kerbtier.de
Käferfauna Deutschlands © 2007–2021 Christoph Benisch
DE | EN | Kontakt | Impressum | Datenschutz | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 

Beantwortete Bestimmungsanfragen ansehen


Hier finden Sie von Usern eingereichte Fotos mit den Bestimmungen durch das kerbtier.de-Bestimmungsteam. Nicht alle Arten können nach Foto sicher determiniert werden, manchmal ist auch nur eine Festlegung der Gattung oder Familie möglich. Anfragen an kerbtier.de können auf der Anfrageseite gestellt werden, die Antworten werden nach Bestimmung binnen kurzer Zeit (derzeit durchschnittlich 3 Stunden) hier freigeschaltet.

19
Warteschlange für 
# 303755
# 303757
# 303758
# 303759
# 303760
# 303761
# 303762
# 303764
# 303767
# 303768
# 303769
# 303770
# 303774
# 303775
# 303776
# 303777
# 303778
# 303779*
# 303780*
 
19 warten ⌀ 2 h, davon
1
bearbeitet
18
unbearbeitet
2*
neu
0
in Bearbeitung
0
Rückfragen
11 / 139

8574 8575 8576 8577 8578 8579 8580 8581 8582  

Userfoto
 A
 B
 C
# 86242
 1 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   1.201    22 
kiki692018-03-04 22:41
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  6216 Gernsheim (HS)
2018-03-04
Anfrage:
Guten Abend zusammen, Gott sei Dank ist der Frost vorüber! Heute (04.03.18) beim Hundegassi im Gimbsheimer Sand und 10 Grad plus, dachte ich: warum nicht mal unter einen Stein schauen? Dort fand ich diesen schon sehr fixen Dromius linearis. Schön, so einen hatte ich bisher noch nicht... 5mm. Merci
Art, Familie:
Dromius linearis  Carabidae
Antwort:
  Hallo kiki69, bestätigt als Dromius linearis, heute Paradromius linearis. Danke für die Meldung. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2018-03-04 23:03

Userfoto
 A
 B
# 86241
 1 Foto gefällt mir | 3 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   1 
Norbi2018-03-04 21:13
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  6317 Bensheim (HS)
2018-02-23
Anfrage:
Im Weinberg auf einem Weg. Beim Fotografieren nahm das Teil eine Abwehrhaltung ein wenn man ihm zu nah kam. Die Bilder wurden mit dem Handy gemacht. 23.02.2018 Ca. 3-4 cm lang
Art, Familie:
Carabus sp.  Carabidae
Antwort:
  Moin Norbi, es handelt sich um die Larve eines Großlaufkäfers Gattung Carabus. Mehr ist hier leider nicht zu reißen. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2018-03-04 23:08

Userfoto
 A
 B
# 86240
 6 Foto gefällt mir | 8 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   159    2 
Klaus N2018-03-04 20:42
Land, Datum (Fund):
Spanien  2011-04-23
Anfrage:
Hallo, gibt es dort etwas anderes als Meloe majalis bzw. Berberomeloe majalis? – Andalusien – 23.04.2011 – Viele Grüße, Klaus
Art, Familie:
Berberomeloe majalis  Meloidae
Antwort:
  Moin Klaus, es gibt noch Berberomeloe insignis, die aber nicht die gelblichen bis rötlichen Intersegmentalhäutchen besitzt, dafür aber einen zum Teil auffällig rot gefärbten Kopf. Diese ist aber wohl nur sehr lokal vertreten, während majalis weiter verbreitet zu sein scheint. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2018-03-04 23:06

