kerbtier.de
Beetle fauna of Germany © 2007–2021 Christoph Benisch
DE | EN | Contact | Imprint | Privacy Policy | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 

View answered requests for beetle ID


On this page you can find photos submitted by users. If possible, the species are identified by the kerbtier.de ID team. Sometimes determination by photo only is impossible, in this case at least a hint on family and genus and potential species will be given. Requests to the kerbtier.de ID team can be submitted on the request page. The answered requests are published here shortly (currently 3 hours on average) after submitting.

2
Queue for 
# 252898
# 252901
 
Queuing: 2 (for ⌀ 3 h)
2
unprocessed (*new)
0
processing
0
processed
0
callback
Released: 1 (yesterday: 235)

Pages:  9724 9725 9726 9727 9728 9729 9730 9731 9732  

User photo
# 4705
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   13    5 
eumolpus2013-06-09 22:13
Country, map sheet, date (discovery):
DE  7320 Böblingen (WT)
2013-06-09
Request:
Hallo, handelt es sich hierbei um Hippodamia notata ?, gefunden 9.6.13 im Schöbuch, Nähe Wiel im Schönbuch
Species, family:
Hippodamia notata  Coccinellidae
Comment:
  Hi eumolpus, das ist Hippodamia notata. Nord- und Mitteleuropa, Griechenland, Kleinasien, Kaukasus. Boreomontan verbreitete Art, die in Deutschland vor allem in den Alpen und im Voralpengebiet auf Stauden wie z.B. Brennnessel (Urtica) auftritt. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-06-09 23:26

User photo
# 4704
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   35    10 
MiMa2013-06-09 22:13
Country, map sheet, date (discovery):
DE  7123 Schorndorf (WT)
2013-05-14
Request:
Funddatum: 14.05.2013 Fundort: Streuobstwiesenhang, SW-Lage, an abgestorbenem Obstbaum. Großer Bockkäfer, aber auch sehr agil und schwer aufs Bild zu bekommen - Größe ca. 25-30mm , könnte ein Cerambyx scopolii sein ? Das Halsschild sieht jedenfalls gerunzelt aus. Viele Grüße
Species, family:
Cerambyx scopolii  Cerambycidae
Comment:
  Hi MiMa, korrekt bestimmt als Cerambyx scopolii, die kleinste und häufigste Art dieser Gattung in Mitteleuropa. Die Larve entwickelt sich im Holz verschiedener Laubbäume. Die Imagines erscheinen im Mai und können u.a. auf blühenden Sträuchern und Klafterholz beobachtet werden. Europa, Nordafrika, Kleinasien bis Kaukasus. Grüßle, Oliver
Last edited by, on:
ON2013-06-09 23:11

User photo
 A
 B
# 4703
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   12    25 
eumolpus2013-06-09 22:09
Country, map sheet, date (discovery):
DE  7320 Böblingen (WT)
2013-06-09
Request:
Hallo Best.team, handelt es sich hierbei um Phyllobius pomaceus? gefunden 9.6.13 im Schönbuch nähe Weil im Schönbuch
Species, family:
Phyllobius pomaceus  Curculionidae
Comment:
  Hallo eumolpus, korrekt erkannt als Phyllobius pomaceus. Ubiquitär auf Brennesseln. Europa bis Sibirien. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-06-09 23:27

User photo
# 4702
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   34    6 
MiMa2013-06-09 22:05
Country, map sheet, date (discovery):
DE  7123 Schorndorf (WT)
2013-06-08
Request:
Funddatum: 08.06.2013 Fundort: Waldweg, auf Roßminze. Größe ca. 10mm - Cassia - eventuell viridis? Viele Grüße
Species, family:
Cassida viridis  Chrysomelidae
Comment:
  Hallo MiMa, korrekt bestimmt als Cassida viridis, der Grüne Schildkäfer. Paläarktis. An Salvia-, Stachys, Mentha-, Galeopsis-, Lycopus- und verschiedenen Kompositen-Arten. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-06-09 23:33

