kerbtier.de
Beetle fauna of Germany © 2007–2020 Christoph Benisch
DE | EN | Contact | Imprint | Privacy Policy | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 


View answered requests for beetle ID


On this page you can find photos submitted by users. If possible, the species are identified by the kerbtier.de ID team. Sometimes determination by photo only is impossible, in this case at least a hint on family and genus and potential species will be given. Requests to the kerbtier.de ID team can be submitted on the request page. The answered requests are published here shortly (currently 3 hours on average) after submitting.

15
# 229299
# 229329
# 229330
# 229343
# 229349
# 229361
# 229385
# 229387
# 229388
# 229394
# 229404
# 229420
# 229425
# 229441
# 229443
 
Queuing: 15 (for ⌀ 15 h)
12
unprocessed (*new)
0
processing
3
processed
0
callback
Released: 17 (yesterday: 89)

Pages:  8910 8911 8912 8913 8914 8915 8916 8917 8918  

User photo
# 1783
 0 I like the photo(s) | 3 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  109 
Karl2012-10-17 13:41
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2011-07-21
Request:
Bei diesen ca. 4-5 mm Wollhaarkäfer vom 21.07.11 sollte es sich um Dasytes virens handeln. Vielen Dank
Species, family:
Dasytes virens  Melyridae
Comment:
  Hallo Karl, ich denke das wird in der Tat Dasytes virens aber ich kann auch plumbeus nicht ganz ausschliessen. Beide Arten haben das gelbliche 2. Fühlerglied und auch helle Schienen. Bei plumbeus sind die Schenkel z.T. hell aber so richtig sieht man das bei den Lichtverhältnissen des Fotos nicht. Vielleicht kennt sich ja einer der Kollegen bei Dasytes so gut aus, dass er vielleicht doch einen virens draus macht. lg gernot  Machen wir 'nen cf. virens draus. LG, Christoph  Das ist ein Dasytes virens Weibchen, schönes Merkmal sind bei denen auch die Proportionen des Kopfes, in gängigen Bestimmungsschlüsseln ist nur die Stirnbreite genannt, aber auch die Augen machen was aus. Einfach mal die beiden Arten hier auf kerbtier.de nebeneinander vergleichen (sind zwar beides Männchen, ist aber trotzdem wunderbar erkennbar. VG Thomas
Last edited by, on:
TH2012-10-18 00:14

User photo
# 1782
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  108 
Karl2012-10-17 13:33
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2011-05-10
Request:
Auf einer Brache habe ich diesen ca. 5 mm Wollhaarkäfer Dasytes aeratus am 10.05.11 gefunden. Vielen Dank
Species, family:
Dasytes aeratus  Melyridae
Comment:
  Hallo Karl, hab mich gerade durch den Schlüssel gearbeitet und ich denke, Du hast mit Deiner Bestimmung recht. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-10-17 21:47

User photo
# 1781
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  3 
Gerhard2012-10-17 09:40
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5927 Schweinfurt (BN)
2012-10-16
Request:
16.10.2012 auf Flurweg laufend
Species, family:
Timarcha goettingensis  Chrysomelidae
Comment:
  Hallo Gerhard, das ist ein Exemplar der Gattung Timarcha aus der Familie der Blattkäfer. Aufgrund der gerunzelten Flügeldecken sowie der Halsschildform tendiere ich hier zu Timarcha goettingensis und zwar ein Weibchen (die Männchen haben extrem stark verdickte Tarsen woher auch der Name "Tatzenkäfer" rührt. Ganz sicher bin ich aufgrund der Fotoqualität aber nicht, sollte noch einer der Kollegen bestätigen. lg gernot
Last edited by, on:
GM2012-10-17 14:07

User photo
# 1779
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  2 
Gerhard2012-10-17 09:34
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5927 Schweinfurt (BN)
2012-10-16
Request:
16.10.2012 auf Flurweg
Species, family:
Cantharis sp.  Cantharidae
Comment:
  Hallo, es handelt sich um die Larve eines Weichkäfers/Soldatenkäfers (Cantharidae) der Gattung Cantharis. Da am häufigsten und eigentlich typischerweise immer wieder in der kalten Jahreszeit zu finden, kommt hier wohl am ehesten Cantharis fusca oder Cantharis livida in Frage. Viele Grüße, Klaas
Last edited by, on:
KR2012-10-17 20:33

