kerbtier.de
Beetle fauna of Germany © 2007–2021 Christoph Benisch
DE | EN | Contact | Imprint | Privacy Policy | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 

View answered requests for beetle ID


On this page you can find photos submitted by users. If possible, the species are identified by the kerbtier.de ID team. Sometimes determination by photo only is impossible, in this case at least a hint on family and genus and potential species will be given. Requests to the kerbtier.de ID team can be submitted on the request page. The answered requests are published here shortly (currently 3 hours on average) after submitting.

25
Queue for 
# 304288
# 304312
# 304344
# 304355
# 304361
# 304366
# 304368
# 304374
# 304379
# 304380
# 304381
# 304386
# 304388
# 304400
# 304401
# 304406
# 304414
# 304419
# 304421
# 304425
# 304426
# 304427
# 304428
# 304430
# 304438
 
25 queuing ⌀ 3 h, thereof
1
processed
24
unprocessed
0*
new
0
in processing
0
callbacks
91 / 151

11849 11850 11851 11852 11853 11854 11855 11856 11857  

User photo
# 2536
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   476    6 
Christoph2013-01-03 16:14
Country, map sheet, date (discovery):
DE  7516 Freudenstadt (WT)
 No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
Hallo zusammen, dieser Käfer hier kletterte an Silvester aus einem Haufen Brennholz (Buche) leider komme ich bei der Bestimmung nicht wirklich weiter. Ich vermute eine Art der Scarabaeidae (er ähnelt sehr Valgus hemipterus) was mich etwas verwundert ist der lange Legebohrer. Vielleicht sind mir auch bisher nur Männchen begegnet? LG und Dank, Christoph
Species, family:
Valgus hemipterus  Scarabaeidae
Comment:
  Hallo Christoph, absolut korrekt, das ist natürlich Valgus hemipterus, aber das Weibchen, das man viel seltener findet als das überall leicht aufzufindende Männchen. Von Nordafrika über Süd- und Mitteleuropa bis Kleinasien. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-01-03 16:38

User photo
 A
 B
 C
# 2535
 4 I like the photo(s) | 2 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   1    1 
Macy2013-01-03 15:58
Country, map sheet, date (discovery):
DE  2307 Juist West (WE)
2012-12-29
Request:
29.12.2012, 15.00, Käfer tot, von anderen Insekten befallen
Species, family:
Necrophorus investigator  Silphidae
Comment:
  Hi Macy, geniale Bilder zur Bestimmung! Ein Vertreter der 8 Arten der Gattung Necrophorus in Deutschland: Rotgelbe Fühlerkeule, kerzengerade Hinterschienen, unbehaarter Halsschild, gelb behaarte Abdomenspitze und diffus lang zottig gelb behaarte Vorderbrust machen ihn zu Necrophorus investigator. Holarktisch verbreitet, an Aas. Die Milben sind keine Parasiten, sondern benutzen den Käfer nur als (Flug-) Taxi. Phoresie nennt man dieses Verhalten. LG, Christoph PS: Best practice was die Fotos betrifft! So müssen Anfragen aussehen.
Last edited by, on:
CB2013-01-03 16:50

User photo
# 2534
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   6    1 
GerKlein2013-01-03 09:20
Country, map sheet, date (discovery):
DE  6027 Grettstadt (BN)
2011-05-04
Request:
Hallo zusammen Datum: 4.5.2011; über Flurweg laufend. Könnte das Calasoma inquisitor sein? Danke und viele Grüße GerKlein
Species, family:
Calosoma inquisitor  Carabidae
Comment:
  Hallo GerKlein, ja, mit Calosoma inquisitor liegst Du richtig. Paläarktis, außer Nordskandinavien und Nordrussland. Überwiegend arboricol in Laub- und Mischwäldern, besonders in Eichenwäldern. Jagt Raupen von Tortrix viridana und Operophthera brumata. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-01-03 11:39

User photo
 A
 B
# 2533
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   69    2 
Jochen2013-01-03 04:41
Country, map sheet, date (discovery):
DE  6917 Weingarten (Baden) (BA)
2012-05-13
Request:
Und dann wäre da noch einer, den ich nach Bildvergleich für Luperus longicornis halten würde. Da die Fotobestimmung lt. Galerie aber schwierig bis unmöglich ist, bitte ich um Eure Meinung. Die Funddaten: 13.05.2012, Baden-Württemberg, Untergrombach, Michaelskapelle, an Walnuss Danke und Gruß, Jochen
Species, family:
Luperus luperus  Chrysomelidae
Comment:
  Hallo Jochen, den würde ich für ein Männchen von Luperus luperus halten, weil die Mittel und Hinterschienen von der Mitte zum Apex angedunkelt sind, bei L. longicornis sollten sie ganz gelb sein. Was mich dahin bringt, dass ich mein L. longicornis-Männchen in der Fotogallerie nochmal anschauen muss *urks*. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-01-03 11:48

