kerbtier.de
Käferfauna Deutschlands © 2007–2022 Christoph Benisch
DE | EN | Kontakt | Impressum | Datenschutz | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 

Beantwortete Bestimmungsanfragen ansehen


Hier finden Sie von Usern eingereichte Fotos mit den Bestimmungen durch das kerbtier.de-Bestimmungsteam. Nicht alle Arten können nach Foto sicher determiniert werden, manchmal ist auch nur eine Festlegung der Gattung oder Familie möglich. Anfragen an kerbtier.de können auf der Anfrageseite gestellt werden, die Antworten werden nach Bestimmung binnen kurzer Zeit (derzeit durchschnittlich 4 Stunden) hier freigeschaltet.

7
 
# 314320
# 314323
# 314340
# 314347
# 314367*
# 314368*
# 314369*
 
7 warten seit ⌀ 19 h, davon
1
bearbeitet
6
unbearbeitet
3*
neu
0
in Bearbeitung
0
Rückfragen
0 / 34

10786 10787 10788 10789 10790 10791 10792 10793 10794  Legende

Userfoto
 A
 B
 C
# 40440
Direktlink zu Anfrage #40440
 1 Foto gefällt mir | 3 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   1.392 
Christoph2016-03-27 18:56
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  8315 Waldshut-Tiengen (BA)
2016-03-26
Anfrage:
Noch mal ein Latridiidae? Etwas größer - vielleicht 2mm ebenfalls aus dem Haufen mit alten trockenen Gartenabfällen. (26.03.16) LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Corticariini sp.  Latridiidae
Antwort:
  Hallo Christoph, hier geht es für mich leider nur bis zur Tribus Corticariini. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2016-03-27 19:46

Userfoto
 A
 B
# 40439
Direktlink zu Anfrage #40439
 5 Foto gefällt mir | 5 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   254    22 
Gerd2016-03-27 18:53
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  6316 Worms (HS)
2016-03-27
Anfrage:
hallo, welchen Hedobia habe ich da erwischt? Mit den beiden Bildvorgaben stimmt er nicht überein, glaube ich. 27.03.2016 (gez.) Bürgerweide Worms. Gruß Gerd
Art, Familie:
Hedobia imperialis  Anobiidae
Antwort:
  Hallo Gerd, das ist Hedobia imperialis. Die sind in der Färbung recht variabel. Man unterscheidet sie daran, ob die Rippen der Fld. ganz zart erhaben sind (regalis) oder nicht (imperialis), vergleiche hier. Danke für die Meldung. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2016-03-27 19:52

Userfoto
 A
 B
 C
# 40438
Direktlink zu Anfrage #40438
 0 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   1.391 
Christoph2016-03-27 18:53
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  8315 Waldshut-Tiengen (BA)
2016-03-26
Anfrage:
Hallo zusammen, dieses winzige Käferchen (max 1-2mm) machte mich fast wahnsinnig - hielt kaum still und die Größe schafft nicht mal mein 150er Macro... ich vermute hier einen Vertreter der Latridiidae. Gefunden in einem Haufen alter Gartenabfälle (trockenes herausgerissenes Gras und "Wildkräuter") 26.03.16. LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Latridiidae sp.  Latridiidae
Antwort:
  Hallo Christoph, hier gehe ih besser auch nur bis zur Familie Latridiidae. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2016-03-27 23:27

Userfoto
 A
 B
# 40437
Direktlink zu Anfrage #40437
 1 Foto gefällt mir | 3 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   631 
chris2016-03-27 18:51
Land, MTB, Datum (Fund):
CH  8414 Laufenburg (Baden) (BA)
2016-03-27
Anfrage:
27.03.2016 - Abax sp. ? Die HS Basis scheint mir auch hier sehr breit zu sein, daher wage ich nochmals diese die Vermutung. Ich habe ihn aus seiner schönen Höhle aber nicht rausgepuhlt, vielleicht kann man darum gar nicht viel sagen, aber ich habe mir für die Saison vorgenommen, die schwarzen Laufkäfer nicht immer auf-die-lange-Bank zu schieben. Ich versuche darum mal, wenigstens bis zur Gattung zu kommen ;-) Aargau, unter einem Stein Waldwegrand Kaisten auf ca. 330 m üNN. Danke für Eure Mühen! LG Chris
Art, Familie:
Abax cf. parallelepipedus  Carabidae
Antwort:
  Moin Chris, ich kann es leider nicht genau erkennen, aber entweder Pterostichus niger oder melanarius. Ich denke eher zweiter, aber wie gesagt... . Die anderen dürfen noch schauen. Liebe Grüße, Klaas  Hallo chris, ist sich ein Abax - vom Habitus her ein parallelepipedus, aber mit Restunsicherheit. LG, Fabian   Ich mal mal ein cf. dazu, so dass er es nicht in die Faunendatenbank schafft. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2016-03-27 23:17