User photo
 A
 B
# 1778
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  1 
Gerhard2012-10-17 09:32
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5927 Schweinfurt (BN)
2012-10-16
Request:
16.10.2012 auf Radweg laufend
Species, family:
Galeruca cf. pomonae  Chrysomelidae
Comment:
  Hallo, leider sind die Bilder etwas zu klein, um etwas sicheres sagen zu können, da die Vorderecken des Halsschildes nur schlecht zu erkennen sind. Ich denke aber, dass ich mich mit Galeruca pomonae nicht zu weit aus dem Fenster lehne. Ich lass einen der anderen nochmal drüber schauen. Viele Grüße, Klaas  Stimme Dir zu! LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-10-17 20:47

User photo
# 1777
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  107 
Karl2012-10-16 15:35
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-06-23
Request:
Unter einen kleinen Grashaufen habe ich diesen ca. 7 mm Laufkäfer am 23.06.12 gefunden, nach Foto Vergleich könnte es Olisthopus rotundatus sein. Vielen Dank
Species, family:
Olisthopus rotundatus  Carabidae
Comment:
  Hallo Karl, korrekt bestimmt als Olisthopus rotundatus. Heidetier, von Europa bis Kleinasien auf Kaukasus. Xerophil. Bei uns zwar aus allen Bundesländern gemeldet, aber stark gefährdet (RL 2). Netter Fund! LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-10-16 23:48

User photo
# 1776
 2 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  106 
Karl2012-10-16 15:29
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2011-09-06
Request:
Bei diesen ca. 8 mm Laufkäfer vom 06.09.11 müsste es sich um Panagaeus bipustulatus handeln,auch unter einen Grasbüschel gefunden. Vielen Dank
Species, family:
Panagaeus bipustulatus  Carabidae
Comment:
  Hallo Karl. Genau, hier haben wir die zweite Panagaeus-Art. Dieser hier liebt es wärmer und trockener (xerophil). Deutlich häufiger als cruxmajor. Die roten Apikalflecken erreichen hier nicht den Seitenrand. lg gernot
Last edited by, on:
GM2012-10-16 17:27

User photo
# 1775
 0 I like the photo(s) | 3 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  105 
Karl2012-10-16 15:22
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2011-09-28
Request:
Am 28.09.11 unter einen Grasbüschel habe diesen ca. 9 mm Laufkäfer gefunden, es sollte sich um Panagaeus cruxmajor handeln. Vielen Dank
Species, family:
Panagaeus cruxmajor  Carabidae
Comment:
  Hallo Karl, Panagaeus cruxmajor ist vööllig richtig. Im direkten Vergleich mit der zweiten europäischen Panagaeus-Art sehr gut zu unterscheiden. Der Halsschild ist breiter, die roten Apikalflecken erreichen den Seitenrand. Cruxmajor ist die deutlich seltenere Art der beiden, ist hygrophil und eher an sumpfigen Wiesen, Wäldern etc. zu finden. Schöner Fund! lg gernot
Last edited by, on:
GM2012-10-16 17:27

User photo
# 1774
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  104 
Karl2012-10-16 15:18
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2011-07-10
Request:
Auch diesen 7 mm Weichkäfer vom 10.07.11 habe ich auf einer Brache gefunden, es müsste Cantharis lateralis sein. Vielen Dank
Species, family:
Cantharis lateralis  Cantharidae
Comment:
  Hallo Karl, Cantharis lateralis ist korrekt. Gut zu erkennen am hellen Saum der Flügeldecken sowie den mittig angedunkelten Hinterschienen, was ihn von den ähnlichen Arten C. thoracica und fulvicollis abgrenzt. In ganz Deutschland, gerne in der Nähe von Wasser oder starker Feuchtigkeit. lg gernot
Last edited by, on:
GM2012-10-16 17:27

User photo
# 1773
 1 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  103 
Karl2012-10-16 15:14
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2011-05-11
Request:
Am 11.05.11 habe ich diesen ca. 7mm Weichkäfer Cantharis thoracica gefunden. Vielen Dank
Species, family:
Cantharis pellucida  Cantharidae
Comment:
  Hallo Karl, ne das ist nicht thoracica. Thoracica ist nicht so schlank, hat eine längere Behaarung der Flügeldecken und auch der Halsschild ist etwas anders geformt. Ausserdem sind die Beine komplett hell. Dein Exemplar hingegen hat dunkle Mittel- und Hinterschienen. Ich denke es handelt sich um ein etwas kleines Exemplar von Cantharis pellucida. Vielleicht kann das ja noch einer der Kollegen bestätigen?! lg gernot  Bestätige C. pellucida. 7 mm wäre dann allerdings SEHR klein! LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-10-16 23:41

