kerbtier.de
Beetle fauna of Germany © 2007–2020 Christoph Benisch
DE | EN | Contact | Imprint | Privacy Policy | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 


View answered requests for beetle ID


On this page you can find photos submitted by users. If possible, the species are identified by the kerbtier.de ID team. Sometimes determination by photo only is impossible, in this case at least a hint on family and genus and potential species will be given. Requests to the kerbtier.de ID team can be submitted on the request page. The answered requests are published here shortly (currently 2 hours on average) after submitting.

23
# 221963
# 222132
# 222413
# 222420
# 222421
# 222441
# 222455
# 222485
# 222534
# 222601
# 222611
# 222617
# 222640
# 222645
# 222661
# 222662
# 222664
# 222667
# 222674
# 222675
# 222678
# 222679
# 222680*
 
Queuing: 23 (for ⌀ 15 h)
20
unprocessed (*new)
0
processing
3
processed
0
callback
Released: 0 (yesterday: 165)

Pages:  8603 8604 8605 8606 8607 8608 8609 8610 8611  

User photo
# 2857
 3 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  330 
Karl2013-03-19 17:08
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2013-03-18
Request:
Diesen ca. 5,5 mm Kurzflügler habe ich am 18.03.2013 gefunden, könnte es sich um Bryoporus rufus handeln. Vielen Dank
Species, family:
Bolitobiinae sp.  Staphylinidae
Comment:
  Hallo Karl, wieder einer von den Kandidaten, die hier wohl nur Thomas (H.) beantworten kann, wenn überhaupt. Da er sich bis jetzt nicht gemeldet hat, bleibt das Tier vorerst bei den ungelösten Fällen. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-03-24 00:16

User photo
 A
 B
 C
# 2856
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  103 
Markus2013-03-18 22:37
Country, map sheet, date (discovery):
DE  6418 Weinheim (HS)
 No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
Weitere Photos zu Anfrage 2842. Zugegeben: Ultrahochauflösend ist etwas anderes...aber vielleicht ist ja was machbar...Danke und Grüße!
Species, family:
Carabus sp.  Carabidae
Comment:
  Es bleibt leider bei Carabus sp. Viele Grüße, Klaas
Last edited by, on:
KR2013-03-18 23:23

User photo
 A
 B
# 2855
 1 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  1 
xanthippe2013-03-18 18:32
Country, map sheet, date (discovery):
DE  3118 Bassum (WE)
2011-04-28
Request:
28.04.2011, neben dem Gemüsegarten entdeckt, in direkter Nähe eines Auenwaldes und des Naturschutzgebietes Hachetal
Species, family:
Ampedus sanguineus  Elateridae
Comment:
  Ein Schnellkäfer aus der Gattung Ampedus. Mehr mag ich an Hand der Aufnahme nicht sagen.  Hallo xanthippe, ja da kann ich mich Oliver nur anschliessen. Mehr als Ampedus sp. geht da nicht. In der Regel braucht's da den Käfer selbst um eine exakte Bestimmung hinzubekommen. lg gernot   Färbung und Halsschild-Mittellinie machen ihn zu Ampedus sanguineus. Viele Grüße, Klaas
Last edited by, on:
GM2013-03-19 20:25

User photo
# 2854
 6 I like the photo(s) | 2 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  1 
Gunther2013-03-17 16:04
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5933 Weismain (BN)
2012-07-07
Request:
Gefunden am 07.07.12 Arnsteiner Berg, 430 m ü.NN 50°02'27.22" N 11°12'39,47" O Kalkjura, Trockenrasen (Apollofalterhabitat ) Körperlänge ca. 10-15 mm
Species, family:
Cryptocephalus sericeus  Chrysomelidae
Comment:
  Hallo Gunther, am S-foermig geschwungenen Halsschild erkennst Du C. sericeus. Die violette Farbvariante findet man gern in Xerotherm-Habitaten. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-03-17 20:35

User photo
 A
 B
# 2853
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  1 
Doxiemommy2013-03-17 11:58
Country, map sheet, date (discovery):
DE  2411 Blomberg (WE)
2013-03-16
Request:
Der Käfer wurde am 16.03.2013 in einem Wald gefunden (genaue Koordinaten N 53° 30.053 E 007° 32.456), er lag leider tot im Unterholz unter Nadelbäumen. Ich vermute es handelt sich um Carabus Nemoralis. Der Käfer ist gut 20 mm lang und seitlich am Halsschild sowie an den äußeren Rändern der Flügeldecken violett gefärbt (im Bild leider nur schwer zu erkennen).
Species, family:
Carabus nemoralis  Carabidae
Comment:
  Hallo Doxiemommy, mit Deiner Bestimmung als Carabus nemoralis liegst Du richtig. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-03-17 20:38

