kerbtier.de
Beetle fauna of Germany © 2007–2021 Christoph Benisch
DE | EN | Contact | Imprint | Privacy Policy | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 

View answered requests for beetle ID


On this page you can find photos submitted by users. If possible, the species are identified by the kerbtier.de ID team. Sometimes determination by photo only is impossible, in this case at least a hint on family and genus and potential species will be given. Requests to the kerbtier.de ID team can be submitted on the request page. The answered requests are published here shortly (currently 3 hours on average) after submitting.

5
Queue for 
# 250734
# 250762
# 250893
# 250918
# 250922
 
Queuing: 5 (for ⌀ 7 h)
4
unprocessed (*new)
0
processing
1
processed
0
callback
Released: 2 (yesterday: 244)

Pages:  9743 9744 9745 9746 9747 9748 9749 9750 9751  

User photo
# 2166
 1 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   291    1 
Christoph2012-11-16 22:43
Country, map sheet, date (discovery):
DE  7919 Mühlheim an der Donau (WT)
2010-05-25
Request:
Hallo zusammen, könnte das hier Platycerus caraboides sein (25.05.2010, schwäbische Alb) LG und Dank, Christoph
Species, family:
Platycerus caprea  Lucanidae
Comment:
  Hallo Christoph, das dürfte eher die Schwesterart P. caprea sein. Größer, robuster (13-15 mm), Oberkieferspitzen vorspringend. Vor allem in gebirgigen Gegenden. P. caraboides dagegen kleiner (9-13 mm), Mandibeln gedrungen, in ebenen und niedrigen Lagen. LG,. Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-16 22:50

User photo
# 2165
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   290    3 
Christoph2012-11-16 22:40
Country, map sheet, date (discovery):
DE  7919 Mühlheim an der Donau (WT)
2010-05-25
Request:
Hallo zusammen, um was für kleine Käfer könnte es sich hierbei handeln? Sind die überhaupt bestimmbar? LG und Dank, Christoph (25.05.2010, schwäbische Alb)
Species, family:
Byturus ochraceus  Byturidae
Comment:
  Hallo Christoph, wahrscheinlich Byturus ochraceus, auch wenn die Augengröße an Deinem Foto schwer einzuschätzen ist. B. tomentosus hat kleinere Augen. Die Käfer treten bundesweit häufig an Himbeeren und Brombeeren auf. LG, Christoph  Ich denke, das "cf." kann man weglassen. Beim Ex. rechts oben entspricht für mich die Augengröße schon der Art ochraceus. LG, Erwin.
Last edited by, on:
EH2012-11-16 23:50

User photo
# 2164
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   289    3 
Christoph2012-11-16 22:07
Country, map sheet, date (discovery):
DE  7919 Mühlheim an der Donau (WT)
2010-05-24
Request:
Hoppala, das hier ist vermutlich wie auch vorheriger Weichkäfer Cantharis rustica - sagt mal, kann es sein, dass sich auf dem Bild in Wikipedia Cantharis rustica und Cantharis fusca paaren? Oder wieso hat dort der eine Käfer rote Schenkelringe? LG und Dank, Christoph (24.05.2010, schwäbische Alb)
Species, family:
Cantharis rustica  Cantharidae
Comment:
  Hallo Christoph, korrekt, auch hier haben wir Cantharis rustica, wie in Anfrage #2161. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-16 22:14

User photo
# 2163
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   288    11 
Christoph2012-11-16 22:03
Country, map sheet, date (discovery):
DE  7919 Mühlheim an der Donau (WT)
 No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
Und ein weiterer Schnellkäfer von der schwäbischen Alb - müsste eigentlich Agrypnus murina sein... LG und Dank, Christoph
Species, family:
Agrypnus murina  Elateridae
Comment:
  Hallo Christoph, korrekt, der ist leicht und unverwechselbar: Der Mausgraue Schnellkäfer Agrypnus murina. Paläarktis und Nordamerika. Überall häufig. Larve unterirdisch an Pflanzenwurzeln, kann schädlich werden. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-16 22:15