Userfoto
 A
 B
 C
# 86239
 5 Foto gefällt mir | 4 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   360    22 
Paul Winkler2018-03-04 18:42
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7017 Pfinztal (BA)
2018-03-04
Anfrage:
Hallo, liebe Kerbtierler, vielleicht ging es dem Einen oder Anderen von Euch ähnlich: ich jedenfalls war nach diesen kalten Tagen froh, heute, dem 04.03.2018 bei Sonnenschein endlich wieder mal mit der Kam losziehen zu können. Zunächst dauerte es eine ganze Weile, mich wieder auf die kleinen Tierchen einzustellen, bzw. überhaupt etwas zu enddecken. "Belohnt" wurde ich nach einiger Zeit dann doch, als der nebenstehende kleine Rüssler auf einem Holzhaufen auftauchte. Hätte er sich nicht bewegt, hätte ich ihn nicht entdeckt. Nach einer längeren Geduldsprobe wurde er zunehmend ruhiger und ermöglichte mir ein paar Fotos. Das letzte zeigt ihn vor seinem Unterschlupf, einer eingerollten Rinde. Habe mal in die Galerie geschaut: könnte es sich um Dorytomus rufatus handeln? Mit ca. 3,5mm wäre das im Bereich. Liebe Grüsse Paul
Art, Familie:
Dorytomus taeniatus  Curculionidae
Antwort:
  Hallo Paul, das ist Dorytomus taeniatus, eine der ersten Dorytomus-Arten, die an der ersten warmen Tagen rauskommen (noch früher: D. longimanus). D. rufatus kann es schon deshalb nicht sein, weil diese Art als Ei überwintert. Käfer gibt es erst später im Frühjahr. Viele Grüße, Michael
Zuletzt bearbeitet von, am:
MS2018-03-05 18:44

Userfoto
# 86238
 1 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   1.725    209 
Manfred2018-03-04 15:30
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7216 Gernsbach (BA)
2018-03-04
Anfrage:
Hallo, liebes Käferteam, ein Exochomus quadripustulatus, der die Nächte mit zweistelligen Minusgraden überstanden hat; ca. 4 mm, gefunden heute auf dem Geländer an der Murg in Gernsbach. Vielen Dank und viele Grüße, Manfred
Art, Familie:
Exochomus quadripustulatus  Coccinellidae
Antwort:
  Hallo Manfred, bestätigt als Exochomus quadripustulatus. Danke für die Meldung. Viele Grüße, Corinna
Zuletzt bearbeitet von, am:
CR2018-03-04 15:36

Userfoto
 A
 B
# 86237
 3 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   568    69 
oldbug2018-03-04 13:28
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  4122 Holzminden (HN)
2015-05-24
Anfrage:
Am 24.5.2015 an den Burgberghängen nördlich von Bevern beobachtet, größer als 20mm. Fotos von Andreas Mennigke. Liege ich mit Stenocorus meridianus richtig? Vielen Dank
Art, Familie:
Stenocorus meridianus  Cerambycidae
Antwort:
  Hallo oldbug, bestätigt als Stenocorus meridianus. Danke für die Meldung. Viele Grüße, Corinna
Zuletzt bearbeitet von, am:
CR2018-03-04 15:42

Userfoto
# 86236
 1 Foto gefällt mir | 4 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   1    33 
Alex2018-03-04 11:41
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5233 Remda (TH)
2018-03-04
Anfrage:
Elsbeerbaum. Geschnitten zu Regalbrettern 4cm Stärke. Geschliffen. Behandelt in Wärmekammer. Geölt. Seit ca. 3 Wochen in Warmer Umgebung (Wohnung). Kam aus einem der Löcher im Brett. ca. 7mm Durchmesser, Oval. 04.03.2018
Art, Familie:
Plagionotus arcuatus  Cerambycidae
Antwort:
  Hallo Alex, ich halte das Tier für den Eichenwidderbock Plagionotus arcuatus. In Mittel- und Südeuropa, in Eichenwäldern. Entwicklung an Eiche, seltener an anderen Laubhölzern. Elsbeere als Entwicklungspflanze ist eher ungewöhnlich, ich lasse das Tier daher hier für weitere Meinungen erstmal stehen. LG, Christoph   Ungewöhnlich hell gefärbt, aber möglicherweise noch imorph und nicht ausgefärbt. Ist aber Plagionotus arcuatus. Das er aus Elsbeere geschlüpft ist, spielt keine große Geige. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2018-03-04 15:59