User photo
 A
 B
 C
# 4701
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   99    7 
Christine2013-06-09 22:03
Country, date (discovery):
Austria  2013-06-09
Request:
Hallo! Heute vom Rand der Gladiolenwiese in der Schütt, in der Nähe des Waldes auf einem Forstweg. Der Käfer schimmerte sehr deutlich blaumetallisch, das kommt auf den Fotos nicht deutlich rüber. Danke für Bestimmungshilfe und lg, Christine
Species, family:
Harpalus rubripes  Carabidae
Comment:
  Hallo Christine, die Gattung ist relativ sicher Harpalus. Möglicherweise H. dimidiatus, auch wenn mich da die Halsschildform nicht ganz überzeugt. Grüßle, Oliver   Moin, ein Weibchen von harpalus rubripes. Döschen sauber machen, bevor Du was rein tust. Der Dreck auf dem Käfer macht's schwer. ;-) Liebe Grüße, Klaas
Last edited by, on:
KR2013-06-10 23:05

User photo
# 4700
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   33 
MiMa2013-06-09 21:59
Country, map sheet, date (discovery):
DE  7123 Schorndorf (WT)
2013-05-21
Request:
Funddatum: 21.05.2013 Fundort: Waldweg , Größe ca. 12mm. Könnte ein Cantharis obscura sein ? Viele Grüße
Species, family:
Cantharis cf. paradoxa  Cantharidae
Comment:
  Hallo MiMa, in Frage kommen die beiden Verwechslungsarten C. obscura (im ganzen Bundesgebiet) und C. paradoxa (nördlich bis Nordrhein, Hessen, Thüringen). Sicher können die beiden nur am Aedoeagus des Männchens getrennt werden. Wobei - Klaas beschäftigt sich gerade mit den beiden intensiver, vielleicht kann er noch weitere Erkenntnisse mit uns teilen. LG, Christoph   Ich steuer mal bei: aufgrund der Färbung des Halsschildes hat man zumindest schon mal einen Anhaltspunkt, dass es richtung C. paradoxa gehen könnte. Die Seitenränder sprächen dann Bände, wenn er platt von oben aufgenommen wäre. So bleibt es bei der Vermutung, dass es C. paradoxa ist. Viele Grüße, Klaas
Last edited by, on:
KR2013-06-10 23:09

User photo
 A
 B
# 4699
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   98    6 
Christine2013-06-09 21:58
Country, date (discovery):
Austria  2013-06-09
Request:
Hallo! Auch von heute, Gladiolenwiese in der Schütt, Kärnten. Saß auf Margerite, Größe 11,4 mm. Vom Bilderabgleich würde Oedemera femerata am besten passen, nur bei der Größe hakt's, bis 10 mm? Danke für Hilfe und lg, Christine
Species, family:
Oedemera femorata  Oedemeridae
Comment:
  Hallo Christine, ein Männchen von Oedemera femorata. Potentielle Verwechslungsarten sind O. podagrariae und O. flavipes, die aber teilweise aufgehellte Beine haben. Das mit der Größe darf man nicht päpstlicher als der Papst sehen. Die Literatur gibt einen Durchschnitts-Range an, was nicht heißt, das man nicht mal ein besonders gut gewachsenes Exemplar findet, das drüber rausgeht. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-06-09 23:08

User photo
 A
 B
# 4698
 0 I like the photo(s) | 3 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   32    8 
MiMa2013-06-09 21:54
Country, map sheet, date (discovery):
DE  7123 Schorndorf (WT)
2013-05-27
Request:
Funddatum: 27.05.2013 Fundort: Streuobstwiesenhang, diverse Blüten. Foto A: Anthaxia nitidula, Männchen Foto B: Anthaxia nitidula, Weibchen auf Finger(neugieriger als Männchen :-))
Species, family:
Anthaxia nitidula  Buprestidae
Comment:
  Hallo MiMa, korrekt bestimmt als Anthaxia nitidula. Nordafrika, Süd- und Mitteleuropa, Kleinasien, bis zum Kaukasus. Larve unter der Rinde von Obstbäumen und Schlehen. Imagines auf Blüten. Die Anthaxien haben die Angewohnheit, beim Fotographiert-Werden in die Linse zu schauen, habe ich auch bei Anthaxia manca beobachtet. Offenbar nehmen sie die Kamera/den Fotographen wahr und "behalten ihn im Auge". LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-06-09 23:05

