kerbtier.de
Käferfauna Deutschlands © 2007–2021 Christoph Benisch
DE | EN | Kontakt | Impressum | Datenschutz | RSS
Banner kerbtier.de kTitelgrafik
 

Beantwortete Bestimmungsanfragen ansehen


Hier finden Sie von Usern eingereichte Fotos mit den Bestimmungen durch das kerbtier.de-Bestimmungsteam. Nicht alle Arten können nach Foto sicher determiniert werden, manchmal ist auch nur eine Festlegung der Gattung oder Familie möglich. Anfragen an kerbtier.de können auf der Anfrageseite gestellt werden, die Antworten werden nach Bestimmung binnen kurzer Zeit (derzeit durchschnittlich 2 Stunden) hier freigeschaltet.

3
Warteschlange für 
# 295321
# 295329
# 295370
 
3 warten ⌀ 3 h
1
unbearbeitet (*neu)
0
Bearbeitung
2
bearbeitet
0
Rückfragen
8 beantwortet (181 gestern)

11482 11483 11484 11485 11486 11487 11488 11489 11490  

Userfoto
 A
 B
# 2792
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   37    1 
Mr. Pampa2013-03-05 16:14
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  2325 Niendorf (SH)
2013-03-05
Anfrage:
Funddaten: Deutschland, Schleswig-Holstein, Schenefeld bei Hamburg, 5. März 2013, eigene Freilandfotos. Borkenkäfer ja - Lagerung von Fichten- und Kiefernholz im Garten - aber dann? Bitte ID - Danke MTB: 2325
Art, Familie:
Hylurgops palliatus  Scolytidae
Antwort:
  Hallo Mr. Pampa, das sollte Hylurgops palliatus sein, der ganz typisch schon an den ersten warmen Tagen des Jahres schwärmt. Die seltenere Schwesterart H. glabratus kommt bei Euch in SH nicht vor. Potentielle Verwechslungsarten in der Gattung Hylastes, so dass eine kleine Restunsicherheit bleibt, aber wirklich nur eine ganz kleine. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-03-05 21:50

Userfoto
 A
 B
 C
# 2791
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   16    17 
ZiUser2013-03-04 22:02
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  3549 Herzfelde (BR)
2011-06-03
Anfrage:
am 03.06.2011, zum GEO-Tag der Artenvielfalt, im NSG Löcknitztal östl. von Berlin. Auf einer quelligen Feuchtwiese auf Bistorta officinalis. Der sieht mir irgendwie klarer einfach nach Cetonia aurata aus, oder ?
Art, Familie:
Cetonia aurata  Scarabaeidae
Antwort:
  Hallo ZiUser, auch der ist für mich Cetonia aurata. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-03-04 22:07

Userfoto
 A
 B
# 2790
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   15    16 
ZiUser2013-03-04 21:58
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  6913 Oberotterbach (PF)
2010-04-11
Anfrage:
am 11.04.2010, früh im Jahr, Garten in Schweigen. Sieht sehr haarig aus, evtl. ist er ja "ganz frisch". Habe leider keine Idee, wie man den "Gewöhnlichen" Rosenkäfer Cetonia aurata von z.B. Protaetia cuprea unterscheiden kann. Zumal Bild 2 wirklich sehr unscharf ist. Könnt ihr vielleicht einen Tipp geben ?
Art, Familie:
Cetonia aurata  Scarabaeidae
Antwort:
  Hallo ZiUser, das sollte Cetonia aurata sein. Einfach die Unterseite fotographieren: Ist der Mesosternal-Fortsatz kugelrund: C. aurata. Wenn abgeflacht sattelförmig: Protaetia sp. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-03-04 22:05