Userfoto
 A
 B
 C
# 86235
 2 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   1.533    37 
Kalli2018-03-04 09:02
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  6118 Darmstadt Ost (HS)
2018-03-03
Anfrage:
Litargus connexus hatte ich schon mal, aber im Nachbar-MTB. Hier kriegt er einen Punkt. 3.3.18, unter Platanenrinde, 3 mm. LG Kalli
Art, Familie:
Litargus connexus  Mycetophagidae
Antwort:
  Hallo Kalli, bestätigt als Litargus connexus und danke für den Punkt. Viele Grüße, Corinna
Zuletzt bearbeitet von, am:
CR2018-03-04 09:07

Userfoto
 A
 B
 C
# 86234
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   1.532 
Kalli2018-03-04 08:57
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  6118 Darmstadt Ost (HS)
2018-03-03
Anfrage:
Unter Platanenrinde sollen ja auch nette Sachen sitzen, deswegen war ich am 3.3.18 mal bei einer neulich entdeckten Platanenallee. Viel habe ich aber nicht gefunden, nur diesen Moderkäfer (2 mm) und einen Mycetophagen. Der hier ist wohl keiner von den einfacher bestimmbaren. Schönen Dank und viele Grüße
Art, Familie:
Latridiidae sp.  Latridiidae
Antwort:
  Hallo Kalli, da hier gar keiner was sagen will und ich immer bei den Gattungen Latridius und Enicmus ins Schwimmen gerate, gebe ich den hier jetzt einfach mal mit der unbefriedigenden Bestimmung Familie Latridiidae frei. Sorry und viele Grüße, Holger
Zuletzt bearbeitet von, am:
HK2018-03-06 00:11

Userfoto
 A
 B
# 86233
 3 Foto gefällt mir | 22 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   1.985    9 
Christoph2018-03-04 01:10
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  8315 Waldshut-Tiengen (BA)
2018-03-04
Anfrage:
Hallo miteinander, lässt sich dieser 6mm lange, vermutlich aus Feuerholz geflüchtete Käfer hier bestimmen? Ich dachte ja anfänglich an einen Melyridae - aber die Fühler passen so gar nicht dazu. Das Tierchen durchwanderte das Wohnzimmer einer Bekannten und befindet sich jetzt in meiner Obhut (zur Not mache ich euch noch ein paar Bilder oder schicke ihn an Interessenten). (04.03.2018) LG und Dank, Christoph
Art, Familie:
Necrobia rufipes  Cleridae
Antwort:
  Hi Christoph, das ist Necrobia rufipes, einer von den Buntkäfern. Ist halt nicht sehr bunt ;). Leider gilt er als Vorratsschädling (er wird unter anderem Rotbeiniger Schinkenkäfer genannt). Die Larven überwintern in Nahrungsvorräten wie Käse oder Schinken, daher würd ich anstelle Deiner Bekannten mal gucken, ob bei ihr da was sein könnte. Ich drück die Daumen, dass er sich bloß verirrt hatte :). Danke für die Meldung! Viele Grüße, Corinna   Ergänzend: er kann, muss aber nicht als Vorratsschädling auftreten. Durchaus möglich, dass er mit Holz rein geschleppt wurde. Eine kurze Überprüfung tut aber nicht weh. Die Art kommt bei uns überall an trockenen Kadavern vor. Wenn also etwas stirbt und sich das Gross der Aaskäfer drüber her gemacht hat, kommt eine Phase im Zerfall des Aases, wo sowohl diese Art, als auch ihre beiden Schwesternarten (Necrobia ruficollis und Necrobia violacea) auftauchen können, nicht selten alle drei zusammen. Dabei dominiert dann eine der drei Arten, die zweite ist noch mehr oder weniger zahlreich vertreten, während die dritte nur sehr vereinzelt zu finden ist. Ich vermute, dass das mit den kleinklimatischen Bedingungen am Kadaver eine Rolle spielt, denn es variiert von Kadaver zu Kadaver. ;-) Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2018-03-04 08:15