User photo
 A
 B
# 2162
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   287    1 
Christoph2012-11-16 22:02
Country, map sheet, date (discovery):
DE  7919 Mühlheim an der Donau (WT)
2010-05-23
Request:
Hallo zusammen, um welchen Schnellkäfer könnte es sich hierbei handeln? Hier meine ich Cantharis fusca erwischt zu haben. Kommt das hin? (23.05.10, schwäbscihe Alb bei Beuron) LG, Christoph
Species, family:
Ctenicera heyeri  Elateridae
Comment:
  Hallo Christoph, das sollte ein Männchen von Ctenicera pectinicornis sein. Im Gebiet kommt auch die nahe verwandete Verwechslungsart C. heyeri vor, daher hier am Foto mit einer kleinen Restunsicherheit. LG, Christoph   Moin, es ist tatsächlich C. heyeri. Viele Grüße, Klaas
Last edited by, on:
KR2012-11-19 22:52

User photo
# 2161
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   286    2 
Christoph2012-11-16 22:01
Country, map sheet, date (discovery):
DE  7919 Mühlheim an der Donau (WT)
2010-05-23
Request:
Hier meine ich Cantharis fusca erwischt zu haben. Kommt das hin? (23.05.10, schwäbscihe Alb bei Beuron) LG und Dank, Christoph
Species, family:
Cantharis rustica  Cantharidae
Comment:
  Hallo Christoph, das ist Cantharis rustica. Hier ist die Basis aller Schenkel rot, bei C. fusca dagegen schwarz. Nicht gut zu erkennen ist das zweite Merkmal: Schwarzer Fleck auf dem Halsschild steht isoliert in der Mitte. Bei C. fusca berührt er dagegen den Vorderrand. In Europa weit verbreitet, häufig. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-16 22:08

User photo
 A
 B
# 2160
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   285    3 
Christoph2012-11-16 21:57
Country, map sheet, date (discovery):
DE  7919 Mühlheim an der Donau (WT)
2010-05-23
Request:
Hallo zusammen, ist das hier ein Vertreter der Byrrhidae? Dieses Exemplar konnte ich am 23.05.10 auf der schwäbischen Alb bei Beuron fotografieren. LG und Dank, Christoph
Species, family:
Cytilus sericeus  Byrrhidae
Comment:
  Hallo Christoph, das ist die Byrrhide Cytilus sericeus. Europa bis Asien. Auf moosreichen Wiesen und Sümpfen. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-16 21:59

User photo
 A
 B
# 2159
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   284    1 
Christoph2012-11-16 21:53
Country, map sheet, date (discovery):
DE  7919 Mühlheim an der Donau (WT)
2010-05-23
Request:
Hallo zusammen, diesen Blattkäfer konnte ich am 23.05.10 auf der schwäbischen Alb bei Beuron fotografieren. LG und Dank, Christoph
Species, family:
Chrysolina purpurascens  Chrysomelidae
Comment:
  Hallo Christoph, das sollte eine Chrysolina purpurascens sein. RL 3. Im Moment vorerst mit kleiner Restunsicherheit. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-16 22:43

User photo
 A
 B
 C
# 2157
 0 I like the photo(s) | 2 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   41    1 
Eugen2012-11-15 18:40
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5627 Bad Neustadt an der Saale (BN)
2012-08-18
Request:
Hallo zusammen, diesen Rüssler, ich vermute mal eine Sitona, fand ich am 18.08.12 auf meiner Terrasse. Ist eine Artbeschreibung anhand der Bilder möglich? Geschätzte Größe ca. 5 mm. Vielen Dank und Gruß Eugen
Species, family:
Sitona humeralis  Curculionidae
Comment:
  Hallo Eugen, das sollte eine Sitona humeralis sein. Europa, Nordafrika, Kleinasien, Mongolei, China, eingeschleppt nach Nordamerika. Eurytop, moderat xerophil. Oligophag an Klee-Arten (Medicago, Trifolium). Häufig, kann bisweilen schädlich werden. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-15 20:46

