb der letzten 2 Wochen), sind ca. 30mm lang, hatte sowas bisher nicht, Holzschädling?
Species, family:
Cetonia aurata  Scarabaeidae
Comment:
  Moin, vermutlich stehen in dem Regal oder im Raum irgendwelche Topfpflanzen oder was vergleichbares. Es handelt sich um die Larve des Rosenkäfers, Cetonia aurata (die sehr ähnlichen Larven der Gattung Protaetia entfallen hier, wegen des Fundortes), die sich in morschem Holz (dafür müsste bei Dir ein Regal stehen, dass bei der leichtesten Belastung zusammen bricht) und auch in Kompost entwickeln und auch immer wieder in Topfpflanzen gefunden werden. Besonders beliebt sind Pflanzen, die in der warmen Jahreszeit auf der Terrasse oder dem Balkon stehen, wo die Käfer problemlos Eier in den Erdkörper legen können. Im Winter werden die Pflanzen dann rein geholt und es kommt immer wieder mal zu solchen "Begegnungen". :-) Die sind harmlos. Du kannst sie getrost wieder in einen Topf tun und sich dort fertig entwickeln lassen, da sie keine Wurzeln anfressen. Wenn du das nicht möchtest, schick sie mir zu. Nimm Kontakt auf unter klaasreissmann ÄT gmx PUNKT de. Viele Grüße, Klaas
Last edited by, on:
KR2014-01-05 10:52

User photo
 A
 B
# 9305
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  18 
Baader2014-01-04 12:49
Country, date (discovery):
Austria  2013-06-11
Request:
Kann man an Hand der Fotos sagen um welchen Melolontha es sich handelt. Gefunden am 11.06.2013 in Baumgartenberg lg Robert
Species, family:
Melolontha sp.  Scarabaeidae
Comment:
  Moin Baader, wäre nett, wenn Du uns wissen lässt, wo der Baumgartenberg in etwa liegt. Mit der Angabe von Dir kann der überall liegen. Danach gibt es eine ebenso präzise Bestimmung. ;-) Viele Grüße, Klaas
Last edited by, on:
KR2014-01-04 15:20

User photo
# 9304
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  17 
Baader2014-01-04 12:03
Country, date (discovery):
Austria  2013-06-01
Request:
Leider ein etwas schlechtes Foto. Kann man in dennoch bestimmen? 01.06.2013 in Oberösterreich/Baumgartenberg in den Donauauen. lg Robert
Species, family:
Propylea quatuordecimpunctata  Coccinellidae
Comment:
  Hallo Baader, das ist Propylea quatuordecimpunctata. Paläarktische Art, Europa, Nordafrika, Kleinasien, Kaukasus, Sibirien. Sehr häufiger Verfolger verschiedener Blattlausarten, der praktisch überall in der Krautschicht unterschiedlichster Habitate zu finden ist. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2014-01-04 13:38

User photo
# 9303
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  16 
Baader2014-01-04 11:17
Country, date (discovery):
Austria  2013-05-08
Request:
Hallo! Fotografiert am 08.05.2013 in Baumgartenberg/O.Ö. Ist das Stenurella nigra? Besten Dank Robert
Species, family:
Stenurella nigra  Cerambycidae
Comment:
  Hallo Baader, ja, der rote Hinterleib ist gerade noch zu erkennen und kennzeichnet das Tier als Stenurella nigra. Die oberflächlich ähnliche Leptura aethiops ist komplett schwarz. Von Europa bis Kleinasien, Kaukasus und Nordiran zuhause und bei uns in den Monaten Juni/Juli auf Blüten zu finden. Die Larven entwickeln sich in Laubhölzern. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2014-01-04 11:22

User photo
# 9302
 1 I like the photo(s) | 4 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  84 
DanielR2014-01-03 22:42
Country, map sheet, date (discovery):
DE  3543 Ketzin (BR)
2014-01-03
Request:
Hallo Kerbtier-Team, könnte es sich hier um Ampedus sanguineus handeln, oder ist das anhand des Fotos nicht bestimmbar? 3.1.2014. LG, Daniel
Species, family:
Ampedus sanguineus  Elateridae
Comment:
  Hallo Daniel, wenn wir jetzt noch eine Größenangabe hätten! Größer als 12 mm, dann dürfte es ein A. sanguineus sein. Kleiner als 12 mm, A. pomonae wahrscheinlich. Ansonsten ist's halt wie immer großes Rätselraten, deshalb habe ich oben Ampedus sp. geschrieben. Und DAS ist auf jeden Fall richtig. LG, Christoph   Das helle Rot und die Mittelfurche auf dem Halsschild, die bis etwa zur Mitte erkennbar ist, plus der Fundort machen einen klaren Ampedus sanguineus daraus.
Last edited by, on:
KR2014-01-04 15:22

Pages:  8723 8724 8725 8726 8727 8728 8729 8730 8731


 Map sheet: -
Close
Close
Close
Etymology search moduleClose

Flagged stages in request # 

  

The uploaded photos show the following stages:

           


 

Correction will be applied to the database once released by the admin team.
up