kerbtier.de
Käferfauna Deutschlands © 2007–2017 Christoph Benisch
DE | EN | Kontakt | Impressum | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 


  Ordnung Coleoptera      Überfamilie Caraboidea 30.460  
  Dytiscidae

Gyrinidae (Taumelkäfer)

Hydraenidae  
Die Gyrinidae (Taumel­käfer) sind wasser­bewohnende, kleine bis mittel­große Käfer, die sich an der Wasseroberfläche (Neuston) stehender oder langsam fließender Gewässer aufhalten. Hier kann man sie (meist in Schwärmen) bei ihrer schnellen, bogen- oder zick-zack-förmigen Fortbewegung beobachten. Die beiden hinteren Beinpaare sind für diese Art der Fortbewegung als Schwimmbeine umgestaltet. Weltweit sind etwa 800 Arten beschrieben, in Deutschland gibt es Meldungen zu 13 Arten. Sie leben überwiegend räuberisch von wasserbewohnenden oder ins Wasser gefallenen Insekten. Eine Bestimmung nach Foto ist nicht möglich. Bei weitem am häufigsten ist Gyrinus substriatus.
Welt: 800 Europa: 19 Deutschland: 13 Erfaßt: 3 Anteil: 23%

Sortierung:
   Geschlecht:

4.5 - 6 mm
Gyrinus aeratus
5 - 7 mm
Gyrinus substriatus
5 - 7 mm
Orectochilus villosus


 Messtischblatt: -
Schließen
Schließen
Schließen
zum Etymologie-Suchmodul Schließen
 Gyrinidae (Taumelkäfer) – derzeit fehlende Arten (10):
 Aulonogyrus concinnus
 Gyrinus minutus
 Gyrinus marinus
 Gyrinus colymbus
 Gyrinus distinctus
 Gyrinus natator
 Gyrinus urinator
 Gyrinus suffriani
 Gyrinus caspius
 Gyrinus paykulli
Schließen
Soziale Netzwerke up