kerbtier.de
Käferfauna Deutschlands © 2007–2020 Christoph Benisch
DE | EN | Kontakt | Impressum | Datenschutz | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 


Beantwortete Bestimmungsanfragen ansehen


Hier finden Sie von Usern eingereichte Fotos mit den Bestimmungen durch das kerbtier.de-Bestimmungsteam. Nicht alle Arten können nach Foto sicher determiniert werden, manchmal ist auch nur eine Festlegung der Gattung oder Familie möglich. Anfragen an kerbtier.de können auf der Anfrageseite gestellt werden, die Antworten werden nach Bestimmung binnen kurzer Zeit (derzeit durchschnittlich 2 Stunden) hier freigeschaltet.

47
# 197822
# 197837
# 197935
# 197999
# 198034
# 198072
# 198117
# 198190
# 198219
# 198238
# 198242
# 198259
# 198295
# 198311
# 198320
# 198331
# 198346
# 198368
# 198369
# 198370
# 198371
# 198372
# 198378
# 198380
# 198382
# 198383
# 198384
# 198386
# 198389
# 198391
# 198394
# 198396
# 198397
# 198398
# 198399
# 198401
# 198404
# 198405
# 198407
# 198409
# 198410*
# 198411*
# 198412*
# 198413*
# 198414*
# 198415*
# 198416*
 
Warten: 47 (seit ⌀ 6 h)
44
unbearbeitet (*neu)
0
Bearbeitung
3
bearbeitet
0
Rückfrage
Freigabe: 56 (gestern: 658)

Seiten:  7596 7597 7598 7599 7600 7601 7602 7603 7604  

Userfoto
# 4054
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  10 
ruby622013-05-28 10:56
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  8526 Balderschwang (BS)
2012-06-07
Anfrage:
Hallo Christoph, hier noch ein Exemplar das ich am 07.06.2012 beim Bergsteigen in einem Wald auf einer Höhe von 1200 Hm gesehen habe. Wurde mir von N.g. als Otiorhynchus morio bestimmt. Finde den bei euch aber nicht. LG Ruby
Art, Familie:
Otiorhynchus sp.  Curculionidae
Antwort:
  Hallo ruby62, hier kann ich leider keine Bestimmung zur Art vornehmen. Was nicht heißt, dass ich O. morio für falsch halte. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-05-28 18:16

Userfoto
# 4052
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  27 
Bergmänndle2013-05-28 09:00
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  8426 Oberstaufen (BS)
2013-05-27
Anfrage:
Ist das Hippodamia notata ? Thalkirchdorf Untere Klamm-Alpe 27.5.13 ca. 1000 m.
Art, Familie:
Hippodamia notata  Coccinellidae
Antwort:
  Hallo Bergmänndle, korrekt erkannt als Hippodamia notata. Nord- und Mitteleuropa, Griechenland, Kleinasien, Kaukasus. Boreomontan verbreitete Art, die in Deutschland vor allem in den Alpen und im Voralpengebiet auf Stauden wie z.B. Brennnessel (Urtica) auftritt. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-05-28 10:40

Userfoto
 A
 B
 C
# 4051
 1 Foto gefällt mir | 3 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  24 
Butz2013-05-27 23:36
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  4409 Herne (WF)
2013-05-27
Anfrage:
Hallo zusammen, am 27.05.2013 auf dem Tippelsberg in Bochum; trieb sich in bemoosten Fugen zwischen Pflastersteinen herum, von Kaninchenkötteln nur durch die Bewegung zu unterscheiden. Länge ca. 12 mm, zusammengerollt 10 mm. Ist das Byrrhus pilula? Vielen Dank und Grüße, Butz
Art, Familie:
Byrrhus pilula  Byrrhidae
Antwort:
  Hallo Butz, ja, das ist Byrrhus pilula. Fld. von oben gesehen (Foto C) oval, kurz vor der Mitte am breitesten. Die Verwechslungsart B. fasciatus ist umgekehrt eiförmig, hinter der Fld.-Mitte schwach erweitert. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-05-28 01:24

Userfoto
# 4050
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  1 
CorvusNiger2013-05-27 23:01
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  6533 Röthenbach an der Pegnitz (BN)
2013-05-15
Anfrage:
Gefunden auf einer Wiese am Waldrand am 15.Mai. Größe schätzungsweise 1cm. Kann das was marienkäferartiges sein?
Art, Familie:
Gonioctena quinquepunctata  Chrysomelidae
Antwort:
  Hallo CorvusNiger, das ist kein Marienkäfer, sondern ein Vertreter der Blattkäfer (Familie Chrysomelidae), und dort Gattung Gonioctena. Es sollte sich um Gonioctena quinquepunctata handeln. Nord- und Mitteleuropa. An Prunus padus, Corylus avellana und Sorbus aucuparia. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-05-28 00:41