User photo
 A
 B
 C
# 4697
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   97 
Christine2013-06-09 21:53
Country, date (discovery):
Austria   No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
Hallo! Ebenfalls von der Gladiolenwiese in der Schütt, Kärnten, saß auf Erle, Größe 4,7 mm. Eventuell Luperus sp.? Danke und lg, Christine
Species, family:
Luperus sp.  Chrysomelidae
Comment:
  Hallo Christine, bei Luperus sp. geh ich mit. Darüber hinaus wage ich aber keine Artprognose, zumal nicht bei 'nem Tierchen aus Kärnten. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-06-10 07:50

User photo
 A
 B
 C
# 4696
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   96    1 
Christine2013-06-09 21:48
Country, date (discovery):
Austria  2013-06-09
Request:
Hallo! Heute gefunden in der Schütt in Kärnten, auf der "Gladiolenwiese", einer feuchten bis moorigen Wiese. Saß auf Schilf, Größe 6,1 mm. Ich vermute eine Chrysolina, der rote Rand war deutlich sichtbar, aber nicht so kräftig wie bei C. sanguinolenta in der Artenliste? Danke für Hilfe und lg, Christine
Species, family:
Chrysolina marginata  Chrysomelidae
Comment:
  Hallo Christine, Größe, Bronzefärbung und Punktierung sprechen für Chrysolina marginata. Europa. An Achillea millefolium, Tripleurospermum maritimum, Artemisia- und Chrysanthemum-Arten. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-06-10 21:56

User photo
 A
 B
# 4695
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   31    3 
MiMa2013-06-09 21:45
Country, map sheet, date (discovery):
DE  7123 Schorndorf (WT)
2013-06-07
Request:
Funddatum:07.06.2013 Fundort: Streuobstwiese, Waldnähe, Doldenblüte. Ein zierliches Böckchen - Größe ca. 7-8mm . könnte ein Alosterna tabacicolor sein? Viele Grüße
Species, family:
Alosterna tabacicolor  Cerambycidae
Comment:
  Hallo MiMa, korrekt erkannt als Feldahorn-Bock Alosterna tabacicolor. Europa, Vorderasien und Sibirien bis Japan. Larven in der Rinde verschiedener Laubbäume, vor allem Ahorn und Eiche. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-06-09 23:47

User photo
# 4694
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   30    17 
MiMa2013-06-09 21:40
Country, map sheet, date (discovery):
DE  7123 Schorndorf (WT)
2013-05-18
Request:
Funddatum: 18.05.2013 Fundort: Waldweg an Brennessel Agapanthia villosoviridescens, kann man wohl nicht verwechseln. Viele Grüße
Species, family:
Agapanthia villosoviridescens  Cerambycidae
Comment:
  Hallo MiMa, ja, die Bestimmung ist korrekt. Grüßle, Oliver
Last edited by, on:
ON2013-06-09 21:49

User photo
# 4693
 1 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   29    7 
MiMa2013-06-09 21:36
Country, map sheet, date (discovery):
DE  7123 Schorndorf (WT)
2012-05-20
Request:
Funddatum: 20.05.2012 Streuobstwiese SW-Hang, Waldnähe Anaglyptus mysticus, nehme ich an. Viele Grüße
Species, family:
Anaglyptus mysticus  Cerambycidae
Comment:
  Hi Mima, ja, mit Deiner Annahme liegst Du richtig. Grüßle, Oliver
Last edited by, on:
ON2013-06-09 21:47

User photo
 A
 B
# 4692
 1 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   11    7 
rüssler2013-06-09 21:12
Country, map sheet, date (discovery):
DE  8321 Konstanz-Ost (BA)
 No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
hallo christoph, käfer auf ca 1m höhe im blattwerk herzlichen dank lg rüssler
Species, family:
Linaeidea aenea  Chrysomelidae
Comment:
  Hallo Rüssler, die Perspektive ist zwar denkbar ungünstig, aber mit Färbung, Habitus, Schulterbeule und aufgehellten basalen Fühlergliedern sollte es wohl Linaeidea aenea sein. In ganz Europa von April bis August auf Erlenarten zu finden. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-06-10 22:07