User photo
# 1772
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  102 
Karl2012-10-16 15:11
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2011-05-10
Request:
Bei dieser 11 mm Weichkäfer vom 10.05.11 müsste es sich um Cantharis fusca handeln. Vielen Dank
Species, family:
Cantharis fusca  Cantharidae
Comment:
  Hallo Karl, Cantharis fusca ist richtig. Von den ähnliche C. annularis und rustica anhand der völlig schwarzen Beine zu unterscheiden. Annularis hat immer hellere Knie, rustica teilweise rote Schenkel und den schwarzen halsschildfleck nur auf die Mitte begrenzt. Bundeweit z.B. an Waldrändern in der niederen Vegetation. lg gernot
Last edited by, on:
GM2012-10-16 17:27

User photo
# 1771
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  101 
Karl2012-10-16 15:02
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2011-05-03
Request:
Den ca. 6 mm Weichkäfer vom 03.05.11 habe ich als Rhagonycha limbata bestimmt. Vielen Dank
Species, family:
Rhagonycha limbata  Cantharidae
Comment:
  Hallo Karl, den hast Du korrekt bestimmt. Kopf schwarz, Halsschild gelbraun mit schwärzlicher Scheine. Dazu Schenkel geschwärzt - das isser. In Mitteleuropa überall häufig. lg gernot
Last edited by, on:
GM2012-10-16 17:28

User photo
# 1768
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  1 
Konrad2012-10-15 18:44
Country, map sheet, date (discovery):
DE  7912 Freiburg im Breisgau-Nordwest (BA)
2012-05-09
Request:
Datum: 09.05.12 Fundort: Badloch am Südhang des Badberges im Kaiserstuhl Standort: Obstwiese nahe einem Gebüschsaum(Schlehe, Haselnuss, Eiche; Pruno-Ligustretum) in Südexposition.
Species, family:
Cerambyx scopolii  Cerambycidae
Comment:
  Hallo Konrad, es ist Cerambyx scopolii, die kleinste und häufigste Art dieser Gattung in Mitteleuropa. Die Larve entwickelt sich im Holz verschiedener Laubbäume. Die Imagines erscheinen im Mai und können u.a. auf blühenden Sträuchern und Klafterholz beobachtet werden. Europa, Nordafrika, Kleinasien bis Kaukasus. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-10-15 20:36

User photo
# 1767
 0 I like the photo(s) | 2 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  100 
Karl2012-10-15 16:19
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-03-17
Request:
Bei diesen ca. 3 mm Käfer vom 17.03.12 haben mir nach Recherchen im Netz die Glanzkäfer Epuraea am beste dazu gepasst. Da bei Epuraea fast alle Ampeln auf rot stehen wird es wohl nur bis (E. sp.) gehen, wenn es überhaupt einer davon ist. Vielen Dank
Species, family:
Epuraea melanocephala  Nitidulidae
Comment:
  Hallo Karl, Gattung Epuraea kann man bestätigen, aber danach wird's bei denen meist recht schwierig. Könnte E. melanocephala sein, aber das ist wohl nur am Tier sicher zu bestätigen. LG, Christoph   Das ist die vermutete, eine unserer auffälligsten Arten und daher in fast allen Bestimmungstabellen als erste Art geführt. Im Vergleich zu allen anderen eher einem Meligethes ähnlich, zumal als einzige Art so gewölbt. Viele Grüße, Thomas
Last edited by, on:
TH2012-10-16 19:51

User photo
# 1766
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  99 
Karl2012-10-15 16:11
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2011-04-20
Request:
Hier könnte es sich bei dem ca. 3-4 mm Käfer vom 20.04.11 nach Recherchen im Internet um Byturus tomentosus handeln. Vielen Dank
Species, family:
Byturus tomentosus  Byturidae
Comment:
  Hallo Karl, ist korrekt. Der ähnliche Byturus ochraceus hat deutlich größere Augen. Die Käfer treten bundesweit häufig an Himbeeren und Brombeeren auf. lg gernot
Last edited by, on:
CB2012-10-15 19:38