Userfoto
 A
 B
 C
# 40436
Direktlink zu Anfrage #40436
 1 Foto gefällt mir | 5 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   630    46 
chris2016-03-27 18:46
Land, MTB, Datum (Fund):
CH  8414 Laufenburg (Baden) (BA)
2016-03-27
Anfrage:
27.03.2016 - Abax sp.? Der HS ist an der Basis ziemlich breit, daher wage ich die Vermutung im Abgleich mit Eurer Datenbank. Ich habe mir für die Saison vorgenommen, die schwarzen Laufkäfer nicht immer auf-die-lange-Bank zu schieben. Ich versuche mal, bei den heutigen Tieren wenigstens bis zur Gattung zu kommen ;-) Aargau, unter Holz auf frisch gerodeter Fläche in Kaisten auf ca. 330 m üNN. Danke für Eure stets geduldigen Erklärungen! LG Chris
Art, Familie:
Abax parallelus  Carabidae
Antwort:
  Moin Chris, ich denke es ist Abax parallelus. Aber da dürfen die anderen auch noch mal drauf schauen. Liebe Grüße, Klaas  Hallo chris, stimme zu :) LG, Fabian
Zuletzt bearbeitet von, am:
FB2016-03-27 20:13

Userfoto
 A
 B
# 40435
Direktlink zu Anfrage #40435
 1 Foto gefällt mir | 3 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   629    91 
chris2016-03-27 18:41
Land, MTB, Datum (Fund):
CH  8414 Laufenburg (Baden) (BA)
2016-03-27
Anfrage:
27.03.2016 - Limodromus sp.? Der HS sieht mir herzförmig aus, daher wage ich die Vermutung im Abgleich mit Eurer Datenbank. Ich habe mir für diese Saison vorgenommen, die schwarzen Laufkäfer nicht immer auf-die-lange-Bank zu schieben. Ich versuche mal, bei den heutigen Tieren wenigstens bis zur Gattung zu kommen ;-) Aargau, unter der Rinde gelagerter Buchenstämme Waldweg Kaisten auf ca. 330 m üNN. Danke für Euren geduldigen Unterricht! LG Chris
Art, Familie:
Limodromus assimilis  Carabidae
Antwort:
  Hallo Chris, das ist Limodromus assimilis. Danke für die Meldung. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2016-03-27 19:54

Userfoto
# 40434
Direktlink zu Anfrage #40434
 8 Foto gefällt mir | 8 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   2 
Kazimieras2016-03-27 18:08
Land, Datum (Fund):
Litauen   Kein Funddatum geparst. Bitte Webmaster kontaktieren!
Anfrage:
Found under on a tree (Salix), under the bark. Genus Crepidodera maybe?
Art, Familie:
Crepidodera cf. plutus  Chrysomelidae
Antwort:
  Hi Kazimieras, genus is right and most possibly it is Crepidodera plutus, the only species in Centraleurope showing the first limbs of the Antennae yellow and the following clearly separated black. But I don't know the Fauna of Lithuania, if there are other species in this genus showing the same characters. Best regards, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2016-03-27 20:03