User photo
 A
 B
# 2852
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  15 
Butz2013-03-16 20:04
Country, map sheet, date (discovery):
DE  4406 Dinslaken (NO)
2013-03-16
Request:
.... und noch ein letzer für heute aus dem Garten. Diese Blattkäfer sind in Massen auf den Weiden, aber halt sehr klein (3-4 mm). Chrysomelidae, aber mehr traue ich mich nicht. Geht da noch was am Foto? Vielen Dank und besten Gruß, Bernhard
Species, family:
Altica sp.  Chrysomelidae
Comment:
  Hallo Butz, eine Halticine aus der Gattung Altica. Eine Bestimmung am Foto ist da leider ausgeschlossen. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-03-17 03:30

User photo
 A
 B
# 2851
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  14 
Butz2013-03-16 19:54
Country, map sheet, date (discovery):
DE  4406 Dinslaken (NO)
2012-05-17
Request:
.... am 17.05.2012 an den Stauden; Länge etwa 10 mm; ist das ein Vertreter der Gattung Otiorhynchus? Vielen Dank!
Species, family:
Liophloeus tessulatus  Curculionidae
Comment:
  Hallo Butz, ja sieht einem Otiorhynchus auf den ersten Blick etwas ähnlich, ist aber Liophloeus tessulatus. Er ist bundesweit häufig anzutreffen und lebt in feuchten und kühlen Lebensräumen wie Bachtälern, Waldrändern, aber auch zum teil in Gärten. An Dolden- und Efeugewächsen. lg gernot
Last edited by, on:
GM2013-03-16 20:48

User photo
# 2850
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  13 
Butz2013-03-16 19:51
Country, map sheet, date (discovery):
DE  4406 Dinslaken (NO)
2008-06-06
Request:
... am 06.06.2008 im Garten. Ist das Malachius bipustulatus? Vielen Dank!
Species, family:
Malachius bipustulatus  Malachiidae
Comment:
  Hallo Butz, man kann die roten Halsschildvorderecken zwar nur erahnen, aber es sollte Malachius bipustulatus sein. Europa, Kleinasien, bis Sibirien. Käfer auf Blüten und Gräsern, pollenophag. Larven räuberisch unter loser Rinde und in morschem Holz. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-03-17 03:23

User photo
 A
 B
# 2849
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  12 
Butz2013-03-16 19:49
Country, map sheet, date (discovery):
DE  4406 Dinslaken (NO)
2009-06-18
Request:
... am 18.06.2009 abends im Garten. Hoplia sp. ? Vielen Dank!
Species, family:
Hoplia philanthus  Scarabaeidae
Comment:
  Hallo Butz, Gattung Hoplia ist auf jeden Fall schon einmal richtig. Vermutlich ist es der bundesweit vertretene Hoplia philantus, aber genau kann man das meist nur am Tier selbst bestimmen. Zum Beispiel müsste man wissen ob die Klauenglieder gespalten sind. Zu mehr als Hoplia sp. reicht es bei den Bildern leider nicht. lg gernot   Hoplia philanthus ist korrekt. Viele Grüße, Klaas
Last edited by, on:
KR2013-03-18 23:26

User photo
# 2848
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  11 
Butz2013-03-16 19:45
Country, map sheet, date (discovery):
DE  4406 Dinslaken (NO)
2008-03-29
Request:
... war am 29.03.2008 im Bücherschrank, interessierte sich für Gustav Freytag; ist das Anthrenus verbasci? Vielen Dank!
Species, family:
Anthrenus verbasci  Dermestidae
Comment:
  Hallo Butz, korrekt bestimmt als Anthrenus verbasci. Kosmopolit und Kulturfolger. Ernährung wie A. scrophulariae, siehe Anfrage #2289. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-03-17 03:26