User photo
 A
 B
 C
# 2532
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   68 
Jochen2013-01-03 04:23
Country, map sheet, date (discovery):
DE  6917 Weingarten (Baden) (BA)
2012-05-13
Request:
Hallo nochmal, die hier würde ich für Cryptocephalus violaceus halten. Kann das hinkommen? Die Funddaten sind wieder: 13.05.2012, Baden-Württemberg, Untergrombach, Michaelskapelle, auf gelben Korbblütlern. Viele Grüße, Jochen
Species, family:
Cryptocephalus cf. violaceus  Chrysomelidae
Comment:
  Hallo Jochen, die schwarzblauen Cryptocephalus sind am Foto ein bisschen tricky. Deine Kandidaten sehen ziemlich nach Cryptocephalus violaceus aus, aber da bleibt halt am Foto immer eine gewissen Restunsicherheit. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-01-03 11:34

User photo
 A
 B
 C
# 2531
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   67    2 
Jochen2013-01-03 04:14
Country, map sheet, date (discovery):
DE  6917 Weingarten (Baden) (BA)
2012-05-13
Request:
Hallo Bestimmungsteam, ist das Smaragdina salicina, oder gibt es da noch andere Arten, die in Frage kommen? Die Funddaten: 13.05.2012, Baden-Württemberg, Michaelskapelle, Untergrombach, an Gräsern. Danke und Viele Grüße, Jochen
Species, family:
Smaragdina salicina  Chrysomelidae
Comment:
  Hallo Jochen, es gibt zwar noch zwei ähnlich gefärbte (seltenere) Verwechslungsarten (S. diversipes und S. flavicollis), deren Fld. aber feiner punktiert sind, daher ist Smaragdina salicina korrekt. Ostpaläarktis. Stenotop und xerothermophil, an Wärme- und Trockenhängen. Fundort passt also perfekt ;-) LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-01-03 11:29

User photo
# 2530
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   7    4 
Lucgast2013-01-02 20:06
Country, date (discovery):
Belgium   No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
Curculionidae - Dorytomus spec.? Any further name possible
Species, family:
Dorytomus longimanus  Curculionidae
Comment:
  Hi, because of the long forelegs it is clearly to identify as Dorytomus longimana, male. Regards, Klaas
Last edited by, on:
KR2013-01-02 20:22

User photo
# 2529
 0 I like the photo(s) | 3 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   12    1 
Matthew2013-01-02 13:19
Country, date (discovery):
Spain  2010-07-08
Request:
Catalunya, Spanien, 8. Juli 2010. Lampyridae, etwa 22mm lang, mit zwei grüne Lichte! Matthew
Species, family:
Nyctophila reichii  Lampyridae
Comment:
  Hi Matthew, die mediterranen Lampyridae sind nicht einfach. 11 Arten gibt's in Spanien. Dieser hier dürfte ein Männchen von Nyctophila reichii sein, einer Art, die hauptsächlich an der Südostküste Spaniens vorkommt. Bestimmung mit einer kleinen Restunsicherheit, da ich kein Experte für die mediterrane Fauna bin. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-01-02 14:17

User photo
# 2528
 0 I like the photo(s) | 2 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   6 
Lucgast2013-01-01 19:40
Country, date (discovery):
Belgium   No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
What beetle could this be? Almost 2 mm...
Species, family:
Halticinae sp.  Chrysomelidae
Comment:
  Hi Luc, that's a representative of the flea beetles, subfamily Halticinae. It might be genus Chaetocnema, but the characteristic hind tibiae are not visible in your photo. Regards, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-01-01 19:46

User photo
# 2527
 0 I like the photo(s) | 6 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   11    1 
Matthew2013-01-01 17:44
Country, map sheet, date (discovery):
DE  4149 Lübbenau (BR)
2011-06-11
Request:
Spreewald, Brandenburg, 11. Juni 2011. Vielleicht Sospita sp.?
Species, family:
Sospita vigintiguttata  Coccinellidae
Comment:
  Hallo Matthew, ja, das ist Sospita vigintiguttata. Europa. Sehr seltene Art der Feuchtbiotope, auf Erle (Alnus) oder in deren Nähe. Hier verfolgt sie die Arten Cinara pilicornis und Dreyfusia piceae. Tritt in zwei Farbmorphen auf: Im Juni/Juli schlüpft die neue Generation, deren Tiere von ockergelber Grundfärbung sind mit cremefarbenen Flecken. Überwinternde Tiere hingegen sind von schwarzer Grundfärbung mit kräftig gelben bis zitronengelben und weißen Flecken. Überwinterung in trockenem Laub. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-01-01 18:52