Userfoto
 A
 B
 C
# 2789
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   14    17 
ZiUser2013-03-04 19:53
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  7623 Mehrstetten (WT)
2012-06-17
Anfrage:
gefunden am 17.06.2012, Schwäbische Alb, NSG Beutenley, südl. Münsingen / Hofgut Hopfenburg. Danke für die Hilfe gestern, hier nopch eine der letzten "Altlasten" aus den Vorjahren - ich denke das ist Stenurella melanura. Dank für einen kurzen Kommentar.
Art, Familie:
Stenurella melanura  Cerambycidae
Antwort:
  Moin User, richtig bestimmt, ein Männchen. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2013-03-04 20:41

Userfoto
 A
 B
 C
# 2788
 1 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   66 
Vera2013-03-04 16:20
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  3622 Barsinghausen (HN)
 Kein Funddatum geparst. Bitte Webmaster kontaktieren!
Anfrage:
Hallo an das Bestimmungsteam! Dieser Kleine krabbelte mir als der 2te Käfer dieses Jahres (der 1. war ein Siebenpunkt :-) über den Weg, also die Terrasse. Ich tendiere zu Sitona lepidus, weiß aber, dass Sitona häufig nicht zu knacken sind. Vielleicht geht aber doch was..? Vielen Dank und liebe Grüße!
Art, Familie:
Sitona cf. puncticollis  Curculionidae
Antwort:
  Hallo Vera, hier kommen zwei Arten in Frage: Eine, S. lepidus hast Du selbst schon erkannt (gut!). Die andere ist S. puncticollis. Letztere hat marginal längsstreifigere Flügeldecken, die hellen Längsstreifen des Halsschilds sind deutlicher und die Rüsselfurche erreicht nicht das Niveau das Augenhinterrands. Das alles ist an den Fotos je nach Perspektive schwer zu beurteilen. Ich tendiere zu S. puncticollis, aber letzte Sicherheit könnte ich Dir hier nur am Tier selbst geben. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-03-04 20:41

Userfoto
 A
 B
# 2784
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   13    13 
ZiUser2013-03-03 18:36
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  6716 Germersheim (PF)
2012-06-04
Anfrage:
gefunden am 04.06.2012 auf einer trockenen Brache südöstl. Mechtersheim. Trotz der schlechten Fotos denke ich auch hier an Clytra laeviuscula, insbesondere wg. der Stellung der je 2 großen und kleinen schwarzen Punkte - oder reicht das nicht ?
Art, Familie:
Clytra laeviuscula  Chrysomelidae
Antwort:
  Moin User, die Größe und Stellung der beiden Flecken ist nur bedingt brauchbar, da beide Arten durchaus variabel in der Größe dieser Flecken sind. Ausschlaggebender sind hier Rotfärbung und Punktierung des Halsschildes. Die Rotfärbung ist verfälscht, weil unterbelichtet, aber der Halsschild glänzt sehr stark, womit die Punktierung fein und weitläufig ist und man somit bei C. laeviuscula, wie von Dir vermutet, ankommt. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2013-03-03 20:23

Userfoto
 A
 B
 C
# 2783
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   12    6 
ZiUser2013-03-03 18:25
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  6915 Wörth am Rhein (PF)
2012-05-04
Anfrage:
gefunden am 04.05.2012, Mischwald nöstl. Kandel. Die Fotos sind zwar nicht optimal und der Kollege hat auch schon etwas gelitten, aber wg. der roten oberen Beinglieder und der Färbung des Halsschildes denke ich eher an Cantharis rustica als an C. fusca. Ist das ausreichend ?
Art, Familie:
Cantharis rustica  Cantharidae
Antwort:
  Moin User, Cantharis rustica ist hier richtig. Siehe Halsschildfleck und Beinfärbung. Viele Grüße, klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2013-03-03 20:21

Userfoto
 A
 B
# 2782
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   11    11 
ZiUser2013-03-03 18:09
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  6616 Speyer (PF)
2012-05-26
Anfrage:
am 26.05.2012, Haderwiesen westl. Speyer. Wg. der schwarzen Sppitzen am Flügelende denke ich auch hier mit Chrysomela populi korrekt zu liegen. Reicht das aus ?
Art, Familie:
Chrysomela populi  Chrysomelidae
Antwort:
  Hallo ZiUser, auch hier ganz eindeutig Chrysomela populi. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-03-03 18:17