Userfoto
# 4049
 0 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  26 
Bergmänndle2013-05-27 21:54
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  8426 Oberstaufen (BS)
2013-05-27
Anfrage:
27.5.13 Oberallgäu Ratholz 740 m Liparus welche Art ca. 7-8 mm
Art, Familie:
Liophloeus tessulatus  Curculionidae
Antwort:
  Hallo Bergmänndle, das ist kein Liparus, sondern Liophloeus tessulatus. Er ist häufig anzutreffen und lebt in feuchten und kühlen Lebensräumen wie Bachtälern, Waldrändern, aber auch zum Teil in Gärten. An Dolden- und Efeugewächsen. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-05-28 00:38

Userfoto
# 4048
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  37 
Hopeman2013-05-27 21:21
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  2344 Rosenow (MV)
2013-05-27
Anfrage:
Leider das einzige Foto was mir "gelungen" ist, bevor dieser Bockkäfer davongeflogen ist. Könnte es dennoch ein Pflaumenbock (Tetrops sp.) sein? Gefunden im Garten mit vielen Obstbäumen ;) heute am 27.05.13. Danke!
Art, Familie:
Tetrops praeustus  Cerambycidae
Antwort:
  Hallo Hopeman, das ist Tetrops praeustus. Hier eindeutig durch die angedunkelten Mittel- und Hinterschenkel. Die Verwechslungsart T. starkii hat ganz gelbe M.- und H.-Beine. Allerdings kommen gelegentlich bei T. praeustus Exemplare mit ganz gelben Beinen vor, daher Vorsicht beim Umkehrschluss. Westpaläarktis, Larven in trockenen Laubhölzern, vor allem Rosaceen (Malus, Prunus, Crataegus), Käfer auf Blüten. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-05-27 21:26

Userfoto
 A
 B
 C
# 4047
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  36 
Hopeman2013-05-27 21:18
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  2344 Rosenow (MV)
2013-05-27
Anfrage:
Um welchen Chrysolina handelt es sich hier wenn man es denn sagen kann!? Gefunden heute auf Pfefferminze im Garten. Danke!
Art, Familie:
Chrysolina herbacea  Chrysomelidae
Antwort:
  Hallo Hopemann, die Fotos sind zwar nicht super-gut für die Bestimmung geeignet, aber es sollte Chrysolina herbacea sein. Findet man auf Mentha-Arten, Wirtspflanze paßt also. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-05-27 21:23

Userfoto
# 4046
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  35 
Hopeman2013-05-27 21:17
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  2344 Rosenow (MV)
2013-05-27
Anfrage:
Um welchen Rüssler kann es sich hier handeln? Gefunden heute am 27.05.13 am Rande einer Wiese auf Urtica! Danke!
Art, Familie:
Phyllobius pomaceus  Curculionidae
Antwort:
  Hallo Hopeman, auch wieder fototechnisch an der Grenze für eine seriöse Bestimmung, aber ich denke hier haben wir Phyllobius pomaceus vor uns. Ubiquitär auf Brennesseln. Europa bis Sibirien. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-05-27 21:29

Userfoto
# 4045
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  34 
Hopeman2013-05-27 21:15
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  2344 Rosenow (MV)
2013-05-27
Anfrage:
Um welche Rüsselkäfer handelt es sich hier die ich heute am 27.05.13 zuhauf auf Rumex im Garten fand? Danke!
Art, Familie:
Barypeithes sp.  Curculionidae
Antwort:
  Hallo Hopeman, es handelt sich um Vertreter der Gattung Barypeithes, die ich aber am vorliegenden Foto nicht zur Art bestimme. 8 Arten gibt's in Deutschland, und die Bestimmung ist nicht ganz ohne. B. pellucidus kommt in die engere Wahl, aber das ist nur eine Vermutung. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-05-28 00:44

Userfoto
 A
 B
 C
# 4044
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  33 
Hopeman2013-05-27 21:14
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  2344 Rosenow (MV)
2013-05-27
Anfrage:
Handelt es sich hier um Dytiscus marginalis? Leider hatte dieser schon eine Verletzung an den Elytren und war deshalb nicht mehr sehr aktiv :( Gefunden heute am 27.05.13 auf einer Rasenfläche im Garten! Danke!
Art, Familie:
Dytiscus marginalis  Dytiscidae
Antwort:
  Hallo Hopeman, korrekt erkannt als Dytiscus marginalis, ein Weibchen (das Männchen hat glatte Flügeldecken ohne Furchen). Europa, nicht selten. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-05-27 21:21