User photo
# 2526
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   10    5 
Matthew2013-01-01 17:40
Country, date (discovery):
France  2012-05-30
Request:
Lot (46), Frankreich, 30. Mai 2012.
Species, family:
Adalia decempunctata  Coccinellidae
Comment:
  Hallo Matthew, das ist eine der vielen Farbmorphen von Adalia decempunctata. Paläarktische Art. Eine der variabelsten Marienkäferarten bei uns. Überall auf Laubbäumen und auf Wiesen. Frisst viele verschiedene Blattlausarten. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-01-01 19:00

User photo
# 2525
 1 I like the photo(s) | 2 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   9    1 
Matthew2013-01-01 17:35
Country, date (discovery):
United Kingdom  2011-04-11
Request:
London, 11. April 2011. Vielleicht Scymnus sp.? Dieser Käfer war sehr klein - etwa 3mm.
Species, family:
Nephus quadrimaculatus  Coccinellidae
Comment:
  Hallo Matthew, das ist Nephus quadrimaculatus. Südpaläarktische Art, Süd- und Mitteleuropa. Lebt an Wärmehängen und Weinbergen, Wäldern und Parks. Stellt der Schmierlaus Phenacoccus aceris nach. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-01-01 18:56

User photo
# 2524
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   1 
bbeton2012-12-31 14:34
Country, date (discovery):
France   No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
Französische Alpen, auf ca. 2000 Meter Höhe zum Ende September.
Species, family:
Silpha cf. tyrolensis  Silphidae
Comment:
  Hallo bbeton, es handelt sich um einen Aaskäfer, genauer die Gattung Silpha, die in Europa mit 8 Arten vertreten ist. Für eine sichere Bestimmung braucht man sehr gute Aufnahmen der Fühler und Flügeldeckenpunktierung. An Deinem Foto kann ich nur nach Gesamteindruck, Färbung und Fundort gehen, welche S. tyrolensis nahelegen. Aber das ist beleibe keine sichere Bestimmung. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-01-01 12:47

User photo
 A
 B
# 2523
 1 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   54    19 
Vera2012-12-31 02:18
Country, map sheet, date (discovery):
DE  3621 Stadthagen (HN)
2011-09-04
Request:
Als letztes eine vielleicht etwas makaber wirkende Anfrage: ist es möglich, aus den Überresten dieses Käfers die Art zu rekonstruieren? Ich tippe auf Anoplotrupes stercorosus, weil der mir am wahrscheinlichsten erscheint. Ich habe keine Ahnung, wie er den Tod fand, jedoch wohl nicht durch einen Beutegreifer, oder? So einer hätte wohl nichts von ihm übriggelassen. 4. September 2011, am Rande eines (Buchen-)Mischwaldes Gute Nacht und vielen Dank schonmal!
Species, family:
Anoplotrupes stercorosus  Geotrupidae
Comment:
  Moin Vera, Du tippst richtig. Anoplotrupes stercorosus. Viele Grüße, Klaas
Last edited by, on:
KR2012-12-31 09:17

User photo
 A
 B
# 2522
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   53    9 
Vera2012-12-31 02:16
Country, map sheet, date (discovery):
DE  3621 Stadthagen (HN)
2011-05-20
Request:
Nun ein leichterer Kandidat: es sollte Cantharis nigricans sein. 20. Mai 2011, Fischteiche mit baumbestandener Feuchtwiese
Species, family:
Cantharis nigricans  Cantharidae
Comment:
  Moin Vera, auch hier Bestätigung, Cantharis nigricans. Viele Grüße, Klaas
Last edited by, on:
KR2012-12-31 09:18

User photo
# 2521
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   52 
Vera2012-12-31 02:14
Country, map sheet, date (discovery):
DE  3622 Barsinghausen (HN)
2011-11-19
Request:
Zu diesem Kleinen, von dem ich leider auch nur dieses eine noch dazu schlechte Foto besitze, fällt mir auch nicht mehr ein als Cholevidae. Liege ich richtig? Er saß an einem Grashalm auf einer Waldlichtung in einem Mischwald, 19. November 2011
Species, family:
Catops cf. picipes  Cholevidae
Comment:
  Moin Vera, so weit liegst Du richtig. Gattung Catops, am Bild kaum zu bestimmen, aber vermutlich Catops picipes. Viele GRüße Klaas
Last edited by, on:
KR2012-12-31 09:19

