kerbtier.de
Käferfauna Deutschlands © 2007–2021 Christoph Benisch
DE | EN | Kontakt | Impressum | Datenschutz | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 

Beantwortete Bestimmungsanfragen ansehen


Hier finden Sie von Usern eingereichte Fotos mit den Bestimmungen durch das kerbtier.de-Bestimmungsteam. Nicht alle Arten können nach Foto sicher determiniert werden, manchmal ist auch nur eine Festlegung der Gattung oder Familie möglich. Anfragen an kerbtier.de können auf der Anfrageseite gestellt werden, die Antworten werden nach Bestimmung binnen kurzer Zeit (derzeit durchschnittlich 3 Stunden) hier freigeschaltet.

2
Warteschlange für 
# 303914
# 303984*
 
2 warten ⌀ 8 h, davon
0
bearbeitet
2
unbearbeitet
1*
neu
0
in Bearbeitung
0
Rückfragen
0 / 127

11837 11838 11839 11840 11841 11842 11843 11844 11845  

Userfoto
# 2388
 3 Foto gefällt mir | 4 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   426    13 
Christoph2012-12-02 14:07
Land, Datum (Fund):
Deutschland  2011-06-16
Anfrage:
Hallo zusammen, vermutlich ist das hier wieder der häufige Galeruca tanaceti. Gefunden am 16.06.11 bei der Burg Wildenstein, Schwäbische Alb. LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Galeruca tanaceti  Chrysomelidae
Antwort:
  Hallo Christoph, korrekt, mit den eingedrückten Vorderecken des Halsschilds, der schwarzen Färbung und undeutlichen bis fehlenden Fld.-Rippen ist es Galeruca tanaceti, die häufigste der 6 Galeruca-Arten in Deutschland. Von Europa bis Asien, eingeschleppt nach Nordamerika. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-12-02 14:31

Userfoto
# 2387
 0 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   425    4 
Christoph2012-12-02 14:05
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7919 Mühlheim an der Donau (WT)
2011-06-15
Anfrage:
Vermutlich handelt es sich hierbei wieder um Dinoptera collaris. Gefunden am 15.06.11 bei der Burg Wildenstein, Schwäbische Alb. LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Dinoptera collaris  Cerambycidae
Antwort:
  Hallo Christoph, den kannst Du getrost als Dinoptera collaris stehen lassen. Europa, nach Norden seltener werdend. Larve in Laubbäumen. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-12-02 14:31

Userfoto
# 2386
 1 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   424 
Christoph2012-12-02 14:03
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7919 Mühlheim an der Donau (WT)
2011-06-15
Anfrage:
Hallo zusammen, das hier dürfte Callimus angulatus sein. Gefunden am 15.06.2011 auf der schwäbischen Alb bei Irndorf. LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Ischnomera sp.  Oedemeridae
Antwort:
  Hallo Christoph, hier bist Du ausnahmsweise mal in der ganz falschen Familie gelandet: Ischnomera cyanea oder Ischnomera caerulea (Familie Oedemeridae). Leider nicht am Foto, sondern nur am Aedoeagus des Männchens zu unterscheiden. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-12-02 14:55

Userfoto
# 2385
 0 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   423    10 
Christoph2012-12-02 14:02
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7919 Mühlheim an der Donau (WT)
2011-06-15
Anfrage:
Hallo zusammen, das hier dürfte der Ameisen-Sackkäfer (Clytra laeviuscula) sein. Gefunden am 15.06.2011 auf der schwäbischen Alb bei Irndorf. LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Clytra laeviuscula  Chrysomelidae
Antwort:
  Hallo Christoph, korrekt bestimmt als Ameisen-Sackkäfer Clytra laeviuscula. In Europa ohne den hohen Norden. Larvenentwicklung in Ameisennestern, geschützt durch eine aus Kot verfertigte Schutzhülle - siehe kerbtier.de-Banner oben links. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-12-02 14:33