User photo
 A
 B
# 2847
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  1 
Die_Elfe2013-03-16 17:24
Country, map sheet, date (discovery):
DE  4709 Wuppertal-Barmen (NO)
 No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
Saß auf der Fensterbank. Das Haus ist mit Efeu bewachsen.
Species, family:
Pyrrhidium sanguineum  Cerambycidae
Comment:
  Hallo Die_Elfe, das ist Pyrrhidium sanguineum, der "Rothaarbock". Entwickelt sich in Eichenholz und schlüpft im Frühjahr häufig zahlreich aus eingelagertem Brennholz. Danach versuchen sie am Fenster ins Freie zu gelangen. lg gernot
Last edited by, on:
GM2013-03-16 18:17

User photo
# 2846
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  329 
Karl2013-03-14 18:04
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2011-02-07
Request:
Lassen sich diese Käfer vom 07.02.2011 anhand des Fotos bestimmen. Vielen Dank
Species, family:
Trixagus sp.  Throscidae
Comment:
  Hallo Karl, ich denke da hast Du zwei Exemplare der Gattung Trixagus abgelichtet. Die gehören zu den Hüpfkäfern (Throscidae). Welche Art es genau ist kann ich aber nicht sagen. lg gernot   Ich auch nicht... LG, Christoph   Die Artbestimmung ist mittlerweile, aufgrund von Abgrenzungen neuer Arten, nur noch sicher am Genital zu vollziehen. Viele Grüße, Klaas
Last edited by, on:
KR2013-03-16 11:11

User photo
# 2845
 0 I like the photo(s) | 3 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  328 
Karl2013-03-14 18:00
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5102 Herzogenrath (NO)
2011-11-07
Request:
Diesen 12 mm Laufkäfer habe ich am 07.11.2011 gefunden, geht hier mehr als nur bi zu Nebria sp. . Vielen Dank
Species, family:
Nebria salina  Carabidae
Comment:
  Hallo Karl, das beste Unterscheidungsmerkmal zwischen den möglichen N. salina und N. brevicollis ist das 1. Glied der Kiefertaster. Bei salina ist es schwarz, bei bevicollis rotbraun. Bei Deinem Foto ist das durch die Lichtreflexe nicht eindeutig zu erkennen. Es gibt auch noch Unterschiede beim Seitenrandwulst des Halsschildes, da bin ich aber nicht sicher. Vielleicht kann einer der Admin-Kollegen (Thomas ?) noch was dazu sagen. lg gernot   In beiden Merkmalen N. salina (Offenlandart auf Sandboden). N. brevicollis ist eine Waldart der tiefen Lagen. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-03-14 21:37

User photo
# 2844
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  1 
olenoides2013-03-14 16:50
Country, map sheet, date (discovery):
DE  3819 Vlotho (WF)
2012-08-24
Request:
das Foto ist vom 24.8.2012, im eigenen Garten in Vlotho. Über die Wirtspflanze kann ich leider nichts sagen. Der Käfer kann nicht größer als max. 5mm gewesen sein, er steht ja sogar auf den feinen Haaren des Pflanzenblattes. Ich habe versucht ihn zu bestimmen, leider ohne Erfolg. Wäre toll, wenn ihr helfen könntet.
Species, family:
Stephostethus cf. lardarius  Latridiidae
Comment:
  Hallo olenoides, das Tierchen gehört zu den Moderkäfern (Latridiidae) und dort in die Gattung Stephostethus. Nach den sichtbaren Merkmalen und der aktuellen Verbreitung kommt für mich S. lardarius in die engere Wahl, aber das ist am Foto mit Unsicherheit behaftet. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-03-14 21:44

User photo
 A
 B
 C
# 2843
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  79 
Jochen2013-03-13 23:44
Country, map sheet, date (discovery):
DE  6518 Heidelberg-Nord (BA)
2013-03-10
Request:
Hallo Klaas, hier kommt der gewünschte Nachschlag zu #2829. Jetzt bin ich gespannt, ob sich A. prodomus oder A. sphacelatus durchsetzt. Auf welches Merkmal kommt es hier an? Ein gelber Rand an der Basis des Halsschildes war ja an den anderen Fotos nicht zu erkennen. Danke und Gruß, Jochen
Species, family:
Aphodius cf. sphacelatus  Scarabaeidae
Comment:
  Hallo Jochen, Klaas will sehen, ob der 8. Fld.-Streifen wie der 7. bis zur Schulterbeule vorreicht (A. sphacelatus) oder wesentlich kürzer ist (A. prodromus). In allen Fotos nicht super zu sehen, würde ich nach Foto B eher A. sphacelatus sagen, aber mit kleiner Restunsicherheit. LG, Christoph   Ich schließe mich Christoph an. Leider nicht einwandfrei zu bestimmen, aber Tendenz geht zu A. sphacelatus. Viele Grüße, Klaas
Last edited by, on:
KR2013-03-16 11:11