Userfoto
 A
 B
# 4043
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  32 
Hopeman2013-05-27 21:12
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  2344 Rosenow (MV)
2013-05-27
Anfrage:
Diesen Schnellkäfer habe ich heute am 27.05.13 aus einer Regentonne gefischt. Um welchen kann es sich handeln? Danke!
Art, Familie:
Agrypnus murina  Elateridae
Antwort:
  Hallo Hopeman, das ist Agrypnus murina. Paläarktis und Nordamerika. Überall häufig. Larve unterirdisch an Pflanzenwurzeln. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-05-27 21:16

Userfoto
 A
 B
# 4042
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  31 
Hopeman2013-05-27 21:11
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  2344 Rosenow (MV)
2013-05-27
Anfrage:
Hallo Bestimmungsteam, handelt es sich hier um Oedemera virescens oder kann man es nur auf Gattung sagen? Gefunden heute den 27.05.13 im Garten auf Crepis! Danke!
Art, Familie:
Oedemera sp.  Oedemeridae
Antwort:
  Hallo Hopeman, rein nach dem Foto kommen drei Vertreter aus dem Oedemera-lurida-Komplex in Frage: O. monticola (montan verbreitet, ist aus MV nicht gemeldet), O. lurida und O. virescens (in der Ebene). Unterscheidung leider nur am Genital. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-05-28 00:52

Userfoto
# 4041
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  25 
Bergmänndle2013-05-27 20:45
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  8426 Oberstaufen (BS)
2013-05-27
Anfrage:
27.5.13 Oberallgäu Ratholz ca. 1o mm großer ? Schnellkäfer 740 m auf Akeleiblättriger Wiesenraute
Art, Familie:
Actenicerus sjaelandicus  Elateridae
Antwort:
  Hallo Bergmänndle, das ist der Schnellkäfer Actenicerus sjaelandicus. Die Art kann recht variabel ausfallen. Holarktisch: Mittel- und Nordeuropa (bis in den hohen Norden), im Osten bis Sibirien, Nordamerika. Lebt auf Feuchtwiesen bis auf 2000 m üNN. Grüße, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-05-27 20:50

Userfoto
 A
 B
 C
# 4040
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  24 
Bergmänndle2013-05-27 20:39
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  8426 Oberstaufen (BS)
2013-05-27
Anfrage:
27.5.13 Oberallgäu Ratholz ca. 740m Kleinrüßler ca. 4mm auf Brennessel
Art, Familie:
Phyllobius oblongus  Curculionidae
Antwort:
  Hallo Bergmänndle, unbeschuppt mit der abstehenden Behaarung auf den Flügeldecken ist das Phyllobius oblongus. In der Nominatform sind die Flügeldecken braun, es gibt allerdings auch eine Variante mit dunklen Flügeldecken. In Mitteleuropa überall häufig polyphag an verschiedenen Sträuchern und Bäume, z.B. Ahorn, Linde, Eiche, Pappel, Weide, Schlehe, Weißdorn und einige mehr. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-05-27 20:43

Userfoto
 A
 B
# 4039
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  1 
Cora2013-05-27 20:32
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  1626 Kiel (SH)
2013-05-26
Anfrage:
Meloe violaceus?? Auf einer naturbelassenen Wiese am Nord-Ostseekanal (Nordufer)bei Kiel am 26.05.13. Foto B auf der Futterpflanze, an der der Käfer gerade gefressen hatte. Gruß, Cora
Art, Familie:
Meloe violaceus  Meloidae
Antwort:
  Hallo Cora, nach Foto A wäre ich fast versucht zu sagen: Meloe draghii ;-) Na ja, Scherz, es ist Weibchen von Meloe violaceus, erkennbar an den vergrößerten mittleren Fühlergliedern und der vergleichsweise feineren Punktierung von Kopf und Halsschild (gröber bei der Verwechslungsart M. proscarabaeus). LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-05-27 20:37