Userfoto
 A
 B
 C
# 2781
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   10    10 
ZiUser2013-03-03 18:03
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  6913 Oberotterbach (PF)
2009-05-09
Anfrage:
gefunden am 09.05.2009, auf einer Feuchtwiese Nähe Flugplatz Schweighofen. Ich denke, die Fotos reichen, um ihn als Chrysomela populi von salici und tremuli abgrenzen zu können.
Art, Familie:
Chrysomela populi  Chrysomelidae
Antwort:
  Hallo ZiUser, mit der schwarzen Flügeldeckenspitze nun eindeutig als Chrysomela populi zu identifizieren. An Pappel und Weide. Grüße, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-03-03 18:16

Userfoto
# 2780
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   9    12 
ZiUser2013-03-03 17:46
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  6814 Landau in der Pfalz (PF)
2012-06-06
Anfrage:
Trotz des nicht optimalen Fotos, ich denke Clytra laeviuscula vor uns zu haben. Gefunden am 06.06.2012 auf dem Kleinen Kalmit westl. Landau, auf Tanacetum corymbosum.
Art, Familie:
Clytra laeviuscula  Chrysomelidae
Antwort:
  Hallo ZiUser, aufgrund der ausgedehnten hinteren schwarzen Flecken auf den Flügeldecken eindeutig Clytra laeviuscula. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-03-03 18:12

Userfoto
 A
 B
# 2779
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   8    6 
ZiUser2013-03-03 17:33
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  6317 Bensheim (HS)
2008-07-06
Anfrage:
06.07.2008, Kräutergarten Kloster Lorsch - ich denke das ist der Gewöhnliche Bienenkäfer - Trichodes apiarius. Über eine kurze Bestätigung würde ich mich freuen.
Art, Familie:
Trichodes apiarius  Cleridae
Antwort:
  Hallo ZiUser, korrekt bestimmt als Gemeiner Bienenkäfer Trichodes apiarius, auch Bienenwolf genannt. In Europa, Nordafrika, Kleinasien, Kaukasus. Larven räuberisch in den Nestern von Solitärbienen wie auch in Bienenstöcken. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-03-03 18:13

Userfoto
 A
 B
 C
# 2778
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   7    4 
ZiUser2013-03-03 17:19
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  6616 Speyer (PF)
2012-05-20
Anfrage:
20.05.2012, Haderwiesen westl. Speyer - dann tippe ich auch hier auf Stenurella nigra, insbes. beim 2. Bild ist der rötliche Leib auch gut erkennbar.
Art, Familie:
Stenurella nigra  Cerambycidae
Antwort:
  Hallo ZiUser, ja, auch hier eine Stenurella nigra. Europa, ohne den hohen Norden, bis Kleinasien und Iran. Entwicklung in Laubhölzern. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-03-03 18:10

Userfoto
 A
 B
 C
# 2777
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   25 
Mario2013-03-03 14:44
Land, Datum (Fund):
Dänemark  2013-03-03
Anfrage:
Hallo zusammen, diese Käferlarve saß heute unter der Rinde eines Zaunpfahls (vermutlich Eiche). Fundort ist ein Heidegebiet im südlichen Dänemark direkt hinter der dänischen Grenze (Stormens Hav in der Fröslev Plantage). Kann man die Larve näher zuordnen? Vielen Dank schonmal und viele Grüße, Mario
Art, Familie:
Rhagium sp.  Cerambycidae
Antwort:
  Hallo Mario, es sollte sich um eine Bockkäfer-Larve handeln, aber frag mich nicht um welche. Vielleicht wissen ja meine Co-Admins mehr. LG, Christoph   Sollte eine der Rhagium-Arten und somit am ehesten Rhagium mordax sein. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2013-03-03 20:24