Userfoto
# 40432
Direktlink zu Anfrage #40432
 1 Foto gefällt mir | 3 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   1    56 
STEFAN Schroeder2016-03-27 15:22
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  4036 Calbe (ST)
 Kein Funddatum geparst. Bitte Webmaster kontaktieren!
Anfrage:
Auf einem Steinhaufen gefunden
Art, Familie:
Meloe proscarabaeus  Meloidae
Antwort:
  Hallo Stefan, und willkommen auf kerbtier.de. Dein Tier sollte ein Männchen von Meloe proscarabaeus sein. Ähnlich wird Meloe violaceus, bei der aber die Punktierung von Kopf und Halsschild feiner ist. Beide Arten entwickeln sich parasitisch bei Wildbienen-Arten. Danke für die Meldung. LG, Christoph   Sehe ich genau so. Viele Grüße, Klaas  Da der Fund in Westfalen wirklich gut wäre, habe ich den User kontaktiert - das Tier stammt nicht aus Schwerte, sondern aus Glöthe (Sachsen-Anhalt). VG Thomas   Habe um Eingabe des korrekten MTB angefragt. CB   Korrektes MTB wurde nachgereicht. Danke & Grüße, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2016-03-29 19:50

Userfoto
# 40431
Direktlink zu Anfrage #40431
 0 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   104    7 
Gregor2016-03-27 14:44
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  4408 Gelsenkirchen (WF)
2015-03-26
Anfrage:
26.3.2015, 2-3 mm, an Hauswand. Geht bei der Bildqualität mehr als die Gattung Ceutorhynchus ? Schönen Gruß Gregor PS: Über Firefox und den IE kann ich keine Anfragen mehr stellen (Seite geht erst gar nicht auf oder ich kann keine Bilder einfügen), musste mir Google Chrome installieren. Liegt's an meiner alten Kiste ?
Art, Familie:
Ceutorhynchus erysimi  Curculionidae
Antwort:
  Hallo Gregor, das ist Ceutorhynchus erysimi. Blauglänzende Ceutorhynchus im Haus- und Gartenbereich sind eigentlich immer C. erysimi, eine ubiquitäre Art, die an jeder kleinsten Ruderalstelle auf Hirtentäschel lebt. Die anderen "blauen" sind alle auf die eine oder andere Weise ziemlich spezialisiert. Danke für die Meldung. Viele Grüße, Michael
Zuletzt bearbeitet von, am:
MS2016-03-28 17:27

Userfoto
 A
 B
 C
# 40430
Direktlink zu Anfrage #40430
 6 Foto gefällt mir | 5 Antwort gefällt mir | 1  
Eingereicht von, am:   153    55 
Aalbeek2016-03-27 12:59
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  2030 Bad Schwartau (SH)
 Kein Funddatum geparst. Bitte Webmaster kontaktieren!
Anfrage:
Habitat: Foto C sollte bei Anlage mal ein Teich werden. Nachdem sich aber schnell dort Graue Sandbienen ansiedelten, blieb das Loch so. Ich habe lediglich immer darauf beachtet, dass genug freie Bodenfläche vorhanden war. Die Bienen bevorzugen die nackte Fläche unter der Kopfweide. Boden ist schwer und lehmhaltig. Seit 10 Jahren habe ich nun auch Ölkäfer, die von Jahr zu Jahr mehr werden. Sie dürften den Sandbienen zu verdanken sein. Die Käfer beschränken sich auf einen Radius von 20 m um das Loch, halten sich aber hauptsächlich im Hang auf und fressen dort. Ich finde es sehr erstaunlich, dass sich auf diesem kleinen Raum beide Ölkäferarten angesiedelt haben.
Art, Familie:
Meloe proscarabaeus  Meloidae
Antwort:
  Hallo Aalbeek, somit ist auch Meloe proscarabaeus aktenkundig. Danke für die Meldung und Habitatfotos. LG, Christoph :)
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2016-03-27 15:54

Userfoto
 A
 B
 C
# 40429
Direktlink zu Anfrage #40429
 2 Foto gefällt mir | 3 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   366    77 
Karin2016-03-27 10:31
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7022 Backnang (WT)
2016-03-26
Anfrage:
Liebe Käferfreunde, Fund vom 26.03.2016 aus Backnang.Saß an der Hauswand. Meloe violaceus nehme ich an. Frohe Ostern Euch allen. Viele Grüße, Karin
Art, Familie:
Meloe violaceus  Meloidae
Antwort:
  Hallo Karin, bestätigt als Meloe violaceus, ein junges Weibchen. Danke für die Meldung. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2016-03-27 10:33