User photo
# 4691
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   1    8 
pauli5012013-06-09 21:05
Country, date (discovery):
Austria   No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
Am Gipfel des Gippels
Species, family:
Rhagium mordax  Cerambycidae
Comment:
  Hallo pauli501, ein Bockkäfer, konkret Rhagium mordax. In ganz Europa verbreitet, besiedelt Laub- und Mischwälder und ist an sonnigen Tagen auf Dolden oder auch an Totholz zu finden. Grüßle, Oliver
Last edited by, on:
ON2013-06-09 21:55

User photo
# 4690
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   12    11 
Rolf2013-06-09 20:34
Country, map sheet, date (discovery):
DE  3528 Meinersen (HN)
2013-06-09
Request:
9.6.2013, Größe ca 1 cm, im Gebüsch am Rand von Fischteichen
Species, family:
Oedemera nobilis  Oedemeridae
Comment:
  Hallo Rolf, unverkennbar ein Oedemera nobilis-Männchen. Über nahezu ganz Süd- und Westeuropa verbreitet. Fehlt in Deutschland im Norden. Die Imagines findet man im Frühjahr und Sommer auf Blüten an Waldrändern, Brombeerhecken, Blumenwiesen etc. Grüßle, Oliver
Last edited by, on:
CB2013-06-09 23:10

User photo
# 4689
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   11    16 
Rolf2013-06-09 20:32
Country, map sheet, date (discovery):
DE  3528 Meinersen (HN)
2013-06-09
Request:
9.6.2013, ohne Fühler größer 1 cm, am Rand von Fischteichen
Species, family:
Agapanthia villosoviridescens  Cerambycidae
Comment:
  HalloRolf, der Distelbock Agapanthia villosoviridescens. Grüßle, Oliver
Last edited by, on:
ON2013-06-09 21:51

User photo
# 4688
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   10    2 
Rolf2013-06-09 20:26
Country, map sheet, date (discovery):
DE  3426 Wathlingen (HN)
2013-06-09
Request:
9.6.2013, kleiner 1 cm, im Graß am Teichrand
Species, family:
Crioceris duodecimpunctata  Chrysomelidae
Comment:
  Hallo Rolf, das ist Zwölfpunkt-Spargelkäfer Crioceris duodecimpunctata in der Nominatfärbung. Von den Verwechslungsarten C. quatuordecimpunctata und C. quinquepunctata durch den ungefleckten Halsschild bzw. die Fld.-Zeichnung zu unterscheiden. Paläarktis, eingeschleppt nach Nordamerika. Schädling in Spargelkulturen. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-06-09 23:40

User photo
# 4687
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   52    14 
Hopeman2013-06-09 19:54
Country, map sheet, date (discovery):
DE  2645 Thurow i. Mecklenburg (MV)
2013-06-09
Request:
Hallo Bestimmungsteam, diese sehr variabel gefärbten Blattkäfer fand ich heute am 09.06.13 zuhauf auf Hypericum am Waldesrand im Müritz-NP. Um welchen könnte es sich handeln? Danke!
Species, family:
Chrysolina varians  Chrysomelidae
Comment:
  Hallo hopeman, das ist der Johanniskraut-Blattkäfer Chrysolina varians. Wie Du ja selbst feststellst ist die Art sehr farbvariabel (nomen est omen!) und kann metallisch blau, grün, kupferfarben, selten auch schwarz sein. Lehrbuchmäßig an Johanniskraut (Hypericum perforatum). In Europa weit verbreitet. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-06-09 23:32

User photo
# 4686
 2 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   35    14 
ruby622013-06-09 18:59
Country, map sheet, date (discovery):
DE  8427 Immenstadt im Allgäu (BS)
2013-06-09
Request:
Gefunden am 09.06.2013 im Osterbachtobel LG Ruby
Species, family:
Cantharis rustica  Cantharidae
Comment:
  Hallo ruby62, noch eine Cantharis rustica, erkennbar an der Färbung und dem schwarzen, isolierten Fleck auf der Scheibe des ansonsten roten Halsschilds. Europa, Kleinasien. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-06-09 19:02