Userfoto
# 2384
 0 Foto gefällt mir | 3 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   422    16 
Christoph2012-12-02 13:58
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7919 Mühlheim an der Donau (WT)
2011-06-15
Anfrage:
Ist das hier ein Weibchen des Bockkäfers Stenurella melanura? Gefunden am 15.06.11 im Irndorfer Hardt (Schwäbische Alb) LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Stenurella melanura  Cerambycidae
Antwort:
  Hallo Christoph, ja, sollte passen, ein Weibchen von Stenurella melanura. Europa, Kaukasus, bis Sibirien und Nordmongolei. Larven im morschen Holz von Nadel- und Laubbäumen. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-12-02 14:33

Userfoto
# 2383
 1 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   421    3 
Christoph2012-12-02 13:56
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7919 Mühlheim an der Donau (WT)
2011-06-15
Anfrage:
Bei diesen beiden hier sollte es sich eigentlich um Dinoptera collaris handeln. Gefunden am 15.06.11 im Irndorfer Hardt (Schwäbische Alb) LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Dinoptera collaris  Cerambycidae
Antwort:
  Hallo Christoph, auch der ist wie in Anfrage #2387 korrekt bestimmt als Dinoptera collaris. Europa, nach Norden seltener werdend. Larve in Laubbäumen. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-12-02 14:35

Userfoto
# 2382
 0 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   420    16 
Christoph2012-12-02 13:54
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7919 Mühlheim an der Donau (WT)
2011-06-15
Anfrage:
Ist das hier Cantharis livida? Die BEinfärbung verunsichert mich da... Gefunden am 15.06.11 im Irndorfer Hardt (Schwäbische Alb) LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Cantharis livida  Cantharidae
Antwort:
  Hallo Christoph, mit Cantharis livida liegst Du richtig. Beinfärbung und und der schwarze Scheitelfleck (der hier nur scchwach ausgeprägt ist) passen gut. Östliche Paläarktis inklusive Nordafrika. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-12-02 14:53

Userfoto
# 2381
 0 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   419    9 
Christoph2012-12-02 13:53
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7919 Mühlheim an der Donau (WT)
2011-06-15
Anfrage:
Hallo zusammen, da in dem Fall der schwarze Fleck auf dem Halsschild nicht separat steht, denke ich hier an Cantharis fusca. Liege ich mit meiner Einschätzung richtig? Gefunden am 15.06.11 im Irndorfer Hardt (Schwäbische Alb) LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Cantharis fusca  Cantharidae
Antwort:
  Hallo Christoph, Cantharis fusca ist richtig. Von den ähnliche C. annularis und C. rustica anhand der völlig schwarzen Beine zu unterscheiden. C. annularis hat immer hellere Knie, rustica teilweise rote Schenkel und den schwarzen Halsschildfleck nur auf die Mitte begrenzt. Bundesweit z.B. an Waldrändern in der niederen Vegetation. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-12-02 14:28

Userfoto
 A
 B
# 2380
 0 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   418    1 
Christoph2012-12-02 13:50
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7919 Mühlheim an der Donau (WT)
2011-06-16
Anfrage:
Hallo zusammen, diesen kleinen Rüsselkäfer konnte ich am 16.06.11 im Irndorfer Hardt fotografieren. Liege ich mit Cionus tuberculosus richtig? LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Cionus tuberculosus  Curculionidae
Antwort:
  Hallo Christoph, korrekt bestimmt als Cionus tuberculosus. Sehr ähnlich ist C. scrophulariae, bei dem aber die gelbbraune Halsschildbeschuppung noch ausgeprägter ist und nur ein ganz schmaler grauer Mittelsteg auf dem Hsch. unbeschuppt bleibt. Europa ohne den Nordosten. Auf Braunwurz in frischen bis feuchten Wäldern. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-12-02 14:51

Userfoto
# 2379
 1 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   417 
Christoph2012-12-02 13:41
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7920 Leibertingen (BA)
2011-06-14
Anfrage:
Einen ganz ähnlichen Rüsselkäfer fand ich einen Tag später. Der einzige Unterschied für mich war die Beinfärbung. Gefunden am 14.06.11 auf der schwäbischen Alb (Burg Wildenstein) LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Otiorhynchus cf. fuscipes  Curculionidae
Antwort:
  Hallo Christoph, ich denke, wir haben hier Otiorhynchus fuscipes vor uns. O. sensitivus entfällt (keine verflachte Fld.-Spitze), dito O. niger (Vertiefungen der Fld. zu seicht). Allerdings ist es hier nicht so deutlich wie in Deinen Anfragen #2181 und #2121, daher mit etwas mehr Restunsicherheit. Mitteleuropa, montan bis subalpin. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-12-02 15:02