Userfoto
 A
 B
# 86232
 1 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   396    266 
mia08172018-03-03 22:35
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  6707 Saarbrücken (SD)
2015-08-01
Anfrage:
Hi, 6707/221 ein Larinus turbinatus, 6-8mm, am 01.08.2015 Püttlingen ehemalige Halde vG Michael
Art, Familie:
Larinus turbinatus  Curculionidae
Antwort:
  Hallo Michael, bestätigt als Larinus turbinatus. Danke für die Meldung. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2018-03-03 23:17

Userfoto
# 86231
 1 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   78    518 
LimosaM2018-03-03 22:30
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  2824 Schneverdingen (HN)
2017-07-27
Anfrage:
27.07.2017 Anastrangalia dubia ? Auf Wiesen-Schafgarbe am Rand von einigen Gehölzen und Moorflächen Vielen Dank und viele Grüße Stella
Art, Familie:
Stenurella melanura  Cerambycidae
Antwort:
  Moin Limosa, das sollte ein Männchen von Stenurella melanura sein. Gattung Anastrangalia kommt hier nicht in Frage. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2018-03-03 23:19

Userfoto
 A
 B
# 86230
 1 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   395    265 
mia08172018-03-03 22:26
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  6607 Heusweiler (SD)
2015-07-25
Anfrage:
Hallo liebes Kerbtier-Team ein Larinus turbinatus, 6-8mm, 25.07.2015 6607/324 Ich habe diesen Käfer irgenwo in meinen Ordnern an falscher Stelle gefunden. Ich hoffe, dass ich diesen Käfer und den Käfer aus der nächsten Anfrage dann an die richtige Stelle verschieben kann. vG Michael
Art, Familie:
Larinus turbinatus  Curculionidae
Antwort:
  Hallo Michael, bestätigt als Larinus turbinatus. Danke für die Meldung. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2018-03-03 23:17

Userfoto
# 86229
 2 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   77    513 
LimosaM2018-03-03 21:53
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  2824 Schneverdingen (HN)
2017-07-27
Anfrage:
27.07.2017 Rhagonycha fulva ? Vielen Dank und viele Grüße Stella
Art, Familie:
Rhagonycha fulva  Cantharidae
Antwort:
  Hallo LimosaM, bestätigt als Rhagonycha fulva. Danke für die Meldung. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2018-03-03 22:07

Userfoto
 A
 B
 C
# 86228
 1 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   43 
Naturguckerhans2018-03-03 20:51
Land, Datum (Fund):
Frankreich  2011-05-26
Anfrage:
Homps/Minervois/Herault 26.05.2011
Art, Familie:
Lepturinae sp.  Cerambycidae
Antwort:
  Hallo Naturguckerhans, hier geht es für mich leider nur bis zur Unterfamilie Lepturinae. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2018-03-04 10:07

Userfoto
# 86227
 1 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   42    71 
Naturguckerhans2018-03-03 20:48
Land, Datum (Fund):
Frankreich  2011-05-11
Anfrage:
Momps/Minervois/Herault 11.05.2011
Art, Familie:
Oedemera flavipes  Oedemeridae
Antwort:
  Hallo Naturguckerhans, hier geht es für mich leider nur bis zur Gattung Oedemera. Eventuell O. flavipes, aber das bleibt unsicher. Ein Männchen. LG, Christoph   Die aufgehellten Vorderschienen sind gut zu erkennen, der Rest ist auch erkennbar farblich etwas verfälscht durch den Aufnahmewinkel. Das ist Oedemera flavipes, Männchen. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2018-03-03 22:23