User photo
 A
 B
 C
# 2520
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   51    2 
Vera2012-12-31 02:12
Country, map sheet, date (discovery):
DE  3621 Stadthagen (HN)
2012-05-01
Request:
Mit diesem Blattkäfer komme ich ebenfalls nicht klar: mit irritiert vor allem das 2. und das 3. Fühlerglied, welche kürzer sind als die restlichen; ich bin ratlos. 1. Mai 2012, Fischteiche mit baumbestandener Feuchtwiese
Species, family:
Agelastica alni  Chrysomelidae
Comment:
  Moin Vera, vermutlich hattest Du Dich in die falsche Unterfamilie verirrt. Schau mal bei den Galerucinae, da findest Du Gattung Agelastica und dann ganz schnell A. alni. Liebe Grüße, Klaas
Last edited by, on:
KR2012-12-31 09:20

User photo
 A
 B
 C
# 2519
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   50 
Vera2012-12-31 02:11
Country, map sheet, date (discovery):
DE  3622 Barsinghausen (HN)
2012-12-29
Request:
Grüße an das Bestimmungsteam! Mit diesem Kurzflügler habe ich Probleme, vor allem wegen des tlw. roten Kopfes; ich tendiere zu Othius subuliformis, kann aber gefühlmäßig auch total daneben liegen.. Bitte klärt mich auf! 29. Dezember 2012, Fundort: Terrasse
Species, family:
Othius cf. subuliformis  Staphylinidae
Comment:
  Hallo Vera, da alle so hartnäckig schweigen, habe ich mir Deinen Kandidaten vorgenommen. Ja, ich glaube auch, dass es ein Othius ist, aber darüber hinaus wird's schwammig. Hier kann nur Thomas H. weiterhelfen, wenn er noch drüberschaut. LG, Christoph  Hallo Vera, ich kann deine Vermutung soweit bestätigen, wirkliche Sicherheit kann man aber nur am Tier selbst geben. Viele Grüße, Thomas
Last edited by, on:
TH2013-01-28 10:55

User photo
 A
 B
# 2518
 1 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   66 
Jochen2012-12-31 00:52
Country, map sheet, date (discovery):
DE  6517 Mannheim-Südost (BA)
2012-04-14
Request:
Sorry für die schlechte Bildqualität, aber ich würde doch gerne wissen, ob man anhand der schwarzen Elytrenspitzen hier auf Ampedus elongatulus schließen kann, oder ob das allein nicht ausreicht. Die Funddaten sind wieder: 14.04.2012, NSG "Hirschacker und Dossenwald" bei Schwetzingen. Danke und viele Grüße Jochen
Species, family:
Ampedus cf. elongatulus  Elateridae
Comment:
  Moin Jochen, höchstwahrscheinlich der angesprochene A. elongatulus, aber leider nicht mit absoluter Sicherheit zu sagen. Viele Grüße, Klaas
Last edited by, on:
KR2012-12-31 09:21

User photo
 A
 B
# 2517
 1 I like the photo(s) | 2 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   65    2 
Jochen2012-12-31 00:08
Country, map sheet, date (discovery):
DE  6517 Mannheim-Südost (BA)
2012-04-14
Request:
Hallo, auch aus dem NSG "Hirschacker und Dossenheim" und vom 14.04.2012 stammen diese Aufnahmen. Ich konnte hier in der Galerie und auf der Themenseite keine klare Übereinstimmung finden. Die Halsschildzeichnung scheint mir aber am besten mit Harmonia quadripunctata übereinzustimmen. Kann das sein? Viele Grüße Jochen
Species, family:
Harmonia quadripunctata  Coccinellidae
Comment:
  Moin Jochen, da hast Du doch alles richtig gemacht. ;-) Harmonia quadripunctata ist vollkommen richtig und dürfte im Hirschacker auf den Kiefern ausgesprochen gewöhnlich sein, da er an Kiefer lebt. Viele Grüße, Klaas
Last edited by, on:
KR2012-12-31 09:22