Userfoto
 A
 B
# 2776
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   22 
Dennis2013-03-03 13:46
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  6436 Sulzbach-Rosenberg Nord (BN)
2013-03-02
Anfrage:
Hallo! Oberpfalz, 2.März. Aus einem Weiher hab ich diesen Schwimmkäfer gefischt. Größe: 4-5mm. Gattung Hydroporus? Meine Vermutung: Hydroporus rufifrons. Der Käfer hat eine dunkelrötliche Färbung, die Seiten des Halsschildes sind gelbrot. Der Halsschild hat eine Einkerbung vor den Flügeldecken. Beim 2.Bild sieht man leicht eine rötliche Zeichnung, die vom Rand ins innere der dunklen Flügeldecken geht. Zwischen den Augen ist er ebenfalls rötlich.
Art, Familie:
Hydroporus sp.  Dytiscidae
Antwort:
  Moin Dennis, Hydroporus kann man guten Gewissens stehen lassen. Welche der vielen in Frage kommenden Arten es ist, aber anhand dieser Fotos nicht. Ich könnte nicht mal sagen, ob es überhaupt anhand von Fotos ginge. Die Bilder betrachtend würde ich übrigens eher denken, dass es sich um zwei völlig unterschiedliche Tiere und vermutlich um zwei unterschiedliche Arten handelt. Viele Grüße, Klaas
Zuletzt bearbeitet von, am:
KR2013-03-03 20:19

Userfoto
# 2775
 1 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   2    5 
Hopeman2013-03-03 13:43
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  2344 Rosenow (MV)
2013-03-03
Anfrage:
Hallo Leute, nachdem sich endlich wieder die Sonne zeigt kommen auch gleich die ersten Frühlingsboten. Für mich sind das immer die Ölkäfer. Bin mir nicht ganz sicher ob es sich um Meloe proscarabeus handelt!? Foto habe ich heute gemacht :)
Art, Familie:
Meloe proscarabaeus  Meloidae
Antwort:
  Hallo Hopeman, korrekt, es handelt sich um ein Männchen von Meloe proscarabaeus (verdickte und deformierte Fühler sowie grob punktierten Halsschild beachten). Zeitig dran, Aktivität geht von Anfang März bis Juni, mit Hauptzeit von April bis Mai. Paläarktisch verbreitet, Nordafrika, Europa, bis Ostasien und Japan. Häufigste Meloe-Art in Deutschland. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-03-03 15:01

Userfoto
 A
 B
# 2774
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   6    3 
ZiUser2013-03-03 12:52
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  6616 Speyer (PF)
2012-06-27
Anfrage:
Wiese am Ranschgraben westl. Speyer, auf Carex tomentosa, 27.06.2012. Ich würde das auch zu den Bockkäfern stellen, habe aber ansonsten keine Idee - wäre schön wenn jemand weiterhelfen könnte.
Art, Familie:
Stenurella nigra  Cerambycidae
Antwort:
  Hallo ZiUser, ja der gehört zu den Bockkäfern. Schön, dass Du die seitliche Aufnahme dabei hast. Der rote Hinterleib kennzeichnet ihn als Stenurella nigra. Der oberflächlich ähnliche Leptura aethiops ist komplett schwarz. In ganz Deutschland zu Hause und in den Monaten Juni/Juli auf Blüten zu finden. Die Larven entwickeln sich in Laubhölzern. lg gernot
Zuletzt bearbeitet von, am:
GM2013-03-03 13:10