Userfoto
 A
 B
# 40428
Direktlink zu Anfrage #40428
 1 Foto gefällt mir | 6 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   21    61 
Ranger2016-03-27 07:43
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  3426 Wathlingen (HN)
2016-03-26
Anfrage:
Bei der Krötenkontrolle auf einer Landwirtschaftlichen Straße gefunden. Auf der einen Seite ist ein Waldgebiet, auf der anderen Seite Felder. Der Käfer ist ca. 2,4 cm lang gewesen und wir haben insgesamt sechs Exemplare gefunden.
Art, Familie:
Carabus nemoralis  Carabidae
Antwort:
  Moin Ranger, der stammt aus dem Waldgebiet und ist eine der häufigen Großlaufkäferarten in unserer Natur. Carabus nemoralis oder auch Hainlaufkäfer. Die machen aber auch immer wieder Abstecher in die nicht bewaldete Umgebung und plumpsen immer mal gerne in die Kröteneimer. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2016-03-27 08:02

Userfoto
 A
 B
 C
# 40427
Direktlink zu Anfrage #40427
 2 Foto gefällt mir | 8 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   36    15 
Norbert2016-03-27 03:19
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  6921 Großbottwar (WT)
2016-03-26
Anfrage:
26.03.2016, Blattkäfer Chrysomelidae ? mehrere dieser knapp 3mm kleinen Kerlchen in warmer Mittagssonne im Kelch einer gelben Narzisse / Osterglocke. Baden-Wü., LK HN, bei Untergruppenbach Danke, Gruß und schöne Ostern, Norbert
Art, Familie:
Meligethes aeneus  Nitidulidae
Antwort:
  Moin Norbert, falsche Baustelle, wie Du an den Keulen der Fühler gut erkennen kannst. Blattkäferfühler sind perlschnurartig aneinander gereihte Glieder und laufen niemals in eine Keule aus (es gibt natürlich noch weitere Merkmale, denn die Fühler der Bockkäfer z.B. werden genau so beschrieben, sind aber in der Regel im Verhältnis deutlich länger). Der gehört zu den Nitidulidae (Glanzkäfer) und ist wohl einer der häufigsten Käfer, die unsere Fauna zu bieten hat: Meligethes aeneus oder auch Rapsglanzkäfer genannt. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2016-03-27 08:05

Userfoto
 A
 B
# 40426
Direktlink zu Anfrage #40426
 2 Foto gefällt mir | 13 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   152    76 
Aalbeek2016-03-27 00:28
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  2030 Bad Schwartau (SH)
 Kein Funddatum geparst. Bitte Webmaster kontaktieren!
Anfrage:
Nachtrag zu 40418: Zur Absicherung bitte noch die neuen Fotos beurteilen. Lt. Wiki ernährt sich die Imago des M. v. von Pollen, die von M.p. von Pflanzenteilen. Meine Ölkäfer futtern mit Behagen Quecke, das wäre eine weitere Bestätigung für M.p.
Art, Familie:
Meloe violaceus  Meloidae
Antwort:
  Moin Aalbeek, es sieht für mich nach den neuen Fotos aus, als hättest Du beide Arten im Gebiet. Foto A ist ein Männchen, Foto B ein Weibchen von M. violaceus. Foto C meiner Meinung nach ein Männchen von M. proscarabaeus. Was Wiki schreibt ist einmal mehr eine Bestätigung dessen, was ich von Wikipedia halte: gut für eine erste Information, aber in seiner Gesamtheit sehr zu hinterfragen. Das M. violaceus Pollen frisst, ist völliger Schwachsinn. Sie fressen unterschiedlich auch die zarten Blütenblätter verschiedener Pflanzen und ich möchte nicht ausschließen, dass sie dabei auch die anderen Teile der Blüten fressen und somit Pollen aufnehmen können, aber ich habe in meinem Leben schon einige hundert M. violaceus gesehen, von denen ich etwa 50 bei der Nahrungsaufnahme beobachten konnte. Die haben die Blätter von Aronstab und diversen anderen krautigen Pflanzen gefressen. Zu beobachten war auch, dass sie an Scharbockskraut gehen (M. violaceus ist eigentlich eine Art der Auwälder) und hier tatsächlich die Blüten erreichen und die Blütenblätter fressen. Ich konnte aber nie eine zufällige, geschweige denn eine gezielte Aufnahme von Pollen beobachten. Die Käfer, die ich gesehen habe, haben ausnahmslos die Blütenblätter gefressen und den Rest der Blüte nicht. Es erschließt sich einem auch logisch: Meloe sind plumpe, schwere, flugunfähige Käfer, die schwerfällig über den Boden kriechen. Sie sind keine Kletterer, was sie sein müssten, um wenigstens den unteren Teil einer Blüte zu besteigen und dann mit ihrem Gewicht nach unten zu biegen, um an die Blüten zu kommen. Gezieltes Klettern konnte ich nie beobachten. Die kriechen einfach nur durch die Gegend, und wenn ein Hindernis in Form eines Pflanzenstängels im Weg ist, wird dieses umgangen und nur drüber geklettert, wenn der Stängel sich eh stark dem Boden entgegen neigt. Auf diese Art und Weise wären sie niemals in der Lage ihren Nahrungsbedarf zu decken und der Hinterleib würde auch nicht so anschwellen, aufgrund des fehlenden Volumens (besonders bei den Männchen). Siehe hierzu auch Dein Foto A, ein Männchen, das frisch der Puppenkammer entschlüpft ist und in den nächsten Tagen viel fressen wird, um annähernd an das Volumen zu kommen, wie das Tier auf Bild C. Ich lass die anderen noch mal drüber schauen. Christoph muss dann entscheiden, ob er aus Deiner Anfrage zwei macht (weil zwei Arten), oder ob Du M. violaceus bitte noch mal gesondert einstellen möchtest. Liebe Grüße, Klaas   Ich stimme Klaas voll und ganz zu: A+B: Meloe violaceus, Foto C: M. proscarabaeus. Ich habe Foto C gelöscht. Aalbeek, kannst Du das Foto C bitte nochmal separat einstellen? Dann haben wir wirklich alles erfasst und dokumentiert (vor allem, wenn noch 'ne schnucklige Habitataufnahme dazukäme). Danke! :) LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2016-03-27 10:24