User photo
 A
 B
# 2842
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  102 
Markus2013-03-13 23:04
Country, map sheet, date (discovery):
DE  6418 Weinheim (HS)
 No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
Wieder der morsche Baumstumpf. Geschätze 15 mm. Danke & Grüße!
Species, family:
Carabus sp.  Carabidae
Comment:
  Hallo Markus, eine Carabus-Larve. Um hier zur Art zu kommen, braucht man ultrahochaufgelöste Fotos der Urogomphi und der Nasale. Das Habitat könnte zusätzliche Hinweise geben. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-03-14 00:04

User photo
 A
 B
 C
# 2841
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  101 
Markus2013-03-13 23:02
Country, map sheet, date (discovery):
DE  6418 Weinheim (HS)
 No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
In einem morschen Baumstumpf am letzten Sonntag gefunden; 1.0 cm lang. Danke für's Bestimmen & Grüße!
Species, family:
Nalassus laevioctostriatus  Tenebrionidae
Comment:
  Hallo Markus, das ist eine Tenebrionide, und zwar der häufige Nalassus laevioctostriatus. West- und Mitteleuropa, nach Osten seltener. Käfer unter der Rinde alter Bäume, häufig. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-03-13 23:50

User photo
# 2840
 0 I like the photo(s) | 2 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  23 
uriba2013-03-12 16:44
Country, date (discovery):
Switzerland  2013-03-09
Request:
CH-Wattwil SG, 750m NN, 09.03.13, an der Hauswand. Mycetophagidae, Litargus connexus? Danke für die Bestimmungshilfe. LG, Urs
Species, family:
Litargus connexus  Mycetophagidae
Comment:
  Hallo Urs, bei Euch in der Schweiz gibt's neben L. connexus und L. balteatus noch eine dritte Art, L. coloratus, die ich selbst noch nie gesehen habe. Durch den Schlüssel gehend würde ich allerdings Deine Bestimmung als L. connexus bestätigen. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-03-12 21:26

User photo
 A
 B
 C
# 2838
 1 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  100 
Markus2013-03-11 21:14
Country, map sheet, date (discovery):
DE  6418 Weinheim (HS)
2013-03-10
Request:
...wieder der schon bekannte Baumstumpf. Phosphuga atrata? Danke und Grüße!
Species, family:
Phosphuga atrata  Silphidae
Comment:
  Hallo Markus, korrekt, Phosphuga atrata, wie am schmalen Kopf zu erkennen (die ansonsten ähnlichen Silpha-Arten haben einen breiteren Kopf). Schneckenjäger. Paläarktisch verbreitet. Häufig. Grüße, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-03-11 21:38

User photo
# 2837
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  6 
Naturfreund2013-03-11 21:12
Country, map sheet, date (discovery):
DE  5609 Mayen (RH)
 No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
Sommer 2012 auf einem Feldweg in er Nähe einer Heckenlandschaft
Species, family:
Liparus coronatus  Curculionidae
Comment:
  Hallo Naturfreund, anhand der charakteristischen Halsschildbeschuppung leicht als Möhrenrüssler Liparus coronatus zu erkennen. Europa bis Kaukasus. Stenotop, xerophil, an sandigen Stellen, z.B. Bach- und Flußauen sowie Trocken- und Wärmehängen und Weinbergen. Oligophag auf Umbelliferen. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-03-11 21:43

User photo
 A
 B
# 2836
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  99 
Markus2013-03-11 21:10
Country, map sheet, date (discovery):
DE  6418 Weinheim (HS)
 No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
Wieder gleicher Baumstumpf. Wegen des geränderten Halsschildes vermute ich Uloma culinaris. Viele Grüße!
Species, family:
Uloma culinaris  Tenebrionidae
Comment:
  Hallo Markus, Du hast die Randung der Halsschildbasis richtig beurteilt und bist somit zurecht bei U. culinaris gelandet. Eurosibirische Art, in Mitteleuropa in den niederen Lagen verbreitet, in morschem Nadelholz oder Laubholz. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-03-11 21:48