User photo
# 2516
 1 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   64    3 
Jochen2012-12-30 23:26
Country, map sheet, date (discovery):
DE  6517 Mannheim-Südost (BA)
2012-04-14
Request:
Hallo Bestimmungsteam, diesen hier würde ich aufgrund der gering ausgebildeten Hinterkante des Halsschildes für Ulma rufa halten und eben nicht für U. culinaris, würde das aber gerne von Euch prüfen und ggf. korrigieren lassen. Beide wären aber für das MTB neu. Leider ist dies das einzige Foto, das mir damals von diesem Käfer gelungen ist. Funddaten: 14.04.2012 im NSG "Hirschacker und Dossenwald" bei Schwetzingen. Viele Grüße Jochen
Species, family:
Uloma culinaris  Tenebrionidae
Comment:
  Moin Jochen, leider ist das Foto unscharf und die Basis des Halsschildes sieht auf diesem Bild sehr gerandet aus, so dass ich eher zu Uloma culinaris tendiere. Da sollen aber die anderen nochmal einen Blick drauf werfen. Viele Grüße, Klaas   Ziemlich gerandet, sollte U. culinaris sein. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-12-31 12:46

User photo
# 2515
 1 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   8 
Matthew2012-12-30 12:11
Country, date (discovery):
France  2012-05-27
Request:
27. Mai 2012, Lot (46), Frankreich. Bei Trichius spp. habe ich immer eine Schwierigkeit zu bestimmen! Welches Buch oder website ist am besten? Matthew
Species, family:
Trichius sp.  Scarabaeidae
Comment:
  Hallo Matthew, die Trichius-Arten bestimmt man am besten mit FHL (Freude-Harde-Lohse) oder online hier, wenn man das Belegtier vorliegen hat. Nach Foto kann ich aus diesem hier nur Trichius sp. machen. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-12-30 13:04

User photo
# 2514
 1 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   21    9 
Dennis2012-12-29 18:17
Country, map sheet, date (discovery):
DE  6436 Sulzbach-Rosenberg Nord (BN)
 No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
Hallo, dieser Käfer, geschätzte 1,5cm lang, lag tot am Dachboden. 90prozent bin ich mir sicher, es ist Tenebrio molitor. Da T. obscurus wegen der synanthropen Lebensweise in Frage kommt, bin ich mir nicht vollkommen sicher.
Species, family:
Tenebrio molitor  Tenebrionidae
Comment:
  Hallo Dennis, anhand der Halsschildpunktierung und der Fühler dürfte Tenebrio molitor richtig sein. Kulturfolger, lebt an stärkehaltigen Produkten, wie Mehl, Getreide, Backwaren, etc. und kann daran schädlich werden. Heute mehr im trockenen Kot der Stadttauben und anderen Vogel- oder Flugsäugerkot-Ansammlungen. Nachtaktiv und flugfähig, wird von Licht angelockt. Grüße, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-12-30 00:38

User photo
# 2513
 1 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   7 
Matthew2012-12-29 14:37
Country, map sheet, date (discovery):
DE  4149 Lübbenau (BR)
2011-07-25
Request:
Spreewald, Brandenburg, 25. Juli 2011. Vielleicht Pterostichus oblongopunctatus?
Species, family:
Pterostichus cf. quadrifoveolatus  Carabidae
Comment:
  Hallo Matthew, korrekt, es handelt sich um einen Laufkäfer der Gattung Pterostichus. Mit den Punktreihen auf den Flügeldecken und den braunen Schienen kommen zwei Arten in Frage. Diese beiden unterscheidet man über die Halsschildbasis: Gerade bei P. oblongopunctatus, Hinterwinkel vorgezogen bei P. quadrifoveolatus. Hier tendiere ich zu zweiterem, aber mit Restunsicherheit. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-12-30 00:28

User photo
# 2512
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   6 
Matthew2012-12-29 14:26
Country, date (discovery):
Spain  2010-07-05
Request:
Dieser Käfer ist im Cantabria, Nord Spanien, am 5. Juli 2010 gefunden. Ist Otiorhynchus pyrenaeus eine Möglichkeit?
Species, family:
Otiorhynchus sp.  Curculionidae
Comment:
  Hallo Matthew, Otiorhynchus ist schon in unseren Gefilden recht schwierig. Ganz zu schweigen von Südeuropäern. Da enthalte ich mich einer weiteren Bestimmung. Sorry & LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2012-12-30 00:30

11849 11850 11851 11852 11853 11854 11855 11856 11857


 Map sheet: -
Close
Close
Close
Close
ModuleClose

Flagged stages in request # 

  

The uploaded photos show the following stages:

           


 

Correction will be applied to the database once released by the admin team.
up