Userfoto
 A
 B
 C
# 86226
 3 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   158    120 
Klaus N2018-03-03 20:33
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5924 Gemünden am Main (BN)
2015-07-11
Anfrage:
Hallo, Tenebrio sollte passen – Tenebrio molitor ist es wohl, wenn man die Mehrheitsverhältnisse beachtet – aber ich sehe kein klares Ergebnis – 11.07.2015 – Garten am Haus – auf 230m – Viele Grüße, Klaus
Art, Familie:
Tenebrio molitor  Tenebrionidae
Antwort:
  Hallo Klaus, bestätigt als Tenebrio molitor. Danke für die Meldung. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2018-03-03 22:07

Userfoto
 A
 B
 C
# 86225
 2 Foto gefällt mir | 3 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   73 
Dendzo862018-03-03 17:26
Land, Datum (Fund):
Serbien  2018-03-03
Anfrage:
Found 03.03.2018. in Beli potok near Belgrade. Found under pine bark. Long near 6 mm. For me Colydium elongatum.
Art, Familie:
Colydium sp.  Colydiidae
Antwort:
  Hi Dendzo86, confirmed as Colydium elongatum. The species is relatively rare in Germany, don't know the Status in Serbia. Best regards, Holger   Hi Dendzo86, after an internal discussion with Klaas we have to change the name unfortunately in Colydium sp. The reason ist that there is discussion if there are more species in this genus in southern Europe. Also the place were you found the beetle "under pine barkt" is unusual for Colydium elongatum. Sorry and best regards, Holger
Zuletzt bearbeitet von, am:
HK2018-03-04 19:52

Userfoto
 A
 B
 C
# 86224
 4 Foto gefällt mir | 6 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   1    40 
Lindz2018-03-03 17:24
Land, Datum (Fund):
Großbritannien  2018-03-02
Anfrage:
Flew above my head past spotlight landed on mirror late evening during the snow storm outside 02.03.2018 2cm
Art, Familie:
Lixus angustatus  Curculionidae
Antwort:
  Hi Lindz, this is Lixus angustatus. I guess you took it in by taking in Wood for the chimney. Best regards, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2018-03-03 17:58

Userfoto
# 86223
 6 Foto gefällt mir | 5 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   157    8 
Klaus N2018-03-03 15:59
Land, Datum (Fund):
Spanien  2009-04-05
Anfrage:
Hallo, Trichodes octopunctatus ist bestätigt (vgl. # 86222 – Danke Corinna!) – Aber geht auch der Rest? – Ich hatte mir mal Tropinota hirta/squalida als Anhaltspunkt notiert – an Affodil – etwas großzügiger zugeschnitten, um den Lebensraum anzudeuten – Andalusien – Montejaque – auf 750m – 05.04.2009 – Viele Grüße, Klaus
Art, Familie:
Tropinota squalida  Scarabaeidae
Antwort:
  Hallo Klaus, in diesem Fall handelt es sich um Tropinota squalida. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2018-03-03 16:25

Userfoto
# 86222
 8 Foto gefällt mir | 3 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   156    6 
Klaus N2018-03-03 15:27
Land, Datum (Fund):
Spanien  2009-04-05
Anfrage:
Hallo, Trichodes octopunctatus scheint mir machbar zu sein – an Affodil – Andalusien – Montejaque – auf 750m – 05.04.2009 – Viele Grüße, Klaus
Art, Familie:
Trichodes octopunctatus  Cleridae
Antwort:
  Hallo Klaus, richtig, der ist es. Hach, ist der schön! Viele Grüße, Corinna
Zuletzt bearbeitet von, am:
CR2018-03-03 15:49