User photo
# 2156
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   256 
Karl2012-11-15 15:56
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-03-21
Request:
Diesen ca. 2 mm Rüsselkäfer vom 21.03.12 habe ich auf einer Streuobstwiese gefunden, nach Foto Vergleich vielleicht Hemitrichapion pavidum. Vielen Dank
Species, family:
Apionidae sp.  Apionidae
Comment:
  Hallo Karl, hier würde ich mich mit einer Artbestimmung zu weit aus dem Fenster lehnen. Gattung Hemitrichapion ist möglich, aber eine sichere Bestimmung kann ich hier nur am Tier selbst liefern. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-15 22:30

User photo
# 2155
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   255    1 
Karl2012-11-15 15:51
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2011-05-26
Request:
Könnte es sich bei diesen ca. 4 mm Rüsselkäfer vom 26.05.11 um Phyllobius viridearis handeln. Vielen Dank
Species, family:
Phyllobius virideaeris  Curculionidae
Comment:
  Hallo Karl, ich stimme Dir bei Deiner Bestimmung als Phyllobius virideaeris zu. Halsschild seitlich weniger gerundet als bei P. roboretanus. Nordafrika, Europa, bis Sibirien. Eurytop. Polyphag auf Weiden, Pappeln sowie anderen Stäuchern und Kräutern. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-15 21:24

User photo
# 2154
 1 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   254    1 
Karl2012-11-15 15:48
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2011-11-03
Request:
Bei diesen ca. 4 mm Rüsselkäfer vom 03.11.11 könnte es sich um Sitona regensteinensis handeln. Vielen Dank
Species, family:
Sitona regensteinensis  Curculionidae
Comment:
  Hallo Karl, korrekt bestimmt als Sitona regensteinensis, ein Männchen. Nordafrika, Europa. Stenotop, xerophil. Monophag an Cytisus scoparius. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-15 21:31

User photo
# 2153
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   253    2 
Karl2012-11-15 15:44
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2011-05-08
Request:
Als Polydrusus mollis habe ich diesen ca. 6-7 mm Rüsselkäfer vom 08.05.11 bestimmt. Vielen Dank
Species, family:
Polydrusus mollis  Curculionidae
Comment:
  Hallo Karl, korrekt bestimmt als Polydrusus mollis. In Europa weit verbreitet. Eurytop, arboricol. Käfer vor allem den Blattknospen verschiedener Laubbäume. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-15 20:53

User photo
# 2152
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   252    2 
Karl2012-11-15 15:41
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-03-15
Request:
Diesen 2-3 mm Rüsselkäfer vom 15.03.12 habe ich an Besenginster gefunden, es müsste sich um Pirapion atratulum handeln. Vielen Dank
Species, family:
Protopirapion atratulum  Apionidae
Comment:
  Hallo Karl, aufgrund der Halsschildmittelfurche korrekt bestimmt als Pirapion atratulum, hier auf kerbtier.de noch unter dem alten Namen Protopirapion atratulum geführt. Nordafrika, West- und Mitteleuropa, östlich bis Polen und Ungarn. Wie die Verwechslungsart P. immune an Ginsterarten, vor allem Cytisus scoparius. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-15 21:12

User photo
# 2151
 1 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   251    1 
Karl2012-11-15 15:37
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-03-21
Request:
Am 21.03.12 habe ich diesen ca. 2-3 mm Rüsselkäfer an Kratzdistel gefunden, meine Bestimmung Ceratapion onopordi. Vielen Dank
Species, family:
Acanephodus onopordi  Apionidae
Comment:
  Hallo Karl, korrekt bestimmt als Ceratapion onopordi. Hier auf kerbtier.de noch unter dem früheren Namen Acanephodus onopordi geführt. Europa, Vorder- und Mittelasien. Ubiquist. Oligophag auf Carduus, Cirsium, Centaurea, Onopordon, Arctium und anderen Cynareae. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-15 21:01