Userfoto
 A
 B
# 4037
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  40 
Reiner2013-05-27 19:07
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  4609 Hattingen (WF)
2013-05-27
Anfrage:
Hallo Zusammen, welcher kleine Kurzflügler könnte das sein ? Er ist ca. 4 mm lang. Aufgenommen habe ich ihn heute in EN-NRW. Er lief eilig über einen alten Baumstamm bei einem Wassereinsprung auf einer Reitanlage. Vielen Dank im vorraus ! vg. aus Ennepetal Reiner
Art, Familie:
Anotylus insecatus  Staphylinidae
Antwort:
  Hallo Reiner, durch den Oxytelus (s.l.)-Schlüssel gehend lande ich mit viel Rumprobieren bei A. insectatus. Ungutes Gefühl bei den Staphis. Vielleicht traut sich ja einer der Co-Admins das cf. wegzunehmen. LG, Christoph   Hallo Reiner, hier nehme ich nachträglich das cf. weg. Hallschild gekerbt, Kopfschild und Hals glatt und glänzend und eben nicht matt. Sehr gute Fotos! Beste Grüße, Hannes
Zuletzt bearbeitet von, am:
HH2018-01-24 13:22

Userfoto
# 4035
 3 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  43 
uriba2013-05-27 17:34
Land, Datum (Fund):
Schweiz  2013-05-27
Anfrage:
Grüezi, Rhagium mordax? Auf Hartriegel in einer kleinen schattigen Schlucht (Tobel), Schweiz, Wattwil SG, 630m NN, 27.05.13. Danke für die Bestimmungshilfe. LG, Urs
Art, Familie:
Rhagium mordax  Cerambycidae
Antwort:
  Hallo Urs, natürlich korrekt erkannt als Rhagium mordax. In ganz Europa verbreitet, besiedelt Laub- und Mischwälder und ist an sonnigen Tagen auf Dolden oder auch an Totholz zu finden. LG, Christoph - PS: Du machst schöne Fotos :-)
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-05-27 20:33

Userfoto
 A
 B
 C
# 4034
 2 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  27 
Andreas2013-05-27 13:21
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7221 Stuttgart-Südost (WT)
2013-05-05
Anfrage:
Eichen - Buchen Mischwald bei Stuttgart-Untertürkheim, 05. Mai 2013, Größe etwa 6mm. Ich komme hier auf Lasiorhynchites cavifrons, allerdings sind viele Rhynchitidae ja nicht einfach...
Art, Familie:
Lasiorhynchites cavifrons  Rhynchitidae
Antwort:
  Hallo Andreas, Habitus, Kopf- und Augenform sowie die Körperlänge passen, sollte also Lasiorhynchites cavifrons sein. Von Westeuropa bis Kleinasien und Kaukasus. An Eiche. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-05-27 14:08

Userfoto
 A
 B
 C
# 4033
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  26 
Andreas2013-05-27 12:39
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5917 Kelsterbach (HS)
2013-05-16
Anfrage:
Dieser etwa 2,5mm kleine Rüsselkäfer stammt von den Mainwiesen bei Frankurt. Gefunden am 16. Mai 2013 auf Schafgarbe. Hier müsste Trichosirocalus barnevillei passen.
Art, Familie:
Trichosirocalus barnevillei  Curculionidae
Antwort:
  Hallo Andreas, ja, sollte er wohl sein, aber mit einer kleinen Restunsicherheit: Ganz frische Exemplare von T. troglodytes können manchmal recht ähnlich aussehen. Allerdings passt auch die Schafgarbe als Wirtspflanze; T. troglodytes lebt an Spitzwegerich. Versuch mal 'nen ganz frischen T. barnevillei zu finden, dann siehst Du wunderbar die ovalen, weißen Schuppen auf den Fld. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-05-27 13:12

Userfoto
 A
 B
 C
# 4032
 1 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  25 
Andreas2013-05-27 12:36
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7221 Stuttgart-Südost (WT)
2013-05-05
Anfrage:
Diesen etwa 2,6mm großen Rüsselkäfer fand ich am 05. Mai 2013 bei Untertürkheim (Stuttgart) in den Weinbergen auf Schafgarbe. Das müsste doch Coryssomerus capucinus sein, oder?
Art, Familie:
Coryssomerus capucinus  Curculionidae
Antwort:
  Hallo Andreas, klar, das ist er, lehrbuchmäßig auf einer seiner Wirtspflanzen. Geht an Geruchlose Kamille, Wiesenmargariten und eben an Schafgarbe. Nordafrika, Mitteleuropa bis Zentralsien, nicht am Mittelmeer. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-05-27 12:53

Userfoto
 A
 B
# 4031
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  2 
Shamrock2013-05-27 11:44
Land, Datum (Fund):
Deutschland   Kein Funddatum geparst. Bitte Webmaster kontaktieren!
Anfrage:
Juli 2012 in 91353 Hausen. Relativ hohe Populationsdichte auf kleinem Raum. "Sandbank" am Waldrand nahe einer vielbefahrenen Straße. Sandlaufkäfer ist klar aber welcher?
Art, Familie:
Cicindela sp.  Carabidae
Antwort:
  Hallo Shamrock, entweder C. silvicola oder C. hybrida, das lässt sich an Deinen Fotos leider nicht festmachen. C. silvicola hat eine behaarte Stirn und ist kollin bis montan verbrietet, während bei C. hybrida die Stirn kahl ist. Hier bräuchte man eine hochaufgelöste Aufnahme des Kopfes. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-05-27 12:11