Userfoto
 A
 B
# 86221
 6 Foto gefällt mir | 6 Antwort gefällt mir | 1  
Eingereicht von, am:   155    71 
Klaus N2018-03-03 14:24
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5924 Gemünden am Main (BN)
2015-03-25
Anfrage:
Hallo – 25.03.2015 – falls sich Dytiscus marginalis ohne US bestätigen lässt, könnte man die Bilder auch als eine Ergänzung zur Anfrage # 21849 vom 9.3. 2015 sehen – im selben Gartenteich in Ortsrandlage – auf 230m – Viele Grüße, Klaus
Art, Familie:
Dytiscus marginalis  Dytiscidae
Antwort:
  Hallo Klaus, Dytiscus marginalis lässt sich problemlos bestätigen. Das Weibchen ist sogar schon gekittet, so dass die beiden das Wichtigste wohl schon geschafft haben. Danke für die Meldung. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2018-03-03 14:29

Userfoto
# 86220
 1 Foto gefällt mir | 4 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   223    170 
Babsi2018-03-03 11:59
Land, Datum (Fund):
Österreich  2016-08-07
Anfrage:
Totes Lucanus cervus - Weibchen? ca 20 mm 07.08.2016 Tullner Au/NÖ Danke und liebe Grüße, Babsi
Art, Familie:
Prionus coriarius  Cerambycidae
Antwort:
  Moin Babsi, nö, das ist zwar ein Weibchen, aber eins von Prionus coriarius, dem Sägebock. Allerdings genau so platt, wie es ein Hirschkäferweibchen in der gleichen Situation wäre. ;-) Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2018-03-03 12:08

Userfoto
# 86219
 2 Foto gefällt mir | 7 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   222    132 
Babsi2018-03-03 11:58
Land, Datum (Fund):
Österreich  2016-08-07
Anfrage:
Anoplotrupes stercorosus oder Trypocopris vernalis? ca. 15 mm 07.08.2016 Tullner Au/NÖ Danke und liebe Grüße, Babsi
Art, Familie:
Trypocopris vernalis  Geotrupidae
Antwort:
  Hallo Babsi, das ist Trypocopris vernalis. Vergleich mal die Flügeldecken. Bei Gattung Trypocopris glatt, praktisch ohne Rippen (diese stellen sich nur noch als ganz feine "Nervenbahnen" (es sind keine Nervenbahnen) auf den Flügeldecken dar), bei Anoplotrupes sind die Rippen mehr als deutlich. Bei Trypocopris musst Du nur dahin gehend auf der Hut sein, dass im Gebirge neben vernalis noch alpinus und pyrenaeus vorkommen. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2018-03-03 12:10

Userfoto
# 86218
 1 Foto gefällt mir | 6 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   221    39 
Babsi2018-03-03 11:55
Land, Datum (Fund):
Österreich  2016-08-07
Anfrage:
Dermestes murinus? ca 7 mm 07.08.2016 Tullner Au, Niederösterreich Danke und liebe Grüße, Babsi
Art, Familie:
Dermestes laniarius  Dermestidae
Antwort:
  Moin Babsi, das sollte meiner Meinung nach eher Dermestes laniarius sein, aber da dürfen die anderen auch noch ihren Senf zu abgeben. Viele Grüße, Klaas   Hallo Babsi, dann drücke ich mal die Senftube aus. Bei D. murinus ist die weiße Behaarung in Flecken angeordnet, was den scheckig aussehen läßt. Außerdem hat der Kopf dieser Art keine / oder so gut wie keine gelbe Behaarung. Hier haben wir keine Flecken und einen goldenen Schädel. Alles was man sieht passt aber gut zu Dermestes laniarius, wie Klaas bereits geschrieben hat. Noch ein Hinweis am Schluss, bei Dermestes ist es immer günstig, wenn man ein Bild der Unterseite hat, dann ist es meist ganz einfach. Gruß
Zuletzt bearbeitet von, am:
HK2018-03-03 13:05

8574 8575 8576 8577 8578 8579 8580 8581 8582


 Messtischblatt: -
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
ModulSchließen

Erfasste Stadien in Anfrage # 

  

Die hochgeladenen Fotos zeigen folgende Stadien:

           


 

Übernahme der Korrektur in die Datenbank erfolgt nach Freigabe durch das Admin-Team.
up