User photo
 A
 B
# 2150
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   40    3 
Eugen2012-11-15 01:47
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5627 Bad Neustadt an der Saale (BN)
2012-08-18
Request:
Hallo zusammen, leider habe ich nur diese 2 hundsmiserable Bilder. Den Rüssler habe ich am 18.08.12 auf meiner Terrasse gefunden. Größe kann ich nur raten: 5 mm??. Vielleicht ist trotzdem eine annähernde Gattung-/Artbestimmung möglich. Vielen Dank und Gruß Eugen
Species, family:
Sitona hispidulus  Curculionidae
Comment:
  Hallo Eugen, in diesem Fall geht es trotz der nicht so dollen Aufnahme ;-) Mit den schönen langen Borsten ist das Sitona hispidulus. Der ebenfalls ähnlich beborstete Sitona regensteinensis hat deutlich gewölbtere Augen und auch ein insgesamt schlankeres Erscheinungsbild. In Deutschland weit verbreitet, oligophag an Fabaceae, überwiegend an Rotklee. lg gernot
Last edited by, on:
GM2012-11-15 15:41

User photo
# 2149
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   6    1 
Reinhard Gerken2012-11-14 21:12
Country, map sheet, date (discovery):
DE  3228 Sprakensehl (HN)
2012-05-19
Request:
Am 19.05.2012 fand ich mehrere dieser Poch(?)käfer in einem Moorgebiet auf der Unterseite eines Baumpilzes an Erle.
Species, family:
Bolitophagus reticulatus  Tenebrionidae
Comment:
  Hallo Reinhard, das ist die Tenebrionide Bolitophagus reticulatus. Europa, Sibirien. In Russland, Finnland und Skandinavien verbreitet, bis in den hohen Norden. Früher vor allem in montanen Lagen, heute in Deutschland mit starker Ausbreitungstendenz entlang des Rheins. In Buchenwäldern, entwickelt sich am Zunderschwamm (Fomes fomentarius). LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-14 21:15

User photo
 A
 B
# 2148
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   9    2 
Reiner2012-11-14 18:52
Country, map sheet, date (discovery):
DE  4609 Hattingen (WF)
2012-11-14
Request:
Hallo Zusammen, heute krabbelte dieser kleine Käfer in Ennepetal / NRW auf einer kleinen Halde herum. Er ist ca. 5 mm groß. Bis Notiophilus sp. habe ich mich bei meinem Bestimmungsversuch vorgearbeitet. Geht es noch weiter ? Vielen Dank vorab ! vg. Reiner
Species, family:
Notiophilus substriatus  Carabidae
Comment:
  Hallo Reiner, Notiophilus ist am Foto sehr schwer. Ich versuch's mal: Flügeldecken zeigen hinten hellen Fleck, Spiegelfeld sieht breiter aus als der Abstand zwischen 2.+5. Punktstreifen. 3.+4. Zwischenraum sehen breiter als 5.+6. aus, den 7. sieht man leider nicht mehr richtig. Das Spiegelfeld wirkt nur matt glänzend, spricht für eine vorhandene Chagrinierung. Beine schwarz, Schienen scheinen eventuell heller zu sein. Das Alles zusammen genommen sprichtaus meiner Sicht für substriatus, aber höchstens "cf". Er mag es aber wohl eher feucht, habe ihn bei uns aber auch schon im Waldboden gefunden. Mal sehen ob mich noch einer der Kollegen unterstützt ... lg gernot   Moin, hier herrscht Einigkeit. Chagrinierung vorallem auf den Streifen (nicht auf dem Spiegelfleck) erkennbar. Ich kenne keine weitere Notiophilus-Art, die so matt aussieht. Viele Grüße, Klaas
Last edited by, on:
KR2012-11-14 21:02

User photo
 A
 B
# 2147
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   4    3 
emunctator2012-11-14 18:24
Country, map sheet, date (discovery):
DE  1631 Heiligenhafen (SH)
 No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
Und die letzte für heute: 1. Okt. 2011 an der Steilküste von Johannistal(Ostholstein). Danke für Hilfe!
Species, family:
Chrysolina haemoptera  Chrysomelidae
Comment:
  Moin, dabei handelt es sich um Chrysolina haemoptera. Nach Literatur in allen Landesteilen zu finden, aber wohl nicht häufig, da ich die bisher nur aus Rheinland-Pfalz kenne. Viele Grüße, Klaas
Last edited by, on:
KR2012-11-14 20:46