Userfoto
 A
 B
# 2378
 2 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   416    10 
Christoph2012-12-02 13:39
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7919 Mühlheim an der Donau (WT)
2011-06-13
Anfrage:
Hallo zusammen, könnte es sich bei diesem Rüsselkäfer um Otiorhynchus fuscipes handeln? Gefunden am 13.06.11 auf der schwäbischen Alb (Burg Wildenstein) LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Liophloeus tessulatus  Curculionidae
Antwort:
  Hallo Christoph, böse Falle. Hier dürften wir mal wieder einen völlig abgeschabten Liophloeus tessulatus vor uns haben, keinen Otiorhynchus. Vergleich mal Anfrage #1503 von Mario. Hier wie dort bleibt eine kleine Restunsicherheit. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-12-02 15:05

Userfoto
# 2376
 0 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   415    2 
Christoph2012-12-02 12:53
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7919 Mühlheim an der Donau (WT)
2011-06-12
Anfrage:
Diesen Blattkäfer habe ich als Cryptocephalus sexpunctatus bestimmt. Gefunden am 12.06.2011 auf der schwäbischen Alb entlang des Bandfelsens. LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Cryptocephalus sexpunctatus  Chrysomelidae
Antwort:
  Hallo Christoph, die Gattung ist schon mal korrekt erkannt. Zwei Arten kommen in die nähere Auswahl, C. sexpunctatus und der seltenere C. octopunctatus. Bei beiden ist die schwarze Zeichnung sehr variabel. Entscheidend ist die Lage der schwarzen Schultermakel: Auf der Schulterbeule bei C. sexpunctatus, direkt dahinter bei C. octopunctatus. Ich denke, Du liegst mit C. sexpunctatus richtig. In Europa. Zur Entwicklung siehe hier. Grüße, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-12-02 13:07

Userfoto
# 2375
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   414    2 
Christoph2012-12-02 12:52
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7919 Mühlheim an der Donau (WT)
2011-06-12
Anfrage:
Hallo zusammen, um was für einen Rotdeckenkäfer könnte es sich hierbei handeln? Dictyopterus aurora? Gefunden am 12.06.2011 auf der schwäbischen Alb entlang des Bandfelsens. LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Dictyopterus aurora  Lycidae
Antwort:
  Hallo Christoph, korrekt bestimmt als Dictyopterus aurora, gut erkennbar an der zentralen Diskoidalareole des Halsschild. Von dem sehr viel selteneren Benibotarus taygetanus durch die flacheren Fld.-Rippen zu unterscheiden. Gesamte Paläarktis und Nordamerika. In Wäldern und an Waldrändern. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-12-02 13:02

Userfoto
# 2374
 1 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   413    2 
Christoph2012-12-02 12:48
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7919 Mühlheim an der Donau (WT)
2011-06-12
Anfrage:
Diesen, scheinbar schon recht ramponierten Laufkäfer konnte ich bisher nicht richtig zuordnen. Gefunden am 12.06.2011 auf der Schwäbischen Alb beim Bandfelsen. LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Gonodera luperus  Alleculidae
Antwort:
  Hallo Christoph, da kannst Du bei den Laufkäfern auch lange suchen, der gehört nämlich zu den Alleculidae. Es ist Gonodera luperus. Südliches Nordeuropa bis Südeuropa. In Deutschland im ganzen Gebiet auf blühendem Gebüsch an Waldrändern, häufig. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-12-02 13:15

Userfoto
# 2373
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   412    16 
Christoph2012-12-02 12:45
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7919 Mühlheim an der Donau (WT)
2011-06-12
Anfrage:
Hier müsste es sich um den recht häufigen Leptura maculata handeln... Gefunden am 12.06.2011 auf der Schwäbischen Alb beim Bandfelsen. LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Leptura maculata  Cerambycidae
Antwort:
  Hallo Christoph, korrekt bestimmt als Gefleckter Schmalbock Rutpela (Leptura) maculata. Hier auf kerbtier.de verwende ich noch den alten Namen. Mittel- und Südeuropa, Kleinasien. Blütenbesucher. Häufig. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-12-02 12:47