User photo
# 1765
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  98 
Karl2012-10-15 16:07
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2011-02-07
Request:
Diesen 8-9 mm Käfer vom 07.02.11 habe ich unter der Rinde einer Platane gefunden, aber keine Ahnung wo er hingehört. Vielen Dank
Species, family:
Opilo mollis  Cleridae
Comment:
  Hallo Karl, der gehört in die Familie der Buntkäfer (Cleridae) und in die Gattung Opilo. Hier gibt es zwei ähnliche Arten Opilo mollis und Opilo domesticus. Aufgrund der dunklen Schienen/Schenkel tendiere ich zu mollis, bin aber nicht ganz sicher. Vielleicht kann ja einer der Kollegen nioch mehr dazu sagen. lg gernot  7. Fld.-Zwischenraum gekantet, Hsch. nach hinten lang verengt: O. mollis. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-10-15 20:26

User photo
# 1764
 1 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  97 
Karl2012-10-15 16:03
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2010-05-29
Request:
Vom 29.05.10 stammt dieser ca.15 mm Bockkäfer, den ich auf einer Fichte gefunden habe, es müsste sich um einen Rhagium handeln. Vielen Dank
Species, family:
Rhagium mordax  Cerambycidae
Comment:
  Hallo Karl, Rhagium ist korrekt und zwar Rhagium mordax. In ganz Europa verbreitet, besiedelt Laub- bze. Mischwälder und ist an sonnigen Tagen auf Dolden oder auch an Totholz zu finden. lg gernot
Last edited by, on:
GM2012-10-15 16:08

User photo
# 1763
 1 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  96 
Karl2012-10-15 15:58
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2011-08-20
Request:
Bei diesen 22 mm Bockkäfer vom 20.08.11 auf Salweide, bin ich mir ganz sicher Aromia moschata. Vielen Dank
Species, family:
Aromia moschata  Cerambycidae
Comment:
  ja, das ist unverwechselbar Aromia moschata. Du hast hier ein Männchen erwischt. lg gernot  Diese langfühlrigen Böcke sind ein echtes Problem im Fotozuschnitt ;-) LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-10-15 19:36

User photo
# 1762
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  95 
Karl2012-10-15 15:55
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2011-07-26
Request:
Diesen 13 mm Bockkäfer vom 26.07.11 wurde auch auf einer Brache gefunden, dass sollte Corymbia ruba sein. Vielen Dank
Species, family:
Corymbia rubra  Cerambycidae
Comment:
  Hallo Karl, den hast Du korrekt bestimmt. Ist ein Weibchen, die Art zeigt einen ausgeprägten Sexualdimorphismus. In ganz Europa in bzw. an Wäldern mit Nadelholzanteil. Nicht selten auf Dolden anzutreffen. Die Art heisst mittlerweile Stictoleptura rubra, wir bei uns aber noch unter Corymbia geführt. lg gernot
Last edited by, on:
GM2012-10-15 16:15

User photo
# 1761
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  94 
Karl2012-10-15 15:50
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2011-07-04
Request:
Am 04.07.11 habe ich diesen 12 mm Bockkäfer auf einer Brache gefunden, könnte es sich hier um Corymbia fulva handeln. Vielen Dank
Species, family:
Corymbia fulva  Cerambycidae
Comment:
  Hallo Karl, auch der ist richtig bestimmt. Nicht so häufig wie rubra, von Mai bis Juli auf Blüten zu finden. Auch hier heisst die Art neuerdings Stictoleptura fulva. lg gernot
Last edited by, on:
GM2012-10-15 16:21

User photo
 A
 B
# 1760
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  6 
Mr. Pampa2012-10-15 10:43
Country, date (discovery):
Denmark  2012-10-08
Request:
Dänemark,Südjütland, Broager, 8.Oktober2012. Am Rand eines Radweges zwischen Pferdeweide und Maisfeld - Bitte ID - Vielen Dank
Species, family:
Aphodius contaminatus  Scarabaeidae
Comment:
 Hallo Mr. Pampa, das ist der häufige Aphodius contaminatus, im Herbst überall anzutreffen. Unspezifisch, was die Kotart angeht. Viele Grüße, Thomas
Last edited by, on:
TH2012-10-16 19:53