Userfoto
 A
 B
 C
# 2773
 1 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   5    3 
ZiUser2013-03-03 12:43
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  6814 Landau in der Pfalz (PF)
 Kein Funddatum geparst. Bitte Webmaster kontaktieren!
Anfrage:
Kleiner Kalmit westl. Landau, auf Tanacetum corymbosum. Nachdem ich beim letzten mal bei der Art danebenlag (als absoluter Laie und Neu-Einsteiger) denke ich hier wieder an den Echten Schenkelkäfer (Oedemera podagrariae), bin mir diesmal auch sicherer - liege ich denn jetzt richtig ?
Art, Familie:
Oedemera podagrariae  Oedemeridae
Antwort:
  Hallo ZiUser, hier bist Du Dir zu Recht sicher. Ein Oedemera podagrariae Männchen mit der typischen Bein-Färbung. Überall in Deutschland. lg gernot
Zuletzt bearbeitet von, am:
GM2013-03-03 13:03

Userfoto
 A
 B
# 2772
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   4    5 
ZiUser2013-03-02 19:04
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  6913 Oberotterbach (PF)
 Kein Funddatum geparst. Bitte Webmaster kontaktieren!
Anfrage:
Schweigener Sonnenberg. Das Bild ist etwas unübersichtlich, da es wohl ein Paar zeigt. Ich denke aber an den Echten Schenkelkäfer (Oedemera podagrariae) - liege ich hier richtig ?
Art, Familie:
Stenopterus rufus  Cerambycidae
Antwort:
  Hallo ZiUser, das ist ein Pärchen vom Braunrötlichen Spitzdeckenbock Stenopterus rufus. Thermophil. Mittel- und Südeuropa. Fehlt in Fennoskandinavien, auf den Britischen Inseln und in Nordafrika. Einzige Art der Gattung in Deutschland. In Südeuropa wird die Gattung artenreicher. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-03-02 19:43

Userfoto
 A
 B
 C
# 2771
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   3    7 
ZiUser2013-03-02 17:21
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  6913 Oberotterbach (PF)
2008-05-05
Anfrage:
05.05.2008, Schweigen/Südpfalz. Ich denke das ist der Kleine Heldbock (Cerambyx scopolii). Bestätigung wäre nett.
Art, Familie:
Cerambyx scopolii  Cerambycidae
Antwort:
  Hallo ZiUser, korrekt bestimmt als Cerambyx scopolii, die kleinste und häufigste Art dieser Gattung in Mitteleuropa. Die Larve entwickelt sich im Holz verschiedener Laubbäume. Die Imagines erscheinen im Mai und können u.a. auf blühenden Sträuchern und Klafterholz beobachtet werden. Europa, Nordafrika, Kleinasien bis Kaukasus. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-03-02 19:01

Userfoto
# 2770
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   8    2 
GerKlein2013-03-01 16:46
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5927 Schweinfurt (BN)
2012-05-14
Anfrage:
14.5.2012 bitte um Bestimmung. Vielen Dank und schöne Grüße GerKlein
Art, Familie:
Calosoma inquisitor  Carabidae
Antwort:
  Hallo GerKlein, das ist Calosoma inquisitor, der "kleine Puppenräuber". In Laubwäldern auf der Jagd nach Raupen anzutreffen. In ganz Deutschland verbreitet. lg gernot
Zuletzt bearbeitet von, am:
GM2013-03-01 17:29

Userfoto
# 2769
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   7    6 
GerKlein2013-03-01 16:43
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5927 Schweinfurt (BN)
2012-05-14
Anfrage:
14.5.2012 am Waldrand, meine Vermutung Lebtura rubra? VG GerKlein
Art, Familie:
Stenocorus meridianus  Cerambycidae
Antwort:
  Hallo GerKlein, hier handelt es sich um den Variablen Stubbenbock Stenocorus meridianus. Die seltenere Schwesterart S. quercus hat ein kürzeres 5. Fühlerglied. In ganz Europa, einschließlich der britischen Inseln, bis Kleinasien und Kaukasus verbreitet. Larve in verschiedenen Laubhölzern. Nicht selten. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-03-01 19:44