Userfoto
# 2372
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   411    5 
Christoph2012-12-02 12:44
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7919 Mühlheim an der Donau (WT)
2011-06-12
Anfrage:
Hallo zusammen, das sollte der Zottige Bienenkäfer(Trichodes alvearius)sein. Gefunden am 12.06.2011 auf der Schwäbischen Alb beim Bandfelsen. LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Trichodes alvearius  Cleridae
Antwort:
  Hallo Christoph, korrekt bestimmt als Buntkäfer Trichodes alvearius, von seiner Schwesterart T. apiarius an der dunklen Fld.-Naht leicht zu unterscheiden. Von Mitteleuropa bis Nordafrika, fehlt in Deutschland in den nördlichen Bundesländern. Larve parasitisch in Hautflüglernestern, Imagines auf Blüten. RL 3. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-12-02 12:45

Userfoto
# 2371
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   410    1 
Christoph2012-12-02 12:42
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7920 Leibertingen (BA)
2011-06-12
Anfrage:
Hallo zusammen, erschreckend viele Buchen waren von diesem Käfer befallen. Bei näherem Betrachten hüpfte es nur so auf den Blättern. Ich vermute es ist der Buchenspringrüssler (Rhynchaenus fagi)Gefunden am 12.06.2011 auf der Schwäbischen Alb entlang der Donau. LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Rhynchaenus fagi  Curculionidae
Antwort:
  Hallo Christoph, korrekt bestimmt als Rhynchaenus fagi. Inzwischen wird er in die Gattung Orchestes gestellt. In Laub- und Mischwäldern an Rotbuche. Sehr häufig. In Europa ohne die iberische Halbinsel. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-12-02 12:54

Userfoto
# 2370
 1 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   409    1 
Christoph2012-12-02 12:39
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7920 Leibertingen (BA)
2011-06-12
Anfrage:
Ein weiterer Weichkäfer - evtl. Cantharis decipiens? Gefunden am 12.06.2011 auf der Schwäbischen Alb bei Beuron. LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Cantharis decipiens  Cantharidae
Antwort:
  Hallo Christoph, korrekt bestimmt als Cantharis decipiens. Eurytop, silvicol. In Wäldern, auf Waldwiesen und Lichtungen sowie an trockenen Waldrändern. Auf Blüten und Gebüsch. Mittel- und südliches Nordeuropa. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-12-02 12:51

Userfoto
# 2369
 1 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   408    5 
Christoph2012-12-02 12:35
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7919 Mühlheim an der Donau (WT)
2011-06-12
Anfrage:
Hallo zusammen, hier komme ich auf Cantharis pellucida. Gefunden am 12.06.2011 auf der Schwäbischen Alb bei Beuron. LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Cantharis pellucida  Cantharidae
Antwort:
  Hallo Christoph, mit Cantharis pellucida liegst Du richtig. Europa. Bei uns überall häufig. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-12-02 12:58

Userfoto
# 2368
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   407    6 
Christoph2012-12-02 12:32
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7919 Mühlheim an der Donau (WT)
2011-06-12
Anfrage:
Hallo zusammen, vermutlich ist dieser Pinselkäfer wieder nicht bestimmbar. Gefunden am 12.06.2011 auf der Schwäbischen Alb bei Beuron. LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Trichius fasciatus  Scarabaeidae
Antwort:
  Hallo Christoph, der montane Fundort, die durchgehende schwarze Baselbinde der Fld. sowie die klingenförmige Mittelbinde legen T. fasciatus nahe, aber wie immer bei Trichius am Bild: Eine kleine Restunsicherheit bleibt, zumal man das eigentliche Merkmal, den Kerbzahn der Mittelschienen nicht sieht. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-12-02 13:17