User photo
# 1759
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  1 
Maweos2012-10-14 17:28
Country, map sheet, date (discovery):
DE  3713 Hasbergen (WF)
 No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
Habe viele dieser trägen Käfer im Wohnzimmer, nachdem ich Kaminholz (Mischholz) ins Zimmer geholt habe! :-(
Species, family:
Leperisinus fraxini  Scolytidae
Comment:
  Hallo Maweos, das dürfte der Kleine Bunte Eschenbastkäfer Leperisinus fraxini sein. Er gehört zu den Borkenkäfern und entwickelt sich Esche und Flieder. Der ähnliche, aber deutlich seltenere L. orni kommt bei Euch nicht vor, könnte allerdings am Foto auch nicht sicher ausgeschlossen werden. Schätze also mal, Du hast Esche in Deinem Mischholz drin. Schäden werden diese Burschen in Deiner Wohnung keine anrichten, da kannst Du beruhigt sein. Grüße, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-10-14 18:33

User photo
 A
 B
# 1758
 0 I like the photo(s) | 3 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  1 
NYBUE2012-10-14 16:58
Country, map sheet, date (discovery):
DE  7519 Rottenburg am Neckar (WT)
2012-10-14
Request:
-beim geocachen am 14.10.12 -Rottenburg/Kiebingen in der Rohrhalde
Species, family:
Chalcosoma cf. atlas  Scarabaeidae
Comment:
  Hallo NYBUE, kann's sein, dass Du uns ein klein wenig auf die Probe stellen möchtest? Das Tierchen sieht mit seinen roten Augen und den ziemlich unnatürlich abstehenden Beinen ein bisschen sehr nach Plastik aus. War wahrscheinlich der Schatz beim Geocachen. Anyway: Wäre ohnehin nix heimisches, sondern eine Nachbildung eines exotischen Scarabaeiden/Lucaniden. LG, Christoph   Moin, Gattung Chalcosoma, vermutlich C. atlas, aber es gibt weitere Arten, deren Merkmale zur Abgrenzung ich nicht kenne. Viele Grüße, Klaas  Ist bei 'ner Nachbildung aus Plastik auch nicht sonderlich von Belang ;-) LG, Christoph   Man will vielleicht trotzdem wissen, welcher da nachgebildet wurde. ;-) LG, Klaas  Wo er recht hat, hat er recht ;-) LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-10-14 23:04

User photo
# 1757
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  93 
Karl2012-10-14 16:19
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2011-05-02
Request:
Auf Weißdorn habe ich diesen 9 mm Bockkäfer vom 02.05.11 gefunden, es sollte sich um Anaglyptus mysticus handeln. Vielen Dank
Species, family:
Anaglyptus mysticus  Cerambycidae
Comment:
  Hallo Karl, mit Anaglyptus mysticus liegst Du natürlich richtig. Nordafrika, Südeuropa bis zum südlichen Nordeuropa, im Osten bis Transkaukasien. Nicht im höheren Gebirge, Entwicklung in verschiedenen Laubhölzern. Bei uns überall und nicht selten. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-10-14 16:21

User photo
# 1756
 1 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  92 
Karl2012-10-14 16:16
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-05-13
Request:
Diesen 5-6 mm Bockkäfer vom 13.05.12 habe ich von einen Kirschbaum geklopft, hier komme ich nur bis Tetrops. Vielen Dank
Species, family:
Tetrops praeustus  Cerambycidae
Comment:
  Hallo Karl, das ist Tetrops praeustus. Hier eindeutig durch die angedunkelten Mittel- und Hinterschenkel. Die Verwechslungsart T. starkii hat ganz gelbe M.- und H.-Beine. Allerdings kommen gelegentlich bei T. praeustus Exemplare mit ganz gelben Beinen vor, daher Vorsicht beim Umkehrschluss. Westpaläarktis, Larven in trockenen Laubhölzern, vor allem Rosaceen (Malus, Prunus, Crataegus), Käfer auf Blüten. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-10-14 16:23

Pages:  8910 8911 8912 8913 8914 8915 8916 8917 8918


 Map sheet: -
Close
Close
Close
Etymology search moduleClose

Flagged stages in request # 

  

The uploaded photos show the following stages:

           


 

Correction will be applied to the database once released by the admin team.
up