User photo
# 2835
 1 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  98 
Markus2013-03-11 21:08
Country, map sheet, date (discovery):
DE  6418 Weinheim (HS)
2013-03-10
Request:
Im gleichen Baumstumpf gefunden, wie die vorhergehende Anfrage, aber deutlich kleiner (11 mm) und gelblicher. Vielleicht Ampedus pomorum? Danke!
Species, family:
Ampedus pomorum  Elateridae
Comment:
  Hallo Markus, solange in der pomorum-Gruppe keine Klarheit geschaffen ist, bleibt es für mich erst einmal bei Ampedus cf. pomorum (sensu lato). Ein A. elongatulus ist's bei 11 mm Körperlänge nicht - wobei das Tierchen sich die Fld.-Spitze gepudert hat, genau da wäre bei A. elongatulus die Schwärzung... Fieser Hund! LG, Christoph   Die meisten von Ampedus pomorum abgegrenzten Arten haben sich bei genauerer Untersuchung als "Windhunde" heraus gestellt. Die ein oder zwei Arten, die noch ihre Gültigkeit haben, betrachte ich mit großem Argwohn, da die Merkmale, die hier ausschlaggebend sind, zur großen Variabilität der Art A. pomorum gehören. In so fern würde ich das Tier als A. pomorum, ohne Wenn und Aber einstufen. Viele Grüße, Klaas
Last edited by, on:
KR2013-03-16 11:15

User photo
 A
 B
# 2834
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  97 
Markus2013-03-11 21:05
Country, map sheet, date (discovery):
DE  6418 Weinheim (HS)
2013-03-10
Request:
Gestern in einem morschen Baumstumpf gefunden. Ich weiss, dass Ampedus am Photo schwierig ist...vielleicht sanguineus? Größe: 15 mm. Danke & Grüße!
Species, family:
Ampedus sanguineus  Elateridae
Comment:
  Auf Grund der Halsschildmittelfurche und der Größe würde ich Ampedus sanguineus in die enge Wahl ziehen.   Dem stimme ich zu! Körperlänge und Halsschildpunktierung passen auch. Nur A. cardinalis wird ähnlich groß, und den kann man aufgrund der Halsschildpunktierung und seiner absoluten Seltenheit sicher ausschließen. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-03-11 22:01

User photo
# 2833
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  4 
Gerd2013-03-11 19:49
Country, map sheet, date (discovery):
DE  6414 Grünstadt-West (PF)
2009-05-08
Request:
Hallo, Kann der Käfer bestimmt werden? Fundort: Sandfläche bei Eisenberg, am 08. Mai 2009. Besten Dank im Voraus
Species, family:
Subcoccinella vigintiquatuorpunctata  Coccinellidae
Comment:
  Hallo Gerd, hier hast Du den Luzerne-Marienkäfer Subcoccinella vigintiquatuorpunctata abgelichtet. Paläarktische Art, Europa, Nordafrika, Westasien, Russland bis Sibirien. Lebt vor allem auf und von Silene, Lychnis, Dianthus, Medicago und Trifolium und weiteren Arten. Die Art kann gelegentlich an verschiedenen Kulturpflanzen schädlich werden. Bevorzugt trockene Wiesen, Ruderalflächen, Trockenhänge und Weinbergsbrachen. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-03-11 21:51

User photo
# 2832
 4 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:  3 
Gerd2013-03-11 14:36
Country, map sheet, date (discovery):
DE  6315 Worms-Pfeddersheim (PF)
2009-04-05
Request:
Gartenteich, 05.04.2009
Species, family:
Acilius sulcatus  Dytiscidae
Comment:
  Hallo Gerd, hier hast den Gemeinen Furchenschwimmer Acilius sulcatus abgelichtet. Gesamte Paläarktis, von der Ebene bis ins Gebirge. Eurytop, in flachen schlammigen stehenden Gewässern. Räuberisch, ernährt sich von anderen Wirbellosen. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-03-11 21:37

Pages:  8603 8604 8605 8606 8607 8608 8609 8610 8611


 Map sheet: -
Close
Close
Close
Etymology search moduleClose

Flagged stages in request # 

  

The uploaded photos show the following stages:

           


 

Correction will be applied to the database once released by the admin team.
up