Userfoto
 A
 B
 C
# 40425
Direktlink zu Anfrage #40425
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   778 
markusschoen762016-03-26 23:10
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  8138 Rosenheim (BS)
 Kein Funddatum geparst. Bitte Webmaster kontaktieren!
Anfrage:
Nachtrag zu #40419: auf Bild A erkennt man schemenhaft die Dorsalstreifen an den Flügeldeckenspitzen, weiß aber nicht ob das ausreicht. Wenn man Bild B vergrößert, erkennt man das rote erste Fühlerglied links, ebenso den rötlichen Schenkelansatz am linken Vorderbein. Bild C nochmal Habitus und Halsschild... ansonsten muss ich halt dort nochmal einen finden... und schönere Fotos machen.
Art, Familie:
Bembidion cf. prasinum  Carabidae
Antwort:
  Hallo Markus, sieht für mich nach Bembidion prasinum aus. Damit er hier in die Verbreitungskarte darf, müssen aber wenigstens zwei Kollegen hier noch auch "ok" sagen. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2016-03-27 23:18

Userfoto
 A
 B
# 40424
Direktlink zu Anfrage #40424
 1 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   1.791 
Bergmänndle2016-03-26 19:21
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  8327 Buchenberg (BS)
2016-03-26
Anfrage:
26.03.2016 Werdenstein am Mühlbach 740m, in einem Rotrandigen Baumschwamm auf morscher Grauerle.Ich tippe auf Octotemnus glabriculus man sieht gut die Einkerbung auf der Flügeldecke ca.2mm.
Art, Familie:
cf. Octotemnus glabriculus  Cisidae
Antwort:
  Hallo Bergmänndle, ja, das ist wahrscheinlich Octotemnus glabriculus. Die Cisiden sind allerdings nicht so meins, ich setz mal ein cf. dazu. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2016-03-27 15:55

Userfoto
# 40423
Direktlink zu Anfrage #40423
 2 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   87    71 
René2016-03-26 19:21
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  3446 Berlin (Nord) (BR)
2016-03-26
Anfrage:
Hallo zusammen, Foto vom 26.03.2016, 14.30Uhr Sonne Berlin Prenzl.Berg Harpalus ? VG René
Art, Familie:
Harpalus affinis  Carabidae
Antwort:
  Hallo René, sollte Harpalus affinis sein, wenn auch nicht einfach zu sagen, weil der Kerl relativ am Ende scheint :). Danke für die Meldung. Viele Grüße, Fabian
Zuletzt bearbeitet von, am:
FB2016-03-26 20:05