Userfoto
 A
 B
# 4030
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  1 
Shamrock2013-05-27 11:41
Land, Datum (Fund):
Deutschland  2013-05-15
Anfrage:
15.05.2013 in 91336 Heroldsbach. Lichtung mit Weihern in einem größeren Mischwald. Der Käfer selbst wurde an einer relativ jungen Eiche entdeckt, direkt am Wasser. Um welchen Bockkäfer handelt es sich? Wenn die Zigarettenschachtel 7 cm. lang ist, dann hat der Käfer sicher 5 cm. ohne Fühler.
Art, Familie:
Lamia textor  Cerambycidae
Antwort:
  Hallo Shamrock, das ist Lamia textor, der Weberbock. Kommt bundesweit vor, ist aber selten (RL 2). Von Mai bis August anzutreffen. Entwickelt sich in Weiden und Pappeln. Schöner Fund! LG, Christoph - PS: MTB-Angabe wäre schön!
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-05-27 12:12

Userfoto
# 4029
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  1 
izzy beh2013-05-27 10:47
Land, Datum (Fund):
Unbekannt   Kein Funddatum geparst. Bitte Webmaster kontaktieren!
Anfrage:
Erstfund: am schrank im esszimmer.
Art, Familie:
Callidium violaceum  Cerambycidae
Antwort:
  Hallo izzy beh, das ist Callidium violaceum, der Blauviolette Scheibenbock. Früher paläarktisch verbreitet ist er nun nach Einschleppung in Nordamerika holarktisch. Entwickelt sich in verschiedenen Nadelhölzern. Kann auch mal aus verarbeitetem Holz schlüpfen, meist kommt er aber aus im Haus lagernden Brennholz. Nicht selten. Grüße, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-05-27 11:09

Userfoto
# 4028
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  9 
ruby622013-05-27 10:33
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  8429 Pfronten (BS)
2012-06-05
Anfrage:
Fundort am Aggenstein in ca. 1220Hm am 05.06.2012. Der Käfer wurde von N.g. als Ctenicera cuprea bestimmt. LG Ruby
Art, Familie:
Ctenicera cuprea  Elateridae
Antwort:
  Hallo ruby62, der wurde Dir korrekt bestimmt als Ctenicera cuprea. Nicht von der Färbung verwirren lassen (kein C. virens)! Es handelt sich um ein Männchen, entscheidend ist die Bildung der Fühler: 3. F.-Gld. nicht in eine Lamelle ausgezogen und an den mitteleren F.-Gliedern ist die Lamelle nicht (oder kaum) länger als der Rücken des Fühlerglieds. Schau Dir das mal in den Anfragen #570 (C. cuprea) und #3778 / #2705 an (C. pectinicornis, C. heyeri und C. virens-Männchen haben diesen Fühlerbau). LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-05-27 12:43

Userfoto
# 4027
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:  8 
ruby622013-05-27 10:01
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7036 Riedenburg (BS)
2013-05-07
Anfrage:
Handelt es sich hier um Trypocopris vernalis oder um Anoplotrupes stercorosus. Fundort Riedenburger Heide am 07.05.2013 LG Ruby
Art, Familie:
Trypocopris cf. vernalis  Geotrupidae
Antwort:
  Hallo ruby62, wenn ich die Halsschildrandung richtig deute, auf jeden Fall ein Trypocopris. Sollte angesichts des Fundorts wohl ein T. vernalis sein. In den subalpinen Wäldern Bayerns gibt es eine weitere Art, T. alpinus. Sie unterscheidet sich durch die Behaarung des Abdomens sowie den grünen Metallglanz von Halsschild- und Flügeldeckenrand. Von daher wahrscheinlich schon T. vernalis, aber mit cf. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-05-28 01:13

Seiten:  7596 7597 7598 7599 7600 7601 7602 7603 7604


 Messtischblatt: -
Schließen
Schließen
Schließen
zum Etymologie-SuchmodulSchließen

Erfasste Stadien in Anfrage # 

  

Die hochgeladenen Fotos zeigen folgende Stadien:

           


 

Übernahme der Korrektur in die Datenbank erfolgt nach Freigabe durch das Admin-Team.
up