User photo
# 4685
 1 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   34    6 
ruby622013-06-09 18:58
Country, map sheet, date (discovery):
DE  8427 Immenstadt im Allgäu (BS)
2013-06-09
Request:
Gesehen am 09.06.2013 im Osterbachtobel. Dürfte ein Liparus glabrirostris sein, aber der andere? Beide auf Pestwurz LG Ruby
Species, family:
Ancistronycha cyanipennis  Cantharidae
Comment:
  Hallo ruby62, das sollte Ancistronycha cyanipennis sein. Bei Deinem Exemplar fällt die Blaufärbung der Fld. sehr schwach aus. Mitteleuropa, montane Art. LG, Christoph - PS: Korrekt, der Liparus ist ein L. glabrirostris; Fotos B und C nehm ich raus, da es ja hier um die Ancistronycha gehen soll.
Last edited by, on:
CB2013-06-10 00:04

User photo
 A
 B
# 4684
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   33 
ruby622013-06-09 18:55
Country, map sheet, date (discovery):
DE  8427 Immenstadt im Allgäu (BS)
2013-06-09
Request:
Gefunden im Osterbachtobel am 09.06.2013 LG Ruby
Species, family:
Otiorhynchus sp.  Curculionidae
Comment:
  Hallo ruby62, bei diesem schwarzen Otiorhynchus sag ich lieber nix. Sorry & LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-06-10 22:02

User photo
# 4683
 0 I like the photo(s) | 0 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   7    4 
Gerd2013-06-09 18:42
Country, map sheet, date (discovery):
DE  6315 Worms-Pfeddersheim (PF)
2013-06-09
Request:
Hallo, haben wir es hier mit einem M. von Ptilinus pectinicornis zu tun? Funddaten: 09.06. 2013, südliches Rheinhessen, an Brennholzstapel. Gruß Gerd
Species, family:
Ptilinus pectinicornis  Anobiidae
Comment:
  Hallo Gerd, bestätigt als Männchen von Ptilinus pectinicornis. Die mittleren Fühlerlamellen sehr lang, fast so lang wie der Halsschild. Bei der Schwesterart P. fuscus kürzer, halb so lang wie der Halsschild (hier vergleichen). Vor allem an harten Laubhölzern (Buche). In ganz Europa, ohne den äußersten Süden. Häufig. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-06-09 18:48

User photo
# 4682
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   35    13 
gogo57602013-06-09 18:39
Country, date (discovery):
Austria   No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
Cantharis rustica? Etwa 15mm lang. Saalfelden, Ö-Bayr. Grenzraum, Wiese am Waldrand auf etwa 750mNN Danke!
Species, family:
Cantharis rustica  Cantharidae
Comment:
  Hi Guntram, na klar, das ist die überall häufige Cantharis rustica, erkennbar an der Färbung und dem schwarzen, isolierten Fleck auf der Scheibe des ansonsten roten Halsschilds. Europa, Kleinasien. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-06-09 18:40

User photo
# 4681
 0 I like the photo(s) | 1 I like the comment | 0  
Submitted by, on:   34    24 
gogo57602013-06-09 18:36
Country, date (discovery):
Austria   No date of discovery found. Please contact webmaster!
Request:
Cantharis fusca ziemlich großer, weiblicher Käfer (etwa 14-15mm), Männchen eher nur bei etwa 10mm. Saalfelden, Ö-Bayr. Grenzraum, Wiese an Waldgrenze, etwa 750mNN Danke!
Species, family:
Cantharis fusca  Cantharidae
Comment:
  Hallo Guntram, yup, hier kannst Du Cantharis fusca getrost stehen lassen. LG, Christoph
Last edited by, on:
CB2013-06-09 18:37

Pages:  9724 9725 9726 9727 9728 9729 9730 9731 9732


 Map sheet: -
Close
Close
Close
main moduleClose

Flagged stages in request # 

  

The uploaded photos show the following stages:

           


 

Correction will be applied to the database once released by the admin team.
up