Userfoto
 A
 B
 C
# 40422
Direktlink zu Anfrage #40422
 3 Foto gefällt mir | 6 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   1.790    24 
Bergmänndle2016-03-26 19:08
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  8327 Buchenberg (BS)
2016-03-26
Anfrage:
26.03.2016 Werdenstein in Zunderschwwamm einer Birke am Mühlbach 740m. Bolitophagus reticulatus ca.6mm
Art, Familie:
Bolitophagus reticulatus  Tenebrionidae
Antwort:
  Hallo Bergmänndle, bestätigt als Bolitophagus reticulatus. Bei uns hier im Rhein-Main-Gebiet mittlerweile an fast jedem Zunderschwamm. Derzeit aber nur Larven. Danke für die Meldung. Viele Grüße, Holger
Zuletzt bearbeitet von, am:
HK2016-03-26 21:47

Userfoto
# 40421
Direktlink zu Anfrage #40421
 3 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   296    55 
Paul Winkler2016-03-26 19:05
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7017 Pfinztal (BA)
2016-03-26
Anfrage:
26.03.2016 ca. 10mm Thanasimus formicarius bei der Beobachtung des regen Flug u. Landeverkehrs div. Borkenkäferarten...
Art, Familie:
Thanasimus formicarius  Cleridae
Antwort:
  Hallo Paul, bestätigt als Thanasimus formicarius. Danke für die Meldung. Viele Grüße, Fabian
Zuletzt bearbeitet von, am:
FB2016-03-26 20:05

Userfoto
# 40420
Direktlink zu Anfrage #40420
 1 Foto gefällt mir | 4 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   295    3 
Paul Winkler2016-03-26 18:59
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7017 Pfinztal (BA)
2016-03-26
Anfrage:
26.03.2016 ca. 4-5mm auf Totholz Evtl. Pediacus dermestoides? Liebe Grüsse Paul
Art, Familie:
Pediacus dermestoides  Cucujidae
Antwort:
  Hallo Paul, hier denke ich eher an Pediacus depressus, zumal P. dermestoides nur von SH bis NO vorkommt. Da dürfte aber noch eine weitere Meinung aus dem Admin-Team her. LG, Christoph   Für mich sieht der Halsschild breiter aus als lang. Die Basisecken sind zu einem Zähnchen ausgezogen und der Halsschild ist sehr dunkel und das siebte Fühlerglied stark quer. Damit würde dermestoides stimmen. Ich habe aber beide noch nicht live gesehen und damit die übliche Unsicherheit für reine Lit.-Bestimmungen. Gruß Holger   Ich hab mich nochmal mit dem beschäftigt und würde aufgrund Zähnung des Halsschildhinterrands (danke für den Link, Holger!) bei P. depressus bleiben wollen. Weitere Meinungen? BTW: Bei Köhler steht die dritte Art, P. fuscus auf BY+. Ist das ein neuer Nachweis? LG, Christoph   Ich hab ihn schließlich extern von Frank Köhler begutachten lassen und er bestätigt zweifelsfrei den P. dermestoides! Derzeit expansiv, scheint aber trotzdem der Erstnachweis für BA zu sein. Paul, falls Du die Kontaktdaten von Frank Köhler nicht hast, melde Dich bei mir, so dass Dein Fund offiziell als BA* in die Fauna Germanica kommt. Beste Grüße, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2016-03-28 23:40

Userfoto
 A
 B
 C
# 40419
Direktlink zu Anfrage #40419
 0 Foto gefällt mir | 4 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   777    1 
markusschoen762016-03-26 18:43
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  8138 Rosenheim (BS)
2016-03-25
Anfrage:
25.03.2016 am Ufer der Mangfall bei Bad Aibling im sandigen Uferkies. 470m üNn. Ca.4,5mm. Mit dem fast rechteckig wirkenden Halsschild und passendem Gesamteindruck sollte das der einzige einheimische Vertreter der Untergattung Plataphus, Bembidion prasinum, sein. Leider sieht man auf diesen Fotos das rötliche erste Fühlerglied nicht, hätte aber noch ein Bild, auf dem man dieses erkennt. In diesem Sinne: Frohe Ostern! :-)
Art, Familie:
Bembidion prasinum  Carabidae
Antwort:
  Hallo Markus, ja, dürfte wahrscheinlich Bembidion prasinum sein. Stell mal die weiteren Bilder rein, wäre schön wir würden auf diese Art noch das cf. wegkriegen. LG, Christoph   Hallo Markus und Christoph, ich nehm das cf. mal weg. LG, Fabian
Zuletzt bearbeitet von, am:
FB2016-11-20 17:39