Userfoto
 A
 B
# 2768
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   52    2 
Eugen2013-03-01 16:18
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5627 Bad Neustadt an der Saale (BN)
2012-10-19
Anfrage:
Hallo zusammen, ist das eindeutig Paederus littoralis? Gefunden am 19.10.12 an meiner Hauswand, geschätzte Größe 8 mm. Vielen Dank Eugen
Art, Familie:
Paederus littoralis  Staphylinidae
Antwort:
  Hallo Eugen, ja ich denke das ist er. Der kugelig gewölbte Halsschild, der ungefähr genauso lang wie breit ist zusammen mit der Färbung der Beine weisen für mich stark darauf hin. Aber da sollte zur Absicherung doch noch eine Zweitmeinung her. lg gernot
Zuletzt bearbeitet von, am:
GM2013-03-01 16:37

Userfoto
# 2767
 0 Foto gefällt mir | 1 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   51    1 
Eugen2013-03-01 15:39
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5627 Bad Neustadt an der Saale (BN)
2012-10-17
Anfrage:
Hallo zusammen, bin mir nicht hundertprozentig sicher. Vielleicht Oulema gallaeciana? Größe geschätzte 5 mm, gefunden am 17.10.12 an meiner Hauswand. Vielen Dank Eugen
Art, Familie:
Necrobia violacea  Cleridae
Antwort:
  Hallo Eugen, nein Oulema ist das nicht - noch nicht einmal ein Blattkäfer. Der gehört in die Familie Cleridae (Buntkäfer). Ich vermute mal dass es der recht häufige Necrobia violacea sein wird, aber es gibt noch ähnliche Arten (z.B. Gattung Korynetes) und anhand dieses Fotos wage ich da keine genaue Bestimmung. lg gernot   Mit einer kleinen Restunsicherheit die von Gernot vermutete Necrobia violacea. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-03-01 19:50

Userfoto
 A
 B
 C
# 2766
 0 Foto gefällt mir | 2 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   50 
Eugen2013-03-01 15:08
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  5627 Bad Neustadt an der Saale (BN)
2012-10-17
Anfrage:
Hallo zusammen, diesen Rüssler fand ich am 17.10.12 an meiner Hauswand, geschätzte Größe 3 mm. Ist anhand der Bilder eine Artbestimmung möglich? Vielen Dank Eugen
Art, Familie:
Omphalapion sp.  Apionidae
Antwort:
  Hallo Eugen, die Fotos sind leider nicht besonders scharf. Aufgrund des seitlich recht kräftig gerundeten Halsschilds sollte es ein Vertreter der Gattung Omphalapion sein, O. dispar oder O. hookerorum. Sind allerdings max. 2.3 mm groß (ohne Rüssel). LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-03-01 20:29

Userfoto
# 2764
 0 Foto gefällt mir | 0 Antwort gefällt mir | 0  
Eingereicht von, am:   13    3 
Juergen2013-03-01 13:23
Land, MTB, Datum (Fund):
DE  6117 Darmstadt West (HS)
2011-05-10
Anfrage:
10.05.2011; 18:13 - beim aufräumen der HD entdeckt
Art, Familie:
Gonodera luperus  Alleculidae
Antwort:
  Hallo Jürgen, der gehört zu den Alleculidae. Es ist Gonodera luperus. Südliches Nordeuropa bis Südeuropa. In Deutschland im ganzen Gebiet auf blühendem Gebüsch an Waldrändern, häufig. LG, Christoph
Zuletzt bearbeitet von, am:
CB2013-03-01 20:05

11482 11483 11484 11485 11486 11487 11488 11489 11490


 Messtischblatt: -
Schließen
Schließen
Schließen
Schließen
ModulSchließen

Erfasste Stadien in Anfrage # 

  

Die hochgeladenen Fotos zeigen folgende Stadien:

           


 

Übernahme der Korrektur in die Datenbank erfolgt nach Freigabe durch das Admin-Team.
up