Userfoto
# 2367
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   406    2 
Christoph2012-12-02 12:30
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7919 Mühlheim an der Donau (WT)
2011-06-10
Anfrage:
Hallo zusammen, handelt es sich bei diesem Blattkäfer um Chrysolina coerulans? Gefunden am 10.06.11 auf der Schwäbischen Alb bei Beuron. LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Eumolpus asclepiadeus  Chrysomelidae
Antwort:
  Hallo Christoph, viel besser, das ist der Blaue Schwalbenwurz-Blattkäfer Eumolpus asclepiadeus. Die 8-10 mm große Art erinnert im Habitus an einen großen Cryptocephalus. Sie entwickelt sich monophag am Gewöhnlichen Schwalbenwurz (Vincetoxium hirundinaria). In Süd- und dem südlichen Mitteleuropa. Bei uns in Deutschland eine Rarität, RL2. Grüße, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-12-02 12:44

Userfoto
# 2366
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   405    6 
Christoph2012-12-02 12:28
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7920 Leibertingen (BA)
2011-06-10
Anfrage:
Hier denke ich, dass es sich um Coccinella septempunctata handelt. Gefunden am 10.06.11 auf der Schwäbischen Alb bei Beuron. LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Coccinella septempunctata  Coccinellidae
Antwort:
  Hallo Christoph, ja, sollte stimmen, auch wenn die vorderen Punkte recht klein ausfallen, was ein Hinweis auf Coccinella magnifica sein kann, dann allerdings mit deutlich vergrößerten Punkten in der Fld.-Mitte. Europa, Asien, Nordafrika. Ubiquist, der in fast allen Lebensräumen vertreten ist und verschiedenen Blattlausarten nachstellt. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-12-02 13:19

Userfoto
# 2365
 1 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   404    4 
Christoph2012-12-02 12:27
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7920 Leibertingen (BA)
2011-06-10
Anfrage:
Hallo zusammen, bis zu Hoplia sp. komme ich hier. Vielleicht ist es ja Hoplia argentea? Gefunden am 10.06.11 auf der Schwäbischen Alb bei Beuron. LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Hoplia argentea  Scarabaeidae
Antwort:
  Hallo Christoph, ja, das sollte Hoplia argentea, der Goldstaub-Laubkäfer sein. Mittel- bis Südosteuropa, in Gebirgsgegenden und deren Vorland. Auf Wiesen und Waldrändern auf blühenden Kräutern und Sträuchern. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-12-02 13:20

Userfoto
 A
 B
# 2363
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   403    12 
Christoph2012-12-01 19:55
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  8117 Blumberg (BA)
2010-10-02
Anfrage:
Hallo zusammen, hier dachte ich zuerst fälschlicherweise an einen Ölkäfer.Auf den 2. Blick tippe ich hier aber auf Galeruca tanaceti. (02.10.10) LG,Christoph
Art, Familie:
Galeruca tanaceti  Chrysomelidae
Antwort:
  Hallo Christoph, diese Verwechslung (vor allem der Weibchen) mit Vertretern der Familie Meloidae (Ölkäfer) passiert häufig. Mit den eingedrückten Vorderecken des Halsschilds, der schwarzen Färbung und fehlenden Fld.-Rippen hast Du ihn schließlich korrekt als Galeruca tanaceti erkannt, die häufigste der 6 Galeruca-Arten in Deutschland. Von Europa bis Asien, eingeschleppt nach Nordamerika. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-12-01 20:06

Userfoto
# 2362
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   402    3 
Christoph2012-12-01 19:53
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  8117 Blumberg (BA)
2010-10-02
Anfrage:
Hallo zusammen, diesen Käfer konnte ich bei einer Wanderung im Wutachgebiet fotografieren. Ich tippe hier auf Galeruca tanaceti. (02.10.10) LG,Christoph
Art, Familie:
Galeruca pomonae  Chrysomelidae
Antwort:
  Hallo Christoph, beachte die gerippten Flügeldecken, das passt nicht zu Galeruca tanaceti. Es dürfte, auch wenn man die vertieften Halsschildvorderecken nicht gerade gut erkennt, Galeruca pomonae sein. Polyphag an zahlreichen krautigen Pflanzen. In Mittel- und Osteuropa, fehlt im Süden und auf den Britischen Inseln. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2012-12-01 20:04

11837 11838 11839 11840 11841 11842 11843 11844 11845


 Messtischblatt: -
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
ModulSchließen

Erfasste Stadien in Anfrage # 

  

Die hochgeladenen Fotos zeigen folgende Stadien:

           


 

Übernahme der Korrektur in die Datenbank erfolgt nach Freigabe durch das Admin-Team.
up