Userfoto
 A
 B
 C
# 40418
Direktlink zu Anfrage #40418
 2 Foto gefällt mir | 5 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   151    54 
Aalbeek2016-03-26 18:29
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  2030 Bad Schwartau (SH)
2016-03-26
Anfrage:
Am 26.03.2016 in Timmendorfer Strand, naturnaher Garten mit vielen Grauen Sandbienen, gesehen. Es werden über die Jahre immer mehr. Heute: 11 Stück. Tendiere zu Meloe violaceus.
Art, Familie:
Meloe proscarabaeus  Meloidae
Antwort:
  Moin Aalbeek, mit Blick auf die Punktierung und den Hinterrand des Halsschildes, würde ich eher an Meloe proscarabaeus denken, der auch viel eher in die Dünenlandschaft passt. Ich lasse zur Sicherheit aber noch mal die anderen drauf schauen. Viele Grüße, klaas  Bin ich auch für! VG Thomas
Zuletzt bearbeitet von, am:
TH2016-03-26 18:50

Userfoto
 A
 B
# 40417
Direktlink zu Anfrage #40417
 2 Foto gefällt mir | 4 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   776 
markusschoen762016-03-26 18:26
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  8138 Rosenheim (BS)
2016-03-25
Anfrage:
25.03.2016 am Ufer der Mangfall bei Bad Aibling im sandigen Uferkies. 470m üNn. 4mm. Sinechostictus decoratus / Bembidion decoratum.
Art, Familie:
Bembidion cf. decoratum  Carabidae
Antwort:
  Hallo Markus, ich denke Sinechostictus decoratus sollte stimmen, aber ich setze lieber mal noch ein cf. - vielleicht bestätigt ein anderer noch. Danke für die Meldung - schöner Fund, wenn auch bei dir in der Region zu erwarten. Viele Grüße, Fabian
Zuletzt bearbeitet von, am:
FB2016-03-26 18:56

Userfoto
# 40416
Direktlink zu Anfrage #40416
 1 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   237 
WolfgangL2016-03-26 18:20
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7834 München-Pasing (BS)
2016-03-26
Anfrage:
Der ist leider nach dem 1. Foto entflohen. Nachträglich geschätzt: 12 mm lang. München, Fürstenrieder Wald, unter Totholz, 26. März 2016 Herzlichen Dank, und viele Grüße, Wolfgang
Art, Familie:
Quedius sp.  Staphylinidae
Antwort:
  Hallo Wolfgang, hier geht es nur bis zur Gattung Quedius. Viele Grüße, Thomas
Zuletzt bearbeitet von, am:
TH2016-03-26 18:52

Userfoto
# 40415
Direktlink zu Anfrage #40415
 0 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   584    14 
Kaugummi2016-03-26 18:15
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5418 Gießen (HS)
2016-03-26
Anfrage:
26.03.2016, Gießen, Stadtrand, Waldrand, Garten, Blüte Schneestolz, 218m, um 3mm. Bestimmbarer Glanzkäfer? Meligethes planiusculus? Vielen Dank für die MÜhe!
Art, Familie:
Meligethes aeneus  Nitidulidae
Antwort:
  Moin Kaugummi, das Allerweltstier Meligethes aeneus ist es. Grünen Glanz haben die aller wenigsten Meligethes. Sie sind fast alle einfach schwarz gefärbt. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2016-03-26 18:49

10786 10787 10788 10789 10790 10791 10792 10793 10794


 Messtischblatt: -
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
ModulSchließen

Erfasste Stadien in Anfrage # 

  

Die hochgeladenen Fotos zeigen folgende Stadien:

           


 

Übernahme der Korrektur in die Datenbank erfolgt nach Freigabe durch das Admin-Team.
up