User photo
 A
 B
# 2146
 0 I like the photo(s) | 2 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   3    5 
emunctator2012-11-14 18:21
Country, map sheet, date (discovery):
DE  1729 Lütjenburg (SH)
2012-08-22
Request:
Kossautal, Knick (Ostholstein), August 2012. Komme mit den Chrysomelidae noch nicht richtig klar. Danke für Hilfe!
Species, family:
Chrysolina herbacea  Chrysomelidae
Comment:
  Moin, meiner Meinung nach Chrysolina herbacea. Ich lass das aber nochmal für die anderen stehen, damit da nochmal einer drüber schaut, weil der C.-herbacea-Komplex schnell zu Fehlern verleitet. Viele Grüße, Klaas  Stimme zu. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-14 20:57

User photo
# 2145
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   2    8 
emunctator2012-11-14 18:18
Country, map sheet, date (discovery):
DE  1827 Stolpe (SH)
2012-07-23
Request:
Juli 2012 im heimischen Garten (Ostholstein). Komme mit den Chrysomelidae noch nicht richtig klar. Danke für Hilfe!
Species, family:
Gastrophysa viridula  Chrysomelidae
Comment:
  Siehe #2144. Viele Grüße, Klaas
Last edited by, on:
KR2012-11-14 20:43

User photo
# 2144
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   1    7 
emunctator2012-11-14 18:16
Country, map sheet, date (discovery):
DE  1827 Stolpe (SH)
2012-05-20
Request:
Mai 2012 im heimischen Garten (Ostholstein). Komme mit den Chrysomelidae noch nicht richtig klar. Danke für Hilfe!
Species, family:
Gastrophysa viridula  Chrysomelidae
Comment:
  Moin, hierbei handelt es sich um Gastrophysa viridula, die eigentlich überall an Großem Ampfer zu finden ist. Viele Grüße, klaas
Last edited by, on:
KR2012-11-14 20:43

User photo
# 2143
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   250    1 
Karl2012-11-14 16:22
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-04-05
Request:
Diesen ca. 6 mm Rüsselkäfer vom 05.04.12 habe ich unter einen Grasbüschel gefunden, meine Bestimmung Otiorhynchus rugosostriatus. Vielen Dank
Species, family:
Otiorhynchus rugosostriatus  Curculionidae
Comment:
  Hallo Karl, der sollte korrekt bestimmt sein als Otiorhynchus rugosostriatus. Süd- und Mitteleuropa, eingeschleppt nach Nordamerika. Polyphag an Kräutern, auch Kulturpflanzen. Nachtaktiv. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-14 19:56

User photo
# 2142
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   249 
Karl2012-11-14 16:16
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-03-29
Request:
Am 29.03.12 habe ich diesen ca. 5-6 mm Rüsselkäfer gefunden, geht da mehr als nur Phyllobius sp. . Vielen Dank
Species, family:
Phyllobius sp.  Curculionidae
Comment:
  Hallo Karl, wie Anfrage #2140: Phyllobius pyri oder P. vespertinus, am Foto für mich nicht zu trennen. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-11-14 20:06

User photo
# 2141
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   248    1 
Karl2012-11-14 16:13
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2012-03-29
Request:
Geht es bei diesen ca. 4-5 mm Rüsselkäfer vom 29.03.12 weiter als nur bis Magdalis sp. . Vielen Dank
Species, family:
Magdalis nitida  Curculionidae
Comment:
  Hallo Karl, ja hier geht's. Über den Habitus kann man schon eingrenzen, insbesondere Halsschild. Aufgrund der glänzenden Flügeldecken und der Fühler sollte das dann Magdalis nitida sein. Lebt in Nadelwäldern der mittleren und höheren Lagen - insbesondere an Kiefer und Fichte. Ab und zu auch im Flachland. lg gernot
Last edited by, on:
GM2012-11-14 18:47

Pages:  9743 9744 9745 9746 9747 9748 9749 9750 9751


 Map sheet: -
Close
Close
Close
main moduleClose

Flagged stages in request # 

  

The uploaded photos show the following stages:

           


 

Correction will be applied to the database once released by the admin team.
up